Endlich angekündigt: Der neue Mac Pro kommt

Im April 2017 erstmals angekündigt, auf der WWDC-Keynote endlich vorgestellt: Der neue Mac Pro. Natürlich bewirbt Apple das Konzept als "den leistungsfähigsten Mac, den wir jemals hergestellt haben" – alles andere war angesichts der langen Vorlaufzeit auch nicht zu erwarten. Anders als im Vorfeld oft spekuliert handelt es sich beim Mac Pro nicht um einen Würfel-Bausatz, sondern einen Tower. Dieser lässt sich in einer Art Rack-System um weitere Module erweitern. Die Hardware findet also im Gehäuse selbst Platz, der Nutzer kann die Komponenten auswechseln. Erweiterungs-Module werden im Rahmen montiert, außerdem gibt es acht interne PCIe-Steckplätze.


Die technischen Daten
Zum Einsatz kommt ein Xeon-Prozessor der neusten Generation – und zwar mit bis zu 28 Kernen. Maximal 1,5 TB interner Arbeitsspeicher sind möglich, zum Einsatz kommt ECC-RAM mit 2933 MHz in maximal 12 DIMM-Slots. An Anschlüssen bietet der neue Mac Pro 2x Thunderbolt 3, 2x USB-A, einen herkömmlichen Klinkenstecker (3,5mm), 2x 10 GB Ethernet, 1x zusätzlich PCIe (x16) mit DisplayPort und Stromversorgung.


Bei der Standard-Grafikkarte handelt es sich um Radeon Pro 580X. Optional gibt es auch eine Radeon Pro Vega II mit 32 GB HBM2-Speicher. Extra für den professionellen Videobereich gibt es eine besondere Erweiterungskarte namens "Afterburner", das aus dem Mac Pro ein "Monster" mache, wie es auf der Präsentation heißt. Wenn die Karte zum Einsatz kommt, kann der Mac Pro drei Streams in 8K oder 12 Streams in 4K gleichzeitig wiedergeben.


Viel Netzteil, viel Wärme
Die Stromversorgung hat es ebenfalls in sich, das Netzteil leistet bis zu 1,4kW. Die enorme Abwärme der vielen Prozessoren sowie leistungsstarken Grafikkarte wird über ein Modul namens "MPX" (Grafik), drei große sowie einen weiteren riesigen Lüfter abgeführt. Trotzdem arbeitet das Gerät genauso leise wie ein iMac Pro.


Maxon gab angesichts der Vorstellung des neuen Mac Pro übrigens bekannt, dass man Redshift auch für den Mac anbieten wolle. Gleichzeitig sagten Unity, Pixar und Foundry ebenfalls Unterstützung zu. Apple stellt dem Mac Pro auch ein neues Display zur Seite, dem wir eine gesonderte Meldung widmen.

Die Preise
Die günstigste Ausführung des neuen Mac Pro liegt bei 5999 Dollar, also bei 1000 Dollar mehr als der iMac Pro. Zu den weiteren Ausstattungsoptionen äußerte sich Apple noch nicht. Die Auslieferung soll "im Herbst" anlaufen.

Kommentare

Steffen Stellen03.06.19 20:57
Wie war das noch mal mit dem Stacked Mini = modulares System? Was für ein Glück, dass dieser Quatsch nicht umgesetzt wurde.
+8
birphborph03.06.19 20:59
2 USB A Ports sind schon sehr wenig. Ich glaube er sagte, dass auf der Oberseite noch einer oder ein paar Ports sind.
+1
Mia
Mia03.06.19 21:00
birphborph

War auf den Bilder zu sehen. Auf der oberen Seite waren noch zwei Ports.
+8
dam_j
dam_j03.06.19 21:00
birphborph
2 USB A Ports sind schon sehr wenig. Ich glaube er sagte, dass auf der Oberseite noch einer oder ein paar Ports sind.

2x TB3
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
+3
dam_j
dam_j03.06.19 21:01
Was leider mit keinem Wort erwähnt wurde ist Festplattenspeicher...
Ich stelle mir doch keinen HDD-Tower neben den Mac-Tower !
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
-4
AppleUser2013
AppleUser201303.06.19 21:01
Ich kopier einfach nochmal die Message rein, die ich im Thread geschrieben habe....

wow, soviel zum modularen Mac Pro...

Und dann 5999 Euro ausrufen für ne Lowend Grafikkarte und 256GB SSD ... WTF....

Ich glaub nicht, daß soviele PCIe Slots soviel kosten....

Apple hat heute wieder mal bewiesen, daß ihre großen Ankündigungen einfach nicht wahr sind...
Großes Gelaber...mehr nicht und Vega 2 (Navi) ist die schnellste Grafikkarte der Weilt????
Der größte Witz ever... AMD sagt selber, daß sie mit Navi den MidClass Bereich angreifen wollen....(2060 und 70)...
Und dann lügt uns Apple vor Vega 2 wäre die schnellste Graka der Welt.... (2080 TI, Titan... Dies sind schnelle Grakas, aber nicht AMD, weil sie überhaupt nicht diesen Markt Highend erorbern wollen)....Schade

Aber insane and awesome... Also wenn die 8 Core Variante 5999 (6999 Euro) kosten soll, wieviel wird wohl die 28 Core Xeon Version kosten mit 256 GB SSD und AMD Low end Karte...
Apple lebt in einer anderen Welt
-7
verstaerker
verstaerker03.06.19 21:03
Autodesk, Foundry, Redshift Support!

Hammer Mac!
+1
gorgont
gorgont03.06.19 21:04
5999 USD + 4999 USD pro Display ... WTF
Nichts für mich, aber ein Pro Gerät wird das schon sein... hoffe ich...
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
0
SpaceBoy
SpaceBoy03.06.19 21:05
9 Jahre nach der letzten Käsereibe kommt das als revolutionär gehypte Update... sorry, aber diesen MacPro hätte man auch mit einer konstanten Evolution haben können!
+8
dam_j
dam_j03.06.19 21:06
AppleUser2013
Ich kopier einfach nochmal die Messag rein, die ich im Thread geschrieben....

wow, soviel zum modularen Mac Pro...

Und dann 5999 Euro ausrufen für ne Lowend Grafikkarte und 256GB SSD ... WTF....

Ich glaub nicht, daß soviele PCIe Slots soviel kosten....

Apple hat heute wieder mal bewiesen, daß ihre großen Ankündigungen einfach nicht wahr sind...
Großes Gelaber...mehr nicht und Vega 2 (Navi) ist die schnellste Grafikkarte der Weilt????
Der größte Witz ever... AMD sagt selber, daß sie mit Navi den MidClass Bereich angreifen wollen....(2060 und 70)...
Und dann lügt uns Apple vor Vega 2 wäre die schnellste Graka der Welt.... (2080 TI, Titan... Dies sind schnelle Grakas, aber nicht AMD, weil sie überhaupt nicht diesen Markt Highend erorbern wollen)....Schade


Eine 2080Ti ist vielleicht beim Gaming schneller aber ich glaube nicht das das beim MacPro im Fokus stehen dürfte. Auch die Aussage welche von AMD zitiert wird bezieht sich auf den Gaming / Konsumer Bereich welcher hier wieder nicht Zielgruppe ist.

Und ja auch finde die Kiste zu teuer, aber wer hat bei Apple das letzte Mal gedacht; "Oh, günstig" ?!?
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
+25
verstaerker
verstaerker03.06.19 21:06
AppleUser2013

Großes Gelaber...mehr nicht und Vega 2 (Navi) ist die schnellste Grafikkarte der Weilt????
Priced the same as the Nvidia GeForce RTX 2080, while delivering comparable performance – albeit without Nvidia Turing’s ray tracing or DLSS features – the Radeon VII has ensured that 2019 will be an exciting year for the best graphics cards.
+4
verstaerker
verstaerker03.06.19 21:08
SpaceBoy
9 Jahre nach der letzten Käsereibe kommt das als revolutionär gehypte Update... sorry, aber diesen MacPro hätte man auch mit einer konstanten Evolution haben können!
Okay Apple hats m it dem letzten Mac Pro verkackt. Haben se zugegeben. Jetzt sind sie wieder auf dem richtigen Track!
+14
AppleUser2013
AppleUser201303.06.19 21:08
Stimmt AMD ist ja soviel schneller mit ihren stromhungrigen langsamen Grafikkarten, die nicht mal RTX können... Vorallem in CUDA enabled Apps ist die AMD Karte einfach Bombe...

Und btw das neue Design ist häßlich... Da war der mp2013 eine wahre Audenweide
-13
CJuser03.06.19 21:08
gorgont
5999 USD + 4999 USD pro Display ... WTF
Nichts für mich, aber ein Pro Gerät wird das schon sein... hoffe ich...
Und dann liegt das Display noch auf dem Tisch, weil weder Standfuß noch Wandhalterung inklusive sind
+14
verstaerker
verstaerker03.06.19 21:10
gorgont
5999 USD + 4999 USD pro Display ... WTF
Nichts für mich, aber ein Pro Gerät wird das schon sein... hoffe ich...

So ein Display kostet sonst viel vielmehr, Apple lügt da nicht :

+14
Absalom03.06.19 21:10
Kostet der Display Fuß echt extra?
Da hat man schon etwas Verwunderung bei den Zuschauern rausgehört
+16
MikeMuc03.06.19 21:11
Ich hab immer auf April, April gewartet... Back to the Käsereibe Allerdings zu einem stolzen Preis. Für die Vollausstattung kriegt man sicher auch ein Auto (nicht aus dem Billigsegment)
+2
CJuser03.06.19 21:11
Absalom
Kostet der Display Fuß echt extra?
Da hat man schon etwas Verwunderung bei den Zuschauern rausgehört
Standfuß $999 und die VESA-Halterung $199. Hat der Moderator sogar versucht möglichst schnell zu sagen, damit es vielleicht untergehen könnte
+14
ultraviolent
ultraviolent03.06.19 21:12
Okay, form follows function in allen Ehren aber muss das so aussehen?
Fürchterliches Design den ersten Bildnern nach, oder was meint ihr?
Das G5 Design wirkt dagegen 1000x edler...
Jetzt ist der Nickname „Käsereibe“ wirklich gerechtfertigt....
Suicide by way of information
+15
Nordschleife
Nordschleife03.06.19 21:12
Ich freue mich riesig! Wenn auch sehr teuer. Endlich mal wieder das Apple Gefühl, dass dort was großartiges entwickelt wurde. Leistung des MacPro´s ist beeindruckend. Das neue CinemaDisplay definitiv ein riesiger Kracher! Danke Apple.
Stay hungry, stay foolish.
+16
AppleUser2013
AppleUser201303.06.19 21:13
der neue MP sieht aus wie eine Einkaufstasche aus den 70ern...
-11
verstaerker
verstaerker03.06.19 21:13
AppleUser2013
Vorallem in CUDA enabled Apps ist die AMD Karte einfach Bombe...

Ja Coda gibts nicht. Scheiße.
Aber nochmal:
Apple hat Redshift, Autodesk, The Foundry und mehr überzeugt ihre Software für den neuen Mac zu releasen!
Cuda am Arsch. Es ist gut das es da mal Konkurrenz gibt.
+10
Absalom03.06.19 21:13
CJuser

Standfuß $999 und die VESA-Halterung $199. Hat der Moderator sogar versucht möglichst schnell zu sagen, damit es vielleicht untergehen könnte

199 für die Vesa HAlterung ist aber schon wirklich unverschämt
+1
AppleUser2013
AppleUser201303.06.19 21:14
Standfuß $999 echt?... wow
+4
RyanTedder
RyanTedder03.06.19 21:14
Apple hat viele Eingeständnisse gemacht und ist den Pro User sehr entgegen gekommen. Ist doch jetzt auch egal, das es lange gedauert hat. Jetzt ist es endlich soweit, also freut euch.

Allerdings bin ich über den Preis geschockt, wenn man mal bedenkt, das der Ständer für den Monitor schon alleine über 1000 Dollar kostet. 256GB SSD ist auch ein Witz, aber man zahlt halt für die einzigartige Architektur. Der Witz ist halt, das diese sich auch nur lohnt, wenn da richtig Power hinter steckt, was in der Grundkonfiguration ja nicht gerade der Fall ist.

Naja wir wissen ja alle das Macs gnadenlos überteuert sind. Ansonsten bin ich sehr positiv überrascht
+3
Hühnchen
Hühnchen03.06.19 21:16
verstaerker
SpaceBoy
9 Jahre nach der letzten Käsereibe kommt das als revolutionär gehypte Update... sorry, aber diesen MacPro hätte man auch mit einer konstanten Evolution haben können!
Okay Apple hats m it dem letzten Mac Pro verkackt. Haben se zugegeben. Jetzt sind sie wieder auf dem richtigen Track!
richtig. preislich ist vl eine andere Frage. ABER die alte Käsereibe war dann doch schöner. Das Ding erinnert mich irgendwie an Badarmaturen
+4
verstaerker
verstaerker03.06.19 21:17
AppleUser2013
Standfuß $999 echt?... wow
also ein guter Stand kostet schon was .. aber 999$ ist wirklich heftig
+7
teorema67
teorema6703.06.19 21:17
RyanTedder
Allerdings bin ich über den Preis geschockt ...

Apple rechnet damit, etwa 30 bis 40 Stück pro Monat zu verkaufen. Dann ist das eine Kleinserie und die Preise sind entsprechend höher.
Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)
+2
AppleUser2013
AppleUser201303.06.19 21:17
Kein Arm Mac... Wow ich hätte gedacht, er würde geteasert werden...
-4
barabas03.06.19 21:18
Also was was Design betrifft und um es mal vorsichtig auszudrücken, - Apple hat sich hier sehr weit von seiner bisherigen Doktrin entfernt. Und obwohl ich eher zu der Fraktion "Form follows Funktion" gehöre denke ich, - etwas hübscher wär es schon gegangen.
Indiskutabel aber im Grunde erwartet, die Preisgestaltung. Hier war mir klar das diese in jedem Fall oberhalb des iMacPro zu liegen kommt und somit für mich als Hobbyisten in jedem Fall jenseits von Gut und böse liegen, kurz, - da bin ich raus....
Ich kann ich mir ebenfalls nicht vorstellen, das professionelle Anwender die in in den letzten Jahren aus Enttäuschung zur Konkurrenz wechselten, nun aufgrund der heute vorgestellten Hardware reumütig wieder zurück "nach Hause" kommen.
+11
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen