Eindrücke von der Eröffnung des Apple Store Oberhausen

Am gestrigen Tag wurde der Apple Store Oberhausen eröffnet und wie schon bei den Stores in München, Hamburg und Frankfurt wollten sich viele Apple-Fans dieses Erlebnis nicht entgehen lassen. Erneut bildeten sich wieder Schlangen, die eher an den Einlass vor einem großen Konzert als an die Eröffnung eines Geschäfts erinnern.
Wir bedanken uns bei Joachim Pypers, der sich für uns in die Schlange stellte und das ganze Spektakel fotografisch dokumentierte. Auf den Bildern zu sehen ist die ruhige Phase vor dem Massenauflauf, die länger werdenden Schlangen sowie der wie üblich mit lautem Jubel vollzogene Einlass.

Weiterführende Links:

Kommentare

bono01
bono0126.09.10 12:51
Dieses Gejubel und selbstbeweihräuchern der Apple Store Mitarbeiter ist einfach nur peinlich.
"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)
0
MacSchimmi
MacSchimmi26.09.10 12:53
Ich fand es auch nur peinlich - sich dann 3 Stunden für ein T-Shirt anstellen - noch viel peinlicher
0
thmS26.09.10 12:54
entertainment..
und nicht zu vergessen..immerhin sind die bilder vom 25.11.2011..da darf man schon mal jubeln
0
macbeutling26.09.10 12:56
Also ich kann nur sagen, ich war 19.in der Schlange und wenn Ihr da mal drin steht, seht Ihr das ganz anders.
Da entsteht eine gewisse Gruppendynamik und ein Zugehörigkeitsgefühl, was man vorher nicht gedacht hätte.
Auch beim Einmarsch in den Store fühlt man sich wie jemand, der zu Freunden kommt.

Hört sich schwülstig an, ist aber so.

Ich bin froh, dass ich das in meiner Heimatstadt miterleben durfte.
Glück auf🍀
0
XouTube
XouTube26.09.10 13:04
Gut ich war auch da und es war das absolute Fremdschämen, zumindest für mich und meinen Freunden. Hinter uns war eine Familie(?), die sich wohl extra T-Shirts für die Eröffnung drucken lassen hat und selbst nannten sie sich die "iFriends". Mit dabei ein kleines Baby, welches auf dem iPad grillen durfte. Ich hatte noch Bauklötze in dem Alter. Zwischendurch starteten die dann "Steve, Steve, Steve" Gesänge und übertrafen das ganze, dann nur dadurch, dass sie einen von uns irgendwann umarmten, ihm einen Camcorder ins Gesicht hielten und wie blöd am schreien war: "Du stehst vor uns in der Schlange, mein Gott bin ich aufgeregt, was sagst du dazu?" Als Antwort kam dann zwar ein: "Halt die Fresse" was zwar nicht gerade freundlich war, aber durchaus angemessen. Der Vorfreude der "iFriends" tat es keinen Abbruch und beim einlaufen umarmten die fast jeden Mitarbeiter soweit ich das gesehen habe.
0
b4iT26.09.10 13:16
Man sieht auch im Vergleich zu den anderen Stores welchen Stellenrang der in Oberhausen hat.
Sieht sehr unspektakulär aus.
0
nasa26.09.10 13:21
Also beim allerersten Applestore versteh ich ja noch die Wartenden - aber jetzt beim ich weiss nicht mehr 3. oder 4. Store sollte das doch langsam mal gegessen sein.
Das ganze ist ja eigentlich nur noch peinlich.
0
ExMacRabbitPro26.09.10 13:22
Typisch deutsches Kulturgut ist, wenn Leute sich freuen, Spaß haben und sei es noch so belanglos und lappalienhaft, dies als "peinlich" zu empfinden.

Vielleicht einfach mal den Kaktus aus dem Popo nehmen....
0
sram
sram26.09.10 13:23
Also ich kann nur sagen, ich war 19.in der Schlange und wenn Ihr da mal drin steht, seht Ihr das ganz anders.
Da entsteht eine gewisse Gruppendynamik und ein Zugehörigkeitsgefühl, was man vorher nicht gedacht hätte.
Auch beim Einmarsch in den Store fühlt man sich wie jemand, der zu Freunden kommt.

Aber nur wenn man sich zu so einem, entschuldige, schei* hingezogen fühlt.
Auf Weisung eines Administrators musste diese Signatur entfernt werden
0
Lord_Kodak
Lord_Kodak26.09.10 13:23
Schönes Zimmer...
0
Sitox
Sitox26.09.10 13:43
Schönes Zimmer...
Dann möchte ich deines besser nicht sehen
0
Modulonatic
Modulonatic26.09.10 13:50
Fragt sich nur von wem das Zimmer ist, also wer den hier im Forum Joachim Pypers ist
Creative Commons Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0 Unported //There is more to reality than meets a normal eye
0
Eric
Eric26.09.10 14:06
Schade, dass die "iFriends" nicht auf den Fotos zu sehen sind - die hätte ich gerne in Farbe gesehen.
Apple sollte in Erwägung ziehen, Steve Balmer mit seinem legendären Affentanz für "Shoperöffnungen" zu buchen - so vom Niveau her würde sich das gut in's Gesamtgeschehen integrieren lassen.
0
Urkman26.09.10 14:07
Das ganze ist Teil eines perfekten Marketings, um das Apple sehr viele Firmen beneiden.
Das geht soweit, das MS das ganze kopiert:


Urkman
0
Urkman26.09.10 14:08
Frage an alle, die da waren:
Habe die schon das neue aTV da?

Urkman
0
jazzbox
jazzbox26.09.10 14:12
Ich fand es auch nur peinlich - sich dann 3 Stunden für ein T-Shirt anstellen - noch viel peinlicher

Das erinnert mich an die Autoschlangen an den Tankstellen in Österreich. Ich lache mich jedesmal schlapp wenn ich die ganzen Witzfiguren da warten sehe!
0
MacDub26.09.10 14:30
Mal ne dumme Frage... warum gerade Oberhausen?? Vor 10 Minuten wusste ich noch nicht einmal wo das liegt. hab ich was verpasst? Ist das etwa ein Einkaufsmekka oder sowas?
0
spocintosh
spocintosh26.09.10 14:32
Der Shop an sich sagt nichts über den Stellenwert aus. Das ist das "normale" Mall-Modell, das sich in Amiland allerorten findet. Sogar an noch uninteressanteren Orten.
Don't force me to use UPPERCASE !!!
0
exappleboy
exappleboy26.09.10 14:38
Also ich merke schon, dass mich Apple mit zunehmendem Hype immer mehr abschreckt! Ich bin mit dem Mac gross geworden und mache mir langsam Gedanken was dieser fast schon religiöse Markenfetischismus mit Leuten anstellt wenn sie schon beim stehen in der Schlange eines Stores in dem (teure) Computer etc. verkauft werden ein Zusammengehörigkeits-Gefühl empfinden oder andere ihre ganze Familie als Fanboys ausstatten.



Harmlos ja, aber hier fühl ich mich nicht wohl.

0
XL472326.09.10 14:48
mhhhh, ich weiß ja nicht wer Apple im Bezug auf die Eröffnung der Shops berät.....aber warum machen die im Pott einen Shop auf??? Wäre Berlin nicht langsam auch mal interessant? Oder Leipzig? Die Kaufkraft in diesen Städten ist sicher um einiges höher als in Oberhausen.....

MFG
0
maxibon26.09.10 15:06
Sorry , an alle Kommentatoren:
Wo bitte schön ist hier der Unterschied zu einer mindestens (wenn manche es so sehen wollen) genau so absurden und äffischen Be-Geister-ung wie bei einer Fussballweltmeisterschaft - gegenüber den null-produktiven Stars und in Bezug auf das Feiern und Beklatschen dieser Menschen?!
Ganz zu Schweigen von anderen medialen Besessenheiten...

Ich kann keinen erkennen.
Ich schaue auch gern ab und zu Fussball und kann mich über die Leistung eines Teams freuen (egal ob Fussball oder ein Produkt).
Und manche Teamleistungen können eben eine befreiende Wirkung haben, so wie sich meine nicht Apple-gewohnten 40 Mitarbeiter über jeden neuen Mac im Unternehmen inzwischen freuen, der einen Windows-PC ablöst, weil sie dieser Mac u. a. aus einer langjährigen scheinbar nicht endenwollenden Knechtschaft befreit: mit etwas arbeiten zu müssen, was ganz offensichtlich nicht so gebaut ist, das die Arbeit damit unkompliziert ist und auch noch Freude macht...
Schreibt ein GF-Radiologe mit 3 Standorten...
0
PeteramMeter26.09.10 15:07
Also ich kann nur sagen, ich war 19.in der Schlange und wenn Ihr da mal drin steht, seht Ihr das ganz anders.
Da entsteht eine gewisse Gruppendynamik und ein Zugehörigkeitsgefühl, was man vorher nicht gedacht hätte.
Auch beim Einmarsch in den Store fühlt man sich wie jemand, der zu Freunden kommt.

Hört sich schwülstig an, ist aber so.

Ich bin froh, dass ich das in meiner Heimatstadt miterleben durfte.

Solche Aussagen find ich irgend wie erschreckend.

@maxibon
Beim Fussball geht es um Menschen, sportliche Leistungen, unvorhersehbares, freundschaftliches Messen und Miteinander, Tragödien, Glück usw. Menschliche Werte und menschnliche Nähe.

Und du siehst hier keinen Unterschied zu der Eröffung eines Geschäfts, in dem man irgend welche Elektronik kaufen kann? Seelenlose Geräte, Gegenstände?
Das finde ich nun ja richtig erschreckend.
0
halebopp
halebopp26.09.10 15:12
XL4723, in Oberhausen ist eins dieser Monster-Einkaufszentren und jede Menge Freizeiteinrichtungen. Da fährt nicht nur das Ruhrgebiet hin. Wir haben da mit der Ruhr-City das größte Ballungszentrum Europas. Deshalb finde ich Apples Standortentscheidung gar nicht so falsch - obwohl ich in Köln auch gern so einen Laden hätte. Wenn ich mich auch nicht in die Eröffnungsschlange stellen würde...
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0
maxibon26.09.10 15:14
@peterammeier
... na klar - und was sagst du zu den 3 Millionen, die jeden Sa zum Fussball rennen und dort einen Tanz aufführen? Das sind. 10.000 mal so viele und das findet jede Woche statt!
Regst Du Dich da auch so auf und schreibst Kommentare?
Oder wenn Du den Sch... Fernseher einschaltest und all die grösseren Affen mitfinanzierst?
Das ist doch Heuchelei!
0
maxibon26.09.10 15:15
Beim Fussball: Werte?
Welche?
Bei Entwicklungen von Apple keine Werte?
Warum nicht?
0
MacSurfer26.09.10 15:23
@ Urkman:

Genitiv ins Wasser - weil's Dativ ist
0
maxibon26.09.10 15:29
noch mal @ peteramMeter:

"Erschreckend" ist Dein ideologisches Geschwafel und Deine Heuchelei!
"menschliche Werte", "menschliche Nähe" - ich kann's nicht mehr hören...!
Brot und Spiele vielleicht - menschliche Nähe wird in Beziehungen hergestellt: Von Mensch zu Mensch - sozusagen!
Der Unterschied der Begeisterung vom Fussball zur Eröffnung eines Geschäfts (nicht irgendeines, denn solch ein Tanz wird ja nicht aufgeführt, wenn ein ALDI eröffnet oder ein Saturn-Ramsch-Laden - auch nicht, wenn eine neue Fussballmanschaft in HIntertupfingen gegründet wird...) - sonder hier, wie in diesem Fall: ein Apple-Store.

Ich frage mich auch, warum dieser Hype - ich würde mich da auch nicht anstellen - ich gehe auch nicht in jedes Fussballspiel - auch wenn ich dafür Freude haben kann.

Die Freude ist aber übrigens keine andere, als die ich über ein gutes Produkt habe, über eine Firma, die versucht, Kunden-Nutzen zu produzieren und dabei auch Geld verdient (was übrigens bei jedem Geschäft der Fall ist - auch bei Deinem!).

Insofern: Es gibt keinen wesentlichen Unterschied.
Die einen müssen ihre Freude ausdrücken, in dem sie sich da anstellen.
Die anderen, in dem sie sich wie Affen verkleiden und ins Stadion rennen und irgendwelchen infantilen Kram schreien und sich dabei noch die Hucke zusaufen...

Die anderen brauchen all das nicht, um sich zu freuen, die arbeiten einfach damit, wie z.B. meine Mitarbeiter...

Gruß,
MB
0
Portnoy26.09.10 15:56
Wozu eigentlich noch Bilder? Die Geschäfte sehen doch alle gleich aus.
0
tommy-lg26.09.10 16:08
Ok, wenn ich so die Beiträge lese, dann gehöre ich wohl auch eher zu den, die sich nicht für so ein t- Shirt anstellen würden.
Was mir so beim Betrachten der Bilder aufgefallen ist, der "Chef" ist scheinbar der älteste Mitarbeiter. Gab es echt keinen guten 40/50-jährigen Verkäufer, oder paßt dies nicht zu Apple? Ich für meine Teil bin auch keine 30 mehr und merke immer mehr, daß ich Beratung durch gleichaltrige bzw. ältere Verkäufer bevorzuge
Erneuerbare Energien - Seit wann kann Energie erneuert werden?
0
MacGay
MacGay26.09.10 16:22
Auch wenn man(n) selber an etwas weniger Interesse hat / spaß, finde ich eher peinlich das Leute so untollerant sind!
Sorry Leute: über JEDEN könnte man(n) etwas finden was andere peinlich finden könnten!
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen