Die Produkthighlights der Woche – EIZO, Canon, pack & smooch und mehr

Die Liefersituation der Apple Watch bessert sich langsam aber stetig und die Bestätigung von Jeff Williams, Apples Senior Vice President of Operations, dass Apple in Kürze Entwickler-Werkzeuge für native Apps auf der Apple Watch bereitstellen wird (MTN-Meldung), beflügelt die Aussicht auf noch mehr tolle Features für's Handgelenk. Trotz solcher Meldungen und offensichtlich hervorragender Verkaufszahlen sprechen einige Kritiker noch immer gebetsmühlenartig von einem Flop der Watch.


Ob Erfolg oder Misserfolg, fest steht, dass Apple einmal mehr ein Produkt auf den Markt gebracht hat, das für massenhaft Gesprächsstoff quer durch alle Medien sorgt. Sogar Exekutive, Judikative und Legislative müssen sich mit dem Phänomen Apple Watch beschäftigen, kommt doch beispielsweise mit der millionenfachen Verbreitung der Smartwatch die Frage auf, ob und wie man diese im Auto nutzen darf.

Von derart "weltbewegendem" Einfluss sind die allwöchentlichen Rewind Produktvorstellungen in der Regel weit entfernt. Nichtsdestotrotz habe ich in dieser Woche wieder ein paar Highlights aus verschiedenen Bereichen für Sie zusammengetragen. Und mit etwas Glück können Sie sogar eine von mehreren schönen iPhone- und MacBook-Hüllen gewinnen (siehe letzte Seite).

Die Produkthighlights der Woche:

  • EIZO: 4K-UHD-Monitor mit 185 ppi (Shop: )
  • Canon: Zwei neue Ferngläser mit Bildstabilisator
  • mobee: USB Hub für iMac und Apple Display Standfüße (Shop: )
  • Bluelounge Pixi: Kabelbinder modernisiert
  • Pack & Smooch: Neue MacBook- und iPhone-Hüllen (VERLOSUNG!)

Kommentare

idolum@mac
idolum@mac31.05.15 10:57
Ich werfe an dieser Stelle mal den Eizo CS 240 ein. Ein bezahlbarer hardwarekalibrierter Monitor des Herstellers den ich seit diesem Jahr im Einsatz habe. Er bietet die meisten relevanten Features der ColorEdge-Serie und das für UVP 700 Euro. Er braucht zwar 30 Minuten zum warm werden, kalibriert sich nicht automatisch und besitzt „nur“ eine Diagonale von 24" bei 1920x1200px, doch wenn das kein Ausschlusskriterium ist, der bekommt einen erschwinglichen Eizo für den privaten oder kommerziellen Einsatz.
0
Kuziflu
Kuziflu31.05.15 15:45
idolum@mac

Wenn du den Preis für ein entsprechendes Messgerät und die Zeit für's manuelle umstellen am Monitor berücksichtigst, sind andere EIZOs für kommerzielle Zwecke attraktiver.
0
idolum@mac
idolum@mac31.05.15 16:53
Kuziflu

Eizo Colorimeter (Baugleich mit Spyder) 80 Euro. Messen 1x im Monat. Dauer 2 Minuten. Muss jeder selbst für sich entscheiden ob ihm das Wert ist oder nicht.
0
Kuziflu
Kuziflu31.05.15 17:46
idolum@mac

Wenn du nur eine Profilierung am Montintor brauchst wird das ganz gut klappen. Wenn du 2 mal die Woche zwischen Bearbeitung für Print, Web oder Video wechselst dauert das schon ein wenig länger.
Wie gut dieses eine Colorimeter is weiß ich leider nicht. Hab bisher nur mit Xrite Spektralphotometern gearbeitet und die liegen leider in einer anderen Preisklasse.
Ich Zweifel absolut nicht an deiner Lösung, hätt sie sehr gerne privat daheim, glaube aber, dass sich die EIZO ColorEdge und vor allem deren 4K Geräte an ein anderes Publikum richtet.
0
idolum@mac
idolum@mac31.05.15 18:29
Kuziflu

Natürlich gibt es Anwendungsfälle bei denen eine automatische Profilierung sinnvoll ist, zumal die GC-Serie auch das Umgebungslicht mit einbezieht. Das tut das Eizo Colorimeter wie meines Wissens nach der Spyder nicht. Aber ich denke, dass gerade im Agenturwesen der CS240 völlig ausrauchend ist, gerade wenn das Geld nicht im Überfluss vorhanden ist. Seien mir mal ehrlich. Man sieht immer öfters iMacs in Agenturen rumstehen. Das geht meist auch. Viele nutzen gar kein Farbmanagement. Ich spreche da aus Erfahrung. In genau solchen Arbeitssituationen ist der CS240 perfekt, denn wenn auch seltener profiliert wird, ist es dennoch tausendmal besser als gar nicht. Und zwischen dem CS uns den GC liegen preislich Welten.
0
hpp2331.05.15 22:26
Pack & Smooch
Unsere Rohwolle stammt vom Merino Schaf und wird für uns in Deutschland auf traditionelle Art zu einem besonders dichten Wollfilz verarbeitet.

Komisch, aber wenn ich die Taschen sehe, muss ich immer an verfilzte Bundeswehr-Wolldecken denken. Hübsch ist was anderes.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen