Die Produkthighlights der Woche

In dieser Woche hat Apple uns mit seinen Quartalszahlen mal wieder die Milliarden nur so um die Ohren gehauen. Beeindruckender als die Gewinn- und Umsatzmeldungen sind aber die Zuwachsraten für Apple in China. Im Vergleich zum Vorjahresquartal hat China um satte 71% zugelegt und damit erstmals Europa als zweitwichtigsten Absatzmarkt für Apple überholt. Wenn das so weitergeht, werden wohl auch die USA bald zum zweitwichtigste Markt degradiert. Und irgendwann setzt vielleicht auch in Indien ein vergleichbarer Boom ein, wie derzeit in China…


Im nächsten Quartal wird sich dann erstmals zeigen, inwieweit die Apple Watch die fantastischen Zahlen noch verbessern kann. Zumindest am Anfang scheinen lediglich die verfügbaren Fertigungskapazitäten für die Watch-Verkäufe ein limitierender Faktor zu sein. Trotzdem dürften damit wieder einige Milliarden mehr in Apples Kassen gespült werden. Von einem Erfolg der Apple Watch können auch, wie schon bei den anderen iDevices, viele andere Unternehmer und Entwickler profitieren. Schon jetzt sollen über 3.500 Apps für die Watch im Apple App Store verfügbar sein. Von der Fitness-Industrie über Heimautomation oder PKW-Integration öffnen sich mit diesem Gadget zahlreiche neue Möglichkeiten – wobei sich erst noch herausstellen muss, was davon Spielkram ist und was einen echten Nutzen bringt.

Zum Beispiel Lichtsteuerung (siehe Seite 5): Ist es wirklich so praktisch, sämtliche Lampen im Haus über die Apple Watch (oder ein iPhone/iPad) zu steuern, oder diese automatisch an- und abschalten zu lassen, wenn man ins Haus kommt oder dieses verlässt? Oder ist es am Ende doch praktischer, einfach auf den altmodischen Lichtschalter neben der Tür zu hauen? Im Mai oder Juni werde ich einen entsprechenden Praxistest mit dem Philips hue System machen.

Die Produkthighlights der Woche:

  • Kurztest: Panasonic In-Ear Kopfhörer RP-HJX20 (ca €90)
  • TrekStor DataStation picco SSD 3.0: Datenspeicher-Schick in Kunstleder
  • Catalyst: Mit dem iPhone 6/Plus baden gehen
  • Philips hue per Apple Watch steuern
  • Manfrotto Digital Director: DSLR und iPad Air werden zu einer Einheit

Kommentare

duende03.05.15 10:12
Klingt interessant, die Digital Director Unit. Weiß jemand was man unter Canon Premium DSLR verstehen kann? ich arbeite aktuell mit der 60D und der 70 D. Konnte bei Canon auch nicht entdecken, welche Modelle unter dem Begriff Premium laufen.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex03.05.15 12:21
Klingt für mich nach 1D X, 5D III, 5DS/R und maximal noch die 6D und 7D II...
0
teorema67
teorema6703.05.15 13:22
REWIND
Langjährige REWIND-Leser wissen, dass ich persönlich mit diesen "Schmalzbohrern" nicht viel am Hut habe.
Kann ich nachvollziehen. Die Panasonic scheinen ComplyFoam Stopfen zu haben, die krieg ich nicht ins Ohr. Schon gar nicht so, dass die Lautsprecherchen in Richtung Trommelfell plärren.

Ich habe einen Ultrasone InEar, dem liegen außer den ComplyFoam noch kleine Silikon-Stopfen bei, und mit denen kann ich die InEars nutzen. Was ich unterwegs nur dann machen, wenn mir mein T5p zu groß ist
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen