Die Neuerungen: iPadOS ausprobiert

Ein großer Kritikpunkt an allen iPads ist, dass alle iPads sich im Grunde wie ein großes iPhone verhalten. Auch Apple weis sehr genau um diesen Missstand und hat deswegen eine wichtige Entscheidung getroffen: iOS wird nicht mehr für iPhone und iPad erscheinen, sondern iOS für iPad für von iOS für iPhone abgespalten und ist ab sofort eine gesonderte Betriebssystemkategorie. Wir werfen einen allerersten Blick auf die erste Entwickler-Beta von iPadOS. Die finale Version wird im Herbst erscheinen, Nutzer im Public-Beta-Programm erhalten im Juli Zugriff auf iOS 13 und iPadOS 13.


Voraussetzungen
iPadOS 13 setzt mindestens ein iPad mini der 4. Generation, ein iPad Air 2 oder ein iPad Pro der ersten Generation voraus – ältere Modelle bleiben außen vor.

Home-Screen
Endlich lässt sich der Platz auf den größeren iPad-Modellen ausnutzen: Neben den App-Icons ist es nun möglich, auch die Widgets immer auf der linken Seite des Home-Screens einzublenden:


Dark Mode
iOS 13 wie auch iPadOS bringen einen systemweiten Dark-Mode mit. Der Nutzer wird nach der Installation von iPadOS gefragt, ob er gerne den hellen oder dunklen Modus verwenden möchte. Ein nachträgliches Umstellen ist in den Einstellungen möglich – wie auch das Aktivieren eines automatischen Modus je nach Tageszeit:


Neue Erinnerungs-App
Die Reminders-App gehörte nicht gerade zu den Prunkstücken von iOS – genau aus diesem Grund hat Apple sie wohl neu gestaltet. Die neue App ist deutlich übersichtlicher aufgebaut und erlaubt das schnelle Hinzufügen von Bildern, Zeiten oder Orten zu Erinnerungen. Natürlich ist die Erinnerungs-App auch an den Dark-Mode angepasst:


Stabilität & Dark Mode
Viele Sachen in iPadOS sind noch sehr fehlerbehaftet – Apps bleiben am laufenden Bande hängen. Den Dark Mode setzte Apple aber bereits in der ersten Entwickler-Beta konsequent um. Sogar die ehemaligen iTunes Stores (hier der Music-Store) kommen im dunklen Gewandt daher:


Screenshot einer gesamten Webseite
Will man den Inhalt einer Webseite weiterleiten, blieb bisher nur der Weg über ein Screenshot. In iPadOS und iOS 13 ist es nun möglich, eine Webseite ohne störende Nutzeroberflächenelemente zu fotografieren und weiterzuleiten.

Verbesserte Notizen-App
Auch die Notiz-App überarbeitete Apple: Es gibt nun eine neue Galerie-Ansicht, welche es einfacher macht, neue Notizen zu finden. Endlich lassen sich auch in der Notiz-App ganze Notiz-Ordner und alle darin enthaltenen Notizen freigeben. Natürlich wurde auch die Notes-App an den Dunkel-Modus angepasst:


Kleine Tastatur
Auf dem iPad ist die Standard-Tastatur sehr groß – einerseits gut, da die Tasten dann einfacher zu treffen sind, aber das Keyboard belegt auch eine Menge Bildschirmfläche. Wenn diese zu viel verdeckt, lässt sich in iPadOS die Tastatur nun verkleinern und ist dann ähnlich groß wie auf dem iPhone:


Control Center
Apple scheint am Control Center in iPadOS keine größeren Änderungen durchgeführt zu haben:


Find my…
Apple fasste Find My iPhone und Freunde suchen in eine einzige App zusammen – mit einer neuen Nutzeroberfläche:


Mehrere "Fenster" pro App
Will man zeitgleich zwei Notizen bearbeiten, ist man derzeitig mit iOS 12 aufgeschmissen. Mit iPadOS ändert sich dies: Es ist nun möglich, zwei getrennte Instanzen einer App zu starten und nebeneinander darzustellen – hier am Beispiel von der Dateien-App:


Neues Wallpaper
Neben dem Standard-Hintergrund fügte Apple auch eine weitere Farbvariante hinzu:


Fotos-App
Die Fotos-App aus iOS 13 und iPadOS erfuhr ebenfalls eine größere Überarbeitung. Es ist nun erheblich einfacher, Fotos aus bestimmten Jahren oder Monaten zu finden. Auch spielt die App nun Videos und Live-Fotos schon in der Übersicht ab.


SMB-Freigaben
Apple hat endlich die Möglichkeit in der Dateien-App hinzugefügt, sich zu SMB-Freigaben zu verbinden. Zwar ist der entsprechende Menüpunkt schon vorhanden – aber die Auswahl führt derzeit noch zu einer Fehlermeldung:


Maus-Unterstützung
iPadOS lässt sich nun auch mit angeschlossener USB-Maus bedienen. Es erscheint zwar kein Maus-Zeiger sondern ein stilisierter Finger – mit diesem lässt sich aber die gesamte Benutzeroberfläche steuern:


Neue Icons
Die Erinnerungen- und die Kontakte-App kommen nun mit leicht veränderten Icons daher:


Screenshots bearbeiten
Die Funktion zum Bearbeiten von Screenshots hat Apple deutlich überarbeitet. Diese kommt nun mit einer praktischen Einstellungspalette am unteren Bildschirmrand daher:

Kommentare

st.jimmy03.06.19 23:19
Hat sich etwas am Controlcenter getan?
-3
becreart
becreart03.06.19 23:28
st.jimmy

direkte wifi auswahl laut keynote
+2
st.jimmy03.06.19 23:32
st.jimmy
Hat sich etwas am Controlcenter getan?
Darkmode im Control Center umschaltbar?
0
Papierlos
Papierlos04.06.19 00:02
Sind die Screenshots alle auf dem iPad Pro 12,9 entstanden? Wie verändert sich die Darstellung auf kleineren iPads, z.B. hinsichtlich Zahl der Apps auf dem Homescreen, Tastaturgröße, ...?
Was ist aus der Mitteilungszentrale geworden, wenn Widgets auf dem Homescreen sind?
Lässt sich mit dem iPad als zweiter Bildschirm praktikabel arbeiten?
-2
Papierlos
Papierlos04.06.19 00:28
Lässt sich ein USB-Stick jetzt tatsächlich wie ein Dateiordner nutzen?
0
subjore04.06.19 01:05
Geht eigentlich auch eine bluetooth Maus oder nur usb c?
0
omek04.06.19 02:11
Interessant wäre auch ob die USB Datenträger auch mit dem Lightning Anschluss gehen wird oder ob das nur den USB-C iPads vorbehalten bleibt.
+1
Zwischensinn04.06.19 05:47
Kann man nun auch Ordner "auf meinem iPad" anlegen, wie es bisher leider nur unter iCloud möglich ist? 😊
0
becreart
becreart04.06.19 06:28
Zwischensinn

Ordner kann man in Files immer schon anlegen, auch am iPhone
0
Zwischensinn04.06.19 06:33
Nein, nur in Apps die das unterstützen. Freie, eigene Ordner und Unterordner sind nur bei iCloud möglich. Es gibt zwar ein kostenloses Tool, welches das ändert, das ist mir jedoch nicht Lösung genug.
0
steinb_i04.06.19 06:45
Keine Mehrbenutzerfähigkeit?
-1
MiiCha
MiiCha04.06.19 07:41
subjore
Geht eigentlich auch eine bluetooth Maus oder nur usb c?

Gestern sowohl mit USB Maus als auch via Bluetooth Maus getestet - geht beides... angeblich auch das TrackPad - das habe ich aber müdigkeitsbedingt nicht getestet...
Der „Mauszeiger“ ist aber extrem ugly
+3
HuHaHanZ
HuHaHanZ04.06.19 07:57
Na das klingt doch nach ganz brauchbaren Erweiterungen für das iPad, da bin ich mal gespannt wie es am Ende aussieht. Scheint ja noch Luft nach Oben zu sein....
+1
Redeemer
Redeemer04.06.19 08:14
MiiCha
subjore
Geht eigentlich auch eine bluetooth Maus oder nur usb c?

Gestern sowohl mit USB Maus als auch via Bluetooth Maus getestet - geht beides... angeblich auch das TrackPad - das habe ich aber müdigkeitsbedingt nicht getestet...
Der „Mauszeiger“ ist aber extrem ugly

Woohoo! Jetzt nur mehr einen extended Desktop für externe Displays ermöglichen und das iPad wird noch mehr zum Laptop-Ersatz... an dem „Mauszeiger“ müssen die Herrschaften aber definitv noch arbeiten...
Moep...
+2
Raziel104.06.19 08:18
Zwischensinn
Nein, nur in Apps die das unterstützen. Freie, eigene Ordner und Unterordner sind nur bei iCloud möglich. Es gibt zwar ein kostenloses Tool, welches das ändert, das ist mir jedoch nicht Lösung genug.

Doch @becreart hat vollkommen recht: Man kann in der Files App am iPhone und iPad problemlos eigene Ordner anlegen, umbenennen etc. Habs gerade nochmal probiert, um sicherzugehen. Hatte das erst vor ner zeit mal gebraucht um Bilder zu exportieren

Einfach mit dem Finger auf einer freien/weißen Stelle kurz oben bleiben, schon erscheint das Kontextmenü
+2
Zwischensinn04.06.19 08:21
Wenn ich Files öffne und in die Kategorie "auf meinem iPad" gehe, sehe ich eine Auflistung einiger Apps. Inerhalb dieser App-Ordner kann ich Ordner anlegen, soweit klar. Eine Ebene höher, also in der Übersicht, kann ich keine Ordner hinzufügen.
0
Zwischensinn04.06.19 08:26
Einfach mit dem Finger auf einer freien/weißen Stelle kurz oben bleiben, schon erscheint das Kontextmenü

Das geht, wie geschrieben nur in den jeweiligen App-Ordnern. Ich kann aber eine Ebene höher keine Ordner wie etwa "Musik" oder "Bilder" erstellen.
0
Raziel104.06.19 08:30
Zwischensinn
Einfach mit dem Finger auf einer freien/weißen Stelle kurz oben bleiben, schon erscheint das Kontextmenü

Das geht, wie geschrieben nur in den jeweiligen App-Ordnern. Ich kann aber eine Ebene höher keine Ordner wie etwa "Musik" oder "Bilder" erstellen.

Dann weiß ich nicht genau was du meinst Gehe ich in die Files App, Hab ich an oberster Ebene "Speicherorte", "Favoriten" und "Tags". Da ist es klar das man hier nichts anlegen kann. Gehe ich dann in "iCloud Drive" kann ich jedoch sofort Ordner anlegen wie ich will.

Update: Achso, jetzt weiß ich was du meinst Du schaust in die Kategorie "Auf meinem iPad/iPhone". ja dann ist es klar. Das ist der Speicherort für Apps, da kannst du natürlich keine überliegenden Ordner anlegen.
0
Zwischensinn04.06.19 08:33
Ja doch. Ich sag doch, dass es in iCloud geht. Aber wenn ich lokal speichern möchte unter der Rubrik "auf meinem iPad" geht genau das nicht!
Es gibt eine kostenlose App die das ermöglicht aber das ist nicht gut so.
0
My2Cent04.06.19 08:36
Schade:
- Keine echte Fensterverwaltung.
- Kein Multiuser-Betrieb.

Also weiterhin noch ein großes Stück entfernt vom vollwertiger Notebook-Ersatz
-1
Raziel104.06.19 08:55
My2Cent
Schade:
- Keine echte Fensterverwaltung.
- Kein Multiuser-Betrieb.

Also weiterhin noch ein großes Stück entfernt vom vollwertiger Notebook-Ersatz

Für mich ist es das schon seit langem Multiuser und "echte" Fensterverwaltung stehen da bei mir ganz unten auf der Liste. Wenn dann eher USB File Support und das ist ja scheinbar nun gekommen. Wobei ich es auch vielleicht erst 1-2 mal gebraucht hätte
-1
Paperflow04.06.19 09:10
Zwischensinn
Ja doch. Ich sag doch, dass es in iCloud geht. Aber wenn ich lokal speichern möchte unter der Rubrik "auf meinem iPad" geht genau das nicht!
Es gibt eine kostenlose App die das ermöglicht aber das ist nicht gut so.

Hallo Zwischensinn, das hat mich an der files app auch geärgert. Mittlerweile hab ich es mit einem work around für mich gelöst.

Einfach die SubOrdner (liegen bei mir alle im Pages Ordner) als Favoriten gesetzt. Danach siehst du diese in der Durchsuchen-Übersicht unter Favoriten.

Ist zwar nicht perfekt, aber so spare ich mir das Durchhangeln im „Auf meinem iPhone„-Ordner. Und in die Übersicht komme ich auch in einem Schritt durch tappen unten rechts auf „Durchsuchen„.
0
MLOS04.06.19 11:03
Wie sieht es denn mit iOS-Universalapps aus? Funktionieren die auch mit iPadOS dann weiterhin oder muss man fortan dedizierte iPad-Apps anbieten?
"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?
0
chevron
chevron04.06.19 11:41
Ich wünsche mir schon seit langem ein VPN-Schalter im Kontrollzentrum.
0
Zwischensinn04.06.19 12:08
Paperflow
Hallo Zwischensinn, das hat mich an der files app auch geärgert. Mittlerweile hab ich es mit einem work around für mich gelöst.

Einfach die SubOrdner (liegen bei mir alle im Pages Ordner) als Favoriten gesetzt. Danach siehst du diese in der Durchsuchen-Übersicht unter Favoriten.

Ist zwar nicht perfekt, aber so spare ich mir das Durchhangeln im „Auf meinem iPhone„-Ordner. Und in die Übersicht komme ich auch in einem Schritt durch tappen unten rechts auf „Durchsuchen„.

Lieber Paperflow, danke für den Tipp! So elegant kann mans natürlich auch lösen.

Ich verwende immer noch "Local Storage". Kostet nichts und räumt genau die von dir beschriebenen Möglichkeiten ein. Allerdings ohne, dass Dateien im Pages- oder ähnlichen Ordnern liegen müssen. Bis September komme ich damit noch über die Runden.
+1
Martek04.06.19 19:22
subjore
Geht eigentlich auch eine bluetooth Maus oder nur usb c?

Bluetooth Maus geht aus. Habs sogar mit einer Citrix Maus probiert. Klappt super.
0
CalumJoshua
CalumJoshua04.06.19 23:04
Externer USB funktioniert einwandfrei.
0
Zwischensinn05.06.19 07:14
Auch Festplatten?
0
johnnytravels
johnnytravels05.06.19 08:54
Wie sehen die Widgets denn im Hochformat aus?
Hilfreich?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen