Bloomberg: iPad Pro noch im April – aber zunächst Mangelware

Mit Produktankündigungen hielt sich Apple in diesem Jahr noch bedeckt: So rechneten manche Leaker mit einem vorproduzierten Video, in dessen Rahmen Cupertino im März neue Geräte vorstellen sollte. Daraus wurde bekanntermaßen nichts – bislang ist der einzig offizielle Termin für ein Apple-Event die WWDC vom 7. bis zum 11. Juni. Nun geht ein ein Artikel davon aus, dass das iPad Pro in Kürze zum Kauf bereitsteht – die Lieferung könnte sich aber je nach Modell tatsächlich ein wenig verschieben.


iPad Pro noch im April
Die vierte Generation des iPad Pro ist seit über einem Jahr verfügbar – Branchenberichten zufolge arbeitet Apple bereits seit geraumer Zeit an einem Nachfolger. Dafür gibt so einige Hinweise: So finden sich bereits aktualisierte Bilder von Drittanbieter-Zubehör und ein US-Kunde will eine Schutzhülle für das kommende Tablet im Handel entdeckt haben (siehe ). Wer mit dem Kauf des neuen High-End-Tablets liebäugelt, muss sich wohl nicht mehr allzu lange gedulden: Bloomberg berichtet, dass die neuen Modelle noch in diesem Monat auf den Markt kommen.

Schlechte Verfügbarkeit des großen Modells?
Bloomberg rechnet in der zweiten Hälfte des Monats mit dem Release des iPad Pro. Einmal mehr soll dieses in zwei Varianten zur Verfügung stehen: Die 11-Zoll-Variante sei wie gehabt mit einem LC-Display ausgestattet, beim 12,9-Zoll-Modell komme hingegen erstmals ein Mini-LED-Panel zum Einsatz. Da Apple wie andere Hersteller auch derzeit nicht hinreichend mit Chips und Bauteilen beliefert werde (siehe ), müssen Interessenten des großen iPad Pro aber möglicherweise besonders schnell beim Bestellvorgang sein: Das Tablet könnte zu Beginn nur in begrenzten Mengen verfügbar sein und mit Verspätung in den Versand gehen.

Starker Chip und eventuell Thunderbolt
Verfügt die 12,9-Zoll-Variante tatsächlich über einen Mini-LED-Bildschirm, profitieren Anwender von einer besseren Helligkeit und höheren Kontrasten. Weiteren Meldungen zufolge verrichtet zudem der A14X seinen Dienst in beiden kommenden Modellen – dessen Leistung sei auf Augenhöhe mit dem M1-Prozessor aktueller Macs. Bloomberg rechnet ferner mit einem Thunderbolt-Anschluss für das kommende Tablet.

Kommentare

Crypsis8612.04.21 11:03
das wäre echt schade, wenn das 11er ipad pro wirklich kein miniled/oled bekommt. irgendwie müsste Apple jetzt schonmal langsam den Schritt zu echtem HDR machen.
0
Cocoloco12.04.21 11:12
Besser Mangelware als Mängelware ;-p
+12
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex12.04.21 11:23
Der 14X ist dann hoffentlich bedeutend schneller als der A14.
Letzterer ist mir im iPhone 12 Pro echt manchmal zu langsam
-12
Freaky300
Freaky30012.04.21 11:31
Na bin gespannt wann man es bestellen kann bei mir steht das 12.9 256GB Cellular an.
Weiß man schon ob das Zubehör vom 2020 passt würde mir gerne das Logitech Slim Folio Pro dafür nehmen
+2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex12.04.21 11:32
Freaky300
Weiß man schon ob das Zubehör vom 2020 passt würde mir gerne das Logitech Slim Folio Pro dafür nehmen

Wenn man den Redesign Gerüchten glauben darf, dann wird da nichts mehr altes passen.
+2
marcel15112.04.21 11:41
Gammarus_Pulex
Der 14X ist dann hoffentlich bedeutend schneller als der A14.
Letzterer ist mir im iPhone 12 Pro echt manchmal zu langsam
Man kann es auch echt übertreiben... Du hast den aktuell schnellsten iPhone Prozessor, WAS GENAU ist da bitte zu langsam dran? Ich bin da selber sehr sensibel, aber an meinem „alten“ 11 Pro läuft alles super flüssig.
+9
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex12.04.21 11:45
marcel151
Man kann es auch echt übertreiben... Du hast den aktuell schnellsten iPhone Prozessor, WAS GENAU ist da bitte zu langsam dran?

War ja klar, dass so ein Kommentar absoluten Unverständnisses kommt

Editier mal ein aufgenommenes Video in der Fotos App und speicher die Bearbeitung ab; das dauert mitunter Minuten auf dem 12 Pro. InShot bekommt das zwar schneller hin, aber auch da dauert es teilweise recht lange.

Und ein neues iPad Pro darf gerne spürbar schneller als mein iPhone sein.

Nachtrag: Und ich spreche noch nicht mal von 4K Videos.
-7
Radiodelta12.04.21 13:05
Editier mal ein aufgenommenes Video in der Fotos App

/ironie on Neulich habe ich mal einen Hollywoodstreifen in Cinemascope auf meinem iPhone geschnitten und neu gerendert. Das hat doch wahrhaftig mehr als 5 Minuten gedauert. So ein lahmarschiger Prozessor. /Ironie off
+8
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex12.04.21 13:08
Radiodelta
/ironie on Neulich habe ich mal einen Hollywoodstreifen in Cinemascope auf meinem iPhone geschnitten und neu gerendert. Das hat doch wahrhaftig mehr als 5 Minuten gedauert. So ein lahmarschiger Prozessor. /Ironie off

Cinemascope ist mir bisher unbekannt gewesen.
Manchmal will man eben nur mal kurz Helligkeit und Kontrast in einem aufgenommenen Video erhöhen; dafür bietet sich die Fotos App an. Wenn nur das Abspeichern nicht so lange dauern würde.
-1
Bitsurfer12.04.21 13:44
Gammarus_Pulex
Der 14X ist dann hoffentlich bedeutend schneller als der A14.
Letzterer ist mir im iPhone 12 Pro echt manchmal zu langsam
Du hast den Ironie Tag vergessen.

Ironie, die, ist die gottgegebene Fähigkeit, eine Sache so auszudrücken, wie sie nicht ist, gleichzeitig Kritik daran zu üben, wie sie ist oder wie der Gesprächspartner meint, dass sie sei oder zu sein habe und – das ist das Hinterhältige daran – zugleich das Verständnis der eigenen Bemerkung von der Intelligenz des Gesprächspartners abhängig zu machen. Wer das jetzt nicht auf Anhieb verstanden hat, sollte auf keinen Fall den Fehler begehen, den Satz ein zweites Mal zu lesen, er wird dadurch nicht besser.

Die Ironie ist ein rhetorisches Stilmittel, kann aber auch als rhetorisches Stillmittel dienen, indem sie gezielt eingesetzt wird, um beim weniger reich mit Intelligenz gesegneten Gegenüber einen Verlust der Sprache zu bewirken. Ist die Sprachlosigkeit temporär, spricht man von „langer Leitung“, ist sie hingegen permanent, war wahrscheinlich noch etwas anderes außer Ironie im Spiel.

Quelle:


+5
Quickmix
Quickmix12.04.21 13:48
Gammarus_Pulex
marcel151
Man kann es auch echt übertreiben... Du hast den aktuell schnellsten iPhone Prozessor, WAS GENAU ist da bitte zu langsam dran?

War ja klar, dass so ein Kommentar absoluten Unverständnisses kommt

Editier mal ein aufgenommenes Video in der Fotos App und speicher die Bearbeitung ab; das dauert mitunter Minuten auf dem 12 Pro. InShot bekommt das zwar schneller hin, aber auch da dauert es teilweise recht lange.

Und ein neues iPad Pro darf gerne spürbar schneller als mein iPhone sein.

Nachtrag: Und ich spreche noch nicht mal von 4K Videos.

Mich würde mal interessieren, wie diese 5 Minuten generell auf einem mobilen Device einzuschätzen sind.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex12.04.21 14:00
Quickmix
Mich würde mal interessieren, wie diese 5 Minuten generell auf einem mobilen Device einzuschätzen sind.

Was genau meinst du nun?

Bitsurfer
Du hast den Ironie Tag vergessen.

Das würde aber ja bedeuten, dass ich das nicht ernst meinte
-2
Hot Mac
Hot Mac12.04.21 14:32
Ich freu mich drauf!
+4

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.