Bloomberg: Bald neue iPad- und iPad-mini-Modelle, aber kein neues iPad Pro im Jahr 2019

Von dem Bericht über Spionage-Chips in Servern einmal abgesehen, hat Bloomberg in der Vergangenheit außerordentlich akkurat neue Apple-Produkte und Entwicklungen vorhergesagt. Ein neue Meldung beschäftigt sich unter anderem mit Apples Plänen im Jahr 2019 bezüglich des iPads.


Kein neues iPad Pro in 2019
Bloomberg will erfahren haben, dass Apple in diesem Jahr keine größere Aktualisierung für das iPad Pro plane – Apple hatte erst Ende 2018 ein komplett neues iPad Pro samt Face ID, neuem Design und schnellerem Prozessor vorgestellt.

Schneller Chip für das normale iPad, kein USB-C
Im Frühjahr 2018 aktualisierte Apple das iPad – unter anderem kann nun der vom iPad Pro bekannte Apple Pencil der ersten Generation am aktuellen iPad genutzt werden. Auch positionierte Apple das neue iPad-Modell preislich deutlich attraktiver, um den fallenden Verkaufszahlen entgegenzuwirken. Als Prozessor kam der Apple A10-Prozessor zum Einsatz, obwohl Apple bereits im iPhone X und 8 den Apple A11-Prozessor verwendete – vermutlich, um die Kosten gering zu halten.

Laut Bloomberg scheinen die Gerüchte der vergangenen Wochen zu stimmen: Möglicherweise wird Apple bereits im Frühjahr 2019 eine aktualisierte Version des iPads vorstellen – samt schnellerem Prozessor. Bloomberg geht nicht darauf ein, ob Apple einen A11- oder gar einen A12-Prozessor einsetzen will. Das Display soll von 9,7" auf rund 10" anwachsen – ob Apple auch das Gehäusedesign maßgeblich verändert, ist bislang nicht bekannt.

Beim 2018er iPad Pro ersetzte Apple den Lightning-Anschluss durch einen USB-C-Port – das normale iPad soll laut Bloomberg aber weiterhin beim Lightning-Port bleiben, statt auf die neuere Schnittstelle zu setzen. In der Vergangenheit gingen viele Berichte davon aus, dass Apple auch beim iPad sowie beim iPhone den Lightning-Port durch eine USB-C-Schnittstelle ersetzt, um über alle Plattformen einen einheitlichen Anschluss zu bieten.


iPad mini im Frühjahr 2019
Schon oft kamen Berichte auf, dass das iPad mini auf Apples interner Abschussliste steht – seit 2015 hat Apple das kleine iOS-Tablet nicht mehr aktualisiert. Laut Bloomberg besteht aber begründete Hoffnung für die Fans des iPad mini mit 7,9"-Display: Apple soll an einem neuen und günstigeren Modell arbeiten, welches vermutlich zusammen mit dem neuen iPad-Modell erscheint. Weitere Informationen zu den Neuerungen des 2019er iPad mini veröffentlichte Bloomberg leider nicht.

Kommentare

alephnull
alephnull31.01.19 09:35
Das mini wäre sofort gekauft.
+2
Sascha77
Sascha7731.01.19 09:49
Das iPad geht sicher von 9,7 auf 10,5 Zoll, das Mini kommt hoffentlich auch mit größerem Screen bei ähnlichem Gehäuse.
+3
Ren Dhark
Ren Dhark31.01.19 10:07
Ich stehe auch schon in den Startlöchern für ein neues Mini.
0
Cliff the DAU
Cliff the DAU31.01.19 10:13
/// Das Display soll von 9,7" auf rund 10" anwachsen //:

Warum?????? 7,62 mm mehr

Hauptsache, der Preis wandert nicht so weit nach oben
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
-1
CJuser31.01.19 10:26
Sascha77
Das iPad geht sicher von 9,7 auf 10,5 Zoll, das Mini kommt hoffentlich auch mit größerem Screen bei ähnlichem Gehäuse.
Möglich wäre natürlich ein 10,1 Zoll Display mit 2.200 x 1.536 - also mit dem neuem Seitenverhältnis des iPad Pro 11 Zoll (4,3:3). Deutlich günstiger ist aber halt ein Display (und Gehäuse) zu verwenden, welches bereits im Sortiment ist. Ergo, das iPad 2019 wird ein abgespecktes iPad Pro 10,5 Zoll - weil kein Apple X-SoC. Alles andere macht keinen Sinn. Dafür plant Apple zu langfristig, auch was die Auflösungen in iOS angeht.
Da das iPad mini günstig angeboten werden soll, wird es optisch genau so aussehen wie bisher, aber aktuelle Technik im Innern bekommen.
Frühestens wenn der Home-Button auch hier wegfällt, wird das Design sich ändern.
0
Dante Anita31.01.19 10:39
Neue iPads schön und gut, vor allem auf das Mini freuen sich sicher viele.

Ich hoffe Apple kommt jetzt aber auch endlich bei den Desktops in die Gänge. Hoffe sie warten damit nicht bis in den Sommer oder gar Herbst.
+1
tbaer
tbaer31.01.19 11:45
Bloomberg ?
Das sind doch die, die die Spionage-Chips gefunden (erfunden?) haben.

Erstaunlich, dass deren "Ergüsse" noch immer Medienechos verursachen
-3
sonnendeck31.01.19 13:29
Dante Anita31.01.19 10:39
Neue iPads schön und gut, vor allem auf das Mini freuen sich sicher viele.

Ich hoffe Apple kommt jetzt aber auch endlich bei den Desktops in die Gänge. Hoffe sie warten damit nicht bis in den Sommer oder gar Herbst.

da muss man mal Apple auch mal in Schutz nehmen, das mit dem iMac Update lag wohl eher an den Chip Hersteller weder Intel noch Nvidia / AMD haben passende neue Chips letztes Jahr gehabt und wurden jetzt erst angekündigt das sie kommen sollen. Somit kann man wohl eher mit Sommer / Herbst mit einem Update rechnen.
-2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen