Bericht nennt möglichen Preis und Ausstattung der AirPods 3

Die ersten AirPods kamen 2016 auf den Markt – und wussten mit einer simplen Einrichtung für Apple-Geräte und durchaus soliden Akkulaufzeiten zu glänzen. Mittlerweile liegen die Kopfhörer in der zweiten Generation vor – und sind Teil eines umfassenden Portfolios, das neben den AirPods Pro auch die erst kürzlich vorgestellten AirPods Max umfasst. Für das Standard- und Pro-Modell könnte nächstes Jahr ein Update anstehen – ein neuer Bericht von The Elec nennt nun Details zum Preis und zu den möglichen Features der AirPods 3.


AirPods 3 für 200 US-Dollar?
The Elec geht von einer Veröffentlichung der neuen Kopfhörer im ersten Halbjahr 2021 aus – und bezeichnet diese als „Lite“-Variante der AirPods Pro. Tatsächlich soll für die dritte Generation das Design der Pro-Modelle übernommen werden – damit wären die AirPods In-Ear-Ohrhörer mit einem deutlich kürzeren Steg als bislang. Auf die Komfortmerkmale der AirPods Pro werden Nutzer hingegen verzichten müssen: Das Standardmodell sei nicht mit einer aktiven Geräuschunterdrückung und dem Transparenzmodus ausgestattet. Das spiegele sich auch im Preis wider: Der Bericht behauptet, dass die AirPods um 20 Prozent günstiger als das Pro-Modell seien. Für Letzteres veranschlagt Apple in den USA 249 Dollar – die AirPods 3 könnten also mit rund 200 Dollar zu Buche schlagen. Apple habe eine solche Lite-Version bereits kurz nach der Veröffentlichung der AirPods Pro veröffentlichen wollen – sei aber vom Erfolg des Pro-Modells so überrascht gewesen, dass der Release verschoben wurde.

Auch AirPods Pro könnten Nachfolger erhalten
Für 200 Dollar erhalten Käufer aktuell die AirPods mit einem induktiven Ladecase: Offen bleibt, ob Apple künftig das Pendant mit dem kabelgebundenen Case im Sortiment halten wird. Fällt diese Option weg, wird der Einstieg in die Welt der AirPods teurer – dafür erhalten Nutzer ein In-Ear-Design. Die Pro-Variante könnte Bloomberg zufolge ebenfalls 2021 ein Update erfahren: Mit der nächsten Generation komme wohl ein verändertes Ohrstück einher, das die Klangqualität merklich anheben soll.

Kommentare

hoelzphil91
hoelzphil9116.12.20 15:13
Genau darauf hoffe ich. Kein Schnick Schnack, genauso wie die ersten AirPods (für meinen Gebrauch perfekt, inzwischen hat der Akku aber doch deutlich nachgelassen), nur neues Design.
Gekauft!
0
julius_71016.12.20 15:31
Naja wer auch immer wegen 40€ auf ANC verzichten will
+5
tk69
tk6916.12.20 15:33
....wenn da nicht der Akku wäre. 🥴
+2
becreart
becreart16.12.20 15:54
Einfach bitte nicht in-ear 😬
+7
TheRocka16.12.20 16:49
Ich persönlich fände einen austauschbaren Akku bei sonst gleichen Abmessungen und Funktionen innovativ.
+2
MetallSnake
MetallSnake16.12.20 17:16
Hoffentlich kommen bald neue Pros. Möchte mir welche kaufen, aber wenn "bald" neue kommen, warte ich doch lieber darauf.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
-2
Borimir
Borimir16.12.20 22:04
TheRocka
Ich persönlich fände einen austauschbaren Akku bei sonst gleichen Abmessungen und Funktionen innovativ.
Du meinst vom Nutzer austauschbarer Akku? Das wird bei der geringen Größe der Teile wohl eher nichts werden.
0
strellson16.12.20 22:07
Die Pros gibt es in letzter Zeit doch immer wieder unter 170€ … warum sollte man sich da die Lites für über 200€ holen?!

Außer Apple führt jetzt endlich mal neue Farben ein …
+1
schaudi
schaudi17.12.20 07:59
strellson
Die Pros gibt es in letzter Zeit doch immer wieder unter 170€ … warum sollte man sich da die Lites für über 200€ holen?!

Außer Apple führt jetzt endlich mal neue Farben ein …
Das sind dann Werbepreise - die würde es genauso auch immer mal wieder für die neuen AP3 geben. Es macht keinen Sinn die UVP eines neuen Produkts mit Werbepreisen des altes aufzuwiegen.
+1
Flin17.12.20 08:03
Echt super Kopfhörer, leider kaum mehr zu gebrauchen da der Akku gerade mal 45min hält. Wenn sie das Problem lösen kaufe ich gerne wieder neue!
+1
hoelzphil91
hoelzphil9117.12.20 14:00
strellson
Die Pros gibt es in letzter Zeit doch immer wieder unter 170€ … warum sollte man sich da die Lites für über 200€ holen?!

Außer Apple führt jetzt endlich mal neue Farben ein …

Weil die Pros einen Entscheidenen Nachteil haben: Sie sind In-Ear.
Gibt einige (inklusive mir) die In-Ear Kopfhörer einfach nicht angenehm finden.

Ansonsten zieht dein Argument natürlich
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.