Bloomberg: AirPods 3, AirPods Pro 2 – und drittes HomePod-Modell im nächsten Jahr

Ein neuer Bericht befasst sich mit Apples Plänen im Audio-Bereich. Darin ist zwar von einer bevorstehenden Veröffentlichung der Bügelkopfhörer "AirPods Studio" nichts zu hören, dies musste angeblich deutlich verschoben werden – wohl aber zu Aktualisierungen der AirPods sowie einer möglichen Erweiterung der Produktpalette im HomePod-Sektor. Allerdings: Bis zur Vorstellung der beschriebenen Produkte vergeht noch etwas Zeit, vor Frühjahr 2021 ist mit keinen entsprechenden Ankündigungen zu rechnen.


AirPods der dritten Generation
Der finanzielle Erfolg der AirPods hat sicherlich auch Apple überrascht. Kein Wunder, dass die Arbeit an neuen Modellen daher voranschreitet. Gleichzeitig hat Apple angesichts des kontinuierlich hohen Absatzes auch wenig Grund dafür, sehr schnell mit aktualisierten Versionen anzutreten. Bloomberg zufolge erscheint die dritte Generation der regulären AirPods daher auch erst im kommenden Jahr. Wie schon in anderen Berichten zu hören war, wolle Apple dann auf das Design der AirPods Pro setzen, auswechselbare Ohrstücke bieten und die Akkulaufzeit verlängern.

AirPods Pro der zweiten Generation
Auch eine Neuauflage der AirPods Pro ist eine naheliegende Entscheidung. Diese kommt angeblich ebenfalls frühestens Anfang 2021 auf den Markt – mit geringeren Abmessungen und einem veränderten Ohrstück. Dieses soll einen größeren Bereich des Ohrs ausfüllen und die Audioqualität damit verbessern. Allerdings stehe Apple vor der großen Herausforderung, die erforderliche Sensorik (Noise Canceling, Antennen und Micros) in einem noch kompakteren Gehäuse unterzubringen. Bis zur Marktreife könne sich daher noch einiges ändern – und Apple möglicherweise dazu zwingen, doch keine so ambitionierten Designänderungen vorzunehmen.

Drittes HomePod-Modell geplant?
Momentan besteht das HomePod-Portfolio aus dem ursprünglichen, großen Modell sowie dem jüngst präsentierten HomePod mini – der sich ab dem 6. November bestellen lässt. Bloomberg zufolge erwägt Apple aber momentan, noch eine dritte Serie aufzulegen. Diese soll zwischen der günstigsten Baureihe und dem regulären HomePod angesiedelt sein. Allerdings gibt es keine weiteren Informationen, wie eine solche Serie genau aussehen könnte und welchen Funktions- bzw. Lautsprecherumfang diese mitbringt.

Kommentare

Crypsis8626.10.20 13:38
Fände es ja iwie cool, wenn Apple in Konkurrenz zu Sonos treten würde und dem AppleTV ein "HomePod 5.1" oder Dolby Atmos System zur Seite stellt. Preislich spielen die ja durchaus in einer Liga.
+3
David_B
David_B26.10.20 13:43
Crypsis86
Fände es ja iwie cool, wenn Apple in Konkurrenz zu Sonos treten würde und dem AppleTV ein "HomePod 5.1" oder Dolby Atmos System zur Seite stellt. Preislich spielen die ja durchaus in einer Liga.

Wenn man sich mit den Kabeln arrangieren kann, bekommt man zum gleichen Preis einen deutlich besseren Klang.
+2
Frost26.10.20 13:53
Fuer die neuen kommenden AirPods Pro 2 wuerde ich mir die Integration eines Fieberthermometer wuenschen, welches mit der Apple Watch zusammen arbeitet.

Damit koennte man dann beim Tragen regelmaessig die Koerpertemeratur im Hintergrund messen und die Apple Watch oder auch das iPhone koennten den Benutzer warnen, sobald diese sich auffaellig veraendert bevor dieser es selbst merkt. So eine Funktion waere gerade jetzt in Corona Zeiten extrem praktisch.
0
jeti
jeti26.10.20 14:03
Frost
Fuer die neuen kommenden AirPods Pro 2 wuerde ich mir die Integration eines Fieberthermometer wuenschen, welches mit der Apple Watch zusammen arbeitet.

Damit koennte man dann beim Tragen regelmaessig die Koerpertemeratur im Hintergrund messen und die Apple Watch oder auch das iPhone koennten den Benutzer warnen, sobald diese sich auffaellig veraendert bevor dieser es selbst merkt. So eine Funktion waere gerade jetzt in Corona Zeiten extrem praktisch.

Sagt jemand mit dem Namen FROST
+2
strellson26.10.20 14:14
no shit, sherlock
0
lautsprecher26.10.20 21:36
Was für ein Clickbait-Artikel. Pure Spekulation, alles, was die Massen hören wollen, nix gesichertes.

Und mal wieder die verdammte Cookie-Meldung. Ich frage mich, wie oft ich den Scheiss noch bestätigen muss.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.