Beerdigt Apple 3D-Touch mit den 2019er iPhones?

Das erste iPhone mit 3D-Touch-Technologie war das iPhone 6s. Hinter der Marketingbezeichnung verbirgt sich eine Druckstärkenerkennung auf dem Touch-Display: Der Bildschirm kann nicht nur präzise erkennen, wo ein Finger aufliegt, sondern auch wie stark dieser auf das Display drückt. Apple verwendet 3D Touch aktuell an vielen Stellen im Betriebssystem: So ist es möglich, in Safari stark auf einen Link zu drücken, um eine Vorschau zu erhalten. Auch das Öffnen des Schnellaktionen-Menus für eine App auf dem Home-Bildschirm erfolgt über 3D Touch.


Softwareumsetzung mangelhaft
Leider ist die Softwareumsetzung von 3D Touch in iOS sehr inkonsistent. An manchen Stellen funktioniert 3D Touch, an wieder anderen werden entweder keine oder völlig unerwartete Aktionen ausgelöst – für Anwender ist kein konsequent durchgesetztes Muster zu erkennen, welche Oberflächenelemente drucksensitiv sind und welche nicht.

iPhone XR schon ohne 3D Touch
Mit dem günstigsten der 2018er-iPhones scheint Apple den Abschied von 3D Touch begonnen zu haben – das iPhone XR bringt kein 3D Touch mehr mit. Beim iPad verwendete Apple die Technologie, wahrscheinlich aufgrund technisches Schwierigkeiten aufgrund des großen Bildschirms, nie. Da nicht alle iOS-Geräte 3D Touch unterstützen, setzten auch Dritthersteller die zusätzlichen Eingabemöglichkeiten nur sporadisch ein.

2019er iPhones nur noch mit "Haptic Touch"
Analysten der Investmentbank Barclays wollen von Zulieferern erfahren haben, dass Apple in diesem Jahr 3D Touch komplett streichen wird. Die 2019er-iPhone-Modelle sollen vollständig auf drucksensitive Displays verzichten – auch die Top-Modelle.

Anstelle von 3D Touch soll "Haptic Touch" wie schon beim iPhone XR zum Einsatz kommen. Hier wird nicht die Druckstärke, sondern die Dauer gemessen, wie lange sich der Finger auf einem Nutzeroberflächenelement befindet. Nach einer gewissen Dauer wird dann die entsprechende Funktion ausgelöst und mit Feedback von der Taptic Engine quittiert. Für "Haptic Touch" ist anders als bei 3D Touch keine zusätzliche Hardware erforderlich.

Haptic Touch kann allerdings 3D Touch nicht vollständig ersetzen – das Gerät kann nicht mehr zwischen einem lang aufliegenden Finger und einem starken Druck unterscheiden, da nicht genügend Informationen vorliegen. Für die meisten Anwendungsfälle dürfte aber die Unterscheidung "angetippt" oder "lang gedrückt" ausreichend sein, um entsprechende Aktionen auszulösen.

Kommentare

becreart
becreart28.05.19 09:29
Bitte nicht 😰
+5
sonnendeck28.05.19 09:39
Für mich als Grobmotoriker war das mit ein Grund für das iPhone XR und mein Leben vereinfacht im Umgang mit IOS. Das ist wie gesagt ein persönliches Statement aus meiner Sicht.
0
LoCal
LoCal28.05.19 09:42
Ich würde 3DTouch sehr nachtrauern.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+6
ultraviolent
ultraviolent28.05.19 09:46
Jedes Mal wenn ich hier eine Nachricht über 3D Touch lese, fällt mir ein das meine letzten 3 Telefone das haben, ich das aber nie wirklich genutzt habe...
Coole Technik an sich aber wie im Artikel beschrieben, zu inkonsistent in iOS genutzt und von daher zumindest von mir schlichtweg vergessen/übersehen...
Suicide by way of information
+5
marcel15128.05.19 10:00
Nutze es für links und SEHR häufig um den Cursor beim Schreiben von Texten zu verschieben. Wäre daher echt schade.
+2
nicht ich
nicht ich28.05.19 10:01
Ich benutze das ständig für den Wechsel zur zuvor benutzten App. Geht sehr viel schneller als Doppeltipp auf den Home Button und dann auswählen.
+2
mazun
mazun28.05.19 10:01
Ich komme mit Haptic Touch am XR auch gut zurecht und nutze es automatisch öfter als ehemals 3D Touch. Ich finde es irgendwie auch eine kluge Alternative, da man bei 3D Touch ja automatisch immer, ob man will oder nicht, länger aufs Display drückt. Warum also nicht die einfachere technische Lösung nutzen?
Gibt ggf. noch Situation, bei denen man die Möglichkeit der tatsächlichen Druckstärke genutzt hat, jedoch wüsste ich nicht wo. Gibts solche Funktionen direkt in iOS oder nur bei manchen Apps?
+1
mazun
mazun28.05.19 10:04
marcel151
Nutze es für links und SEHR häufig um den Cursor beim Schreiben von Texten zu verschieben. Wäre daher echt schade.
Den kann man mit haptic Touch auch kinderleicht und schnell verschieben, einfach etwas länger auch die Leertaste drücken und dann den Cursor wie gewohnt an die gewünschte Stelle bewegen.
+3
mazun
mazun28.05.19 10:06
nicht ich
Ich benutze das ständig für den Wechsel zur zuvor benutzten App. Geht sehr viel schneller als Doppeltipp auf den Home Button und dann auswählen.
Geht das denn nicht am allerschnellsten mit dem unteren Balken, welcher den Homebutton ja eh ersetzt hat? Den Balken kurz nach rechts wischen und schon ist man in der vorherigen App.
+2
Kabelbaum
Kabelbaum28.05.19 10:06
Schon mit meinem iPhone 6s war ich ganz froh, bei Kontrollen bei Deutscher Bahn und den Münchner Verkehrsbetrieben mit einem Druck auf die entsprechende App mein Ticket 💳 vorweisen zu können (und mich nicht durch x Untermenüs quälen zu müssen).
Ich werde 3D Touch nachtrauern (hab's jetzt noch auf meinem iPhone X) 📲.
+2
dan@mac
dan@mac28.05.19 10:13
Am iPhone habe ich es nicht, aber am MacBook nutze ich es regelmäßig um Wörter nachzuschlagen und für Quicklook. Hoffe da bleibt es uns noch etwas erhalten.
0
CooperCologne28.05.19 10:15
Noooooooooo!
+1
NONrelevant
NONrelevant28.05.19 10:28
Ich nutze 3D-Touch nur, um Texte zu markieren. Sonst ist die Technologie an mir vorbeigegangen.
NONrelevant - Wer nicht selber denkt, für den wird gedacht.
0
Radetzky28.05.19 10:40
3D Touch war der Hauptgrund für mich, eben nicht das XR zu holen, sondern viel mehr Geld hinzublättern.
Vielleicht will ja Apple die interne Marge erhöhen. Preise bleiben astronomisch, Bestandteile werden billiger. Ja, schade drum.
0
macStefan28.05.19 11:08
mazun
Ich komme mit Haptic Touch am XR auch gut zurecht und nutze es automatisch öfter als ehemals 3D Touch. Ich finde es irgendwie auch eine kluge Alternative, da man bei 3D Touch ja automatisch immer, ob man will oder nicht, länger aufs Display drückt. Warum also nicht die einfachere technische Lösung nutzen?

Das Gegenteil ist der Fall, weil das Gerät eben durch den Druck sofort erkennen kann, was ich möchte und ich nicht erst warten muss. Außerdem würde ich ungern auf Funktionen verzichten, bei denen sich durch das Streichen von 3D-Touch eine Doppelbelegung des langen Drückens ergibt.
+1
AJVienna28.05.19 11:44
Ich mag force touch auch sehr. Finde aber das Ui Handling sehr inkonsistent. Ich finde Force Touch und long press sollte zum gleichen Ergebnis führen. Long press sollte es auf Geräten mit Force Touch gar nicht geben. Das halb durch drücken und das schnellere handling wären dann Alleinstellungsmerkmale von Force Touch Geräten gewesen.
+1
andi.bn28.05.19 12:17
Ich würde 3D-Touch vermissen! Aber wenn Haptic-Touch eine sinnvolle Alternative wäre, dann gerne.
Im Endeffekt ist ja alles eine Frage der Gewöhnung.
Die Argumentation dass es inkonsistent ist und auf iPads nicht vorhanden ist, zählt für mich als Argument nicht. es zu streichen. iPhone und iPad bleiben immer noch verschiedene Produkte.
Auf der Watch nutze ich es auch ständig.
0
marcel15128.05.19 13:12
mazun
marcel151
Nutze es für links und SEHR häufig um den Cursor beim Schreiben von Texten zu verschieben. Wäre daher echt schade.
Den kann man mit haptic Touch auch kinderleicht und schnell verschieben, einfach etwas länger auch die Leertaste drücken und dann den Cursor wie gewohnt an die gewünschte Stelle bewegen.

Ich weiß, die Methode geht ja trotz 3D Touch auch. Ich hab aber den Vorteil einfach irgendwo ohne zu schauen auf die Tastatur drücken zu können (und nicht länger direkt auf die Leertaste zu halten) und kann den Cursor dann direkt verschieben. Finde ich jedenfalls deutlich angenehmer und schneller beim ausprobieren.
0
mazun
mazun28.05.19 14:10
Na wie auch immer. Apple wird schon einen Überblick darüber haben, wie stark 3D Touch wirklich genutzt wird.
Mir kam dieses Festure damals beim iPhone 6s jedenfalls ein bisschen wie eine Verlegenheits-Innovation vor, weil man ja wieder irgendwas „Neues“ bringen musste. Mich wundert es auch wirklich nicht, dass es offenbar so viele garnicht nutzen, da es eigentlich komplett gegen die Bedien-Logik eines Touch-Dispays geht.

Vielleicht machen die neueren iPhones das auch bald nicht mehr mit, wenn das Displayglas immer dünner wird...? Einmal ordentlich gedrückt, schon Spider-App geladen
0
coffee
coffee28.05.19 15:09
Als 3D-Touch erstmals auf dem 6S lief, fand ich das toll und habe es häufig benutzt, aber mit der Zeit sah ich immer weniger wirklich sinnvolle Verwendungsmöglichkeiten.

Jetzt auf dem iPhone X nutze ich es so gut wie gar nicht mehr und vermisse es auch nicht. Irgendwie passt 3D-Touch nicht so recht zu den fließenden Wisch-Gesten beim iPhone X.
Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)
0
Legoman
Legoman28.05.19 16:47
Ich benutze das oft. Und mindestens genauso oft benutze ich es ungewollt und ärger mich drüber. Wischen von links nach rechts in Safari oder Fotos zum Blättern, einen Hauch zu fest gedrückt - in ein anderes Programm gewechselt. Grrrrr.
0
coffee
coffee28.05.19 17:02
Legoman
... einen Hauch zu fest gedrückt - in ein anderes Programm gewechselt. Grrrrr.
Und wenn du mal die 3D Touch-Empfindlichkeit änderst?
Einstellungen > Bedienungshilfen > 3D Touch > Empfindlichkeit.
Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)
+1
Legoman
Legoman28.05.19 17:07
coffee
Und wenn du mal die 3D Touch-Empfindlichkeit änderst?

Dann ärger ich mich beim nächsten Mal, wenn es nicht so will, wie ich will - und ich deswegen fast ein Loch ins Display drücke...
0
marcel15128.05.19 18:49
Bei mir funktioniert es auf „fest“ wunderbar. Wenn es dennoch nicht so will wie du kannst du es immer noch ausschalten.
0
wp2312
wp231228.05.19 21:37
mazun
Ich finde es irgendwie auch eine kluge Alternative, da man bei 3D Touch ja automatisch immer, ob man will oder nicht, länger aufs Display drückt.

Weil es mit langem Druck einfach nicht so umsetzbar ist und auch "lange" dauert. Und auf Apps lange drücken ist schon belegt...

Ich würde es sehr vermissen. Cursor verschieben und Wörter markieren mit (verschiedenem) Druck auf der Tastatur, Apps mit Optionen starten (Safari neuer Tab mit Direkteingabe der URL, neue Notiz, etc etc)
... fahren und fahren lassen!
0
macguy29.05.19 17:15
Ich nutze es täglich, wäre schade. Für mich ein weiterer Grund gewesen, kein XR zu kaufen, sondern ein gebrauchtes mit 3D Touch.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen