Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Audio-News: Die neuen AirPods 3 & Apple Music Voice Plan (Aktualisierung: deutsche Preise)

In zahlreichen Berichten hieß es, Apple habe die Entwicklung der AirPods 3 bereits im Frühjahr abgeschlossen, wartete aber noch einen guten Zeitpunkt zur Markteinführung ab. Ob dies nun stimmt oder nicht: Der Moment ist nun gekommen, denn in Kürze beginnt Apple mit der Versand der Ohrhöhrer. Die bringen zahlreiche Verbesserungen mit, wenngleich es weiterhin bedeutende funktionelle Unterschiede im Vergleich zu den teureren Serien ist. Der offizielle Name lautet weiterhin schlicht "AirPods", die Generationsnummer wird lediglich in der Presse zur besseren Unterscheidung verwendet.


AirPods 3 mit satterem Sound und neuem Design
Vor fünf Jahren hatte Apple die erste Generation der AirPods auf den Markt gebracht und einen sensationellen Erfolg gelandet. Mit den AirPods 3 möchte man daran natürlich anknüpfen. Das heute gezeigte Modell unterscheidet sich optisch deutlich von den beiden Vorgängern, denn die Stiele wurden geschrumpft. Silikonaufsätze finden sich bei der neuen Baureihe indes nicht.

Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen ist übrigens weiterhin den Pro-Modellen bzw. den AirPods Max vorbehalten. Das Design erinnert tatsächlich an die im Vorfeld aufgetauchten Leaks: Auch das Case nähert sich in seiner Form nun jenem der AirPods Pro an. Neuerdings mit an Bord: 3D-Audio, welches bislang den teureren Modellen vorbehalten war. Dank neuer Technik sollen die Ohrhörer für einen satten Bass und klare Töne im höheren Frequenzbereich sorgen. Schweiß und Wasser überleben die AirPods unbeschadet, Apple verspricht außerdem einen anpassungsfähigen Equalizer. Eine Akkuladung reicht für bis zu sechs Stunden Musikgenuss, mit der Energieversorgung durch das Case sind so insgesamt 30 Stunden möglich. Praktisch: Der Ladevorgang erfolgt nun per MagSafe induktiv.


Apple Music Voice Plan
Wenig verständlich war die Ankündigung eines neues Services namens "Apple Music Voice Plan". Apple erklärte nur lapidar, dass der Anwender mit seiner Stimme jeden beliebigen Song auf Apple Music abspielen könne. Im Grunde genommen handelt es sich um einen abgespeckten Service von Apple Music, welcher preiswerter ist, aber kein 3D-Audio, Lossless Audio sowie Live Lyrics beherrscht. Auch auf Musikvideos müssen Abonnenten dieses Dienstes verzichten.


Preis und Verfügbarkeit
Der Preis für die AirPods 3 beträgt 199 Euro, die Vorgänger bleiben weiterhin im Portfolio und kosten 50 Euro weniger. Vorbestellungen sind noch heute möglich, mit der Auslieferung beginnt Apple nächste Woche. Der "Apple Music Voice Plan" kostet 4,99 Euro monatlich. Für Studenten ist dieser Preis jedoch wenig attraktiv: Ein vollwertiges Abonnement bei Apple Music kostet sie ebenfalls nur 4,99 Euro pro Monat.

Kommentare

gstar6118.10.21 19:53
Also Voice Plan verstehe ich irgendwie nicht. Versucht man Homepod Besitzer zu Apple Music zu bewegen oder will man die Algorithmen besser antrainieren?
+1
Borimir
Borimir18.10.21 19:56
Finde ich auch sehr seltsam. Zumal Spatial Audio wirklich der Bringer ist.
+1
jirjen18.10.21 20:06
Das ist halt einfach das, was Amazon für 3,99 für den Echo anbietet - nur das man es ebenso abgespeckt auch auf anderer Apple Hardware verwenden kann. Das Einsteigerprogramm eben
+4
Scrembol
Scrembol18.10.21 20:26
Das günstigere Abo finde ich okay, wenn man auf verlustfreie Musik keinen Wert legt (zB mit AirPods oder HomePods, da hört man den Unterschied eh nicht).
Meine neue Single YOUR EYES - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
+3
Neo9118.10.21 20:37
AirPods bestellt!!
Das war aber auch überfällig. Ich habe noch die Gen 1, welche man eig nicht mehr benutzen kann…!
-1
Termi
Termi18.10.21 20:38
Die US Preise sind netto. In Deutschland kosten die AirPods 3 entsprechend €199
+1
Tommy198018.10.21 20:38
Neo91
AirPods bestellt!!
Das war aber auch überfällig. Ich habe noch die Gen 1, welche man eig nicht mehr benutzen kann…!

Also meine sind nicht voll funktionsfähig.
+2
Neo9118.10.21 20:45
Tommy1980

Meine auch nicht. Akku hält ca. 30min. Links etwas länger. Telefonieren ist eig gar nicht mehr möglich. Sie gehen sofort aus.
+1
strellson18.10.21 21:05
200€ ohne Noise Canceling (ja ich weiß, technisch nicht möglich weil nicht in-ear)… Respekt.
+3
gurubez
gurubez18.10.21 21:10
Der einzige Unterschied zu den Pros ist dann wohl nur noch Noise Cancelling oder??

Ich hab die mir auch bestellt, mal sehen ob die besser im Ohr sitzen wie die Pros...
und ob die zuverlässiger sind wie die Pros, denn die habe ich gestern zum 4ten mal
eingeschickt!
0
chevron
chevron18.10.21 21:32
Wurde der iPod Touch nun eingestellt? Finde man nicht mehr über das Menü.
0
milk
milk18.10.21 22:03
chevron
Wurde der iPod Touch nun eingestellt?
Den gabs noch?
0
Josch
Josch19.10.21 08:35
Neo91
AirPods bestellt!!
Das war aber auch überfällig. Ich habe noch die Gen 1, welche man eig nicht mehr benutzen kann…!

… man kann sie aber für 39,99 € reparieren lassen:

https://www.airpods-doktor.de/

Ich schicke meine AirPods 1 dort hin. Aktuell sind allerdings erst gegen Ende des Monats wieder Akkus verfügbar. Aber darauf warte ich gerne. Wieder einen als Wegwerfartikel geplantes Gerät vor der Tonne gerettet. Es widerstrebt mir einfach zutiefst, eigentlich noch funktionierende Geräte/Sachen wegen eigentlich behebbarer Macken wegzuwerfen. Das gibt es bei mir nicht.
+2
RyanTedder19.10.21 10:03
Die längere Akkulaufzeit und 3D Audio waren für mich der ausschlaggebende Punkt, dass ich auch direkt bestellt habe. Ob die Wasserfestigkeit wirklich zum tragen kommt weiß ich nicht, ist zusätzlich aber auch sehr beruhigend
0
pogo3
pogo319.10.21 13:29
Wie wäre es wenn Apple sich zunächst kümmern würde MUSIK das Musik spielen wieder zu ermöglichen. Ich habe nun seit 11.6 alle erdenklichen Ausfälle und Absurditäten diesbezüglich erlebt. Music ist nicht gänzlich Schrott, aber beinahe. Kleine Auswahl: Playlisten stoppen urplötzlich oder wechseln beliebig wo hin, Titel starten lautlos oder nicht, Titel stoppen oder starten nicht - "Account aktivieren", beliebige Tonaussetzer, ältere importierte Songs wollen nicht oder ruckeln ! (wie bei alten CD-Playern), vor oder zurück steppen - Ton aus od. Titel startet nicht, Song an der Timeline vor - oder zurück"ziehen" - Ton aus obwohl Song läuft, urplötzlich schneller Vorlauf bei gleichzeitiger Tonausgabe (wie bei alten Kassettenrekordern gleichzeitig Play u- Vorlauf - ein Kuriosum), HomePod via Airplay-Button deaktiviert/aktiviert - Tonausgabe komplett aus, und immer wieder Stopp weil man den Account aktivieren soll. iTunes - ein Segen gegen. Ja Apple, ihr habt euch wirklich mal um "Musik" zu kümmern, welches 20 Jahre nach mpg3 kaum mehr in der Lage ist mpg3 ordentlich abzuspielen.

Voice Plan
???. Jetzt wird also "Siri" bezahlter Service, oder wie darf man das verstehen ? Ein Abo um "mit der Stimme jeden Song abspielen zu können". Ich dachte, das wäre bei einem Musik - Player selbstverständlich dass er, wie auch immer, jeden Song abspielen kann. Ist doch irgendwie gaga, oder ?. Ich hoffe ja nur dass ich jetzt - so wie MUSIC s.o. will - zukünftig wenigstens noch per Taste oder Maus einen Song abspielen kann. Vielleicht wird es demnächst außerordentliches Privileg seine Musik (gekauft) ganz ohne Abo abspielen zu dürfen.
Wann hört es endlich auf zu dauern.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.