Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apples wichtiger Tipp für iPhone 13 und neue iPads: Zuerst Update, dann erst Backup einspielen

Wer heute ein iPhone oder iPad (mini) der neusten Baureihe im Empfang nimmt, wird vermutlich gleich mit der Einrichtung des Geräts beginnen. In vielen Fällen liegen bereits Daten eines älteren Modells vor: Diese lassen sich zumeist direkt auf das neue iPhone oder iPad übertragen – oder der Nutzer entscheidet sich dafür, ein vorher angelegtes Backup einzuspielen. Letztere Option ist auch jenen Anwendern möglich, deren iCloud-Speicherplatz eigentlich nicht ausreicht: Apple gewährt dann ausnahmsweise kurzzeitig weiteren Speicher für die Übertragung auf ein anderes Gerät (siehe hier). Wer ein Backup durchführen möchte, sollte aber unbedingt einen Zwischenschritt beachten.


Backups können Funktionen von Apple Music lahmlegen
Apple veröffentlichte zwei Support-Dokumente, welche sich an Besitzer eines iPhone-13-Modells, iPad (2021) und iPad mini (2021) richten. Eines der Dokumente liegt bereits auf Deutsch vor, dem anderen hat Cupertino noch keine Übersetzung spendiert. Apple warnt vor einigen Fehlern, die das Einspielen eines Backups auf die neuen Geräte nach sich ziehen könnte: So können Nutzer möglicherweise nicht mehr auf den Katalog oder die Einstellungen von Apple Music zugreifen. Auch die Synchronisation der Mediathek gerate unter Umständen ins Stocken. Das Unternehmen lässt offen, ob dieser Fehler lokal angelegte oder iCloud-Backups betrifft – oder gar beide.

Update vor dem Einspielen eines Backups
Ein weiterer Fehler betrifft Widgets: Seit iOS und iPadOS 15 lassen sich diese direkt bearbeiten, indem der Nutzer länger auf ein solches Tool tippt. Mögliche Änderungen an den Widgets werden beim Aufspielen eines Backups auf eines der oben genannten Geräte aber eventuell nicht berücksichtigt. Anwender sollten daher unbedingt zuerst die Systemeinstellungen auf dem neuen iPhone oder iPad bemühen: Dort steht ein Update für die Geräte der aktuellen Baureihe zur Verfügung, das sich dieses Bugs annimmt. Merkwürdigerweise geht Apple im entsprechenden Support-Dokument im Zusammenhang mit Widgets nicht auf dieses Update ein, wenngleich die Beschreibung der Aktualisierung diesen Fehler adressiert. Für die oben erwähnten Probleme mit Apple Music verhält es sich genau andersrum: Apple rät ausschließlich im Dokument, das Update einzuspielen.

Kommentare

aMacUser
aMacUser24.09.21 12:52
Also was genau heißt das jetzt? Wenn ich auf beiden Geräten (alt und neu) iOS 15.0.0 installiert habe, gibt es keine Probleme oder doch?
0
Kissi
Kissi24.09.21 12:57
"Anwender sollten daher unbedingt zuerst die Systemeinstellungen bemühen: Dort steht ein Update für die Geräte der aktuellen Baureihe zur Verfügung, das sich dieses Bugs annimmt"
Ich verstehe das so das es extra ein Update für die 13er Baureihe gibt.
iMac 27 Zoll 2020 3.1GHz i5 • 24GB RAM • 256GB SSD • OS X 11.X / iPad 2017 WiFI / iPhone X / Apple Watch Series 3
+3
mwm24.09.21 13:07
Na Super. Kommt einfach mal 4 Stunden zu spät. Scheint aber alles zu laufen. Jedenfalls habe ich noch keine Fehler gefunden. Nur die Apple Watch entsperrt das iPhone im Moment noch nicht wenn man eine Maske aufhat.
0
Acrobat198624.09.21 13:09
Frage mich auch noch, was das genau heißt.
Ich würde es so verstehen, das neue iPhone ohne irgendwelche Backups/Datenübertragungen neu einzurichten. Dann in Einstellungen Updaten. Dann das Telefon löschen (wie beim Verkauf) und dann vom Backup einrichten..
0
Kelle24.09.21 13:10
aMacUser
Also was genau heißt das jetzt? Wenn ich auf beiden Geräten (alt und neu) iOS 15.0.0 installiert habe, gibt es keine Probleme oder doch?
Das Update steht nur auf den neues iPhones und iPads zur Verfügung; die Information wurde nun deutlicher gemacht.
+2
dam_j
dam_j24.09.21 13:16
Zu spät...
Aber beim iPhone 13 "anscheinend" keine Probleme.

interessant vielleicht das auf dem ipad Mini entweder Beta oder RC von iOS 15 installiert war und auf die final geupdated werden konnte.
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
+1
Crypsis8624.09.21 13:26
hab bei beiden geraten den direkt-transfer gemacht also ohne backup, ging problemlos von 12pro auf 13pro und mini5 auf mini6. aber werde trotzdem mal einspielen, auch wenns jetzt zu spät ist
0
peacekeeper24.09.21 13:28
aMacUser
Also was genau heißt das jetzt? Wenn ich auf beiden Geräten (alt und neu) iOS 15.0.0 installiert habe, gibt es keine Probleme oder doch?

Vermutlich waren die Geräte schon produziert und bespielt mit dem Release Canidate, der dadurch noch ein Update braucht (auch wenn beides 15.0.0 sagt)
+1
StefanE
StefanE24.09.21 13:36
Kissi
"Anwender sollten daher unbedingt zuerst die Systemeinstellungen bemühen: Dort steht ein Update für die Geräte der aktuellen Baureihe zur Verfügung, das sich dieses Bugs annimmt"
Ich verstehe das so das es extra ein Update für die 13er Baureihe gibt.

Hatte den Release Candidat von iOS 15 auf meinem 11er - da wurde mir am Montag das Update mit der Fehlerbehebung für die Widgets angeboten.
Denke daher dass die 13er mit den RC ausgeliefert werden.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
+2
marc.hb24.09.21 14:02
Apple schreibt im Support Artikel folgendes:
Apple
Wenn du dein neues iPhone oder iPad aus einem Backup wiederherstellst, kannst du unter Umständen auf deinem neuen Gerät nicht auf den Apple Music-Katalog oder die Apple Music-Einstellungen zugreifen oder "Mediathek synchronisieren" verwenden. Um dies zu beheben, aktualisiere dein neues iPhone oder iPad.

Man kann also problemlos aus einem Backup wiederherstellen und DANACH das Update installieren. War beim RC das gleiche Verhalten, dass man nicht in die Einstellungen der Musik App gekommen ist. Nach dem Update ging es dann wieder.
0
Leichtbau
Leichtbau24.09.21 14:55
StefanE
Denke daher dass die 13er mit den RC ausgeliefert werden.

Auf den heute ausgelieferten Geräten befindet sich 19A341, der RC trug die Nummer 344 und aktuell ist 346.
0
thmS24.09.21 15:15
mwm
Na Super. Kommt einfach mal 4 Stunden zu spät. Scheint aber alles zu laufen. Jedenfalls habe ich noch keine Fehler gefunden. Nur die Apple Watch entsperrt das iPhone im Moment noch nicht wenn man eine Maske aufhat.

Das mit dem iPhone durch Apple Watch entsperren kann ich leider bestätigen.
Alles deaktivieren und aktivieren, sowie neu koppeln hat leider nicht geholfen.
+1
innug26.09.21 10:50
thmS
mwm
Nur die Apple Watch entsperrt das iPhone im Moment noch nicht wenn man eine Maske aufhat.
Das mit dem iPhone durch Apple Watch entsperren kann ich leider bestätigen.
Alles deaktivieren und aktivieren, sowie neu koppeln hat leider nicht geholfen.

Ja bei mir auch. Hoffentlich wird das bald gefixt. Ziemlich nervig, wenn man noch von Touch id verwöhnt ist. Auch sonst scheint Face id öfter fehl zu schlagen als Touch. Gibt es eigentlich eine schnellere Möglichkeit, einen neuen Versuch zu triggern als die Seitentaste zu drücken und noch mal zu drücken?
+1
ricoh26.09.21 12:31
innug

Ich denke nicht, aber davon abgesehen habe ich fast nie Probleme mit Face ID. Läuft ganz unbemerkt im Hintergrund.
0
innug26.09.21 15:36
ricoh
Ok, Danke.
0
mwm27.09.21 09:26
innug

Ja bei mir auch. Hoffentlich wird das bald gefixt. Ziemlich nervig, wenn man noch von Touch id verwöhnt ist. Auch sonst scheint Face id öfter fehl zu schlagen als Touch. Gibt es eigentlich eine schnellere Möglichkeit, einen neuen Versuch zu triggern als die Seitentaste zu drücken und noch mal zu drücken?

1. Viele machen beim erstellen ihres Face ID den Fehler auf das iPhone zu gucken. Man sollte aber den Kopf wirklich richtig drehen und dabei nach rechts, unten, links und oben gucken.
2. Falls du dein 2. FaceID nicht für jemand anderen brauchst, nutze dieses auch für dich.
3. Ansonsten wird die Erkennung mit der Zeit besser. Einfach nach Fehlern mit deinem Code anmelden und warten. Wenn dir dies nicht gefällt siehe Lösung 1 und 2

Und schneller zum nächsten Versuch kommst du indem du von unten nach oben wischst. Als ob du dein iPhone entsperrst.
+1
innug27.09.21 10:04
mwm
Vielen Dank für die Tipps!
Das mit dem Angucken beim Einrichten war mir auch nicht klar. Werde es beim Hinterlegen der 2. face Variante vermeiden.
Und das nach oben Wischen für den 2. Versuch scheint mir auch praktischer zu sein, speziell wenn das iPhone auf dem Tisch liegt. Danke!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.