Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Mehr kostenloser iCloud-Speicher für Datenübernahme: Apple löst WWDC-Versprechen ein

Apple zeigt sich bekanntlich recht knauserig, was den kostenlosen Speicherplatz in iCloud betrifft. Gerade einmal fünf Gigabyte spendiert das Unternehmen ohne Berechnung jedem Inhaber einer Apple-ID. Wer mehr haben möchte, muss ein Abonnement abschließen und monatlich oder jährlich dafür zahlen. Mitbewerber wie etwa Google sind da großzügiger, der Suchmaschinenriese stellt 15 Gigabyte gratis zur Verfügung.


Kostenloser iCloud-Speicher ist knapp bemessen
Da viele iPhone- und iPad-Besitzer Apples Cloud-Service für die Backups ihrer Geräte nutzen, ist dieser kostenlose Speicher sehr knapp bemessen. Besonders ärgerlich ist das vor allem, wenn man sich ein neues Smartphone oder Tablet aus Cupertino anschafft, welches Daten und Einstellungen mithilfe eines iCloud-Backups des Vorgängers übernehmen soll. Wenn in diesem Fall der Platzbedarf das Gratis-Kontingent auf Apples Servern übersteigt, hat der Nutzer nur drei Möglichkeiten: Er stockt den Speicher auf und zahlt zumindest für einige Zeit einen Aufpreis, sichert die Daten des bisherigen iPhones auf Mac beziehungsweise PC oder nutzt die Gerät-zu-Gerät-Migration.

Automatische Gratis-Erweiterung bei Datenübernahme
Apple ist sich dieser Problematik bewusst und zeigte bereits vor Monaten ein Einsehen. Auf der World Wide Developers Conference (WWDC) im Juni dieses Jahres kündigte das Unternehmen an, für die Übertragung von Daten zwischen einem neu erworbenen und einem vorhandenen iDevice einen "Bonus" zu gewähren (siehe ). In diesen Fällen lässt sich der kostenlose iCloud-Speicher ohne zusätzliche Kosten erweitern. Parallel zum Erscheinen von iOS 15 und iPadOS 15 hat Apple dieses Versprechen jetzt eingelöst. Wählt man auf dem bisher verwendeten iPhone in den Systemeinstellungen die Option "Gerät übertragen/zurücksetzen", weist iOS 15 auf nicht ausreichenden iCloud-Speicherplatz hin und vergrößert diesen automatisch.

Drei Wochen Zeit für die Übertragung der Daten
Das erweiterte Kontingent steht natürlich nicht unbegrenzt zur Verfügung. Nach drei Wochen reduziert Apple den kostenlosen Speicherplatz ohne Zutun des Nutzers wieder auf die Regelgröße von fünf Gigabyte und löscht sieben Tage später auch das Backup. Allerdings lässt sich dieser Zeitraum einmal verlängern, und zwar um weitere 21 Tage. Maximal stehen also 42 Tage zur Verfügung, um sämtliche Daten und Einstellungen vom alten iPhone auf das neue Gerät zu übertragen.

Kommentare

schiggy1322.09.21 15:08
Gibt es einen Vorteil, wenn ich meine Daten über das iCloud Backup übernehmen, im Vergleich zu “iPhones nebeneinander halten”?
Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht.
+1
WE
WE22.09.21 15:26
Nun, es soll noch iPhones/iPad mit älteren Betriebssystemen geben, die die direkte Migration nicht unterstützen....
+4
RyanTedder
RyanTedder22.09.21 16:16
Meine 250 Gb im Apple One Abo bzw. zum Preis von 3€, finde ich ebenfalls mager. Das könnten zumindest ruhig 350 Gb sein, also 1€ pro zusätzlichen 100Gb. Am besten auch mit Variabler Erhöhung um je 100 Gb und nicht direkt 2 Tb
+1
MrWombat
MrWombat22.09.21 17:07
Schön wäre es auch wenn man zb 1x200 gb plus 1x50 gb nehmen könnte. Der Sprung auf 1TB ist dann preislich schon hälftig.
+1
nicy8622.09.21 17:39
schiggy13
Gibt es einen Vorteil, wenn ich meine Daten über das iCloud Backup übernehmen, im Vergleich zu “iPhones nebeneinander halten”?

Ein großer Vorteil ist, dass Musik, die man auf dem iPhone hat, mit übertragen werden. Sonst musste man es einen Computer anschließen.
Und die Datenübertragung geht halt viel schneller als über Wlan. Zumindest wie schnell die DSL-Leitung ist.
0
Wessalius22.09.21 18:46
Ständig wird sich über die 5 Gigabyte der iCloud beschwert. Ich hab zum Beispiel noch nirgends gehört, das Dropbox mit dem kostenlosen Speicher geizt. Dort sind es nur 2GB.
-1
Steph@n
Steph@n22.09.21 18:50
Dropbox bietet auch keine Smartphone Betriebssysteme an…
+3
strateg
strateg22.09.21 20:18
ich habe das 2 tb icloud abo fast voll & bräuchte 3 oder gleich 5 tb — würde dafür gerne auch mehr bezahlen
+3
te-c23.09.21 08:54
Mein jetziges iPhone 6s unterstützt nur leider kein iOS 15, somit fehlt dann auch leider die Einstellung.
0
Steph@n
Steph@n23.09.21 11:18
ios15 unterstützt das 6s
+1
Duri323.09.21 13:55
Schlecht finde ich, dass man als guter Kunde nicht zu jedem Kauf 5GB iCloud Speicher erhält. Wenn ich beispielsweise ein iPhone und ein iPad habe, sollte sich mein Speicher auf total 10GB aufstocken.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.