Apples Frühlingsevent 2019: Diese neuen Geräte und Dienste werden erwartet

Das iPad mini 5, ein günstiges iPad 10" und eine Neuauflage des iPod sollen das Hardware-Lineup für den Frühling bilden. Die nächste Generation AirPods und die Ladematte AirPower runden es ab. Zudem erwarten Beobachter die Vorstellung zwei neuer Abo-Dienste, die Apple mit einem bestehenden Paket verknüpfen werde. Wir haben einige, neue Informationen dazu zusammengestellt.

iPad mini 5
Weitere Quellen belegen die bereits angedeuteten Spezifikationen des iPad mini 5. Der japanische Blog macotakara geht davon aus, dass Apple auf Altbewährtes in neuem Gewand setzt. So soll das Kompaktmodell dieselben Maße des Vorgängers haben, auch die Größenverhältnisse verändern sich demnach nicht. Das rückseitige Mikrofon wandere allerdings an die obere Kante. Beim Alten bleiben ebenfalls Kopfhörer- und Lightning-Anschluss, sowie der Home-Button samt Touch-ID-Funktion. Beim Prozessor sind sich die Quellen noch unsicher. Zur Wahl stehen der A10-Fusion-Chip aus dem iPhone 7 und seine überarbeitete Version A10X, der seinen Dienst im iPad Pro von 2017 verrichtet. Zur Debatte steht noch die Pencil-Unterstützung für die fünfte Auflage des iPad mini. Der Termin stehe jedoch, vermutet die taiwanesische Technologie-Seite digitimes.


iPad 2019
In der Beta-Version von iOS 12.2 sind neue Modellnummern des iPads aufgetaucht. Bekannt ist nur, dass auch die Neuauflage nicht über Face ID verfügen soll. Zuletzt waren Gerücht aufgekommen, der Hersteller vergrößere den Bildschirm des iPad 2019 auf 10". Bloomberg berichtete vor zwei Wochen, das iPad erhalte einen schnelleren Prozessor. Ob Apple den A11 oder A12 ins Auge gefasst hat, bleibt seitdem im Dunkeln. Da es immer als Low-Cost-iPad bezeichnet wird, bleibt der Preis wohl stabil oder fällt gar noch.

iPod, siebte Generation
Während alles im Sommer so aussah, dass der iPod touch keine Zukunft hat, lassen neuerdings Berichte eine Wendung in der Geschichte vermuten. So häufen sich die Hinweise, dass der iPod-Pionier eine siebte Generation des Multimedia-Players auflegt: Zum einen waren sie in iOS 12.2 zu finden. Zum anderen erweiterte Apple die Schutzmarke gerade in Richtung Gaming. Ob Apple das Gerät wirklich als GameBoy-Ersatz positionieren will, kann nur der Frühling zeigen. Neueste Berichte sagen voraus, die Neuauflage erhält keinen Touch-ID-Sensor, aber eventuell einen leicht vergrößerten Bildschirm.

AirPods 2
Gestern erst sind weitere Details zu den AirPods 2 erschienen: Zwei Farbvarianten, ein tieferer Bass und zusätzliche Sensoren sollen das neue Modell auszeichnen. Apple hat in der Vergangenheit bereits entsprechende Skizzen in Patentanmeldungen untergebracht und damit die letzte Vermutung ins Rollen gebracht. Neu war die Information, dass die neuen drahtlosen Kopfhörer teurer werden dürften: 199 US-Dollar nennen Beobachter als UVP.

AirPower und Smart Battery Case
Die Ladematte AirPower soll sich bereits in der Produktion befinden. Andere Quellen, wie die digitimes, rechnen mit einer späteren Veröffentlichung. Es wäre natürlich ein kluger Schachzug Apples, die Matte zum selben Event wie die AirPods zu präsentieren, und – entgegen einiger Gerüchte – gemeinsam mit einem kompatiblen Smart Battery Case.

Der Streamingdienst iTunes TV und Serien
Der Video-Streaming-Dienst startet im April, das behaupteten zumindest zuletzt einige Quellen. Rund 20 englischsprachige Serien und Filme kommen dann auf den US-Markt. Noch im Laufe des Jahres werde der Anbieter das Sendegebiet auf über 100 Länder ausdehnen, heißt es. Sollte der Starttermin stimmen, bietet es sich für Apple an, diesen im März mit großem Tamtam anzukündigen.

Apple News Magazines
Findige Entwickler haben in der Beta zu iOS 12.2 ebenfalls Hinweise zu Apples neuem Presse-Dienst gefunden. Seitdem der kalifornische Konzern Texture übernahm, halten sich die Gerüchte dazu. Die Zeitungs- und Zeitschriften-Flatrate soll der iPhone-Produzent angeblich mit Apple Music und dem neuen TV-Abo zu einem abonnierbaren Medien-Paket zusammenschnüren. Einen größeren iCloud-Speicher könnte Apple noch oben draufsetzen.

Termin: 25. oder 26. März?
Angesichts Apples Tradition, Präsentationstermine auf Ende März zu legen, gehen Beobachter auch dieses Jahr davon aus, dass die Vorstellung der neuen Geräte und Dienste in der letzten Woche des Monats stattfindet. Apple zeigt seine neuen Errungenschaften gerne dienstags, sodass der 26. Märze heiß gehandelt wird. Da Apple aber auch schon einmal ein solches Event auf einen Montag gelegt hatte, käme auch der 25. März in Betracht. 2017 hatte Apple am 21. März neue iPads und das iPad mini 4 herausgebracht. Im Jahr danach zeigte der Konzern am 27.3. das aktuelle iPad 9,7".

Kommentare

Lefteous12.02.19 09:14
In der Liste fehlt das neue kleine iPhone
+7
Calibrator12.02.19 09:30
Jeder will mittlerweile irgendwelche Streamingdienste im Abo anbieten. Leider ist mit der GEZ-Gebühr mein Budget für B- und C-Movies bereits aufgebraucht .
+1
nacho
nacho12.02.19 09:31
Hört sich für mich jetzt nicht gerade spannend an, für solche Updates genügt doch eine Pressemitteilung.
+1
Alanin12.02.19 09:55
Ich hätte ja mal Interesse an der EKG Funktion der aktuellen Apple Watch... und natürlich an den neuen AirPods
+1
Hot Mac
Hot Mac12.02.19 09:58
Ich bin wunschlos glücklich.
Der Akku meines SEs hat noch 99 %.
Ich kann warten ...
+3
BarbedAndTanged12.02.19 10:01
Sollte Cook weiterhin an der Preisschraube drehen, so werden auch diese fantastischen neuen Produkte, wie auch die 2018er iPhones, Totgeburten werden.
Steve Jobs Ideenschublade scheint leergeräumt und bei Cook die Luft raus zu sein.
Mein MacPro hat langsam ausgedient und zur Zeit steht ein Alienware Aurora ganz oben auf der Einkaufsliste. Windows 10 ist nach wie vor eine Zumutung aber ich kann auf Cuda und entsprechende Apps, die darauf zurrückgreifen nicht mehr verzichten. Schnelle Radeons hin oder her, aber Apple hat sich GPU technisch in eine Sackgasse begeben, als sie sich von NVIDIA abgekehrt haben.
Traurig, wie das Apple Universum immer mehr von Kreativwerkzeugen zu seichten Konsumprodukten verkommt.
-1
janosch
janosch12.02.19 10:09
Na hoffentlich kommt auch ein aktualisierter iMac warte schon drauf
+3
Eventus
Eventus12.02.19 10:13
Hoffentlich kriegt das iPad mini Face ID und wird nicht nur so stiefmütterlich aktualisiert.

Auch beim iPod touch hoffe und glaube ich, dass nach so viel Zeit etwas mehr Veränderung kommen wird als dieser Bericht vermutet …

Andererseits geschah beim Mac mini genau so ein Update, enttäuschenderweis'.
Live long and prosper! 🖖
0
nane
nane12.02.19 10:35
Ich warte seit Jahren auf eine Watch mit Blutzucker-Messung. Ob ich das noch erlebe?
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
0
Hot Mac
Hot Mac12.02.19 10:40
nane

Wenn Du weiterhin gut auf Dich achtest, wirst Du es noch erleben.
Tim Cook hat doch bereits einen Prototypen im Einsatz.
-1
Cliff the DAU
Cliff the DAU12.02.19 10:43
Wo zum Teufel
bleibt das neue iPhone SE(2) ?

Wo zum Teufel
bleibt der neue (bezahlbare) iMac ?
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
+2
gegy
gegy12.02.19 10:45
Apple Pay Österreich?
-1
mobileme12.02.19 10:45
iMacs bitte, ich brauche 7 neue Exemplare hier.
+1
little_pixel12.02.19 11:18
Guten Morgen,

bezüglich „iTunes TV“ habe ich einen großen Wunsch.

Ich habe zahlreiche Video-CDs und DVDs auf Festplatte kopiert.
Die Filme sind natürlich in der Qualität auf heutigen TVs nicht mehr sonderlich toll.

Ich fand die damalige Einführung von iTunes Match genial.
Die ganzen alten mp3s konnte ich abgleichen und in gute Qualität „tauschen“.
Bis heute bin ich sehr zufrieden damit. Das die Titel Wasserzeichen haben stört mich nicht, da ich nichts verbreite.

Ein Abgleich meiner Filme und die Möglichkeit „Filme in der Cloud“ wäre genial.
Wenn das pro Jahr 59 Euro oder so koeten würde wäre ein fairer Deal.

Alleiniges Streaming ist für mich nicht von hohem Interesse.
Ich möchte meine erworbenen Nutzungsrechte „lifetime“ nutzen.
So wie auch bei iTunes Match. Wenn man iTunes Match nicht mehr will, alles runterlasen und immer weiter nutzen dürfen.

So ein Dienst für Filme und Serien wäre (für mich) genial…

Viele Grüße
+3
weasel12.02.19 11:26
Was ist mit dem neuen modularen MacPro *duck und weg*
+2
CJuser12.02.19 12:27
Da es immer als Low-Cost-iPad bezeichnet wird, bleibt der Preis wohl stabil oder fällt gar noch.
MMn kann man nur hoffen, dass der Preis stabil bleibt, weil eben das iPad mini darunter positioniert werden könnte. Ob das iPad 2019 einen A##X-Chip erhält, hängt wahrscheinlich davon ab, ob das Display weiterhin mit ProMotion (120Hz) ausgestattet sein wird. Beim iPad mini 5 rechne ich aber nicht damit.

Hier übrigens ein nettes Konzept von AppleiDesigner vom iPod touch 7
Wenn es wirklich nur ein größeres Display erhalten sollte, dann wird wohl auf das 4,7 Zoll vom iPhone umgestellt. Da bisher aber sogar auf Touch ID verzichtet wurde, könnte hier natürlich auch ein Voll-Front Display ohne Face ID kommen.

Aber mal abwarten.
0
alephnull
alephnull12.02.19 12:59
Wenn das iPad mini 5 wirklich kommt, das wäre schon mal was - man ist ja bescheiden geworden. Interessant wird der Preis. Eigentlich sollte es unter dem normalen Einstiegs-iPad liegen. Aber ich traue Apple inzwischen bei den Preisen alles zu...
+1
janosch
janosch13.02.19 11:15
Hot Mac
nane

Wenn Du weiterhin gut auf Dich achtest, wirst Du es noch erleben.
Tim Cook hat doch bereits einen Prototypen im Einsatz.

das weist du woher?? bzgl. Blutzucker-Messung kann ich mir das nicht vorstellen...würde ich aber sofort kaufen. dann hört endlich diese pixerrei jeden tag auf :'(
0
Hot Mac
Hot Mac13.02.19 11:16
Das stand hier zu lesen!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen