Apples Business-Chat: Europapremiere auf dem Cannes Lions Festival

LivePerson hat laut eigenen Angaben für die erste Präsenz von Apples Business-Chatdienst in Europa gesorgt. Der Anlass war das 2018er Cannes Lions International Festival of Creativity, das vom 18. bis 22. Juni in Frankreich stattfand. Offiziell hat Apple die Unternehmenslösung noch nicht für Europa freigegeben.


Nützliche Services und Informationen für Festivalbesucher
Der von LivePerson entwickelte Concierge-Dienst bot Festivalbesuchern via iPhone und iPad einen schnellen Zugang zu nützlichen Services und Informationen. Nutzer konnten zum Beispiel Concierge-Angebote für Themen wie Eventpläne, Shopping, Essen, Partys und nahegelegene interessante Orte über den Chat-Dienst anfragen. "Da die große Mehrheit der Cannes-Lions-Teilnehmer iOS-Geräte benutzen, war Apples Business-Chat die perfekte Lösung für den Concierge-Service", so LivePerson-CEO Robert LoCascio.


Apple selbst war ebenfalls vor Ort und erhielt einige Marketingauszeichnungen, darunter für die "Today at Apple"-Sessions in den hauseigenen Stores.

Apples neues Business-Feature startete im März mit der Veröffentlichung von iOS 11.3. Es bietet Unternehmen ein Chat-Framework, das für Kundendienst und Support gedacht ist. Nutzer können direkt mit den jeweiligen Firmen kommunizieren und – je nach Angebot – per Apple Pay für bestimmte Dienstleistungen zahlen. Die Privatsphäre der Anwender soll dabei immer geschützt sein, so Apple.

Kommentare

Kovu
Kovu25.06.18 19:32
Stelle ich mir großartig vor - so direkten Kontakt zu den Firmen oder bei Events.
0
nacho
nacho25.06.18 21:39
Grundsätzlich eine gute Idee, aber leider nur für Kunden mit iOS.
Whatsapp wird auch diesen Markt dominieren, weil es Plattformunabhängig ist.
-3
Kovu
Kovu25.06.18 22:49
Ich glaube kaum, dass Unternehmen mittelfristig noch auf WhatsApp setzen. 😂
+2
kraut25.06.18 23:51
Wenn es nur für iOS kommt, dann wird das nix. Welches unternehmen kann es sich denn heute leisten nur ein OS zu unterstützen. Gerade B2C ein No-Go.
0
te-c26.06.18 08:50
Ich weiß noch nicht so ganz, wie sich das mit der DSGVO vereinbart. Meines Wissens nach darf z.B. What's App nicht auf Firmenhandys benutzt werden.
+1
pa-peter26.06.18 12:27
te-c
(...)Meines Wissens nach darf z.B. What's App nicht auf Firmenhandys benutzt werden.
So kenne ich es auch!
Durch den Zugriff von WhatsApp auf das Adressbuch (ok, lässt sich bei iOS verhindern) ist der Verstoß bei Daten Dritter schon geschehen...
...ein Einsatz im Business-Umfeld wäre somit grob fahrlässig und könnte im schlimmsten Fall recht teuer werden.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen