Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apples Aktionärstreffen im Februar - mit Vorregistrierung

Apple hat für den 13. Februar 2018 das jährliche Aktionärstreffen angekündigt, welches bereits in den vergangenen Wochen durch verschiedene Initiativen von Investoren seine Schatten voraus warf. So wurde ein Antrag zur Abstimmung eingereicht, um das Management zu verpflichten, auch in den obersten Etagen des Konzerns mehr Schwarze, Hispanics oder Asiatischstämmige einzustellen (MTN berichtete: ).


Üblicherweise stellt sich Apple gegen die Initiativen der Investoren, um sich für das Management mehr Handlungsfreiheit zu erhalten. So ist es auch bei den Initiativen zur Diversitätsstrategie der Fall. Apple begründet die Ablehnung mit dem fehlenden Angebot auf dem Arbeitsmarkt - eine Ansicht, die von einigen Investoren nicht geteilt wird. Im vergangenen Jahr schlossen sich aber nur 5,1 Prozent der Initiative an.

Am 13. Februar wird sich nun zeigen, ob sich die Mehrheitsverhältnisse der Investoren mittlerweile geändert haben. Erstmals wird das Treffen übrigens im Steve Jobs Theater des neuen Apple Park stattfinden. Aus diesem Grund rechnet Apple mit einem hohen Interesse am Treffen und hat eine Registrierung eingeführt. Mit der Vorregistrierung erhalten Investoren eine Nummer, mit der sie dann am 22. Januar 2018 um 17 Uhr (MEZ) sich einen Sitz im 1.000 lederbezogene Plätze umfassenden Theater reservieren können.

Kommentare

jensche19.12.17 09:40
13. Februar 2018
+1
teorema67
teorema6719.12.17 09:53
Und was machen die Nicht-Eingeladenen?

Wie stellt Apple sicher, dass die 1000 Einzuladenden die Lederbezüge nicht beschmutzen?
Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)
-6
adiga
adiga19.12.17 09:54
Schwarze und Asiatischstämmige? Wieso nicht Schwarze und Gelbe?

Wenn hier schon immer auf politisch korrekte Aussagen wert gelegt wird, dann wäre es wohl besser gewesen von "dunkelhäutigen Personen" zu sprechen. Oder halt "Afrikanischstämmigen" (oder so ähnlich)
0
MikeMuc19.12.17 10:01
Was macht Apple wenn es mehr als 1000 werden? Die wird man ja wohl kaum ablehnen können. Wieviel Aktionäre kamen früher bei solchen treffen?
0
jensche19.12.17 10:04
adiga
Schwarze und Asiatischstämmige? Wieso nicht Schwarze und Gelbe?

Wenn hier schon immer auf politisch korrekte Aussagen wert gelegt wird, dann wäre es wohl besser gewesen von "dunkelhäutigen Personen" zu sprechen. Oder halt "Afrikanischstämmigen" (oder so ähnlich)

Wäre auch falsch. Die weissen nennt man in den USA ja auch nicht Europäischstämmige...
+2
teorema67
teorema6719.12.17 10:21
... sondern Kaukasische.
Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)
0
jensche19.12.17 10:23
Oder eben European-Americans und African-Americans.
0
jensche19.12.17 10:24
jensche
13. Februar 2018

Nochmals... das Aktionärstreffen ist am 13. Februar. Nicht am 19. Februar. Ist das so schwierig richtig abzuschreiben?

+3
Skaffen-Amtiskaw
Skaffen-Amtiskaw19.12.17 10:47
adiga
Wenn hier schon immer auf politisch korrekte Aussagen wert gelegt wird, dann wäre es wohl besser gewesen von "dunkelhäutigen Personen" zu sprechen. Oder halt "Afrikanischstämmigen" (oder so ähnlich)

Das heisst “Maximal-Pigmentierte”, wenns recht ist.
-2
mac-g4
mac-g419.12.17 11:05
Skaffen-Amtiskaw

Toll und was ist mit den halb pigmentierten farbigen die werden ausgeschlossen.

Mal ganz ehrlich es ist immer wieder erschreckend wie das bei vielen noch ein Thema ist.
Und ich finde es wird immer wieder künstlich hochgepuscht wird. Aber keiner was an seiner Einstellung ändert.
Immer in der Öffentlichkeit auf Korrektheit achten. Und ein paar Momente später mit Vorurteilen um sich werfen. 🤮
http://www.csmusiksysteme.net
+4
teorema67
teorema6719.12.17 11:21
mac-g4
Mal ganz ehrlich es ist immer wieder erschreckend wie das bei vielen noch ein Thema ist.
Stimmt. Das ist mit gutem Grund nur bei bestimmten medizinischen Studien ein Thema. Und jenseits medizinischer Fragestellungen absoluter Humbug.
Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)
+1
BigLebowski
BigLebowski19.12.17 12:43
News
... So wurde ein Antrag zur Abstimmung eingereicht, um das Management zu verpflichten, auch in den obersten Etagen des Konzerns mehr Schwarze, Hispanics oder Asiatischstämmige einzustellen (MTN berichtete: )....

Ich wäre für ein Antrag bezogen auf die US Gesellschaft:
- mehr Misch-Ehen zwischen weißen und schwarzen, schwarzen und Latinos
es werden bestimmt Unmengen an Ehen abgeschlossen, die "unter sich" bleiben *Ironiemodus*)
- mehr weiße in schwarzen Vierteln, mehr schwarze in Latino Vierteln
usw.

Und dieser Rassismus im US Sport ist nicht zu akzeptieren,
ich fordere:
- mehr weiße Basketballspieler in der NBA, mehr weiße Footballspieler in der NFL und auch natürlich mehr farbige Hockeyspieler in der NHL.
Und Asiaten werden da überall nicht oft gesehen, das war mir immer schon sehr suspekt
mac-g4
Skaffen-AmtiskawToll und was ist mit den halb pigmentierten farbigen die werden ausgeschlossen.

Mal ganz ehrlich es ist immer wieder erschreckend wie das bei vielen noch ein Thema ist.
Und ich finde es wird immer wieder künstlich hochgepuscht wird. Aber keiner was an seiner Einstellung ändert.
Immer in der Öffentlichkeit auf Korrektheit achten. Und ein paar Momente später mit Vorurteilen um sich werfen. 🤮

Was soll sich denn ändern?
Warum haben Weiße Probleme Afrikaner auseinander zu halten,
oder Asiaten. Und umgekehrt?

Das ein Mensch einen anderen Menschen akzeptiert und respektiert unabhängig der Hautfarbe halte ich und viele andere wohl auch für normal.

Aber so zu tun, als ob der andere nicht anders aussieht und wegen der political correctness gleich so zu tun "wir sind alle gleich", das ist einfach lächerlich. Und hat schon extremistische Züge.

PS. Ob wohl Afrikaner Vorurteile gegenüber den Weißen haben,
Asiaten gegenüber Weiße, Latinos gegenüber Afrikanern? Bestimmt nicht oder? Aber wer weiß das schon
+2
sierkb19.12.17 12:55
heise (12.12.2017): Apple will Aktionärsanträge zu Klimaschutz und Menschenrechten streichen
Der iPhone-Konzern hat bei der US-Börsenaufsicht SEC angefragt, weitere Aktionärsanträge blockieren zu dürfen, in denen unter anderem die Einrichtung eines Menschenrechtsausschusses gefordert wird.

iOSNews.de (11.12.2017): Apple drängt sich gegen Aktionärsmaßnahmen zu Menschenrechten und Treibhausgasen auf
Berichten zufolge beabsichtigt Apple, mindestens vier Aktionärsanträge vor der Jahresversammlung Anfang 2018 zu blockieren, darunter auch solche, die Menschenrechte und die Verschmutzung durch Treibhausgase betreffen.

MTN (02.03.2017): 9 Anträge: Apples Hauptversammlung schmettert Kritik ab, bestätigt Management-Vorschläge
-1
schaudi
schaudi19.12.17 13:28
MTN
Apple hat für den 13. Februar 2018
[…]
Am 19. Februar wird sich nun zeigen,
[…]
Mit der Vorregistrierung erhalten Investoren eine Nummer, mit der sie dann am 22. Januar 2018 um 17 Uhr (MEZ) sich einen Sitz im 1.000 lederbezogene Plätze umfassenden Theater.

WOW ihr habt es geschafft 3 Verschiedene Termine für ein und die selbe Veranstaltung zu nennen.

Der letzte Satz ist übrigens auch echt gut
Hier persönlichen Slogan eingeben.
+2
MacRudi19.12.17 13:42
schaudi: Ungeachtet der Richtigkeit der Kritik, meinst Du, dass das der richtige Ton MTN gegenüber ist?
-2
schaudi
schaudi19.12.17 22:44
MacRudi
wie was wo? Ich weiß ja ich bin was Tonfall betrifft manchmal nicht die "geschickteste" Person hier, aber was ist an dem Post den das Problem?
Hier persönlichen Slogan eingeben.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.