Apple weitet Markenschutz erheblich aus

Apple hat beantragt, den eigenen Unternehmensnamen in 42 Klassen und somit für beinahe jede Produktgattung schützen zu lassen. Um den Umfang dieses Antrags zu verstehen, im Folgenden ein kurzer (und stark vereinfachter) Abriss, was bei einer Markenanmeldung geschieht. Wenn ein Unternehmen den eigenen Namen oder einen Produktnamen als Marke anmeldet, dann geschieht das in so genannten "Klassen". Eine solche Klasse beinhaltet wiederum bestimmte Produktarten. Gemäß der Klassifikation von Nizza wählen Software-Unternehmen daher sehr häufig Klasse 9, denn diese steht auch für "Computerprogramme und Software, ungeachtet des Aufzeichnungs- oder Ausstrahlungsmediums, d. h. Software, die auf ein magnetisches Medium". Besitzt man Markenschutz für eine bestimmte Klasse bzw. einen Unterpunkt dieser Klasse, so kann der Produkt- oder Unternehmensname aber durchaus von einem anderen Anbieter in einer anderen Klasse verwendet werden, sofern keine Verwechslungen auftreten. In Falle Apples soll "Apple" in 42 der 45 internationalen Klassen unter Schutz stehen. Es gibt nur wenige Ausnahmen, in denen Apple offensichtlich keine Veranlassung sieht, den Markenschutz zu erweitern. Dies betrifft zum Beispiel Feuerwaffen; alkoholische Erzeugnisse wie zum Beispiel Bier sind jedoch enthalten, ebenso Teppiche, Möbel, Farben oder medizinische Artikel. Der vorliegende Antrag wurde noch nicht bestätigt, es könnte also durchaus sein, dass Apple die Marke nicht in allen Klassen anmelden darf.

Weiterführende Links:

Kommentare

fantomaz
fantomaz07.03.11 09:17
Das lässt doch hoffen auf ein Auto von Apple mit Thunderboltantrieb
Work hard, render fast, retire young...
0
Fenvarien
Fenvarien07.03.11 09:30
Ob man mit Thunderbolt auch schneller gute Biere zapfen kann? *grübel*
Ey up me duck!
0
janos_ad
janos_ad07.03.11 09:33
ich will mich endlich auf meine Apple Couch setzen in mein Zimmer mit Apple Tapete; vor mir ein Apple Couchtisch und ein Apple Fernseher und in meinen Händen ein Apple-Saft.
0
TechID07.03.11 09:36
Früher hat man überall Fenster gesehn da ist der Apfel wirklich gesünder
0
halebopp
halebopp07.03.11 10:25
Hesse, obacht - der Äbbelwoi ist in Gefahr!
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0
PeteramMeter07.03.11 10:25
@barbengo
Siehste,Klassen...

Ich seh das Vorgehen von Apple etwas kritisch, Apple ist ja doch eher als Klagefreudiges Unternehmen bekannt, was die eigenen Markenrechte anbelangt..
0
Valentino07.03.11 11:14
Gallier sagen, die Römer spinnen, aber viele werden langsam sagen, die spinnt, APPLE! ZUM KOTZEN!
0
kreyken07.03.11 11:45
wenn Apple alle Rechte zugesprochen bekommt, gibts in USA keinen "Apple Juice" mehr?
0
halebopp
halebopp07.03.11 12:27
New York darf in Zukunft den Titel "Big Apple" nicht mehr führen.
McDonalds springt in die Bresche.
In Zukunft heisst es "Big Mac".
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0
Tiger
Tiger07.03.11 13:01
Apple ist wohl, wie andere Unternehmen, auf den Geschmack gekommen.

Mit Markenrechten lässt sich unheimlich viel Kohle verdienen ohne jemals ein Produkt entwickelt zu haben.

Da werden wir in Zukunft sehr häufig lesen, dass Apple mal wieder seine Markenrechte einklagt.

Apple ist ja bekannt dafür extrem aggressiv beim Verteidigen seiner Marken vorzugehen.
0
Morphx07.03.11 14:09
MIt ein paar hundert Stores weltweit (jetzt schon) und einer starken Aufstellung als Lifestyle-Marke ist es nur konsequent, (mehr) Markenschutz für sich zu reklamieren. Apple ist nicht längst mehr Apple Computers - und muss in 10-15 Jahren auch nicht mehr eine Company mit E-Devices Schwerpunkt sein. Die Kriegskasse ist mit 50-60 Mrd. gefüllt (Tendenz kräftig wachsend). Aus der Marke lässt sich viel mehr machen.
0
Tiger
Tiger07.03.11 15:46
Morphx
Schon klar, aber es gibt Märkte in die Apple niemals vorstoßen wird. Und da finde ich es ungerecht, dass vorsorglich gleich mal alle Bereiche abgedeckt werden obwohl extrem wahrscheinlich nie ein Produkt in diesem Bereich erscheinen wird.
0
o.wunder
o.wunder07.03.11 18:27
Ich hoffe Apple bekommt die Marke im Lebensmittelbereich angemeldet. Freue mich schon auf die vielen Klagen. Das wird lustig
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen