Apple stellt den Xserve ein

Noch bevor Mac OS X auf den Markt kam, stellte Apple Mac OS X Server vor. Die Systemoberfläche entsprach noch nicht dem, was dann später mit OS X Einzug hielt, der Unterbau war hingegen neu. Apple setzte große Anstrengungen darauf, den leistungsfähigen UNIX-Unterbau mit einer ansprechenden Oberfläche zu verbinden; das nicht nur beim Desktop-OS, sondern auch bei Apple Mac OS X Server. 2002 stieg Apple zudem auch im Hardwarebereich in den Servermarkt ein und präsentierte den ersten Xserve. Seitdem hatte sich einiges getan, dem grundsätzlichen Konzept blieb Apple aber treu. Es kann zwar immer noch nicht die Rede davon sein, dass Apple zu den wirklich bedeutenden Anbietern auf dem Servermarkt zählt, in den letzten Jahren stieg das Interesse an Apples Serverlösungen aber kontinuierlich an.

Apples Server-Zukunft wird jedoch nicht im Xserve liegen. Wie Apple bekannt gab, wird es keine neuen Modelle mehr geben, Apple stellt die Entwicklung des Gerätes ein. Möchte man unbedingt noch einen Xserve bestellen, so bleibt noch bis zum 31. Januar 2011 Zeit. Anschließend muss entweder zu einem Mac Pro mit OS X Server gegriffen oder eben ein Mac mini Server eingesetzt werden. Auf den US-Produktseiten zum Xserve befindet sich bereits das Eselsohr mit dem Inhalt "Xserve available until January 31", ein PDF-Dokument gibt weitere Informationen preis. Dort wird begründet, warum Apple der Meinung ist, mit Mac Pro und Mac mini ausreichend gut aufgestellt zu sein. Gemäß den zitierten Benchmarktests bietet ein Mac Pro bessere Leistung als ein Xserve; wer allerdings Server für ein Rack sucht, ist damit wohl nur bedingt zufrieden zu stellen.

Weiterführende Links:

Kommentare

Kovu
Kovu05.11.10 11:21
Sehr, sehr schade. Da lag schon immer ungenutztes Potential drin.
Vielleicht fließen die Ressourcen nun aber in andere, bestehende Produkte.
0
filitheyo05.11.10 11:23
wahrscheinlich wird es auch keine Serverversion von 10.7 geben
0
CamDam
CamDam05.11.10 11:23
Hm ... Besteht da evtl. ein Zusammenhang mit der neuen Serverfarm von Apple?
0
nsbmedia05.11.10 11:24
Immer weniger für die Profis! Bald wird der Content den man sich auf iPad und co anschaut nur noch auf Windof produziert werden können. Und ich dachte bald kommt ein Xserve den wir für unser Studio verwenden können, misst!
0
semmelroque
semmelroque05.11.10 11:24
Genau. Immer weg mit dem Ballast.

Freue mich schon auf das iDevice mit iOS Server!!!
0
dannyinabox
dannyinabox05.11.10 11:24
Na ja, der Xserve ist halt eben kein iDevice. Da will Apple sein Geld machen. Die Macbook Pros sind mittlerweile ja auch eher Consumer als Pro. Jedenfalls könnte man diesen Zusatz getrost streichen.
0
fronk
fronk05.11.10 11:25
@ CamDam

… und der wäre?
http://www.retroluxe.de
0
der_neue05.11.10 11:25
Vain? Der Xserve war schon immer ein Nischenprodukt, von ein paar ganz wenigen Leuchtturm-Projekten mal abgesehen.

Vielleicht lizenziert Apple Mac OS X Server ja ab 2011 an ein paar ausgewählte Größen im Servermarkt, HP und Dell beispielsweise.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex05.11.10 11:25
Und wo ist die Redundanz bei nem Mac Pro oder Mini?
0
nsbmedia05.11.10 11:28
@der_neue treum süss
0
jlattke05.11.10 11:28
Wirklich schade! Habe gerade erst einen installiert und das Teil ist echt schnuffig (ein bissl laut und lang vielleicht – aber sonst).

Leider gibt Apple damit einem befreundeten Sysadmin recht, der mir schon seit jeher erklärt das Apple bei ihm Serverseitig niemals in die Tüte (oder besser ins RZ) käme. Apple sei für einen größeren Serverpark viel zu unberechenbar. Man müsste ständig damit rechnen das Produkte nicht weiterentwickelt oder weiterverfolgt werden, die Unterstützung einfach eingestellt wird oder sonstige Überraschungen die Apple eben noch auf Lager hätte. Eben keine klare Produktpolitik und deshalb kein guter Partner.

Ich hab' das zwar immer anders gesehen aber ich muss auch nicht so viele Maschinen am laufen halten und bin sicherlich schon deshalb flexibler ...

filitheyo
Dann kotz' ich ...
0
smartfiles05.11.10 11:30
Mit was richtet denn Apple nun seine Severfarm ein?
0
Siluro
Siluro05.11.10 11:31
...Sehr doof! Wollte für unsere Hochschule 2 anschaffen um damit in Zukunft iTunesU zu realisieren.
0
nowMAC05.11.10 11:38
Stellt euch mal vor ihr habt gerade vor kurzem euren Chef überredet Apple Server zu benutzen und der Severraum wurde vor zwei Wochen fertiggestellt komplett mit Xserves
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
0
marxist
marxist05.11.10 11:38
Siluro

genau das steht bei uns möglicherweise auch an. besonders mies an apples entscheidung ist, dass dieses produkt zur zentralen videoverwaltung: (noch) auf xserve aufbaut

also itunes u mit mac pros??? da lachen sich ja alle kollegen hier im rechenzentrum tot
0
Duck Dodgers
Duck Dodgers05.11.10 11:39
Wow was kommt als nächstes? der MacPro? Apple's Politik von Heute auf Morgen Produkte einzustampfen ist wirklich das Allerletzte *sick* Es werden immer weniger Pro Produkte.
The difference between men and boys is the price of the toys.
0
Peco05.11.10 11:40
Fand ihn immer toll - ein Meisterstück in Verarbeitung. Aber leider wahr - wenn es nicht 19" sein muss, dann kann ich allein von den Stromkosten einen Mac Mini finanzieren...

0
thomas b.
thomas b.05.11.10 11:42

smartfiles 05.11.10 11:30
Mit was richtet denn Apple nun seine Severfarm ein?

Mit den Restbeständen
0
Duck Dodgers
Duck Dodgers05.11.10 11:42
nowMAC
Das wirst du deinem Chef aber schwer erklären können. Wenn der Xserver eingestellt wird, dann Frage ich mich, was mit OS X Server mal passiert? Der MacPro oder Mac mini ist ja im Serverbereich nicht wirklich eine Alternative!
The difference between men and boys is the price of the toys.
0
Duck Dodgers
Duck Dodgers05.11.10 11:43
smartfiles
Mit tausend Mac minis ... Deshalb brauchen die ja nun soviel Platz
The difference between men and boys is the price of the toys.
0
Modulonatic
Modulonatic05.11.10 11:43
Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeein :’(

Hoffentlich macht Apple eine Server Version von 10.7....


Echt kacke das Apple sich mehr um die nicht „Pro“ User kümmert, eine echte Schande..

Hoffentlich lassen sie uns den Mac Pro

Creative Commons Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0 Unported //There is more to reality than meets a normal eye
0
andismart
andismart05.11.10 11:50
Die Macbook Pros sind mittlerweile ja auch eher Consumer als Pro. Jedenfalls könnte man diesen Zusatz getrost streichen.

Das "Pro" steht immer noch für viel zu hohe Preise!
0
Mr BeOS
Mr BeOS05.11.10 11:53
Apples Pro Device für kommende Generationen....

Amazing
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Claus Nitzer alkoholfrei :-P
0
sram
sram05.11.10 11:54
Mit was richtet denn Apple nun seine Severfarm ein?

IBM, Dell usw. Suchs dir aus.
Auf Weisung eines Administrators musste diese Signatur entfernt werden
0
o.wunder
o.wunder05.11.10 11:54
Hihi

Mac Pro oder Mac mini, stelle ich mir gerade im Serverraum zwischen den 19" Racks vor und für den mini gibt's es dann 2,5" High Performance Platten mit 15.000 U/min?

Apples Server in Zukunft so professionell wie Apples Website die für jede Änderung offline gehen muss.

Prost!
0
razzfazz
razzfazz05.11.10 11:55
Der nächste Event heisst bestimmt: "Back to the pros".
Mit Sneakpreview auf OsX 10.7 Server. 2 Neuen Serverlinien: MacproServer in einem abgeänderten Outfit um ins 19" Rack zu wandern und mit schnell wechselbaren Hds; und einem MacServerhome (Update vom Macmini für iphotoserver, itunesserver und imovieserver; aufrüstbar für finalcutexpressserver und apertureserver )
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain
0
MortenM
MortenM05.11.10 11:59
Das Apple ihre website für alles Offline nimmt, ist doch inzwischen Marketing gleich berichten 300 Seiten welt weit das da ein gelber Postit klebt...
"Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an, eine schöne Frau lässt sie vergessen" (Maurice Chevalier)
0
tubtub
tubtub05.11.10 12:02
o.wunder: dir ist schon klar, dass Apple die Seite für Produktänderungen "down" nimmt, nur um die Spannung zu steigern, oder?
0
o.wunder
o.wunder05.11.10 12:04
jlattke
Ja Apple ist unberechenbar und immer gut für Änderungen und Inkompatibilität.

Da kann ich schon verstehen das ein RZ Verantwortlicher lieber andere Partner mit langen Service Verträgen bevorzugt.
0
ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro05.11.10 12:07
tubtub

lass es gut sein. o.wunder ist hier so was wie der "Running Gag".
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen