Apple stellt "Joint Venture" ein – zugunsten von AppleCare

Vor elf Jahren wurde eine Markenanmeldung von Apple publik, in der sich das Unternehmen "Joint Venture" in den Klassen für Service im Retail-Bereich, Wartung, Installation und Reparatur von Hardware sowie Beratungsdienstleistungen schützen ließ. Damit war bereits klar, dass es sich um eine Dienstleistung handeln musste und "Joint Venture" kein Apple-Produkt im eigentlichen Sinn darstellte. Es dauerte ein weiteres Jahr, bis Cupertino das Programm dann offiziell enthüllte. Mit der Initiative richtete sich Apple an kleinere Unternehmen, die auf Apples Hardware setzen wollen und technische Unterstützung benötigen. Für 500 Dollar können die Unternehmen auch telefonisch mit einem Apple-Experten sprechen und müssen sich nicht in einen Apple Store begeben. Wenn die Reparatur eines defekten Macs mehr als 24 Stunden dauert, erhalten teilnehmende Unternehmen ein Austauschgerät, auf dem sich bereits die iWork-Apps und Microsoft Office befinden.


Am 22. Februar ist Schluss
Jetzt gab Apple allerdings bekannt, dass die Zeit von "Joint Venture" bald abgelaufen ist, denn am 22. Februar 2021 stellt das Programm seinen Dienst ein. Bis dahin haben Nutzer noch vollen Zugriff auf die Dienstleistungen, anschließend steht der Service nicht mehr zur Verfügung. Kunden erhalten eine anteilige Rückerstattung für den Zeitraum nach dem genannten Datum. In einer E-Mail an betroffene Kunden erklärt Apple allerdings auch, dass es Alternativen zum bisherigen Programm gebe.

Ersatz: AppleCare Help Desk Support
Wer zusätzliche Unterstützung für den Einsatz von Apple-Geräten in Unternehmen benötige, könne die Business-Option "AppleCare Help Desk Support" in Anspruch nehmen. Dieses übernehme einige der Aufgaben von Joint Venture – beispielsweise schnelleren Telefon-Support rund um die Uhr und direkten Zugang zu "Senior Technical Support"-Mitarbeitern. Um weitere Einzelheiten zu erfahren, regt Apple eine Kontaktaufnahme mit dem Business-Team an. Der Preis liegt übrigens ebenfalls bei 499 Dollar.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.