Apple läutet Ende von „Mein Fotostream“ ein

Dass Apple gerne einmal die eine oder andere Funktion stillschweigend einstellt, ist kein Geheimnis. Nun gesellt sich auch das Feature „Mein Fotostream“ zu jenen Funktionen, die wohl alles andere als zukunftsträchtig sind. Wer eine neue Apple-ID erstellt, muss bereits mit Alternativen Vorlieb nehmen. Möchte der Anwender weiterhin Bilder kabellos übertragen, bleibt ihm wohl keine andere Wahl als auf Drittanbieter-Lösungen oder die iCloud-Fotomediathek zu setzen – und gegebenenfalls einige Euro an Apple zu löhnen.


„Mein Fotostream“: Simpel in der Ausführung
„Mein Fotostream“ hält Fotos auf allen infrage kommenden Apple-Geräten synchron: Auf dem iPhone, iPad oder iPod touch aufgenommene Bilder fallen ebenso unter diese Funktion wie Bilddateien, die vom Anwender auf dem Mac oder PC hochgeladen wurden. Die Voraussetzungen für die Nutzung des Dienstes sind überaus niederschwellig: OS X Lion 10.7.5 sowie iOS 5.1 reichen bereits aus. Auch ein Apple TV der zweiten Generation mit tvOS 5.0 unterstützt den Abgleich von Fotos mit dieser Funktion. Bilder, die ihren Weg in den Fotostream finden, verbleiben dort 30 Tage lang; bis zu 10 000 Fotos können so täglich synchronisiert werden.

Neukunden bereits betroffen
„Mein Fotostream“ ist außerdem kostenfrei und die darin enthaltenen Dateien werden nicht auf das iCloud-Datenvolumen angerechnet. Allerdings hat das Feature auch so manch einen Haken: Videos und Live Photos sind vom Upload ausgeschlossen. Bearbeitungen, die an den Fotos vorgenommen wurden, berücksichtigt der Dienst nicht. Und wer einen ersten Schritt in den Apple-Kosmos wagt und sich aus diesem Grund eine neue Apple-ID erstellt, sucht den Fotostream ohnehin vergeblich: Neukunden können auf die Funktion nicht länger zugreifen.

Die Alternativen
Unklar ist, wie lange bestehende Apple-Anwender das Feature noch nutzen können. Neben Apps von Drittanbietern hält Apple selbst eine weitere Option bereit: Die iCloud-Fotomediathek geht über den Funktionsumfang des Fotostreams hinaus und ist auch mit Videos, Live Photos und bearbeiteten Dateien kompatibel. Allerdings verringern die Medien den zur Verfügung stehenden iCloud-Speicher, dessen Gratis-Angebot mit fünf GB eher knapp bemessen ist. Auch der Transfer via AirDrop ist durchaus praktikabel. Ansonsten bleibt noch die Übertragung mittels Kabel: Das ist zwar weniger komfortabel, dafür aber frei von zusätzlichen Kosten.

Kosten für iCloud-Speicher; 5 GB kostenfrei

Kommentare

RyHoRuK13.07.20 11:18
Finde das extrem schade, wenn das verschwinden sollte.
auch nutze iCloud Fotos nicht und finde gerade den „Mein Fotostream“ toll, weil ich so ohne darüber nachzudenken die Fotos auch auf meinem Mac mini angezeigt bekomme und dann lösche oder in die gewünschten Ordner kopiere. Somit hat ich alles lokal auf meinem Rechner und nichts liegt in irgendeiner Cloud. So müsste ich in Zukunft jedes gewünschte Foto manuell auf dem iPhone oder iPad auswählen und über ein geteiltes Album „synchronisieren“. Das finde ich extrem ungeschickt.
+2
Florian Lehmann13.07.20 11:34
RyHoRuK

Ja das stimmt. Aber gerade keine LiveFotos war war schon mega nervig!
+3
cab13.07.20 11:35
Immer mehr so kleine Dinge, die mir Apple zunehmend vermiesen.
-16
dsieb13.07.20 11:37
Ich werde es auch vermissen, wenn es tatsächlich irgendwann deaktiviert werden sollte.
+2
Nerone13.07.20 11:47
Genau aus diesen Gründen habe ich mir eine „My Cloud Expert Series EX2 Ultra“ von WD angeschafft. Synchronisiert Daten, Photos, Videos alles automatisch auf die eigene Cloud zu Hause.
Ideal auch für das direkte Streaming auf dem Fernseher.

Zugriffsrechte sind einfach und pro Ordner einstellbar.

App auf IPhone und IPad laden und schon hat man mehrere TB für alles zur Verfügung.

TimeMaschine von MacOS auf MBP wird zudem auch noch unterstützt. RAID 0 und 1, beides wählbar.

Überwachungskameras können auch darauf zugreifen und ihre Aufnahmen sichern. Speicher kann zugewiesen werden.

Einmalig ein paar Hundert € oder CHF und nie mehr Probleme. Definitiv eine der besten Investitionen aus den letzten Jahren.

Zahle sicher nicht 10.- €/ Monat für mickrige 2 TB iCloud Speicher.

Tschüss iCloud
+2
Rharbarber
Rharbarber13.07.20 11:52
cab Hiermit platzt mir bei deinem permanenten Schwachsinn der Kragen. Da du hier bereits seit Ewigkeiten nur missgelaunt herumtrollst, wie schlecht alles wurde und wie gut es früher war, kann es ja nicht so schlimm sein!

(Stichprobenartiges Cab-Getrolle 2006: "Kein Wunder, dass nichts mehr richtig läuft, wenn Apple erst an iPhones und iPods denkt als an die Macs."
Cab-Getrolle 2007: "Mensch Apple, langsam glaub ich wirklich ihr wisst nicht mehr was ihr da treibt"
Cab-Getrolle 2008: "Was is das für ne Wahnsinnsklitsche geworden? Sind die jetzt allesamt total behämmert?"
... in den Folgejahren wurde es dann einfach nur noch dumm, als du auch noch ins Politiktrollen mit Rechtsaußen-Parolen eingestiegen bist).
+24
nane
nane13.07.20 12:00
Wahrscheinlich bin ich der einzige, der sich 1TB iCloud Speicher um 5,99 wünscht.
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+17
Liebling
Liebling13.07.20 12:09
nane
Wahrscheinlich bin ich der einzige, der sich 1TB iCloud Speicher um 5,99 wünscht.
+8
z3r0
z3r013.07.20 12:12
nane
Wahrscheinlich bin ich der einzige, der sich 1TB iCloud Speicher um 5,99 wünscht.

+5
Windwusel
Windwusel13.07.20 12:13
Liebling
nane
Wahrscheinlich bin ich der einzige, der sich 1TB iCloud Speicher um 5,99 wünscht.
Sehr bescheiden ihr beiden. Ich wünsche mir zu dem Preis 10 TB
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone 12 Pro Max und iPhone X, AirPods und AirPods Pro, Apple TV 4K und HomePod
+8
eastmac
eastmac13.07.20 12:33
Gibt es Gründe dafür, dass es eingestellt werden soll?
-1
Ely13.07.20 12:39
nane
Wahrscheinlich bin ich der einzige, der sich 1TB iCloud Speicher um 5,99 wünscht.



Ich nutze nur die kostenlose Basis-iCloud. Und zwar genau zu dem Zweck, die Fotos auf den Geräten synchron zu haben. Von Zeit zu Zeit wandern die Bilder ins Archiv und lösche diese dann aus iCloud (und somit von den Geräten). Daher reicht mir das Basisangebot, da es lediglich ein Puffer ist, bis ich die Bilder sichte und einen Teil davon archiviere (und ein Backup gemacht habe).
+1
nane
nane13.07.20 12:41
eastmac
Gibt es Gründe dafür, dass es eingestellt werden soll?
Ja, Du sollst bei iCloud Speicher kaufen


Liebling z3r0 Ely
Juhu ich bin nicht alleine

Windwusel
Ich wünsche mir schon lange, dass sich an Apples Preisgestaltung zum Thema iCloud mal was bewegt. Wünschenswert wären feinere Abstufungen und vor allem (bezogen auf die Kapazität) nach "Oben" offene Angebote für Unternehmen. Wir sind inzwischen im Jahr 2020 angekommen, da sollten 10TB, 25TB und auch 50TB Angebote für Unternehmen dabei sein. Auch Privatkunden würden sicher gerne mehr wie 2TB mieten wollen, etwa 5TB, 7,5TB und auch 10TB. Und ich wünsche mir schon ewige Zeiten 1TB. Und selbst 500GB wären sicher für viele Menschen interessant. Unverständlich, warum Apple da nicht mehr anbieten und "verkaufen" will. Vor allem da diese Angebote ja keine physischen Produkte voraussetzen, sondern lediglich Apples Rechenzentren "etwas mehr" ausnützen und im Handumdrehen im Apple Webshop weltweit "käuflich" anzubieten wären.

Auch ein verschlüsseltes TimeMachine Backup in der iCloud wäre interessant, dazu ein paar interessante Angebote und viele Menschen wären glücklich. Ich kenne unzählige Leute die aus "Verzweiflung" (weil Apple z.B. erst neulich "Freigaben" für Dateien und Ordner einführte) bis Dato DropBox nützen, aber viel lieber Apples iCloud dafür einsetzen möchten.
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+3
globalls
globalls13.07.20 12:41
Nerone
Genau aus diesen Gründen habe ich mir eine „My Cloud Expert Series EX2 Ultra“ von WD angeschafft. Synchronisiert Daten, Photos, Videos alles automatisch auf die eigene Cloud zu Hause.
Ideal auch für das direkte Streaming auf dem Fernseher.

Zugriffsrechte sind einfach und pro Ordner einstellbar.

App auf IPhone und IPad laden und schon hat man mehrere TB für alles zur Verfügung.

TimeMaschine von MacOS auf MBP wird zudem auch noch unterstützt. RAID 0 und 1, beides wählbar.

Überwachungskameras können auch darauf zugreifen und ihre Aufnahmen sichern. Speicher kann zugewiesen werden.

Einmalig ein paar Hundert € oder CHF und nie mehr Probleme. Definitiv eine der besten Investitionen aus den letzten Jahren.

Zahle sicher nicht 10.- €/ Monat für mickrige 2 TB iCloud Speicher.

Tschüss iCloud

Hab aktuell den 200GB Speicherplan und löhne die 3€ pro Monat. Wenn das NAS Thema nicht so undurchsichtig für mich wäre, würde ich das gerne machen...vielleicht hast Du eine Internetseite für mich, die einem das erklären kann. a la NAS für Dummies
Muss ich denn alles selber machen?
+4
marcel15113.07.20 12:49
Ich finde das mit dem Speicher auch echt lächerlich. 99 Cent für 200GB wären angemessen.
+8
ThoSchl13.07.20 12:51
Ich träume ja immer noch von einem Apple-NAS - "iCloud Home". Träumen darf man...
+9
Nerone13.07.20 12:59
globalls

Hab dir keine Seite für NAS... Ich bin auch kein Netzwerkspezialist 😅🙈

Hatte mal ein Synology... die können eben viel mehr... eben zu viel für mich.

Die WD war einfach zu installieren, funktioniere auf Anhieb und war teils schon vorkonfiguriert.
Kinderleicht. Die Einstellungen und Menüs sind übersichtlich und alle Funktionen/Begriffe werden erklärt.

Sie funktioniert einfach und man bemerkt nichts.

Bei der Installation der App auf dem iPhone/iPad wird’s du gefragt ob die Fotos automatisch hochladen möchtest. Und schon ist es fertig.

Summa summarum: ein NAS für Dummies 🤔😬 und bin zufrieden. Speicherplan von Apple wurde gekündigt.

Dazu kommt noch, dass die Daten/Fotos bei mir sind und nicht bei Apple
+1
jeti
jeti13.07.20 13:26
Ich vermisse das Teilen mit der Familie bereits im kleinsten iCloud-Account
mit den kostenfreien 5GB => sollte heutzutage Standard sein um mal eben
die eine oder andere Datei auszutauschen.

Möchte ich mehr Volumen haben kann ich ja kostenpflichtig Nachbuchen,
aber hier sollten sich Preise und verfügbare Speichergrößen an die heutige Zeit anpassen: Entweder Preise bleiben und ich erhalte mehr GB, oder die Preise bleiben bestehen und ich erhalten entsprechend mehr GB.

Eventuell tut sich ja etwas im Herbst im Zusammenhang mit Big Sur.
+4
Eventus
Eventus13.07.20 13:50
Das Bessere ist des Guten Feind.
Live long and prosper! 🖖
+1
rudluc13.07.20 14:09
Ich hoffe, man macht die iCloud nicht nur durch das Wegfallen-Lassen von "Fotostream" attraktiver, sondern durch bessere Funktionen!
+1
cab13.07.20 14:21
Rharbarber
cab Hiermit platzt mir bei deinem permanenten Schwachsinn der Kragen.

Früher war Apple mal eine Sache von Querdenkern, heute trollen sich hier nur noch Leute wie du.
-18
jeti
jeti13.07.20 14:24
jeti
Entweder Preise bleiben und ich erhalte mehr GB,
oder die Preise bleiben bestehen und ich erhalten entsprechend mehr GB.

Oh man, zu wenig Kaffee => sollte eigentlich heißen:
Entweder Preise sinken und die enthaltenen GB bleiben,
oder die Preise bleiben bestehen und ich erhalte entsprechend mehr GB.
+4
rudluc13.07.20 14:28
cab
Früher war Apple mal eine Sache von Querdenkern, heute trollen sich hier nur noch Leute wie du.

Moment mal! Du kennst doch die Leute gar nicht!
+13
Eventus
Eventus13.07.20 14:39
cab
Rharbarber
cab
Hiermit platzt mir bei deinem permanenten Schwachsinn der Kragen.
Früher war Apple mal eine Sache von Querdenkern, heute trollen sich hier nur noch Leute wie du.
Querdenken beruht auf Denken, nicht auf Schlechtreden.
Live long and prosper! 🖖
+19
Rharbarber
Rharbarber13.07.20 16:08
cab Du bist nicht einmal im Entferntesten ein Querdenker, schon gar nicht einer wie in Apples Sinne "Think Different". Du bist einfach nur ein schlecht gelaunter Schlechtredner, der seit 15 Jahren schon substanzlos von seiner ach so großen Unzufriedenheit, die ja immer immer schlimmer wird, fabuliert. Der klassische Forentroll, nichts anderes.
+17
RyHoRuK13.07.20 16:35
Nerone

dumme Frage von mir....
woran hängt die WD? An deinem WLAN oder einem Mac, der dann permanent laufen muss 🙈
sorry ich kenne mich da absolut nicht aus!!
+2
nova.b13.07.20 17:30
RyHoRuk
Gebe zu bedenken, dass so ein NAS ziemlich viel Strom braucht, hatte gerade ein Haus energetisch optimiert und alles durchgemessen, da kommen schnell 200 bis 400 KWh im Jahr raus. Bei heutigen Preisen also 60 bis 120€ pro Jahr.
Da kann dann eine Cloud-Lösung wie iCloud, ohne Invest, geringen Betriebskosten durchaus wirtschaftlicher sein.

Leider ist iCloud professionell kaum zu gebrauchen, weil man nicht bestimmen kann, welche Daten offline verfügbar sein müssen - wie das bei Dropbox selbstverständlich ist, weswegen wir das bisher nutzen, wir brauchen das nicht grundsätzlich, aber immer wieder mal. Oft sind die Daten nicht mal auf meinem Arbeits-iMac verfügbar und müssen erst geladen werden, bei langsamer DSL-Leitung ist das echt sexy (würg). Das fühlt sich an, das würde man bergab aufs Bremspedal treten, aber nichts tut sich.
+2
Retrax13.07.20 18:50
Supi! Endlich fliegt dat raus!!!

Ein weiterer Schritt hin zu schlanken und aufs heute notwendigste reduzierte Einstellungen.

Jetzt noch iTunes Match rauskicken und das Ganze nimmt wieder Apples Einfachheit an.

Weg mit dem Wildwuchs auf GUI-Ebene!

Freie Fahrt für neueste Technologien!

Abschneiden alter Zöpfe!
+1
Nerone13.07.20 20:28
RyHoRuK

Die WD hängt per Kabel am Router. Der Zugriff vom MBP, Fernseher, Kameras, iPhone, iPad, etc erfolgt übers das normale WiFi.
0
Nerone13.07.20 20:37
nova.b

Der NAS verbraucht im Normalbetrieb etwa 11W, nei Volllast 16W. Das sind gute Werte für ein 2-Bay NAS. Dazu kommt ein Stromsparmodus. Wenn niemand zugreift, stellt sich alles im Standby mit 5 W.
In € umgerechnet wären das jährliche Beträge zwischen 13.-€ (5w) und 30 €

Für mich ist das akzeptabel 😉👍🏼
+1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.