Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apple – das profitabelste Unternehmen der Welt

Der Aufstieg Apples nach dem fast vollständigen Niedergang in den 90ern gilt als beispiellose Erfolgsgeschichte. Wenig erinnert heutzutage daran, dass Apple noch vor 25 Jahren lediglich wenige Wochen von der Insolvenz entfernt war. Wäre es 1996 wie geplant gelungen, das Unternehmen an Sun zu verscherbeln, die Marke "Apple" hätte angesichts des geringen Werts keinen Bestand mehr gehabt (siehe Artikel "Als Apple beinahe ganz verschwunden wäre"). Ein Blick auf die aktuellen "Fortune Global 500" zeigt inzwischen ein gänzlich anderes Bild. Nur fünf andere Unternehmen erzielen mehr Umsatz – und niemand übertrifft Apple beim Gewinn.


Umsatz: Platz 6 – Gewinn: Deutlich an der Spitze
Nach reinem Umsatz sortiert führen Walmart, State Grid, Amazon, China National Petroleum und Sinopec die Liste an. Der Erstplatzierte kommt auf 524 Milliarden Dollar Jahresumsatz, Apple auf Rang 6 erzielte 260 Milliarden Dollar. Ziemlich anders sieht die Rangliste allerdings aus, sortiert man nach dem erzielten Gewinn. Walmart fällt in dieser Disziplin auf Position 27 zurück – an der Spitze steht hingegen mit einigem Abstand Apple. Cupertinos sehr gesunde Margen sorgen dafür, dass 57,4 Milliarden Dollar übrig blieben, bei Walmart waren es nur 13 Milliarden Dollar.


Die fünf gewinnstärksten Unternehmen der Welt

Vergleich Apple und Microsoft
Auch Microsoft schneidet in der Aufstellung sehr gut ab. Zwar reicht es beim Umsatz nur für Platz 33, in der Disziplin "Gewinn" positioniert sich Redmond aber auf Rang 5. Vergleicht man andere Daten von Microsoft und Apple, so verzeichnete der Windows-Hersteller stärkeren Umsatz- und Gewinnzuwachs und beschäftigt außerdem 16.000 Mitarbeiter mehr als Apple (163.000 vs. 147.000). Walmart kommt übrigens auf 2,3 Millionen, Amazon auf 1,3 Millionen Beschäftigte. Microsoft befand sich in 24 Jahren in den Top 500, Apple brachte es angesichts der miesen 90er nur auf 19 Jahre.

Über die Global 500
Die Fortune 500 der größten US-Unternehmen gibt es seit 1955, die in diesem Bericht genannten Fortune Global 500 seit 1990. Fortune nennt noch eine weitere interessante Kennzahl: Die 500 Unternehmen der Aufstellung bringen es auf mehr als ein Drittel des Bruttoweltprodukts. Im Vergleich zum Vorjahr sank der Gesamtumsatz um knapp 5 Prozent, Auslöser war die Corona-Pandemie.

Kommentare

Esterel03.08.21 11:18
Was für Smartphones wir heute wohl nutzten würden, wäre Apple an SUN verkauft worden. Wäre echt interessant das zu Wissen
+3
Florian Lehmann03.08.21 11:26
1996 meine erste Macwelt gekauft.
1998 meinen ersten Mac: PowerMac 6500
1998 hab ich meine ersten Apple Aktien gekauft
1999 hab ich angefangen in dem Umfeld zu arbeiten
Das war wirklich eine spannende Zeit - Apple aufsteigen zu sehen
+8
PorterWagoner
PorterWagoner03.08.21 11:28
Esterel Wir würden wahrscheinlich in einer ganz anderen Welt leben, das ist sicher. Keine Macs, keine iPhones, keine iPads, keine Apple Watch, doch trotzdem Computer, Smartphones, Tablets und Computeruhren. Ich glaube aber, dass es ein historischer Zufall ist, wie Apple es dann geschafft hat diese eine große vernetzte Plattform aufzubauen. Das ist ein Punkt, den das alternative Universum mit Sun bestimmt nicht hat.
+5
AndreasDV03.08.21 11:38
Ich denke mal, die Smartphones wären später gekommen oder sie würden heute anders aussehen, vielleicht noch mit einer echten Tastatur?, und sie würden heute nicht diese Leistung haben wie heute. Nokia hatte ein Smartphone in Entwicklung gehabt aber sie haben es gecancelt
-1
MacRS03.08.21 12:22
Florian Lehmann
...
1998 hab ich meine ersten Apple Aktien gekauft
1999 hab ich angefangen in dem Umfeld zu arbeiten
...
und seit wann muss Du nicht mehr arbeiten?
+4
Sitox
Sitox03.08.21 12:31
AndreasDV
Ich denke mal, die Smartphones wären später gekommen oder sie würden heute anders aussehen, vielleicht noch mit einer echten Tastatur?, und sie würden heute nicht diese Leistung haben wie heute. Nokia hatte ein Smartphone in Entwicklung gehabt aber sie haben es gecancelt
Ich hatte 2002 ein Sony Ericsson P800, das nur noch optional eine Tastatur hatte. Man konnte die Marschrichtung der Mobiltelefon-Entwicklung damals jedenfalls schon deutlich "riechen".
+2
te-c03.08.21 12:42
Hätte ich damals für das gleiche Geld, was ich für den Power Mac G4 und das Röhren-Display aus Plexiglas bezahlt habe, Apple Aktion gekauft, hätte das bestimmt heute auch nicht schlecht ausgehen. Allerdings war die Hardware mein Einstieg in die Agenturwelt und ich habe mich selber auf dem Gebiet sehr gut ausgebildet. Somit habe ich damals damit auch sehr gut in meine Zukunft investiert und mir einen Job ermöglicht.
+2
Niederbayern
Niederbayern03.08.21 12:42
Wow, Wallmart sollte sich sich mal Gedanken machen warum von über 524 Milliarden Dollar Umsatz nur noch magere 13 Milliarden Dollar auf der Habenseite bleiben. 🤔
-1
Deichkind03.08.21 13:03
Handelsunternehmen wie Walmart (und Amazon) sollte man nicht mit den Herstellern vergleichen. Erfolgskonzepte im Handel können leichter kopiert werden. Und der vergleichsweise hohe Umsatz ist auf durchlaufende Produkte anderer Hersteller zurückzuführen.
+1
Der echte Zerwi03.08.21 13:16
Gemessen am Umsatz hat Microsoft aber die höchste Gewinnmarge.

Ach nee...Softbank - da ist Umsatz quasi fast gleich Gewinn.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.