Apple Watch: Warum Apple die neue Schrift „San Francisco" verwendet

Mit der Apple Watch veröffentlichte das Unternehmen aus Cupertino nicht nur eine neue Produktkategorie, sondern stellte zugleich die neue Systemschrift „San Francisco“ vor. Da Apple sowohl auf iDevices als auch in OS X Yosemite auf "Helvetica Neue“ setzt, kam schnell die Frage auf, warum Apple auf der Armbanduhr abermals eine andere Schriftart einsetzt. Daher beleuchtet die Schriftexpertin Wenting Zhang jetzt in einer Grafik die Vorzüge von „San Francisco“.

Hauptvorteil ist die gute Lesbarkeit auf kleinen Displays. Die Kleinbuchstaben haben 75 Prozent der Höhe von Großbuchstaben, was ungewöhnlich groß ist – dadurch sind auch Kleinbuchstaben auf dem kompakten User Interface der Apple Watch stets gut zu erkennen. Außerdem ist der Freiraum zwischen dem oberen und unteren Teil der Buchstaben „a" und „e" extra groß gehalten, um diese auf dem kleinen Display besser lesbar zu machen.


„San Francisco“ erinnert durch die moderne Eleganz an Schriftarten wie Arial und Open Sans. Gerüchten zufolge will Apple die Schrift zukünftig nicht nur auf der Apple Watch einsetzen, sondern auch in iOS und OS X „San Francisco“ als Standardschrift verwenden. Die WWDC-Keynote am 8. Juni wird Aufschluss darüber geben, ob Apple „San Francisco“ bald auf allen Apple-Systemen einsetzt.

Weiterführende Links:

Kommentare

o.wunder
o.wunder26.05.15 09:40
Eine Schrift die für sehr kleine Displays optimiert wurde, soll zukünftig auch auf 27" Displays und größer zur Anwendung kommen. Ist das ergonomisch sinnvoll? Nur um überall die gleiche Systemschrift zu haben?
0
valcoholic
valcoholic26.05.15 09:41
Die Meldung unterstreicht im Grunde, warum es eigentlich eher seltsam wäre, die Schrift plötzlich auf einem Desktop OS zu sehen. Gerade der Sprung von Helvetica Neue auf SF wäre verwunderlich, da erstere überhaupt nicht für den Einsatz als Betriebssystem-Font ausgelegt ist und Letztere für kleine Bildschirme, was auf den größeren Retina-Displays evtl auch nicht optimal ist. Sicher besser lesbarer, denn dafür ist sie ja da, aber es müsste sich erst zeigen, wie gut SF in Textblöcken und mehr als ein paar Zeichen pro Screen verhält. Zwekcs Einheitlichkeit wäre es natürlich nicht so schlecht, allerdings erscheint es mir auch da komisch, dass man dann die Typografie eines solchen Nebenproduktes auf die komplette Smartphone, Tablet und Desktoplinie übertragen sollte.

Aber ja, alles weitere sagt der letzte Satz im Artikel
0
iQMac26.05.15 09:46
Als Laie stellt sich mir hier die Frage: ist nicht eine Schrift, die darauf ausgelegt ist, auf kleinen Displays gut lesbar zu sein, nicht gerade auch für Retina Displays, die Schriften ja auch sehr klein darstellen, besonders geeignet? Oder liege ich da in meiner Interpretation völlig falsch?
0
o.wunder
o.wunder26.05.15 09:51
iQMac
Als Laie stellt sich mir hier die Frage: ist nicht eine Schrift, die darauf ausgelegt ist, auf kleinen Displays gut lesbar zu sein, nicht gerade auch für Retina Displays, die Schriften ja auch sehr klein darstellen, besonders geeignet? Oder liege ich da in meiner Interpretation völlig falsch?
Du liegst komplett falsch, denn der Sinn eines Retina Displays ist es nicht Schriften möglichst klein darzustellen, sondern sie hochauflösend zu zeigen, also ohne matschige Kanten wie bei normalen Displays deren Auflösung zwischen 75-120 dpi liegt.
0
Alexhibition26.05.15 09:55
Darf man diese Schrift auf auf Bannern oder in eigenen Logos oder auf seiner Homepage verwenden oder muss man dafür lizenzgebühren Zahlen. Wenn ja, dann wieviel?
0
kennytb
kennytb26.05.15 09:55
"Arial" buaahhhaaa strunz langweil ist die Schrift!
0
MetallSnake
MetallSnake26.05.15 09:57
o.wunder
Du liegst komplett falsch, denn der Sinn eines Retina Displays ist es nicht Schriften möglichst klein darzustellen, sondern sie hochauflösend zu zeigen, also ohne matschige Kanten wie bei normalen Displays deren Auflösung zwischen 75-120 dpi liegt.

Ein Retina Display kann aber eben auch kleine Details scharf anzeigen, und dazu gehören auch Schriften.
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
0
Robi26.05.15 10:02
Für Mac OS X müßte keine neue Schrift verwendet werden. Die frühere Standartschrift Lucida Grande war erheblich besser lesbar als die Helvetica.

Die Frutiger wäre auch nicht schlecht, denn auch sie hat die offenen Enden beim kleinen a und e. Adrian Frutiger hat sie auf eine besonders gute Lesbarkeit hin entworfen, wenn auch eher für die Fernwirkung auf Hinweisschildern.
0
iQMac26.05.15 10:14
o.wunder
iQMac
Als Laie stellt sich mir hier die Frage: ist nicht eine Schrift, die darauf ausgelegt ist, auf kleinen Displays gut lesbar zu sein, nicht gerade auch für Retina Displays, die Schriften ja auch sehr klein darstellen, besonders geeignet? Oder liege ich da in meiner Interpretation völlig falsch?
Du liegst komplett falsch, denn der Sinn eines Retina Displays ist es nicht Schriften möglichst klein darzustellen, sondern sie hochauflösend zu zeigen, also ohne matschige Kanten wie bei normalen Displays deren Auflösung zwischen 75-120 dpi liegt.

Ok, ich dachte nur, dass bei einem sehr großen Display in sehr guter Auflösung die Schrift ja micro-klein wird und deswegen eben besonders gut zu lesen sein sollte.
0
breaker
breaker26.05.15 10:18
Robi
Die frühere Standartschrift Lucida Grande war erheblich besser lesbar als die Helvetica.

Nun ja, eine Schönheit war die Lucida aber auch nie und wird es auch nie sein. Zumal die grad mal Normal + Bold Schnitte hat, kann man damit auch nicht all zu viel typografisch anfangen – die hat ja nichtmal Italic-Schnitte. Mich würds gruselen, wenn dieses fette "etwas" z.B. für die Uhrzeit auf dem Sperrscreen auf iOS anzeigen würde.
0
Eventus
Eventus26.05.15 10:37
Robi
Die frühere Standartschrift Lucida Grande war erheblich besser lesbar als die Helvetica.
Bist du sicher, dass Lucida Grande eine Standartschrift war?
Live long and prosper! 🖖
0
MetallSnake
MetallSnake26.05.15 10:44
Eventus
Robi
Die frühere Standartschrift Lucida Grande war erheblich besser lesbar als die Helvetica.
Bist du sicher, dass Lucida Grande eine Standartschrift war?

Ja, es war die Standardschrift. (Ich gehe mal davon aus, dass du nicht den dt Fehler meinst, sonst hättest du sicher darauf hingewiesen statt dich doof zustellen.)
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
0
salco26.05.15 10:52
Arial und moderne Eleganz in einem Satz. Puh, das ist harter Tobak.
0
Eventus
Eventus26.05.15 10:59
MetallSnake
Ich gehe mal davon aus, dass du nicht den dt Fehler meinst, sonst hättest du sicher darauf hingewiesen statt dich doof zustellen.)
Toch! Jetzt hast du den Gag kaputtgemacht. :'(
Live long and prosper! 🖖
0
Peter Gollong26.05.15 11:26
Arial ist eine miese Verballhornung der Helvetica, die einst nur geschaffen wurde, um Lizenzgebühren zu sparen. Wer hier von Eleganz spricht, muss dringend zum Augenarzt, bevor es zum völligen Erblinden kommt...
0
PaulMuadDib26.05.15 11:31
iQMac
Ok, ich dachte nur, dass bei einem sehr großen Display in sehr guter Auflösung die Schrift ja micro-klein wird und deswegen eben besonders gut zu lesen sein sollte.
[Lästermodus]
Das ist unter einem bestimmten Konkurrenz-System so. Unter OS X kannste das wählen.
[/Lästermodus]
0
PaulMuadDib26.05.15 11:39
salco
Arial und moderne Eleganz in einem Satz. Puh, das ist harter Tobak.
Ach. Wenn Du es Dir richtig geben willst, dann schreib "MacTechNews" mit Word mit Arial.
Aber besser, Du setzt Dich vorher
0
Waldi
Waldi26.05.15 11:53
Diese Schrift erinnert mich an die Normschrift, die wir vor 50 Jahren in Geometrie etc verwenden mussten.
vanna laus amoris, pax drux bisgoris
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel26.05.15 12:24
Die 1 ist eine Katastrophe, finde ich...
0
teorema67
teorema6726.05.15 12:50
... Eleganz an Schriftarten wie Arial ...
Hab ich was verpasst?

Übrigens beschreibt der Artikel die Kriterien für die Entwicklung von Telefonbuchschriften.
Amerikaner können fett UND arm sein. Das macht uns so großartig! (Nelson Muntz)
0
Ikso
Ikso26.05.15 13:43
Finde auch man hätte lieber Din Pro verwendet.
HumpelDumpel
Die 1 ist eine Katastrophe, finde ich...
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
0
re-pahi
re-pahi26.05.15 13:46
o.wunder

Ergonomisch sinnvoll hat beim iOS 7-Design auch niemand bei Apple interessiert
Klick. Bumm. Fantastisch!
0
ratti
ratti26.05.15 14:14
Peter Gollong
Arial ist eine miese Verballhornung der Helvetica, die einst nur geschaffen wurde, um Lizenzgebühren zu sparen. Wer hier von Eleganz spricht, muss dringend zum Augenarzt, bevor es zum völligen Erblinden kommt...
Zeige mir den Typografen, der die beiden in normaler Copytext-Größe unterscheiden kann. Meine bisherigen Tests in der Richtung verliefern eher so, dass auch die Profis das nicht können.

Gut machbar ist das natürlich bei Headlines, insbesondere beim „c“.

In späteren Jahren hat Microsoft bzgl. Typo aber echt gute Resultate abgeliefert. Ich nutze die Screen-optimierten Fonts gern beim Coden, und wenn ich ein OS verwende, wo ich mir den Font aussuchen kann, dann Verdana.
0
teorema67
teorema6726.05.15 17:30
ratti
Zeige mir den Typografen, der die beiden in normaler Copytext-Größe unterscheiden kann.
Wenn die Schrift sehr klein ist, ist das schwierig. Ein längerer Text ist in Helvetica gleichmäßiger grau als in Arial. Unterschriftblöcke in Briefen wirken bei gleicher Schriftgröße in Arial größer als der Brieftext. Im Buch von Lars Müller gibt es eine schöne Tafel, wo Arial und Helvetica übereinander gelegt sind. Oder Wikipedia:

Amerikaner können fett UND arm sein. Das macht uns so großartig! (Nelson Muntz)
0
teorema67
teorema6726.05.15 17:34
HumpelDumpel
Die 1 ist eine Katastrophe, finde ich...
Nicht so sehr die 1 als das Kerning-Paar ".1"
Amerikaner können fett UND arm sein. Das macht uns so großartig! (Nelson Muntz)
0
HumpelDumpel
HumpelDumpel27.05.15 00:19
teorema67
HumpelDumpel
Die 1 ist eine Katastrophe, finde ich...
Nicht so sehr die 1 als das Kerning-Paar ".1"
Da gibt es noch mehr von...
0
Kuziflu
Kuziflu27.05.15 01:03
teorema67

Wenn ich mich recht erinnere hat die Arial generell einen helleren Grauwert als Helvetica. Bei stärkeren Strichstärken hat die Helvetica aber andere Ausläufe am Stamm vom a. Was mich schon hie und da getäuscht hat 😉
0
Uli_7127.05.15 12:04
Sehr schön, die San Francisco. Aber ich glaube, ich kehre doch erstmal wieder zur Helvetica zurück...

0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.