Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Apple Watch Series 7 verfügbar – Apple nimmt Bestellungen an (Aktualisierung: Preise, Lieferzeiten)

Für alle, die auf den Verkaufsstart der neuen Apple Watch 7 hinfiebern, ist der Moment gekommen. Dreieinhalb Wochen nach dem Herbst-Event nimmt Apple seit 14 Uhr nämlich Bestellungen an. Wie üblich verstreichen bis zur Auslieferung einer aktualisierten Hardware-Generation noch ein paar weitere Tage, denn erst am Freitag kommender Woche (15. Oktober) stellt Apple die Geräte dann zu. Mehr Geduld ist bei der Edelstahl-Variante erforderlich, diese gelangt erst Anfang November zu den Kunden. Auf Apples Amazon-Kanal gibt es ebenfalls eine spezielle Seite für die Series 7, über den Vorbestellungen der Alu-Versionen möglich sind:


Apple Watch Series 7 – Neuerungen
Das Design der neuen Watch-Generation unterscheidet sich angesichts des etwas größeren Displays etwas vom Vorgänger, die generelle Designsprache bleibt aber gleich. Besagter Zuwachs macht es möglich, erstmals eine komplette Tastatur verwenden zu können, auch neue Ziffernblätter stehen zur Verfügung. Apple verspricht zudem 33 Prozent kürzere Ladezeit. Ansonsten sind die Neuerungen recht übersichtlich, auch der S7-Chip gleicht weitestgehend dem S6 der vorherigen Generation.


Preisgestaltung der Series 7
Die Apple Watch Series 7 ist ab 429 Euro erhältlich, dafür erhält man die Aluminium-Variante mit kleinem Display und Sportarmband. Folgendermaßen sieht die Preisstruktur aus. Etwas merkwürdig: Direkt nach dem Freischalten der Produktseiten lagen die von Apple angezeigten Preise 50 Euro höher – zehn Minuten später korrigierte Apple die Zahlen dann auf dieselben Werte wie zuvor schon bei der Apple Watch Series 6 gültig.

Modell 41 mm 45 mm
Alu, Standard 429 € 459 €
Alu, LTE 529 € 559 €
Edelstahl 729 € 779 €
Titan 829 € 879 €

Wer deutlich mehr Geld ausgeben möchte, kann im großen Angebot an weiteren Armbändern stöbern. Die Titan-Version mit "Gliederarmband Schwarz" liegt dann beispielsweise bei 1279 Euro. Als Luxusvariante "Hermès" ist man mit noch höherem Rechnungsbetrag mit dabei. Die "Apple Watch Hermès Edelstahlgehäuse Silber, Gourmette Double Tour" bringt es auf 1859 Euro.


Alu, Edelstahl, Titan und Edelstahl (Hermès)

Weiterhin verfügbar bleiben die Modelle Apple Watch SE ab 299 Euro sowie die Apple Watch Series 3 ab 219 Euro. Für letztere ist aber keine Kaufempfehlung auszusprechen, denn trotz günstiger Einstiegspreise bietet die vor vier Jahren eingeführte Smartwatch kaum noch adäquate Leistung – und sicher auch keine Software-Updates über weitere fünf Jahre hinweg.


Verschiedene Armbänder und Ausführungen

Apple Watch Series 7 – Lohnt sich der Umstieg?
Wer eine Apple Watch der 2020er Serie besitzt, findet bis auf das größere Display und kürzere Ladezeiten keine großen Verbesserungen vor. Ohnehin gibt sich die Uhr per interner Seriennummer weiterhin als 6er Version aus, da es sich um ein vergleichsweise kleines Update handelt. Im Vergleich zur Series 5 erhalten Kunden zudem einen Sauerstoffsensor, wer von der Series 4 umsteigt, kann auf ein "Always On"-Display und den Kompass setzen. Den größten Sprung gibt es hingegen beim Wechsel einer Series 3 oder älter – in diesem Fall hat man das wesentlich größere Display, EKG-Funktionen und bessere Bewegungs- und Beschleunigungssensoren hinzugewonnen.

Aktualisierung: Lieferzeiten
Erwartungsgemäß steigen die Lieferzeiten schnell. Die meisten Konfigurationen sind inzwischen auf Ende Oktober bzw. Anfang November gerutscht, bei den Edelstahl-Varianten ist es sogar Mitte November.

Kommentare

jeti
jeti08.10.21 11:09
Ich warte noch mindestens bis zur 8er,
an meiner 3er LTE ist aktuell nichts was ich vermisse.
(Außer die nichtvorhandene Roamingfähigkeit)
Abgesehen davon läuft diese noch tadellos.
+1
Tommy198008.10.21 11:23
Ich werde jetzt von der 3er wechseln. Seit wOS8 hält sie kaum noch durch. Sonst war ein Tag + Nacht kein Problem.

Und jetzt:
Heute morgen um 07:00 Uhr mit 100% umgelegt.
Stand jetzt 11:22 Uhr nur noch 67% und ich sitze nur am Schreibtisch.
+1
Wessalius08.10.21 11:23
Ich hab noch die Series0, die wohl in naher Zukunft in Rente gehen wird.
+3
d2o08.10.21 11:23
Mal eine andere Frage zur AW(7):
Wie läuft das mit der eSIM bei der Telekom in der AW? Bekommt man die eSIM als Multi-SIM oder muss man 2 Verträge abschließen??
0
z3r0
z3r008.10.21 11:25
MultiSIM für 4,95,-/Monat.

d2o
Mal eine andere Frage zur AW(7):
Wie läuft das mit der eSIM bei der Telekom in der AW? Bekommt man die eSIM als Multi-SIM oder muss man 2 Verträge abschließen??
+2
d2o08.10.21 11:34
z3r0
MultiSIM für 4,95,-/Monat.
Danke.
+1
becreart
becreart08.10.21 11:48
Tommy1980
Und jetzt:
Heute morgen um 07:00 Uhr mit 100% umgelegt.
Stand jetzt 11:22 Uhr nur noch 67% und ich sitze nur am Schreibtisch.

AW6
6:30 Uhr 100%
11:48 Uhr 89%
0
jeti
jeti08.10.21 11:55
AW3
6.30 Uhr => 100%
11:55 Uhr => 83%
0
Tirabo08.10.21 11:56
Solange Apple die Akkulaufzeit der Watch nicht signifikant erhöhen kann, bleibe ich wohl bei meiner Garmin.
Die läuft mit fast vollem Programm (inclusive Pulsoximetrie nachts durchgehend) 12 bis 14 Tage durch.
+2
z3r0
z3r008.10.21 12:05
AW6:

Gestern 8:00 Uhr 100%
Heute 12:00 Uhr 32%
0
StarTrek08.10.21 12:09
Tommy1980

AW3 LTE
05:00 100%
12:05 79%
0
becreart
becreart08.10.21 12:19
Tirabo
Solange Apple die Akkulaufzeit der Watch nicht signifikant erhöhen kann, bleibe ich wohl bei meiner Garmin.
Die läuft mit fast vollem Programm (inclusive Pulsoximetrie nachts durchgehend) 12 bis 14 Tage durch.

Das finde ich viel mühsamer, da man dann irgendwann mit leerem Akku da steht. So wenn die Uhr jede Nacht geladen wird, habe ich nie das Problem, dass ich mal ohne Akku da stehe.
-1
flyingangel08.10.21 12:27
Tirabo
Solange Apple die Akkulaufzeit der Watch nicht signifikant erhöhen kann, bleibe ich wohl bei meiner Garmin.
Die läuft mit fast vollem Programm (inclusive Pulsoximetrie nachts durchgehend) 12 bis 14 Tage durch.

Der Vergleich hinkt genauso wie: Solange Garmin nur 2 Wochen Laufzeit hat bleib ich bei meiner Citizen Eco Solar Funkuhr…
+7
Meddten
Meddten08.10.21 12:27
AW4
07:30 100%
12:27 91%
+1
Tommy198008.10.21 12:31
07:00 100%
11:22 67%
12:30 58%

Ist erst seit watchOS8 so...
+1
Tirabo08.10.21 13:03
flyingangel
Tirabo
Solange Apple die Akkulaufzeit der Watch nicht signifikant erhöhen kann, bleibe ich wohl bei meiner Garmin.
Die läuft mit fast vollem Programm (inclusive Pulsoximetrie nachts durchgehend) 12 bis 14 Tage durch.
Der Vergleich hinkt genauso wie: Solange Garmin nur 2 Wochen Laufzeit hat bleib ich bei meiner Citizen Eco Solar Funkuhr…

Für mich hinkt der Vergleich aber nicht.

Ich habe absolut keinen Bock mehr, ständig darauf achten zu müssen, dass das Ding auch geladen ist, damit ich durch den Sport und durch den Tag komme.

Das ist meine persönliche Entscheidung und alles andere kommt nicht in Frage.

Das ist ganz einfach und das schaffen die meisten Smartwatches auch.
Für mich kommt es eben einzig auf eine vernünftige Laufzeit an.
Wenn Apple es schafft, die Uhr nach eigenen Angaben schon mal auf „48 Stunden“ zu bekommen, wäre das ja schon mal was.
0
Tirabo08.10.21 13:06
becreart
Tirabo
Solange Apple die Akkulaufzeit der Watch nicht signifikant erhöhen kann, bleibe ich wohl bei meiner Garmin.
Die läuft mit fast vollem Programm (inclusive Pulsoximetrie nachts durchgehend) 12 bis 14 Tage durch.

Das finde ich viel mühsamer, da man dann irgendwann mit leerem Akku da steht. So wenn die Uhr jede Nacht geladen wird, habe ich nie das Problem, dass ich mal ohne Akku da stehe.

Totaler Quatsch ist diese Argumentation natürlich, meine Uhr zeigt ständig und dauerhaft auf dem Dipslay die Baterrielaufzeit in Tagen an. Wenn sie unter einen Tag erreicht hat, fragt sie dann, ob sie in den Sparmodus gehen soll, dann habe ich weitere 2 Tage Zeit die Uhr zu Laden.
Das ist für mich daher kein Argument.
+2
becreart
becreart08.10.21 13:33
Tirabo
Totaler Quatsch ist diese Argumentation natürlich, meine Uhr zeigt ständig und dauerhaft auf dem Dipslay die Baterrielaufzeit in Tagen an. Wenn sie unter einen Tag erreicht hat, fragt sie dann, ob sie in den Sparmodus gehen soll, dann habe ich weitere 2 Tage Zeit die Uhr zu Laden.
Das ist für mich daher kein Argument.

Genau gleich totaler Quatsch ist es eine Garmin mit einer Apple Watch zu vergleichen.
+7
MacMann72
MacMann7208.10.21 14:31
AW4
06:15 Uhr - 100%
14:30 Uhr - 81%

Und ich bin heute schon 5,8km (6.700 Schritte) gegangen...
0
Bitsurfer08.10.21 14:44
PO
Am 1. August angelegt, am 30. September erstmals abgezogen.
+1
Yosemite8208.10.21 14:56
So, hab versucht eine AW7 45mm in Blau und kohlegrauem Armband zu bestellen - geht nicht : Nicht verfügbar. Auch andere Kombinationen sind nicht möglich
Think Different - Drive Different
+1
d2o08.10.21 15:08
Jo, same here ...
0
shotekitehi
shotekitehi08.10.21 15:11
meine AW4 (watchOS 8 ) hält einen Tag + Nacht durch (Schlaftracking mit AutoSleep).

Nach dem Aufstehen lade ich sie...

08:00 100 %
15:10 72 %

war heute am Schreibtisch, Mittags 8 km gejoggt (mit Musik) mit der Uhr.

Wenn ich zu Bett gehe hat sie meist so um die 50%, das reicht dann noch locker.

Werde noch die nächste Generation der AW abwarten.
Auf der Schachtel stand: ‘Benötigt Windows XP oder besser’. Also habe ich mir einen Mac gekauft.
+1
frank1266
frank126608.10.21 15:17
Habe die Edelstahl-Variante in Silber mit Milanaise Armband wie oben abgebildet bestellt. Lieferung am 9. - 16. November.
+1
z3r0
z3r008.10.21 15:32
Habe ne ordinäre 45er Alu LTE bestellt, kommt am 15. …
0
becreart
becreart08.10.21 15:49
45mm Titan mit Lederband ist auch “nicht Verfügbar”
0
Pallllo08.10.21 16:10
Tirabo
Solange Apple die Akkulaufzeit der Watch nicht signifikant erhöhen kann, bleibe ich wohl bei meiner Garmin.
Die läuft mit fast vollem Programm (inclusive Pulsoximetrie nachts durchgehend) 12 bis 14 Tage durch.

Welche Garmin ist das?
+1
mac-z08.10.21 16:16
becreart
Tirabo
Totaler Quatsch ist diese Argumentation natürlich, meine Uhr zeigt ständig und dauerhaft auf dem Dipslay die Baterrielaufzeit in Tagen an. Wenn sie unter einen Tag erreicht hat, fragt sie dann, ob sie in den Sparmodus gehen soll, dann habe ich weitere 2 Tage Zeit die Uhr zu Laden.
Das ist für mich daher kein Argument.

Genau gleich totaler Quatsch ist es eine Garmin mit einer Apple Watch zu vergleichen.

Richtig, sind beide an komplett andere Zielgruppen mit völlig unterschiedlichen Bedürfnissen gerichtet. Ich selber z.B. find die AW zwar interessant aber am Berg bringt mir die Fenix einfach mehr wenn ich unterwegs bin.
0
Stefab
Stefab08.10.21 16:18
Ich weiß nicht, für die Kurzlebigkeit ist mir das Teil doch irgendwie zu teuer. Würde auch noch die Series 0 verwenden, wenn sich nicht außerhalb der Garantie der Akku aufgebläht hätte (offizielle Reparatur zu teuer, damals hätte man schon eine gebrauchte Series1 o.ä. billiger bekommen, als die Reparatur)
+4
ssb
ssb08.10.21 16:33
Ich wollte nach einer Alu 45mm GPS in Mitternacht plus geflochtener Sport Loop in Kohle suchen - nicht vorbestellbar. In Tornado/Grau 8 Tage Lieferzeit (heißt das dann 16.10.?)

Ginge dann um den Ersatz für eine Series 1, die ich gebraucht mit kleinen Mängeln (Kratzer im Display und defektes Mikrofon) günstig bekommen hatte. Ich bin da schon noch ein wenig unentschlossen - wenn dann die Series 7, aber eigentlich trage ich selten Uhren Ich bin auch kein Fitness-Junkie, genieße aber dann doch an manchen Stellen die Vorzüge, mein iPhone nicht rausholen zu müssen.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.