Apple Pro Display XDR: Ein 32-Zöller mit 6K für Profis

6.016 x 3.384 Pixel, 32 Zoll und HDR: Das ist Apples neuer High-End-Monitor. Vorgestellt wurde das „Apple Pro Display XDR“ genannte Gerät im Rahmen der Keynote zur Eröffnung der WWDC. Spezifikationen und Preis legen nahe, dass es sich bei dem Display um ein Gerät für Profis aus dem Video- und Publishing-Sektor handelt.


Display wird im Werk kalibriert
Das Display bietet laut Apple mit 1.000.000:1 einen 25 Mal höheren Kontrast als Standard-LCDs, die Helligkeit gibt der kalifornische Hersteller mit 1.000 Nits an. Das Panel wird bei der Produktion des Monitors bereits im Werk kalibriert, es bietet einen P3-Farbraum und 10-Bit-Farbdarstellung. Die exakte Blickwinkelstabilität gibt Apple nicht an, sondern spricht lediglich von einem „Super Wide View Angle“. Das glänzende Display verfügt über eine Anti-Reflex-Beschichtung, es wird allerdings auch eine Version mit matter Bildschirmoberfläche geben.


Bild: Apple

XDR steht für HDR der nächsten Generation
Mit dem Pro Display XDR hebt Apple nach eigenen Angaben High Dynamic Range (HDR) auf ein Level, das es so angeblich noch nicht gab, eben „Xtended Dynamic Range“. Die Rückseite des Bildschirms dient als Kühlkörper, dadurch kann die Abwärme jeder einzelnen LED effizient abgeführt werden. Apple bietet den neuen Monitor sowohl in einer Standardversion als in einer „Nanotextur“-Variante, bei der Glas im Nanometerbereich geätzt wird, um ein geringes Reflexionsvermögen und weniger Blendung zu erreichen. Der gleichzeitig vorgestellte Mac Pro ist in der Lage, bis zu sechs Apple Pro Display XDR – also 120.000.000 Pixel - anzusteuern.

Preise beginnen bei knapp 5.000 Dollar
Die Standardversion des Apple Pro Display XDR wird in den USA 4.999 Dollar kosten. Für die Nanotextur-Ausführung verlangt Apple 1.000 Dollar mehr. Vergleichbare Bildschirme sollen nach Angaben des kalifornischen Herstellers etwa 43.000 Dollar kosten. Für den optional erhältlichen Vesa-Mount-Adapter berechnet Apple 199 Dollar, der Standfuß namens „ProStand“ kostet knapp 1.000 US-Dollar. Erhältlich sein wird das Apple Pro Display XDR im Herbst dieses Jahres.

Kommentare

RiGo2303.06.19 21:42
Vesa-Mount-Adapter für Apple 199 Dollar ...

you made my day ...
0
seekFFM03.06.19 21:44
1000 Ökken für einen Standfuß? Ist das ein Mac drin? Ich werf die CNC an
+1
otof03.06.19 21:45
bin seid 24 jahren apple freak und werde es auch bleiben aber diese preise (display). sind wohl jenseits von gut und böse. habe am meinem MacBookPro 2017 ein 27" Thunderbolt display und ein 32" lg. display 4k (900 euro) und bin sehr zufrieden (natürlich mit eyeone Pro kalibriert).
1x Apple immer Apple
-3
Mac-Trek
Mac-Trek03.06.19 21:46
Hab ich da irgendwas falsch verstanden? Kommt der Monitor ohne Standfuß, den ich noch mal für 1000$ dazu kaufen muss?! Oder wurde nur vergessen zu erwähnen, dass es einen Standardfuß gibt und der Pro-Fuß optional erworben werden kann?

Monitor ohne Standfuß... dass wäre echt lachhaft, wenn es tatsächlich so wäre.
Live long and *apple* . Mögliche Rechtschreibfehler und grammatikalische Entgleisungen sind Gratisgeschenke. Jegliches Nörgeln ist Energieverschwendung >:-]...
+6
kwitchibo03.06.19 21:50
Das X in XDR steht für Extreme, nicht Xtended.
+3
AppleUser2013
AppleUser201303.06.19 21:52
Ne du musst den Standfuß extra kaufen oder eben das Vesa Mount Kit
+6
AppleUser2013
AppleUser201303.06.19 21:53
Na Sonorman... Was denkst du auf einen Werbebild Genelec Lautsprecher zu sehen...
0
Aulicus
Aulicus03.06.19 21:58
guck mal nur was man fürn Eizo in ähnlicher Ausstattung hinblättert...
+9
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex03.06.19 21:58
Hab die Keynote noch nicht gesehen... haben sie ein Wort über zukünftige Kalibrierungen verloren?

Interessant wäre auch zu wissen, um wieviel ich den neuen Mac Pro aufstocken muss, damit er dieses Display nicht nur ansteuern, sondern auch noch entsprechende Daten darauf verarbeiten kann. Ob die 580er Pro dafür reicht?
+1
CJuser03.06.19 21:59
kwitchibo
Das X in XDR steht für Extreme, nicht Xtended.
Wird die Abkürzung XDR in Verbindung mit Xtended nicht bei Sony genutzt?
0
CalumJoshua
CalumJoshua03.06.19 21:59
Das Teil ist für Profis und die setzen es von der Steuer ab. Ich brauche den Bildschirm für privat nicht.
Ist doch ok.
+13
Quickmix
Quickmix03.06.19 22:01
otof
bin seid 24 jahren apple freak und werde es auch bleiben aber diese preise (display). sind wohl jenseits von gut und böse. habe am meinem MacBookPro 2017 ein 27" Thunderbolt display und ein 32" lg. display 4k (900 euro) und bin sehr zufrieden (natürlich mit eyeone Pro kalibriert).
otof
bin seid 24 jahren apple freak und werde es auch bleiben aber diese preise (display). sind wohl jenseits von gut und böse. habe am meinem MacBookPro 2017 ein 27" Thunderbolt display und ein 32" lg. display 4k (900 euro) und bin sehr zufrieden (natürlich mit eyeone Pro kalibriert).

Vergleichbare Bildschirme kosten über 30.000 Dollar. So gesehen ist das hier echt eine Ansage
+14
Raziel103.06.19 22:03
Diese Kommentare wegen dem Preis sind immer die selbe Leier.. aber dann mal schauen was andere für sowas verlangen, falls es überhaupt welche gibt die vergleichbares haben, dann relativiert sich das mit dem Preis sehr schnell
+6
Nerone03.06.19 22:05
Hier die Lösung für die Meckern:
Euromillions spielen und hoffen
+1
sonorman
sonorman03.06.19 22:05
AppleUser2013
Na Sonorman... Was denkst du auf einen Werbebild Genelec Lautsprecher zu sehen...

???
+1
john
john03.06.19 22:08
äh moment.. ich hab gedacht, dass sei ein offensichtlicher tippfehler, aber ihr (bzw apple) meint das wirklich ernst, oder?

1000 dollar für nen standfuss?? kann der krebs heilen?
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
0
Aulicus
Aulicus03.06.19 22:10
CalumJoshua
Das Teil ist für Profis und die setzen es von der Steuer ab. Ich brauche den Bildschirm für privat nicht.
Ist doch ok.
eben... sowas nennt man Werkzeug! nicht mehr und nicht weniger!
+7
Krusty
Krusty03.06.19 22:13
Für die Kohle bekommt man fast schon eine Uhr oder einen Fotoapperat!
-2
janknet03.06.19 22:14
Man hat mal kurz die Mechanik des Standfuss gesehen.
Das wird hald nicht 0815 sein deswegen kostet das!
+10
Tago03.06.19 22:15
Ich finde die Werte sind super und es sieht auch gut aus. Der Preis doch etwas überzogen. 32 Zoll ist derzeit noch Mangelware, aber 27 Zoll 4K gibt es einige für ein Bruchteil des Preises
-4
Scrembol
Scrembol03.06.19 22:15
Ist das nun das Ominöse MicroLED? Sie haben es nicht genau so benannt.
Für mich sah es eher aus wie eine erweiterte Version von FullArray Backlight, was in TVs schon verwendet wird mit vielen einzeln angesteuerten backlight Bereichen.

Beim XDR Display sind es eben 576 Bereiche.. also sehr viele. Aber MicroLED ist es nicht?
Mein Album WAY HOME - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex03.06.19 22:16
Wie will Apple eigentlich Facetime damit realisieren?
Ist dann zwingend ein iPhone oder iPad nötig?
+1
Frost03.06.19 22:17
Scrembol
Aber MicroLED ist es nicht?

Das ist ganz sicher kein microLED sonst haette der Bildschirm
bei dieser Aufloesung etwas mehr als 32 Zoll , aber es ist auch
ganz sicher kein nanoLED Display.
+1
Krusty
Krusty03.06.19 22:23
Kann es sein, dass das Teil nur einen thunderbolt und drei usb-Type c auf der Rückseite hat? Hätte mir noch einen 10 Gigabit LAN Anschluss, eine iSight und ein Micro erhofft... oder ging mir das durch die Lappen? Und für den Mac Pro eine Tastatur mit Touch Bar. Bzw. für mich heißt es, dass die Touch Bar vielleicht bald wieder beerdigt wird.

Und kann mal einer diesen 30.000 eur Monitor verlinken? Würde ich mir gern mal anschauen, wusste nicht dass es sowas gibt.
0
sonorman
sonorman03.06.19 22:28
Scrembol
Ist das nun das Ominöse MicroLED? …


Nein.
Es ist ein LC-Display mit Direct-LED Hintergrundbeleuchtung, so wie es sie auch bei diversen TV-Geräten gibt. () Nur dass Apple offenbar eine deutlich höhere Anzahl an steuerbaren LEDs verwendet, als andere.
+4
JuergenB
JuergenB03.06.19 22:31
Ich bevorzuge eher den Dell UP3218K mit 8K, kostet auch nur halb soviel
-1
vincentmac03.06.19 22:38
Krusty

Und kann mal einer diesen 30.000 eur Monitor verlinken? Würde ich mir gern mal anschauen, wusste nicht dass es sowas gibt.

siehe hier

+2
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex03.06.19 22:38
Krusty
Und kann mal einer diesen 30.000 eur Monitor verlinken? Würde ich mir gern mal anschauen, wusste nicht dass es sowas gibt.

Schau dir mal den Eizo CG3145 Prominence an - und der hat nur 4K...
+1
Absalom03.06.19 22:46
Für mich ist der jedenfalls nicht

Interessant wäre ein solche Panel in 32Zoll im iMAc Pro aber halt ohne die HDR Funktion.
Eine BilligVariante als einzelnes Display ohne HDR wäre interessant, aber undenkbar bei solch nen teuren Standfuß
0
CJuser03.06.19 22:52
Frost
Scrembol
Aber MicroLED ist es nicht?

Das ist ganz sicher kein microLED sonst haette der Bildschirm
bei dieser Aufloesung etwas mehr als 32 Zoll , aber es ist auch
ganz sicher kein nanoLED Display.
Bei diesem Apple Display hat man doch eher ein mini- oder microLED Backlight vermutet und noch keine Pixel mit microLED-Technik. Ich rechne aber auch nicht damit, dass sich dies beim Backlight noch bestätigen wird.
+1
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen