Apple Pay in Deutschland: Weitere Hinweise

Als vor drei Jahren Apple Pay erstmals vorgestellt wurde, konnte man sich bereits denken, dass die internationale Markteinführung nicht von Heute auf Morgen geht. Dass es allerdings so lange dauert, bis Apple Pay auch in Deutschland offiziell zur Verfügung steht, kommt eher überraschend. Auch wenn in der Vergangenheit schon mehrfach Hinweise inklusive deutschsprachiger Anleitungen von Apple auftauchten, die auch Apple Pay hierzulande hindeuteten, zerschlugen sich die Hoffnungen jedesmal aufs Neue. Jetzt sind weitere Indizien aufgetaucht, dass Apple die Markteinführung zumindest vorbereitet. Die aktuellen Betaversionen von iOS 11 sowie watchOS 4, veröffentlicht Anfang der Woche, bieten nämlich erstmals die Einrichtung deutscher Bankkarten an. Zuvor gab es eine solche Option nicht, lediglich eine deutsche Lokalisierung der Einstellungen lag schon früher vor.

Leider lässt sich daraus nicht folgern, dass die Ankündigung unmittelbar bevorsteht - lediglich Apples anhaltendes Interesse ist abzulesen. Deutschland ist für Apple sicherlich kein uninteressanter Markt, dennoch gilt Deutschland als vergleichsweise schwierig. Dies liegt unter anderem schon daran, dass hierzulande sowohl iPhones als auch Kreditkarten vergleichsweise unterrepräsentiert sind. Außerdem gilt die Kundschaft als wenig technik-affin und sehr viel vorsichtiger, wenn es um die Einführung neuer Bezahlweisen geht.

Sollte es sich hingegen doch um ein ernsthaftes Indiz handeln, könnte Apple Pay etwa ab Mitte September verfügbar sein - dann erscheinen aller Wahrscheinlichkeit nach iOS 11 und watchOS 4. In anderen Ländern Europas gibt es Apple Pay hingegen bereits. Großbritannien machte den Anfang, Spanien, die Schweiz, Italien, Irland und Frankreich folgten. Wer unbedingt trotzdem Apple Pay einrichten möchte, kann dies über einen Umweg tun, wie dieser Artikel erklärt. Erforderlich dazu ist aber ein französischer iTunes-Account.

Kommentare

Tomboman11.08.17 18:21
anscheinend gibt es mehrere Berichte, dass dies auch in den letzten Versionen von iOS etc schon so war.

Wäre wirklich super (obwohl Boon auch gut funktioniert), aber dann hätte es vor kurzem in der Quartals-Konferenz auch eine Info dazu gegeben. Andere Länder wurden dort ja auch angekündigt bis Ende des Jahres
+2
Sagrido
Sagrido11.08.17 18:22
Deutsche Bankkarten lasen sich konfigurieren?
Wo denn?
Ich habe boon. drinnen, Landeseinstellungen wieder auf Deutschland.
Bei mir kommt immer noch derselbe Fehler, wenn ich im Wallet auf das “+” drücke.
Also wo ist die Änderung?
0
Tomboman11.08.17 18:35
Sagrido

Artikel gelesen? die neueste Beta seit Anfang der Woche
0
macster10011.08.17 19:14
Tomboman
anscheinend gibt es mehrere Berichte, dass dies auch in den letzten Versionen von iOS etc schon so war.

So wie ich es verstanden habe, war die sprachliche Lokalisierung auf Deutsch bereits vorher vorhanden, aber man musste die Ländereinstellung auf ein Land ändern, dass bereits offiziell Apple Pay hat. Jetzt erscheinen in der neuen Watch beta aber die entsprechenden Screens auch, wenn man die Ländereinstellung auf Deutschland belässt.
0
subjore11.08.17 20:01
Das heißt mr iOS 11 kann man sein Handy auf die USA stellen und mit einer Sparkassenkreditkarte Apple Pay nutzen?
+1
Cyman11.08.17 20:13
Wow! Wieviele Jahre ist es inzwischen her, dass Apple Pay vorgestellt wurde? Echt fortschrittlich, Deutschland!
-1
dan@mac
dan@mac11.08.17 22:19
Deutschland ist eben modern, fortschrittlich und Made in Germany Qualität schlecht hin. Sagen jedenfalls die Deutschen.
-3
uLtRaFoX!
uLtRaFoX!11.08.17 22:37
subjore

Sparkasse? Wechsle bloß schnell die Bank. 🤐
0
Sagrido
Sagrido11.08.17 23:11
Tomboman

Ja, habe ich gelesen! So doof bin ich wohl nicht!
Also, was ist jetzt neu dort? Ich sehe nix!
Für die Doofen: ja, ich habe die aktuelle Beta drauf.
0
sockenpuppe_23412.08.17 07:01
...seit ich boon drauf habe, isses mir relativ egal, wann Apple Pay nun offiziell in Deutschland erscheint.
-4
teorema67
teorema6712.08.17 09:44
MTN
Wer unbedingt trotzdem Apple Pay einrichten möchte, kann dies über einen Umweg tun, wie dieser Artikel erklärt.
Da hat MTN eventuell abgeschrieben: . Es wäre ggf. fair, den Erstautor zu nennen


Seit 7 Monaten hat sich nichts getan. Mit allen NFC-fähigen Phones außer dem iPhone funktioniert boon.de. Das liegt IMO nicht an Sicherheitsrisiken, sondern an Gier. Die nun folgenden zahlreichen Daumen nach unten hab ich schon eingepreist
Good news, everyone! (Hubert J. Farnsworth)
-3
aMacUser
aMacUser12.08.17 12:17
teorema67
Seit 7 Monaten hat sich nichts getan. Mit allen NFC-fähigen Phones außer dem iPhone funktioniert boon.de. Das liegt IMO nicht an Sicherheitsrisiken, sondern an Gier. Die nun folgenden zahlreichen Daumen nach unten hab ich schon eingepreist
Die Daumen nach unten sind deswegen gerechtfertigt, weil Boon.de nichts dafür kann. Unter Android können die ganz einfach direkt den NFC-Sensor ansprechen, kein Problem. Auf dem iPhone ist das aber nicht möglich, da muss man den Umweg über Apple Pay gehen. Und da Apple Pay in DE nicht verfügbar ist, kann selbstverständlich auch die deutsche Version von Boon nicht auf iPhones laufen.
0
teorema67
teorema6712.08.17 12:39
aMacUser: Das war unmissverständlich auf Apple gemünzt und nicht auf Boon. Du kannst daher deinen Daumen nach unten zurücknehmen



aMacUser
... Auf dem iPhone ist das aber nicht möglich, da muss man den Umweg über Apple Pay gehen.
Genau, Apple will unbedingt mitverdienen
Good news, everyone! (Hubert J. Farnsworth)
-2
subjore12.08.17 13:12
Wenn Apple nicht so hohe Gebühren haben wollte wären die Verhandlungen auch leichter. Die maximalen Kreditkartengebühren in Europa sind nunmal gedeckelt.

Hoffentlich geben Sie mit iOS 12 die nfc Schnittstelle komplett frei.
-1
aMacUser
aMacUser12.08.17 13:52
teorema67
Das war unmissverständlich auf Apple gemünzt und nicht auf Boon.
"unmissverständlich" kann es gar nicht sein, da du Apple mit keinem Wort erwähnt hast.
0
teorema67
teorema6712.08.17 17:57
aMacUser
"unmissverständlich" kann es gar nicht sein, da du Apple mit keinem Wort erwähnt hast.
In diesem Forum weiß jeder, dass Apple NFC nicht freigibt, um den User zu Apple Pay zu nötigen, bedarf keiner gesonderten Erläuterung. Dass Boon das iPhone nicht will, wäre dagegen der Witz des Tages


subjore
Wenn Apple nicht so hohe Gebühren haben wollte wären die Verhandlungen auch leichter. Die maximalen Kreditkartengebühren in Europa sind nunmal gedeckelt.

Hoffentlich geben Sie mit iOS 12 die nfc Schnittstelle komplett frei.
Dem ist nichts hinzuzufügen, Apple Fan hin oder her
Good news, everyone! (Hubert J. Farnsworth)
0
Wurzenberger
Wurzenberger13.08.17 09:46
sockenpuppe_234
...seit ich boon drauf habe, isses mir relativ egal, wann Apple Pay nun offiziell in Deutschland erscheint.

Kann Boon denn alles was auch Apple Pay kann? Also z.B. per Push über Kreditkartenbuchungen informieren?
+1
aMacUser
aMacUser13.08.17 11:47
teorema67
aMacUser
"unmissverständlich" kann es gar nicht sein, da du Apple mit keinem Wort erwähnt hast.
In diesem Forum weiß jeder, dass Apple NFC nicht freigibt, um den User zu Apple Pay zu nötigen, bedarf keiner gesonderten Erläuterung. Dass Boon das iPhone nicht will, wäre dagegen der Witz des Tages
Das viele wissen, dass Apple den Sensor nicht freigibt, weiß ich. Das ändert aber immer noch nichts an der Tatsache, dass du ausschließlich von Boon geschrieben hast. Vielleicht solltest du nochmal überdenken, wie Kommunikation funktioniert. Denn üblicherweise geht man davon aus, dass der Gesprächspartner auch davon redet, wo von er redet. Denn wenn du von etwas redest, es aber mit keiner Silbe erwähnst, kann das nicht richtig funktionieren. Auch wenn du glaubst, dass man das ja wissen müsste.

Als kleine Anmerkung: Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine beschissene Vermutung.
+3
cfkane13.08.17 22:48
aMacUser
teorema67
In diesem Forum weiß jeder, dass Apple NFC nicht freigibt, um den User zu Apple Pay zu nötigen, bedarf keiner gesonderten Erläuterung. Dass Boon das iPhone nicht will, wäre dagegen der Witz des Tages
Das viele wissen, dass Apple den Sensor nicht freigibt, weiß ich. Das ändert aber immer noch nichts an der Tatsache, dass du ausschließlich von Boon geschrieben hast. Vielleicht solltest du nochmal überdenken, wie Kommunikation funktioniert.

Also bei mir hatte die Kommunikation funktioniert. Die gierige Aussage hatte ich auf Apple bezogen. Wer halt den Ruf hat ...
Eindeutig ist es nicht geschrieben, aber aus dem Kontext und mit a bisserl Hintergrundwissen läßt sich schon einiges extrapolieren
-2
HorstNa14.08.17 09:46
Ich verstehe nicht das Apple Pay nur mit Kreditkarte funktioniert. Andere Methoden sind doch wesentlich preiswerter, zum Beispiel die EC Karte oder eine Abbuchung.

Sobald Apple Pay zur Verfügung steht, werde ich es intensiv nutzen und zwar über die Apple Watch. Bis dahin tut es allerdings die EC Karte noch sehr gut. Die PIN ist schnell eingegeben und auf die Karte könnte ich eh nicht ganz verzichten, die muss im Portmonee bleiben.ö, weil nicht alle Apple Pay unterstützen werden.
+2
aMacUser
aMacUser14.08.17 12:40
cfkane
Also bei mir hatte die Kommunikation funktioniert. Die gierige Aussage hatte ich auf Apple bezogen. Wer halt den Ruf hat ...
Eindeutig ist es nicht geschrieben, aber aus dem Kontext und mit a bisserl Hintergrundwissen läßt sich schon einiges extrapolieren
Vielleicht liegt es ja auch an mir. Aber ich habe mir angewöhnt, dass zu verstehen, was die Leute sagen. Das macht vieles einfacher
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen