Montag, 15. Oktober 2012

Samsung und Apple sind zwar erbitterte Konkurrenten und bekämpfen sich auch vor Gericht, dennoch verbinden die beiden Unternehmen enge Geschäftsbeziehungen. Samsung ist Apples wichtigster Zulieferer, Apple einer von Samsungs wichtigsten Kunden. Von einem hochrangigen Samsung-Mitarbeiter war jetzt jedoch zu hören, dass die Zusammenarbeit vor dem Ende steht. So habe Apple deutlich gemacht, nicht mehr auf Technologie des Konkurrenten zu setzen. Ein Anfang ist der neue A6-Prozessor, der zwar noch von Samsung gefertigt, jedoch nicht mehr mitentwickelt wird. Mit der kommenden Prozessorgeneration will Apple dann Berichten zufolge nicht einmal mehr bei Samsung fertigen lassen. Des Weiteren auf der Kippe sollen die milliardenschweren Aufträge für Flash-Speicher stehen. Der Korea Times zufolge verliert Samsung den Status als größter Zulieferer für Speicher. Als Display-Lieferant sucht Apple ebenfalls neue Partner und wird auf längere Sicht hin nur noch in Ausnahmefällen Samsung als primären Hersteller wählen. Für Samsung bedeutet diese Entwicklung deutliche Umsatzeinbußen; Apple hingegen wappnet sich so gegen eine bereits von Samsung geäußerte Drohung, andere Hersteller als Apple bevorzugt zu beliefern.
0
0
165

Kommentare

eiPätt15.10.12 14:00
und zack jetzt noch Steves angekündigte Atombomben und Ruhe ist im Karton (äääh Plastikgehäuse)
iGod
iGod15.10.12 14:00
Sehr schön.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
valcoholic
valcoholic15.10.12 14:01
So verschärft sich der Ton und so ändern sich die Landschaften in der Industrie. Ist wohl weder negativ, noch positiv, denn letzten Endes ist Bewegung immer auch eine Chance für neue Wege.
Gerhard Uhlhorn15.10.12 14:02
Hmm … wenn Apple nichts mehr von Samsung kauft, wie kann dann die Drohung, dass Samsung andere Hersteller bevorzugt beliefern will, Wirkung haben?!?

Ich selbst kaufe auch nichts von Samsung. Und ich bevorzuge Hersteller, die keine Samsung-Bauteile verbauen.
Gerhard Uhlhorn15.10.12 14:05
Ich bin sehr froh, dass auch Apple auf eine Zusammenarbeit mit Samsung verzichtet. Denn Samsung scheint wohl ein skrupelloses und rücksichtsloses Unternehmen zu sein, was man so liest. Und solche Unternehmen sollte man meiden.
seller_de
seller_de15.10.12 14:05
Klingt für mich erstmal "nur" nach Säbelrasseln.
Never ask a man what kind of computer he drives. If it's a Mac, he'll tell you. If not, why embarrass him? (Tom Clancy)
tk69
tk6915.10.12 14:16
Besser ist auch, dass die sich scheiden lassen.
Grolox15.10.12 14:20
Apple macht das genau richtig , man sich doch nicht ständig in die Karten sehen lassen.
Entweder man Kopiert oder hebt die Preise an .
Ich hoffe diese Partnerschaft endet bald. Eher Morgen als Übermorgen.
Wenn ein Konzern derart seine Marktmacht ausnutzt und ständig Produkte
Kopiert sollte man schnell auf ein anderes Pferd setzen.
Bei mir kommen keine Samsung Produkte mehr ins Haus...und wenn
sie noch so gut sind.
lenn1
lenn115.10.12 14:20
arbeiten zusammen < - > verklagen sich gegenseitig

trigunas10815.10.12 14:20
=> Uhlhorn
Ich kenne mich zwar nicht mit Samsungs Fertigungspraktiken und Firmenethik aus aber wenn Du glaubst das andere Technikhersteller deine unausgesprochenen Ansprüche erfüllen liegt das wahrscheinlich nur an Informationslücken bzw. der Informationsdichte zu diesen Firmen bzw. deren Zulieferern. Alle Technikunternehmen sind unfair und skrupellos der Menschheit und Umwelt gegenüber da keines in Kreisläufen handelt oder überhaupt denkt.
Wenn's interessiert hier ein unterhaltsamer Beitrag: http://www.youtube.com/watch?v=9GorqroigqM
Spatenheimer2
Spatenheimer215.10.12 14:21
Mir ist es völlig latte, welcher Markenname auf den von Kinderhänden in Fernost zusammengeklebten Elektronikbauteilen prangt.
No dynamite, chainsaws or shotguns.
drycen
drycen15.10.12 14:24
Gerhard Uhlhorn
Ich bin sehr froh, dass auch Apple auf eine Zusammenarbeit mit Samsung verzichtet. Denn Samsung scheint wohl ein skrupelloses und rücksichtsloses Unternehmen zu sein, was man so liest. Und solche Unternehmen sollte man meiden.

Skrupellos und Rücksichtlos, welch unschöne Worte. Umfasst das auch Umwelt- verschmutzungen und Kinderarbeit? Zwei Dinge, die für Apple in den letzten Jahren kein Problem waren, zumindest - will - man in Cupertino seit einiger Zeit daran was ändern. Ob es mehr als nur PR Geschwätz bleibt, man wird sehen. Bis dahin schliessen wir die Augen und glauben fest daran, dass Samsung Bösewicht und Apple Heiland ist, der seine Produkte von volljährigen Arbeitern unter 100% einwandfreien Bedingungen fertigen lässt.

re:com15.10.12 14:28
MacTechNews.de
Des Weiteren auf der Kippe sollen die milliardenschweren Aufträge für Flash-Speicher stehen. Der Korea Times zufolge verliert Samsung den Status als größter Zulieferer für Speicher. Als Display-Lieferant sucht Apple ebenfalls neue Partner und wird auf längere Sicht hin nur noch in Ausnahmefällen Samsung als primären Hersteller wählen. Für Samsung bedeutet diese Entwicklung deutliche Umsatzeinbußen; Apple hingegen wappnet sich so gegen eine bereits von Samsung geäußerte Drohung, andere Hersteller als Apple bevorzugt zu beliefern.

da habt ihr aber einiges zum Korea Times Bericht dazugedichtet.

Da steht ja sogar, dass Apple angeblich MEHR Flash-Speicher von Samsung kaufen will
The Korea Times
``Apple is threatened by Samsung’s rapid rise. Apple is excluding it from major projects. However, it can’t completely wipe Samsung from its business partner list,’’ he said, adding the U.S. firm is asking Samsung to provide more flash-type memory chips.
re:com15.10.12 14:28
Gerhard Uhlhorn
Hmm … wenn Apple nichts mehr von Samsung kauft, wie kann dann die Drohung, dass Samsung andere Hersteller bevorzugt beliefern will, Wirkung haben?!?

Ich selbst kaufe auch nichts von Samsung. Und ich bevorzuge Hersteller, die keine Samsung-Bauteile verbauen.

MTN hat da wohl ein paar "Fakten" dazugedichtet.
re:com15.10.12 14:29
Ich trau mich sogar zu wetten, dass das Display eines möglichen 13" Macbook Pro Retina von Samsung stammen wird.
dark-hawk15.10.12 14:30
ich glaub Herr Uhlhorn meint das eher aus dieser Perspektive:



Sicher ist kaum ein Wirtschaftsgigant ein Unschuldslahm, aber was Samsung so abzieht ist schon ein anderes Kaliber und dabei mein ich gar nicht mal Samsung vs. Apple.
Tommy1980
Tommy198015.10.12 14:34
5mal "Angeblich" in den Headlines der letzten 10 News....also bitte....
PRIVACY IS IMPOSSIBLE WITHOUT FREE SOFTWARE
iGod
iGod15.10.12 14:36
Tommy1980
5mal "Angeblich" in den Headlines der letzten 10 News....also bitte....

MTN "Redakteure" sind nicht die eloquentesten.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
Ikso
Ikso15.10.12 14:48
@Gerhard Uhlhorn

nachdem was man so liest würde ich eher das umdrehen.. apple schreibt doch rekordgewinn um rekordgewinn und weiss nicht was mit dem ganzen geld anstellen.. bei foxconn arbeiten die leute für einen hungerlohn und apple drückt immer weiter an der preisschraube nach unten...

samsung hat wennigstens auch eigene fertigungen und übernimmt die verantwortung dazu.. von apple hört man nur, "ja wir können nicht all unsere auftragsfertiger prüfen"..

man sollte die sachen realistisch betrachten und nicht durch die apple brille schauen
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
thomas b.
thomas b.15.10.12 14:57
@dark-hawk: Wenn der Inhalt dieses Artikels Apple betreffen würde, gäbe es einen medialen Aufstand - bei Samsung interessiert es einfach kaum jemand genau wie die Möglichkeit der unbefugten Fernlöschung mancher Samsung Smartphones höchstens ein Achselzucken hervorruft.
music-anderson
music-anderson15.10.12 15:06
Das wird sich in Samsungs Kasse bemerkbar machen!!!!! Davon profitieren, werden Firmen wie Sharp und LG ganz sicher.
Ob die Zusammenarbeit noch mit Samsung sinn macht, werden sich sicherlich auch andere Firmen überlegen
Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du 8-D
Stereotype
Stereotype15.10.12 15:06
Samsungs Firmenpolitik ist weit über dem was moralisch noch vertretbar ist.

Sehr interessant dazu: https://www.youtube.com/watch?v=xhFDk8YF6Dw
und natürlich: http://www.publiceye.ch/de/vote/samsung/
dark-hawk15.10.12 15:10
Ikso Was in der Samsungfertigung so abgeht weiß aber kein Mensch, da lässt Samsung sich nämlich gar nicht erst über die Schulter schauen. Und wenn es da nur halb so krass abgeht wie beim Samsungmanagement, dann gute Nacht
buran63
buran6315.10.12 15:14
Sehr gut diese Entscheidung, hätte schon viel früher passieren sollen, dann hätte Samsung nicht soviel Patente kupfern können und wäre nicht so erfolgreich geworden.
Stille und Schweigen sind nicht Ausdruck der Missachtung des Wortes, sondern ganz im Gegenteil Zeugnisse seiner hohen Wertschätzung. *apple*
dark-hawk15.10.12 15:15
Stereotype
Samsungs Firmenpolitik ist weit über dem was moralisch noch vertretbar ist.

Sehr interessant dazu: https://www.youtube.com/watch?v=xhFDk8YF6Dw
und natürlich: http://www.publiceye.ch/de/vote/samsung/

"unter" meinst du vermutlich
iJens15.10.12 15:17
Ich hoffe, dass Samsung auch ohne die Umsätze von Apple weiterhin gute Bildschirme und Tvs herrstellen
Aronnax15.10.12 15:21
Gerhard Uhlhorn
Ich bin sehr froh, dass auch Apple auf eine Zusammenarbeit mit Samsung verzichtet. Denn Samsung scheint wohl ein skrupelloses und rücksichtsloses Unternehmen zu sein, was man so liest. Und solche Unternehmen sollte man meiden.
Ja ja, wenn man Apple vergleichbares vorwirft, kommen hier immer alle und sagen die Konkurrenz ist ja auch nicht besser - z.B. du, hast es ja auch diverse Male getan.
Bei Samsung zählt dieses Argument also nicht?
Lang lebe die seltsame Doppelmoral so einiger hier
o.wunder
o.wunder15.10.12 15:22
Apple's Anteil am Gesamtumsatz von Samsung soll doch weniger als 5% betragen, ging mal durch die News vor einiger Zeit, also wird es Samsung nicht groß interessieren.

Ob andere Hersteller überhaupt diese Mengen werden liefern können?

Schon interessant das USA noch nicht einmal die eigene Elektronik fertigen können.
ma.15.10.12 15:24
trigunas108
=> Uhlhorn
Ich kenne mich zwar nicht mit Samsungs Fertigungspraktiken und Firmenethik aus aber wenn Du glaubst das andere Technikhersteller deine unausgesprochenen Ansprüche erfüllen liegt das wahrscheinlich nur an Informationslücken bzw. der Informationsdichte zu diesen Firmen bzw. deren Zulieferern.
...

Du kennst Dich nicht mit Samsungs Fertigungspraktiken aus, ergreifst aber Partei für die Firma.
Das ist doch idiotisch, oder bezahlte Propaganda.

Hier haste was zu lesen ...

Neue Vorwürfe zu Arbeit von Minderjährigen bei Samsung
China Labor Watch veröffentlicht Bericht zu Arbeitsbedingungen bei Samsung
Samsung setzt Blogger unter Druck
Kinderarbeit bei Samsung?
Fragwürdige Auswahl der Fackelträger
Samsung Das aggressivste Unternehmen der Welt
Schwere Vorwürfe wegen Arbeitsbedingungen bei Samsung
rudolf07
rudolf0715.10.12 15:42
MTN
Ein Anfang ist der neue A6-Prozessor, der zwar noch von Samsung gefertigt, jedoch nicht mehr mitentwickelt wird.
Keine Ahnung, woher der Mythos stammt, dass Samsung irgendetwas an Apples A-Chips "mitentwickelt" hätte. Bis zum A6 stammte das Chipdesign komplett von ARM. Samsung war und ist lediglich der Auftragsproduzent.
Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger.
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,4%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,2%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1206 Stimmen17.08.15 - 01.09.15
13648