Dienstag, 28. September 2010

Bild zur News "Tim Cook dementiert Wechsel zu HP"Nur kurze Zeit nachdem Apples Aktienkurs begann, unter den Gerüchten bezüglich des Weggangs von Tim Cook zu leiden, erfolgt jetzt das Dementi. Auf eine Anfrage von Brian Marshall (Gleacher & Co.) gab Tim Cook an, keinen Wechsel hin zu HP im Sinn zu haben. Brian Marshall zitiert Tim Cook mit den Worten, es gebe keinen Wechsel, er liebe Apple. Unmittelbar nach Cooks Stellungnahme begann der Aktienkurs auch wieder, sich zu erholen. Momentan befindet sich das Wertpapier nur noch leicht im Minus.
Entstanden waren die Gerüchte durch die Suche nach einem Nachfolger für den bisherigen HP-CEO Tim Hurd. Dieser hatte das Unternehmen nach schwerwiegenden Vorwürfen verlassen, die sich dann jedoch als ungerechtfertigt herausstellt. Während Hurd mit Oracle schnell einen neuen Arbeitgeber fand, sucht HP weiterhin nach einer geeigneten Führungskraft.
0
0
32

Kommentare

iGod
Yo, HP soll sich mal bei mir melden. Ein bis zwei Jahre würde ich den Spaß mal mitmachen
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Ich bin auch dabei! Irgendwie würde ich das Ding schon schaukeln!
„Googeln bildet
Ihr wollt doch alle nur die Kohle
ExMacRabbitPro
Selbstüberschätzung ist das Privileg der Jugend.
„"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.“
offensichtlich ist er nicht masochistisch veranlagt. Nach allem was ich über die U-Strukturen von HP weiß, wäre ein eingefleischter Appleianer wie Cook dort völlig fehl am Platze.
Ehm, der ehemalige HP-CEO heißt Mark Hurd, nicht Tim Hurd.
iGod
ExMacRabbitPro

Achwas, hier und da mal Geschäftsessen dann mal 2 mal um die Weltfliegen im Monat und hier und da mal ein Kunden treffen auf irgendeinem coolen Event. So schwer sind solche Managerpositionen gar nicht
Ich weiß wie das da läuft
Wenn ich zu schlecht bin können sie mich aus rauswerfen - ich glaube die Abfindung wäre auch in Ordnung
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Mr BeOS
fen
Dieser hatte das Unternehmen nach schwerwiegenden Vorwürfen verlassen, die sich dann jedoch als ungerechtfertigt herausstellt.

Flüchtiglkeitsfehler.

Ansonsten zum Thema:

Ich finde es schon peinlich, dass Aktienkurse auf so eine Meldung reagieren. Das zeigt für mich immer wieder aufs Neue, wie "fiktiv" solche Bewertungen sind und das es in erheblichem Maße den früher als Wahrsagern betitelten, heute in Form der Analysten auferstandenen Glaskugel und Handleserwirtschaftlern, zu ihrem Broterwerb dient.

Fakten und Zahlen sollten Werte bestimmen und nicht das Herausposaunen von Vermutungen, welche nur gar zu oft aus eigener Interessenlage in die Welt gesetzt werden.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
wurzelmac
Ich finde es schon peinlich, dass Aktienkurse auf so eine Meldung reagieren. Das zeigt für mich immer wieder aufs Neue, wie "fiktiv" solche Bewertungen sind und das es in erheblichem Maße den früher als Wahrsagern betitelten, heute in Form der Analysten auferstandenen Glaskugel und Handleserwirtschaftlern, zu ihrem Broterwerb dient.

Fakten und Zahlen sollten Werte bestimmen und nicht das Herausposaunen von Vermutungen, welche nur gar zu oft aus eigener Interessenlage in die Welt gesetzt werden.

*unterschreib*
„People are strange, times have changed.“
o.wunder
Der Aktienspekulant der sich das Gerücht in die Welt gesetzt hat, hat bestimmt gut verdient.
ExMacRabbitPro
iGod

Lerne erst mal einen Beruf, und dann sehen wir weiter...
„"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.“
Buster1536
Leider ein großer Fehler in dem Artikel...

Der ehemalige CEO von HP heißt Mark Hurd nicht "Tim Hurd"... Da hat sich wohl das "Tim" von Mr. Cook vor "Hurd" geschlichen...



Bitte korrigieren
„"The curious task of economics is to demonstrate to men how little they really know about what they imagine they can design." Friedrich Hayek - The Fatal Conceit“
iGod
ExMacRabbitPro

Die Berufe, die richtig Geld bringen, die kann man nicht lernen. Entweder man kann es von Natur aus oder eben nicht und ich bin so jemand der das kann
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Buster1536
iGod
Die Berufe, die richtig Geld bringen, die kann man nicht lernen. Entweder man kann es von Natur aus oder eben nicht und ich bin so jemand der das kann

Was für ein Schwachsinn ist das denn bitte???

Wie alt bist du? Und von welchem Beruf redest du genau?
„"The curious task of economics is to demonstrate to men how little they really know about what they imagine they can design." Friedrich Hayek - The Fatal Conceit“
ilovengage
Buster1536:
Er spricht vom Beruf Popstar. Dazu braucht man keine Ausbildung, wie man an exzellenten Beispielen sieht (ich nenne jetzt mal keine Namen ...)
iGod

Wenn Du "es" könntest, dann würdest Du hier nichts schreiben, sondern mit deinem Unternehmen Milliarden verdienen. Jemand der "es" kann ist Steve Jobs, Bill Gates, Mark Zuckerberg usw.

Buster1536
@ilovengage

Ja das stimmt, davon könnte er reden... Das typische 8 Klasse Hauptschülergequatsche, ich möchte von Beruf "Star" werden...
Aber von einem der sich als Abiturient bezeichnet, sowas zu hören ist nur lächerlich!

@neoxfactory
Ganz genau meine Meinung...:)
„"The curious task of economics is to demonstrate to men how little they really know about what they imagine they can design." Friedrich Hayek - The Fatal Conceit“
iGod
Buster1536

Dann bewerb dich mal als CEO Es gibt Berufe, da kommt man nur mit viel Glück rein und nicht mit einer Bewerbung und da brauch man dann auch ein paar mehr Skills als man sie in der Ausbildung lernt.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
ExMacRabbitPro
iGod

Du hast scheinbar den Schuss noch nicht gehört. Meinst Du etwa es finden Castings ala Superstar für CEO Posten statt?

Die Leute die dort als hoch bezahlte Manager eingestellt werden haben allesamt einen langen Kariereweg hinter sich.

Diese Leute haben alle mal klein angefangen (als Wirktschafts- oder Technikingenieur), sich bewährt und dann nach und nach erfolgreich mehr und mehr Verantwortung übernommen und somit bewiesen, dass sie KnowHow, Weitsicht, Geschäftssinn und Führungsqualitäten haben.

Die wenigen CEOs die durch Firmengründung dort hin gekommen sind, indem sie mit viel Verstand und natürlich auch Glück aus einer Idee ein Milliardenunternehmen gemacht haben, dem sie jetzt als CEO verstehen (wie Ellison, Gates oder Jobs) kannst Du an einer Hand abzählen. Alle anderen Firmen werden von gut ausgebildeten Wirtschafsprofis geleitet - die i.d.R. mehrere abgeschlossene Studiengänge und oft sogar eine oder mehrere Promotionen haben.
„"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.“
iGod
ExMacRabbitPro
Ja, das mein ich doch auch! Du kannst zwar hier und da Erfahrungen sammeln, aber man wird sich nie für einen CEO poste bewerben können- da wird angefragt ob man das machen will und dann vielleicht auch abgeworben!
Aber es wird nie einen Studiengang CEO geben, wo alle Absolventen am Ende ein Unternehmen leiten werten. Um CEO zu werden solltest du dir in der Wirtschaft schon einen Namen gemacht haben und mir ist klar das man nicht von 0 auf 100 kommt, wenn man nicht sein eigenes Unternehmen gründet.
Trotzdem muss man auch für Führungspositionen gewisse Dinge mitbringen, die man nur bedingt lernen kann.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Mit Führungsqualität ist aber nicht Klassensprecher gemeint... ?!

(-;
Buster1536
@iGod...

Nimm mir das bitte nicht übel, aber du erzählst hier echt eine ganze Menge Mist...
Du schreibst, als wärst du der geboren CEO der all das was man "nicht lernen kann und muss" schon hätte und für solch eine Stelle geeignet wäre...
Und der Spruch "es wird nie einen Studiengang CEO" geben... Hallo?! Du weißt schon was CEO heißt und welche Funktion diese Person inne hat?!

Ich studiere selber Wirtschaftswissenschaften und weiß was man benötigt! Und das ist zuallererst tiefgreifende Kenntnisse der Wirtschaftswelt! Dein Studium ist die Grundlage und der Rest ergibt sich durch Arbeitserfahrung. Allerdings sind der Großteil der CEO's studierte und promovierte Leute, abgesehen von Genies oder Nichensetzer (ala Google Gründer, Zuckerberg...).

Sorry, aber es regt mich unheimlich auf wenn ich aus dem Mund von SCHÜLERN höre, "ja das könnte ich auch, 2 Jahre dann reicht mir das" oä. Mach erstmal dein Abi, finde einen Studiengang und bestehe ihn. Dann versuche mit deiner Art mal einen Posten zu finden...
Und als Tipp, sag nicht bei der ersten Bewertung nach eine FH BWL Studium mit einem 3er Schnitt "Ich bin Ihr neuer CEO, ich kann alles was man im Studium nicht gelernt hat aber benötigt"...

Falls ich einigen auf den Schlips trete entschuldige ich mich, aber iGod regt mich seit Anbeginn der Zeit auf!!!
„"The curious task of economics is to demonstrate to men how little they really know about what they imagine they can design." Friedrich Hayek - The Fatal Conceit“
iGod
Falls ich einigen auf den Schlips trete entschuldige ich mich, aber iGod regt mich seit Anbeginn der Zeit auf!!!

Ach,dann hab ich ja schon was erreicht. Wenn du dich im INTERNET von unbekannten Aufregen lässt - dann bist du bestimmt auch geeignet für eine Führungsposition - scheinst ja eine dicke Haut zu haben
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Buster1536
Eine sehr intelligente Art zu versuchen den Spieß herumzudrehen...

Es regt auf, das es Leute gibt die sich solche Positionen anmaßen und dann die Arbeit unterschätzen die auf dem Weg dahin notwendig ist...

Aber glaube einfach du kommst dorthin und hast alle Skills dazu...

Die Wahrheit wird dich im Studium treffen, solltest du es antreten können
„"The curious task of economics is to demonstrate to men how little they really know about what they imagine they can design." Friedrich Hayek - The Fatal Conceit“
iGod
Eine sehr intelligente Art zu versuchen den Spieß herumzudrehen...

Siehst du - ich bin intelligent
Ich glaub ja fast tatsächlich du hast meinen ersten Post hier ernstgenommen, dass sich HP mal melden soll
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Ein großes Problem an schriftlicher Kommunikation ist, dass man Ironie und Sarkasmus oft einfach überliest... Es gibt Möglichkeiten darauf hinzuweisen ("Smilies" z.B.), diese werden jedoch nicht immer wahrgenommen. Das geschieht oft deshalb, weil man emotional aufbrausend reagiert und eine große Menge Dreck aus dem Hirn drängt und niedergeschrieben werden will. Am Ende muss die Frage erlaubt sein, wer ist klüger? Der evtl. falsch verstandene Sarkast (gibt es das Wort?), der vllt. auch einfach nur ein Idiot ist, oder der welcher ihn versucht neunmalklug zu belehren. Eins bleibt: Die Freude derer die sich über derlei Mätzchen amüsieren können
Sign...harhar das habe ich auch gerade gedacht
iGod ernst nehmen ? Warum? Tut er ja nicht mal selbst!

Außerdem ist er doch Gott. Also hat er eh den größten CEO Posten hier....

mein haus, mein boot, mein pferd.... mbp 17" unibody 2011, mbp 17" 2006, mb weiss, mb Air 11" i7, mbAir 11" i5, mmini 1,83, power mac G4, tc 1TB, ipod foto 60gb, ipod nano 3g, ipod nano 4g, ipod touch 16g, iPad 3g 64, iPhone 4 16, iPhone 3GS 8“
Fakten und Zahlen sollten Werte bestimmen und nicht das Herausposaunen von Vermutungen, welche nur gar zu oft aus eigener Interessenlage in die Welt gesetzt werden.

Nun ja, das ist Börse live. Gehandelt wird mit Erwartungen, wenn die Daten und Fakten dann auf dem Tisch liegen zeigt sich, ob die Erwartungen bereits in der Aktie eingepreist sind, oder der Kurs noch Spielraum für Anpassungen lässt.

Wenn es immer nur nach den Fakten gehe würde, bliebe manch einem der Verlust von viel Geld erspart. Aber genau das ist ja das, was die Mensche so fasziniert am spekulieren. Ich finde Börse und alles was damit zusammenhängt spannend und interessant. Da ich seit Jahren abwickle, was Händler an der "Front" verzapfen, halte ich mich dezent zurück........auch wenn ich mit Apple und Co. in den letzten Jahren eine Menge Geld hätte verdienen können.....oder eben auch verlieren

Siehst du - ich bin intelligent

Schade, dass noch niemand dein Potenzial erkannt und dich gleich eingestellt hat. Aber in einigen Jahren wirst du mit deinem Unternehmen die Wirtschaft von hinten aufrollen und Bill Gates von der Forbes Liste verdrängen.......selig sind die geistig Armen, denn Ihnen wird das Himmelreich gehören
Kinners, Kinners - wo habt ihr alle Euern Humor gelassen
Ich fand die ersten 3-4 Kommentare hier noch lustig - danach wird's echt anstrengend...

PS: ich würd' den Job übrigens auch annehmen (PN an mich genügt)
ExMacRabbitPro
Ach ja, das mit dem Humor ist so eine Sache.
Auch dabei ist ein gewisses Maß an Gespühr für die richtig angebrachte Art und wohl dosierte Menge an Humor notwendig.
Ich stelle mir das was hier gelaufen ist gerade im real life vor:

Eine "nach-feierabend" Kneipe. Die Leute stehen entspannt zusammen, unterhalten sich über dies und das, über die Meldungen des Tages, es wird selbstverständlich auch gescherzt und der ein oder andere Witz losgelassen.

Plötzlich wir die Tür aufgeriseen, ein Mann komplett maskiert als Clown stürzt hereit, eine laute Trillerpfeiffe im Mund. Hecktisch stürzt er von Gruppe zu Gruppe, von Tisch zu Tisch, hampelt dabei herum und pläßt andauernt in seine Trillerpfeiffe.

Wie lange würde es wohl dauern, bis der Clown hochkant aus dem Laden heraus fliegt?
Aber moment - der Clown hat doch nur Spass machen wollen! Sind denn die Leute in der Kneipe alle Humorlose Trottel? Hmm... nein. natürlich nicht. Nur der Clown hatte sich in der Tür geirrt, er wollte eigentlich auf den Kindergebrtstag nebenan.

Denkt mal drüber nach.....

„"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.“
Buster1536
@ExMacRabbitPro...

You made my day :D:D Das war das Beste was ich seit Langem gelesen habe, wirklich

Und du hast die Wahrheit sehr intelligent verpackt... Hut ab...

zu iGod fällt mir nach seinen Beiträgen nur ein: Don't feed the troll

Leider habe ich es selbst getan
„"The curious task of economics is to demonstrate to men how little they really know about what they imagine they can design." Friedrich Hayek - The Fatal Conceit“
Buster1536 29.09.10 12:56
@ExMacRabbitPro...

You made my day :D:D Das war das Beste was ich seit Langem gelesen habe, wirklich

Indeed.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Sind Sie mit iTunes für OS X zufrieden?

  • Ja, iTunes ist ein spitzenmäßiges Programm7,8%
  • Ja, iTunes ist ein gutes Programm27,2%
  • Ja, tendenziell zufrieden20,5%
  • Eher mittelmäßig14,0%
  • Nein, bin tendenziell unzufrieden7,5%
  • Nein, iTunes ist kein gutes Programm (mehr)17,9%
  • Nein, iTunes ist ein ganz fürchterliches Programm4,9%
691 Stimmen24.11.14 - 26.11.14
0