Mittwoch, 15. August 2012

Apple wurden gleich zwei Multitouch-Patente zugesprochen, die verbesserte Techniken zur Integration von Multitouchsensoren in das Display sowie die Erkennung komplexer Berührungen beschreiben. In dem Sensor-Patent wird beschrieben, wie die einzelnen Berührungssensoren nicht mehr als gesonderte Schicht auf das Display gelegt werden, sondern stattdessen in vorhandene Display-Schichten integriert werden. Das zweite Patent beschreibt die Erkennung komplexer Berührungen, wobei ungewollte Berührungen ignoriert werden. Hierbei wird jede Berührungsfläche auf ihre Form hin analysiert und mit gespeicherten Vorlagen für Finger verglichen. Allerdings werden Berührungsflächen, die für Finger zu groß sind, bereits zuvor aussortiert. Beide Patente wurden laut Patently Apple bereits 2007 eingereicht, also kurz vor oder nach der Veröffentlichung des ersten iPhone. Das iPhone war Apples erstes Gerät mit Multitouch-Display, obwohl hinter den Kulissen Apple zunächst mit der Entwicklung des iPad begonnen hatte.
0
0
4

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,7%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,2%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,6%
856 Stimmen13.05.15 - 30.05.15
0