Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

macOS Big Sur: Safari mit neuen Standards – Netflix- und YouTube-Nutzer profitieren

macOS 11 – bereits der Versionssprung markiert die zahlreichen Neuerungen, die Apple dem neuesten Betriebssystem spendiert hat. Neben dem aufpolierten Erscheinungsbild haben viele Apps an Funktionen hinzugewonnen. Besonders bei Safari haben sich die Entwickler nicht zurückgehalten: Unter Big Sur lädt Apples Browser Internetseiten schneller. Außerdem gelingt ihm die Verwaltung von Tabs besser, Übersetzungen lassen sich ohne Zuhilfenahme eines Add-ons vornehmen und der Bildstandard WebP wird unterstützt. Ferner unterstreicht Apple den Ruf als Hüterin des Datenschutzes und verzichtet beispielsweise auf die Implementierung bestimmter APIs, die die Privatsphäre aushebeln könnten. Für Netflix-Kunden gibt es weitere Verbesserungen – unter bestimmten Umständen.


Neue Standards für Safari
Wie bereits bekannt wurde, vermag Safari nun auch HDR-Videos anzuzeigen. Unklar ist, welche Plattformen von dieser neuen Möglichkeit Gebrauch machen können. Bis jetzt, denn Ishan Agarwal weist in einem Tweet auf die Kompatibilität des Browsers mit 4K-HDR-Filmen auf Netflix hin. Zwar bietet der Streaminganbieter bereits seit Langem 4K-Videos an, allerdings war Safari mangels des Codierstandards HEVC nicht in der Lage, diese auf dem Mac anzuzeigen. Auch YouTube-Inhalte finden nun in 4K samt HDR ihren Weg auf den Mac – das gilt im Übrigen auch für das iPhone und iPad. Es bleibt aber nicht nur beim Support von HDR10: Benutzer von Netflix dürfen sich auch über Dolby Vision freuen; eine Technologie, die mit dem offenen Standard HDR10 konkurriert. Beiden Standards ist gemein, die Bildwiedergabe mithilfe besonders hoher Kontrastwerte zu optimieren.

Voraussetzungen
Um in den Genuss der hoch aufgelösten Filme auf Netflix zu kommen, gilt es einige Voraussetzungen zu beachten: Einerseits müssen Kunden ein sogenanntes Premium-Abo mit dem Video-on-Demand-Dienstleister abschließen. Andererseits wird nicht jeder Mac, der offiziell macOS Big Sur erhält, die Wiedergabe von 4K-HDR-Inhalten ermöglichen. Ein Mac aus dem Jahr 2018 oder neuer ist hierfür unabdingbar. Ältere Modelle müssen weiterhin mit einer 1080p-Auflösung Vorlieb nehmen.

Kommentare

jeti
jeti30.06.20 12:16
MTN
Ein Mac aus dem Jahr 2018 oder neuer ist hierfür unabdingbar.
Ältere Modelle müssen weiterhin mit einer 1080p-Auflösung Vorlieb nehmen.

Was soll den der Quatsch, aber der iMac 5K aus 2017
spielt eigene Inhalte und iTunes-Filme in 4K ab.

Auf den ersten Blick für mich nicht nachvollziehbar.
+1
Rasmidas30.06.20 12:26
Hurra😊 Endlich 4K/8K Support bei YouTube über Safari. Das heisst auch bessere Bildqualität bei allen Auflösungen. Durch das Abspielen von Videos mit VP9/hevc Support haben wir auch weniger Kompression Artefakte.
Hat wirklich lange gedauert Apple. Mehr als 6 Jahre. Glaube die ersten 4K Videos wurden 2012 oder 2012 bei YouTube hochgeladen.
0
Matze198530.06.20 12:50
jeti
MTN
Ein Mac aus dem Jahr 2018 oder neuer ist hierfür unabdingbar.
Ältere Modelle müssen weiterhin mit einer 1080p-Auflösung Vorlieb nehmen.

Was soll den der Quatsch, aber der iMac 5K aus 2017
spielt eigene Inhalte und iTunes-Filme in 4K ab.

Auf den ersten Blick für mich nicht nachvollziehbar.

Das ist vermutlich dem Kopierschutz geschuldet.
-2
Embrace30.06.20 12:51
Rasmidas
Freu dich nicht zu früh. Aktuell ist auf YouTube auch bei Big Sur bei 1080p Schluss. Safari 14.0 unterstützt meines Wissens VP9 immer noch nicht, obwohl der Codec bei iOS/iPadOS/tvOS vorhanden ist.
+2
sonorman
sonorman30.06.20 13:46
jeti
MTN
Ein Mac aus dem Jahr 2018 oder neuer ist hierfür unabdingbar.
Ältere Modelle müssen weiterhin mit einer 1080p-Auflösung Vorlieb nehmen.

Was soll den der Quatsch, aber der iMac 5K aus 2017
spielt eigene Inhalte und iTunes-Filme in 4K ab.

Auf den ersten Blick für mich nicht nachvollziehbar.
Es geht dabei wohl mehr um die HDR-Fähigkeit der Hardware, weniger um die Auflösung – wenn ich das richtig verstanden habe. ()
+2
jeti
jeti30.06.20 14:33
Demnach ist der iMac Pro der einzige iMac welcher HDR-Fähig ist!?
0
Lemuria30.06.20 16:24
Die wirkliche News über Safari lautet :
Safari wird bei jedem update immer beschi....er.
Alle anderen Browser sind besser und das nur wegen
Apples Borniertheit.
0
marcel15130.06.20 16:31
Lemuria
Die wirkliche News über Safari lautet :
Safari wird bei jedem update immer beschi....er.
Was genau ist an diesem Update denn „beschissener“ zur Vorgängerversion?

Zum Thema: YouTube ist auf iPhone und iPad nun in 4K verfügbar? Auch in der App? Das wäre ja was. Wird VP9 nun unterstützt?
0
sierkb30.06.20 22:59
marcel151
YouTube ist auf iPhone und iPad nun in 4K verfügbar? Auch in der App? Das wäre ja was. Wird VP9 nun unterstützt?

9To5Mac
[…]
Apple has also enabled the VP9 codec for apps on iOS 14 and tvOS 14, which allows users to watch 4K HDR videos on YouTube for the first time, but Safari 14 is yet to get this codec.
[…]
Quelle: 9To5Mac (29.06.2020): Safari can now stream 4K HDR and Dolby Vision content on Netflix with macOS Big Sur

Vorgänger-Codec VP8 nur bei WebRTC.
Nachfolger-Codec AV1 (aka VP10 +) wann, wo und wie?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.