Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPad mini erhält mehr RAM – aber kein mmWave

Das iPad mini der sechsten Generation zählt durchaus zu den Höhepunkten des vergangenen Apple-Events: Dank des neuen 8,3 Zoll großen Displays, des modernisierten Designs, der aktualisierten Frontkamera inklusive des Folgemodus und des A15-Chips spielt das Tablet in der Oberliga mit. Außerdem unterstützt die Cellular-Version erstmals 5G, wenngleich Nutzer mit einer Einschränkung leben müssen. Auch am RAM nahm Apple Änderungen vor – und hebt diesen auf das Niveau des iPad Air an.


iPad mini: Aus drei werden vier GB RAM
Das neue iPad mini muss sich wahrlich nicht vor anderen Tablets verstecken: Es versteht sich mit dem Apple Pencil 2, trumpft mit einem USB-C-Anschluss auf und steckt in puncto Leistung wohl kaum zurück – der A15 überzeugt vor allem mit seinen Grafikkernen, wie Benchmarks beim iPhone 13 nahelegen (siehe hier). Informationen zum Arbeitsspeicher bleibt Cupertino wie immer schuldig, dafür springt MacRumors ein: Wie ein Artikel bestätigt, kommen im neuen iPad mini vier GB RAM zum Einsatz. Das Vorgängermodell musste noch mit drei GB auskommen. Damit liegt das Tablet auf dem Niveau des iPad Air (2020). Mehr Arbeitsspeicher ist den Pro-Geräten vorbehalten: Das iPad Pro mit einer Speicherausstattung bis zu 512 GB setzt auf acht GB RAM, bei den Varianten mit einer Kapazität von einem und zwei TB sind es gar 16 GB RAM. Übrigens: Beim neuen iPad ohne Namenszusatz liegt der Arbeitsspeicher bei drei GB.

Mehr 5G-Bänder, aber kein mmWave
Auch wenn mmWave hierzulande keine Rolle spielt – in den USA ist dieser Frequenzbereich für schnelle Datenübertragung per 5G bereits in einigen Ballungsräumen zu finden. Dementsprechend unterstützt das in den USA verkaufte iPhone 12, 13 sowie iPad Pro in dessen Cellular-Version auch mmWave. Beim iPad mini ist dies jedoch anders: Zwar ist das Tablet mit mehr 5G-Bändern kompatibel als es das iPhone 12 ist, mmWave suchen Käufer der Cellular-Version hingegen vergeblich. Das iPad mini mit 5G-Anbindung ist hierzulande ab 719 Euro erhältlich.

iPad mini (2021) im Apple Online Store

Kommentare

@mac
@mac16.09.21 14:52
Die Maße und Aussehen gefallen mir... doch sind die Preissprünge zu mehr Speicher oder 5G...
Damit macht Apple dann sein Gewinn.

Habt Ihr ein iPad mini gekauft?
Wo ich bin, herrscht Chaos. Leider kann ich nicht überall sein.
0
Quickmix
Quickmix16.09.21 15:06
@mac
Die Maße und Aussehen gefallen mir... doch sind die Preissprünge zu mehr Speicher oder 5G...
Damit macht Apple dann sein Gewinn.

Habt Ihr ein iPad mini gekauft?

Jup, bestellt.
+1
UweBu
UweBu16.09.21 15:52
@mac
Die Maße und Aussehen gefallen mir... doch sind die Preissprünge zu mehr Speicher oder 5G...
Damit macht Apple dann sein Gewinn.

Habt Ihr ein iPad mini gekauft?
ja, trotz der happigen Speicheraufpreise auch mit 256GB und 5G...
+1
Peter Eckel16.09.21 15:57
@mac
Habt Ihr ein iPad mini gekauft?
Es steht auf meiner Liste der Dinge, die ich anschaffe, falls Apple sich offiziell von seinen CSAM-Scanning-Plänen verabschiedet.

Das neue Mini ist genau das iPad, das ich mir gewünscht habe. Der Preis ist in der Tat happig (zumal mit 5G und 256 GB), aber mein letztes Mini hat jetzt 8 Jahre klaglos seinen Dienst getan und ist jetzt wirklich am Ende seiner Möglichkeiten - insbesondere von der Geschwindigkeit her macht es keinen rechten Spaß mehr.
Ceterum censeo liberum facierum esse delendum.
+2
KingBradley
KingBradley16.09.21 16:21
Das iPad mini ist das beste Gerät auf der Keynote gewesen.

Negativ:
64 GB Grundausstattung
Preis

Man hätte das Teil aber eigentlich
iPad mini Pro nennen sollen.

Ein Mini im alten Design mit A14 und pencil 1 wäre für viele auch ausreichend gewesen.
Mir fehlt eine mini Version vom iPad ohne Namenszusatz.
+4
Robby55516.09.21 17:36
KingBradley
Man hätte das Teil aber eigentlich
iPad mini Pro nennen sollen.

Pro wäre es nur mit dem Kamerasystem und dem LIDAR vom iPad Pro. Und in der Grundausstattung mindestens 128 GB SSD und 6 oder besser noch 8 GB RAM. Trotzdem für den Preis ein sehr gelungenes Gerät wenn man die Ausstattung im Vergleich zum aktuellen iPad Air ansieht.
+1
aschge16.09.21 21:11
Jupp, bestellt. Und ein Tipp an alle die völlig zu Recht die hohen Aufpreise für Speicher und 5G bemängeln: Einfach die Basis mit 64 GB ordern - genau wie ich. LTE hab ich übern Hotspot vom iPhone und wenn man mit dem iPad nicht meint 20 Filme speichern zu müssen reicht das auch völlig!
-3
G_Adorf16.09.21 23:38
Nach iPad mini 2 und 4 wird dies mein drittes iPad. Dieses Mal allerdings ohne Mobilfunk. Habe in den letzten Jahren festgestellt, dass mir WiFi reicht.
Ansonsten finde ich das Teil toll; super Design und vor allem der A15!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.