iOS 14.5 und weitere – Betaphase beginnt (Aktualisierung: Face ID trotz Gesichtsmaske)

Wie üblich lässt Apple nicht viel Zeit verstreichen, bis nach dem Abschluss einer Betaphase durch Veröffentlichen der finalen Version direkt der nächste Testzyklus beginnt. So auch diesmal, denn nur eine Woche nach iOS 14.4 und weiteren Systemupdates steht ab sofort die erste Beta der nächsten Aktualisierungen bereit. Im Entwicklerbereich tauchten nämlich soeben iOS 14.5, iPadOS 14.5, tvOS 14.5 und watchOS 7.4 auf. Apple macht wie üblich keine Angaben dazu, auf welche neuen Funktionen oder Änderungen man sich einstellen sollte. Von macOS 11.3 fehlt hingegen noch jede Spur – allerdings dürfte die Beta ebenfalls sehr bald beginnen.


Keine Release Notes
Da es normalerweise erst mit Erscheinen des Release Candidates zum Ende der Betaphase auch Release Notes gibt, muss man sich nach Freigabe der ersten Beta stets ein bisschen gedulden. Bis die Änderungen bekannt sind, vergehen normalerweise einige Stunden – zunächst müssen registrierte Entwickler nämlich auf die Suche gehen und ihre Erkenntnisse teilen. Sobald es hierzu Informationen gibt, werden wir die Meldung aktualisieren oder die Neuerungen in einem separaten Artikel diskutieren.

Erwartete Zeitplanung
In den meisten Fällen lässt sich recht gut vorhersagen, für welchen Zeitraum die Veröffentlichung der finalen Version geplant ist. Je nach Umfang eines Systemupdates verstreichen nämlich normalerweise rund sechs bis acht Wochen. Aus diesem Grund kann man davon ausgehen, dass die nächsten größeren OS-Updates irgendwann Mitte bis Ende März auf den Markt kommen.

Übersicht der aktuellen Betas
Wie gewohnt fassen wir am Ende einer Beta-Meldung immer zusammen, wie es momentan im Entwicklerbereich aussieht – also welche Vorabversionen zur Verfügung stehen, welche Buildnummer diese tragen und wann die Freigabe erfolgte:

  • macOS 11.3, Beta 1: Noch nicht erschienen
  • iOS 14.5, Beta 1, Buildnummer: 18E5140j (veröffentlicht: 01.02.2021)
  • iPadOS 14.5, Beta 1, Buildnummer: 18E5140j (veröffentlicht: 01.02.2021)
  • tvOS 14.5, Beta 1, Buildnummer: 18L5149j (veröffentlicht: 01.02.2021)
  • watchOS 7.4, Beta 1, Buildnummer: 18T5144k (veröffentlicht: 01.02.2021)

Aktualisierung: Bekannte Neuerungen
  • Wer einen Mund-/Nasenschutz trägt, kann das iPhone fortan einfacher entsperren. Zunächst erfolgt ein partieller Gesichts-Scan, anschließend erscheint eine Bestätigung auf der Apple Watch. Das Feature muss manuell aktiviert werden und erfordert eine gekoppelte Apple Watch – die Eingabe des PIN-Codes entfällt dann aber auf expliziten Wunsch.
  • Auf dem iPhone 12 steht 5G auch im Dual-SIM-Modus zur Verfügung
  • Mit iOS 14.5 werden nun auch Controller der Playstation 5 (DualSense) und der Xbox Series X unterstützt
  • Videos von Fitness+ können nun auch via AirPlay 2 auf Fernsehern wiedergegeben werden – ein Apple TV ist nun nicht mehr erforderlich
  • In iOS 14.5 finden sich Hinweise auf Projekt "Madison" – dabei soll es such um eine "Apple Card Family" handeln. Via Family Sharing bekommen Familienmitglieder Zugang zur Apple-Kreditkarte des Familienorganisators. Zeichenketten in iOS 14.5 lassen darauf schließen, dass alle Familienmitglieder ab 13 Jahren Zugang bekommen können und dass sich Ausgabenlimits festlegen lassen.

Kommentare

breaker
breaker01.02.21 19:55
Sehr gutes Feature 😁
+3
sillert01.02.21 19:57
Sehr gut! Da uns die Masken wohl noch eine Weile begleiten, macht dies so das Einkaufen auch einfacher. Ich muss da aktuell sicher 20-30mal den PIN eingeben, wenn ich auf die Einkaufsliste schauen möchte.
+5
tk69
tk6901.02.21 20:00
Sind Anti-Tracking-Nachfragen auch enthalten?
-1
Nightlauncher01.02.21 20:44
Schön wäre eine Maskenerkennung ohne Watch ... was ein Schwachsinn....
-25
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck01.02.21 20:53
Nightlauncher
Ohne das gesamte Gesicht ist Face ID zu unsicher – die getragene Apple Watch macht einen Teil offensichtlich wieder wett. Was bitte ist daran Schwachsinn?
+16
Steph@n
Steph@n01.02.21 20:57
Schwachsinn ist vielleicht übertrieben.
Aber ne Warnmeldung über einen Sicherheitsverlust, bei einem partiellen Gesichtsscan wäre auch eine Möglichkeit gewesen.
Schließlich kann man den PIN auch deaktivieren oder kurz, schnell und unsicher gestalten wenn gewünscht.
-5
z3r0
z3r001.02.21 21:07
Wenn der PIN deaktiviert ist, benötigt man auch kein FaceID.
Und ohne Apple Watch Bestätigung geht es eh nicht, also wo ist das „Sicherheitsproblem“?
Man kann auch einfach ein alternatives Erscheinungsbild für FaceID hinzufügen, mit senkrecht halbierter Maske vor dem Gesicht. Funktioniert bei meiner Frau seit etwa einem Jahr problemlos, mit vollständig getragener Maske. 🤷🏼‍♂️
-3
aiwa198701.02.21 21:39
FaceID funktioniert einwandfrei. Man bekommt ein Push auf die AW wenn mit Maske entsperrt wird. Allerdings funktioniert Apple Pay nicht in der Kombination. Dort muss weiterhin ein PIN eingegeben werden.
0
z3r0
z3r001.02.21 21:47
aiwa1987
Allerdings funktioniert Apple Pay nicht in der Kombination. Dort muss weiterhin ein PIN eingegeben werden.

Apple Pay funktioniert doch auch jetzt schon ohne PIN mit der Apple Watch?
Zumindest nutze ich es so, gerade wegen FaceID mit Maske.
Klar hat die Watch eine PIN zum entsperren, für den eigentlichen Apple Pay Zahlungsverkehr wird diese aber nicht benötigt.
+6
Wuha
Wuha01.02.21 22:15
z3r0
aiwa1987
Allerdings funktioniert Apple Pay nicht in der Kombination. Dort muss weiterhin ein PIN eingegeben werden.

Apple Pay funktioniert doch auch jetzt schon ohne PIN mit der Apple Watch?
Zumindest nutze ich es so, gerade wegen FaceID mit Maske.
Klar hat die Watch eine PIN zum entsperren, für den eigentlichen Apple Pay Zahlungsverkehr wird diese aber nicht benötigt.

Gemeint ist Apple Pay am iPhone.
Aber wenn man ne Watch hat wird mal wohl eher diese zurückgreifen.
+4
aiwa198701.02.21 22:52
Ich habe die Karten auch auf der Watch
Speziell im Winter mit dicker Jacke und Schal finde ich es schwer. Ärmel hoch, Doppel klick und dann erst aktiv.
Je nach Supermarkt/Discounter kommt auch noch der Druck/Stress dazu
+1
marcel15101.02.21 22:55
Steph@n
Schwachsinn ist vielleicht übertrieben.
Aber ne Warnmeldung über einen Sicherheitsverlust, bei einem partiellen Gesichtsscan wäre auch eine Möglichkeit gewesen.
Schließlich kann man den PIN auch deaktivieren oder kurz, schnell und unsicher gestalten wenn gewünscht.
Ich bin "leider" (dafür halt sicher) wegen Firmenhandy auf einen 8-stelligen Code angewiesen... Ganz so einfach ist es dann doch nicht für alle.
0
MacRS02.02.21 00:21
iPhone 13 dann mit eingebautem Röntgenscan. Röntgenschutzkleidung muss separat erworben werden.
0
Eventus
Eventus02.02.21 08:25
aiwa1987
Ich habe die Karten auch auf der Watch
Speziell im Winter mit dicker Jacke und Schal finde ich es schwer. Ärmel hoch, Doppel klick und dann erst aktiv.
Je nach Supermarkt/Discounter kommt auch noch der Druck/Stress dazu
Was hat der Schal mit der Bedienung der Watch zu tun?
Live long and prosper! 🖖
0
becreart
becreart02.02.21 08:38
sillert
Sehr gut! Da uns die Masken wohl noch eine Weile begleiten, macht dies so das Einkaufen auch einfacher. Ich muss da aktuell sicher 20-30mal den PIN eingeben, wenn ich auf die Einkaufsliste schauen möchte.

Und jetzt stell dir vor, man hat ein Passwort statt einem PIN…  Sehr gutes Feature!
0
gegy
gegy02.02.21 09:21
Ganz verstehe ich es noch nicht: Also wenn das Feature mit der Watch an ist, dann vibriert die Watch kurz und das Handy ist entsperrt?
Wozu muss denn die Watch vibrieren? Oder muss ich das Entsperren auf der Watch bestätigen?
0
aiwa198702.02.21 09:37
gegy
Ganz verstehe ich es noch nicht: Also wenn das Feature mit der Watch an ist, dann vibriert die Watch kurz und das Handy ist entsperrt?
Wozu muss denn die Watch vibrieren? Oder muss ich das Entsperren auf der Watch bestätigen?

Es muss nichts bestätigt werden
Stell dir das so vor, als würdest du die MacBook mit der AW entsperren
+1
aiwa198702.02.21 09:38
Eventus
aiwa1987
Ich habe die Karten auch auf der Watch
Speziell im Winter mit dicker Jacke und Schal finde ich es schwer. Ärmel hoch, Doppel klick und dann erst aktiv.
Je nach Supermarkt/Discounter kommt auch noch der Druck/Stress dazu
Was hat der Schal mit der Bedienung der Watch zu tun?
Ich wollte damit verdeutlichen das man eben viel anhabt und es nervig ist den Ärmel hoch zukriegen je nach dem was und wie viel man anhat
0
gegy
gegy02.02.21 09:59
aiwa1987
gegy
Ganz verstehe ich es noch nicht: Also wenn das Feature mit der Watch an ist, dann vibriert die Watch kurz und das Handy ist entsperrt?
Wozu muss denn die Watch vibrieren? Oder muss ich das Entsperren auf der Watch bestätigen?

Es muss nichts bestätigt werden
Stell dir das so vor, als würdest du die MacBook mit der AW entsperren

Super, danke für die Erklärung.
0
Moka´s Onkel
Moka´s Onkel02.02.21 10:55
gegy
Ganz verstehe ich es noch nicht: Also wenn das Feature mit der Watch an ist, dann vibriert die Watch kurz und das Handy ist entsperrt?
Wozu muss denn die Watch vibrieren? Oder muss ich das Entsperren auf der Watch bestätigen?

Das ist nur als Hinweis gedacht, dass man sich bewusst wird, dass das iPhone nun entsperrt ist - für den Fall, dass es ungewollt passiert.
0
Moka´s Onkel
Moka´s Onkel02.02.21 10:57
aiwa1987
Eventus
aiwa1987
Ich habe die Karten auch auf der Watch
Speziell im Winter mit dicker Jacke und Schal finde ich es schwer. Ärmel hoch, Doppel klick und dann erst aktiv.
Je nach Supermarkt/Discounter kommt auch noch der Druck/Stress dazu
Was hat der Schal mit der Bedienung der Watch zu tun?
Ich wollte damit verdeutlichen das man eben viel anhabt und es nervig ist den Ärmel hoch zukriegen je nach dem was und wie viel man anhat

Das muss dann schon sehr viel und sehr dicke Kleidung sein. Apple Pay mit der Watch funktioniert auch durch Manschette oder Pullover. Man muss nur den Knopf zwei mal drücken - was auch durch ein, zwei Lagen normaler Kleidung geht.
+2
iTravel02.02.21 11:35
Moka´s Onkel
aiwa1987
Eventus
aiwa1987
Ich habe die Karten auch auf der Watch
Speziell im Winter mit dicker Jacke und Schal finde ich es schwer. Ärmel hoch, Doppel klick und dann erst aktiv.
Je nach Supermarkt/Discounter kommt auch noch der Druck/Stress dazu
Was hat der Schal mit der Bedienung der Watch zu tun?
Ich wollte damit verdeutlichen das man eben viel anhabt und es nervig ist den Ärmel hoch zukriegen je nach dem was und wie viel man anhat

Das muss dann schon sehr viel und sehr dicke Kleidung sein. Apple Pay mit der Watch funktioniert auch durch Manschette oder Pullover. Man muss nur den Knopf zwei mal drücken - was auch durch ein, zwei Lagen normaler Kleidung geht.

Aber auch nur wenn man die "Standard"-Kreditkarte nutzen möchte ...
0
tobias.reichert02.02.21 19:05
iTravel
Moka´s Onkel
aiwa1987
Eventus
aiwa1987
Ich habe die Karten auch auf der Watch
Speziell im Winter mit dicker Jacke und Schal finde ich es schwer. Ärmel hoch, Doppel klick und dann erst aktiv.
Je nach Supermarkt/Discounter kommt auch noch der Druck/Stress dazu
Was hat der Schal mit der Bedienung der Watch zu tun?
Ich wollte damit verdeutlichen das man eben viel anhabt und es nervig ist den Ärmel hoch zukriegen je nach dem was und wie viel man anhat

Das muss dann schon sehr viel und sehr dicke Kleidung sein. Apple Pay mit der Watch funktioniert auch durch Manschette oder Pullover. Man muss nur den Knopf zwei mal drücken - was auch durch ein, zwei Lagen normaler Kleidung geht.

Aber auch nur wenn man die "Standard"-Kreditkarte nutzen möchte ...

Nein, warum? Einfach zur anderen Karte wischen.
0
Eventus
Eventus03.02.21 03:41
tobias.reichert
iTravel
Moka´s Onkel
aiwa1987
Eventus
aiwa1987
Ich habe die Karten auch auf der Watch
Speziell im Winter mit dicker Jacke und Schal finde ich es schwer. Ärmel hoch, Doppel klick und dann erst aktiv.
Je nach Supermarkt/Discounter kommt auch noch der Druck/Stress dazu
Was hat der Schal mit der Bedienung der Watch zu tun?
Ich wollte damit verdeutlichen das man eben viel anhabt und es nervig ist den Ärmel hoch zukriegen je nach dem was und wie viel man anhat
Das muss dann schon sehr viel und sehr dicke Kleidung sein. Apple Pay mit der Watch funktioniert auch durch Manschette oder Pullover. Man muss nur den Knopf zwei mal drücken - was auch durch ein, zwei Lagen normaler Kleidung geht.
Aber auch nur wenn man die "Standard"-Kreditkarte nutzen möchte ...
Nein, warum? Einfach zur anderen Karte wischen.
Das wiederum kann er nicht durch «ein, zwei Lagen normaler Kleidung». Aber trotzdem finde ich die Watch gerade auch in solchen Situationen am praktischsten – eher noch als das iPhone, und ganz bestimmt eher als Karten oder gar Bargeld aus dem Portemonnaie.
Live long and prosper! 🖖
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.