iOS 11.2 wird schnelleren Qi-Standard für kabelloses Laden unterstützen

Wie es aus Kreisen Apple-zertifizierter Zubehörhersteller heißt, wird iOS 11.2 nicht nur in Bezug auf Apps Performance-Verbesserungen enthalten, sondern auch im Zusammenspiel mit dem Qi-Standard für kabelloses Aufladen. Bislang können iPhone X, 8 Plus und 8 nur mit 5 Watt aufgeladen werden, selbst wenn das iPhone-Zubehör eigentlich schnelleres Aufladen beherrscht.

In iOS 11.2 wird Apple dem Bericht nach den schnelleren Qi-Standard 1.1 unterstützen, denn bislang werde nur der Qi-Standard 1.0 von den Geräten genutzt. Mit dem Update verkürzt sich die Ladezeit um ungefähr 50 Prozent, denn statt 5 Watt werden dann 7,5 Watt per Induktionsvorgang von der Ladefläche auf das iPhone übertragen - entsprechend fähiges Zubehör vorausgesetzt.

Zum kompatiblen Zubehör zählt unter anderem der Anker 10W Fast Wireless Charger und der Belkin 15W BoostUp Charger. Doch auch mit iOS 11.2 wird Apple nicht den aktuellen Qi-Standard 1.2 unterstützen, der mit 15 Watt halbierte Ladezeiten verspricht. So lassen sich iPhones vorerst weiterhin kabelgebunden über Lightning am schnellsten aufladen. In diesem Fall gelangt der Strom mit bis zu 10 Watt in das Gerät.

Kommentare

Jeronimo
Jeronimo14.11.17 09:48
MTN
So lassen sich iPhones vorerst weiterhin kabelgebunden über Lightning am schnellsten aufladen. In diesem Fall gelangt der Strom mit bis zu 10 Watt in das Gerät.

Man möge dabei bedenken, dass hier nicht das mitgelieferte Netzteil gemeint ist, denn das bietet nur 5 Watt. Und "bis zu" ist auch nicht ganz richtig, denn mit der Schnellladefunktion der neuen iPhones (sowohl 8 als auch X) darf es auch gerne mehr sein als 10 Watt, z.B. mit diesem (sehr empfehlenswerten) Anker-Ladegerät .

Richtig fix geht es nur mit USB-C-Kabel (übrigens auch über die USB-C-Netzteile von Apple), das Zauberwort hier lautet "Power Delivery" (PD). Aber ich sehe auch schon bei normalen USB-Lightning-Kabeln enorme Verbesserungen bei der Ladegeschwindigkeit mit obigem Anker-Netzteil.
+1
Termi
Termi14.11.17 10:37
Mit Qi 1.2 gingen theoretisch sogar 2000W

Das iPhone 8 wurde als Qi 1.2.3 kompatibler Empfänger lizensiert . Somit liegt die Beschränkung auf 7,5W vermutlich rein in der Software und ggf. im Gerätedesign, das eine Limitierung notwendig macht. Vom Standard her könnten Sender und Empfänger auch 12W und 15W.

Gut auf jeden Fall, dass ich den Belkin BOOST↑UP Charger gekauft habe. Jetzt muss nur noch mein iPhone X kommen
0
adiga14.11.17 11:25
Dumme Frage. Qi geht nur für Apple Watch 3? Habe mit meiner AW2 ausprobiert, ging nicht. Scheint noch proprietär zu sein.
0
Jeronimo
Jeronimo14.11.17 11:39
adiga
Dumme Frage. Qi geht nur für Apple Watch 3? Habe mit meiner AW2 ausprobiert, ging nicht. Scheint noch proprietär zu sein.

Dumm ist die Frage nicht, denn der Verdacht drängt sich auf. Aber: die Apple Watch unterstützt wohl nur bestimmte Qi-Ladegeräte, siehe hier: . Ältere Apple Watches sind hingegen in keiner Weise Qi-kompatibel, sondern nutzen in der Tat ausschließlich Apples eigene Technologie.
0
kpaia14.11.17 11:40
Ich schätze das die Watch nen Magneten im Qi Ladegerät braucht...
0
Mia
Mia14.11.17 18:58
AirPower wirds richten.

Bis dahin benutze ich ein NoName Pad.
0
adiga14.11.17 19:56
Mia
AirPower wirds richten.

Bis dahin benutze ich ein NoName Pad.
Darauf warte ich auch sehnsüchtig. Habe mir dummerweise die IKEA Dinger gekauft und erst zuhause gemerkt, dass sie eigentlich zum Einschrauben in eine Tischplatte sind
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen