Wünsche für watchOS 5 - wie Apple die Uhr besser machen kann

In einem halben Jahr findet Apples nächste Entwicklerkonferenz statt, der exakte Termin ist allerdings noch nicht bestätigt. Da Apple seit geraumer Zeit bereits einen Jahrestakt für große Systemupdates fährt, lässt sich jetzt schon recht sicher voraussagen, dass im Juni neben macOS 10.14 und iOS 12 auch watchOS 5 das Licht der Softwarewelt erblicken wird. Gerüchte zur fünften Iteration des Uhrensystems gibt es bislang noch keine, wohl aber Wunschlisten und jetzt auch einige Konzeptbilder, was Apple einführen könnte.

Die Grundfunktionalität einer Uhr, egal was sie sonst noch mitbringt, bleibt natürlich die Anzeige der Uhrzeit. Momentan aktiviert die Apple Watch immer dann das Display, wenn eine typische Armbewegung erfolgt - die Sensoren also erfassen, dass der Nutzer jetzt mit der Apple Watch interagieren möchte. Dies bedeutet jedoch auch, keine Uhrzeit ablesen zu können, wenn der Arm still auf dem Tisch liegt. Im Designkonzept wird der Vorschlag aufgebracht, einen Niedrigenergie-Modus einzuführen, der Zeiger und Zahlen immer darstellt, die restlichen Informationen dann erst nach Bewegen des Arms. Da OLED-Displays keine Hintergrundbeleuchtung benötigen, wäre dies ohne nennenswerte Einbußen der Akkulaufzeit möglich.


Ein weiterer Wunsch lautet, dass endlich auch Entwickler neue Zifferblätter beisteuern können - momentan gibt es diese Möglichkeit nicht. Dies würde sicherlich viele Kunden interessieren und auch den App Store für Watch-Apps interessanter machen. Weitere Punkte der Wunschliste betreffen Integration von Podcasts, einen Schlaftracker, bessere und ausführlichere Wetteranzeige direkt auf dem Watch Face sowie zahlreiche Detailverbesserungen.


Wer sich darüber freut, von der Apple Watch einen Orden verliehen bekommen zu haben, würde auch zusätzliche Aktivitäts-Auszeichnungen begrüßen - oder weitere Hinweise der Uhr, was zu tun ist, um einen der Badges zu erhalten. Etwas gewagter klingt der Vorschlag, auf der Apple Watch auch YouTube-Videos wiederzugeben - sicherlich kein Kino-Erlebnis, aber auch besser, als gar kein Bewegtbild zu sehen.

Kommentare

drfloyd
drfloyd17.01.18 09:27
Zifferblätter!!!!! Mehr! Andere! Kein Disney-Zeug!
Frei konfigurierbare Zifferblätter! Zifferblätter von Drittanbietern!!!!!!!
+10
iG3eVeRlasting
iG3eVeRlasting17.01.18 09:29
Eine watch hat mich bisher nicht interessiert. Kommt evtl. Mit einer ganz neuen Generation?
-5
Skaffen-Amtiskaw
Skaffen-Amtiskaw17.01.18 09:32
Die Zifferblätter für Android Wear sind das beste Argument, warum sich Laien nicht damit beschäftigen sollten.
+10
petersilie
petersilie17.01.18 09:40
Ich finde den Musikplayer höchst unzureichend. Der Wechsel zur iPhone-Musik ist ein Graus und eine Bedienungskrücke.
+1
CooperCologne17.01.18 09:51
petersilie
Ich finde den Musikplayer höchst unzureichend. Der Wechsel zur iPhone-Musik ist ein Graus und eine Bedienungskrücke.
Ich habe bis heute nicht rausgefunden, wie ich die iPhone Musik-Steuerung einblende, wenn ich die Automatik dafür in Watch App deaktiviert habe. Weiß das jemand?
0
pünktchen
pünktchen17.01.18 09:52
Ich trage keine Uhr mehr seit ich ein Mobiltelefon mit mir rumtrage. Warum ich mir jetzt wieder eine umbinden soll leuchtet mir nach wie vor nicht ein.
-1
jensche17.01.18 09:53
Wenn du eine apple watch tragst nimmer der konsum von iphone wirklich ab. Ist zumindest bei mir so.
+11
Scrembol
Scrembol17.01.18 10:11
jensche
Wenn du eine apple watch tragst nimmer der konsum von iphone wirklich ab. Ist zumindest bei mir so.

absolut. ich habe neulich meine Watch das erste mal seit (knapp) 3 Jahren zuhause vergessen und es ging mir SO krass auf die nerven, ständig mein Telefon aus der Tasche zu nehmen..

wie spät ist es, hat es grad vibriert oder war das nur vom laufen, ist es wichtig, wie spät war es doch gleich, wie warm ist es eigentlich draußen, wie stehen die aktien, welches Datum haben wir doch gleich, hat es eigentlich vibriert?

Da merkt man erstmal wie krass die Uhr den Alltag erleichtert. Man kann einfach das Telefon in der Tasche lassen, ein kurzer Blick auf die Watch und man hat alles, was einem wichtig ist, auf einen Blick.
+16
rene204
rene20417.01.18 10:12
@Scrembol

absolute Zustimmung!
+6
matt.ludwig17.01.18 10:12
Scrembol
jensche
Wenn du eine apple watch tragst nimmer der konsum von iphone wirklich ab. Ist zumindest bei mir so.

absolut. ich habe neulich meine Watch das erste mal seit (knapp) 3 Jahren zuhause vergessen und es ging mir SO krass auf die nerven, ständig mein Telefon aus der Tasche zu nehmen..

wie spät ist es, hat es grad vibriert oder war das nur vom laufen, ist es wichtig, wie spät war es doch gleich, wie warm ist es eigentlich draußen, wie stehen die aktien, welches Datum haben wir doch gleich, hat es eigentlich vibriert?

Da merkt man erstmal wie krass die Uhr den Alltag erleichtert. Man kann einfach das Telefon in der Tasche lassen, ein kurzer Blick auf die Watch und man hat alles, was einem, wichtig ist, auf einen Blick.
Wenn man sich selbst von seinem Telefon abhängig macht, dann ja.
Ich gehe immer öfter ohne aus dem Haus, dann merkt man erst mal wie schön es eigentlich ist.
0
Scrembol
Scrembol17.01.18 10:13
Wenn man sich selbst von seinem Telefon abhängig macht, dann ja.

naja, ich bekomme halt teilweise wichtige Nachrichten (meist aber nicht) und die sollte man besser nicht verpassen.

Aber es gibt eben auch einfach alltägliche Situationen wie Datum irgendwo eintragen oder sowas, wo man nicht jedes Mal das Telefon erst aus der Tasche holen muss.

zB sieht man auch direkt den nächsten anstehenden Kalendereintrag (wenn Komplikation eingestellt) ohne erst groß das iPhone zu starten.. Gibt tausende kleiner Dinge, die es einfach einfacher machen. Klar ist Luxus und ich sage auch nicht, dass jeder unbedingt eine Apple Watch haben muss. Aber es gibt viele viele kleine Dinge, die nett sind und sehr angenehm, wenn man sie hat. Für Sport nutze ich die Watch zudem auch sehr viel.
+7
Räubervater
Räubervater17.01.18 10:17
jensche
Wenn du eine apple watch tragst nimmer der konsum von iphone wirklich ab. Ist zumindest bei mir so.

So ist es. Auch wenn es paradox erscheint, seinen digitalen Konsum durch ein weiteres digitales Gerät herunterschrauben zu wollen: Es geschieht tatsächlich. Wenn das iPhone in der Tasche vibriert, genügt ein kurzer Blick auf die Uhr und man hat es abgehakt und kümmert sich später drum.
+7
pünktchen
pünktchen17.01.18 10:24
Kommt halt drauf an wie häufig es vibriert. Wer dringend was von mir will muss mich schon anrufen.
-2
derguteste
derguteste17.01.18 10:26
Der einzige Wunsch für mich ist das es auf meiner Watch Series 1 noch läuft. Aber hab irgendwie wenig Hoffnung.
+1
fliegerpaddy17.01.18 10:36
Meine Bitten:
- Musiksteuerung verbessern
- Podcasts ermöglichen. Watchplayer ist ein Graus. Aktuell habe ich halt doch immer das Telefon dabei.
- Bessere Funktionalität für Nachrichten. Was hilft es mir, wenn Whatsapp und Co einmal bimmelt, die Nachricht aber weg ist, sobald ich einmal falsch klicke? Selbst jemandem eine Whatsapp schreiben zu können (und nicht nur antworten), wäre wunderbar. Telegram funktioniert im Mobilfunknetz auch nicht, sondern verlangt nach dem Telefon in der Nähe. Ebenso wenig der Facebook Messenger.
+1
Phil Philipp
Phil Philipp17.01.18 10:37
drfloyd
Zifferblätter!!!!! Mehr! Andere! Kein Disney-Zeug!
Frei konfigurierbare Zifferblätter!
Ja, ja, ja und ja
drfloyd
....Zifferblätter von Drittanbietern!!!!!!!
um gottswillen NEIN - hatte mal eine GARMIN, diese Zifferblätter von Heim-Fricklern waren so dermaßen grauselig und bug-verseucht.
+1
rene204
rene20417.01.18 10:44
pünktchen
Kommt halt drauf an wie häufig es vibriert. Wer dringend was von mir will muss mich schon anrufen.
Genau, selbst dazu musst Du das iPhone nicht aus der Tasche holen, ich telefoniere (zu Hause) dann direkt "vom Handgelenk" aus.
+3
Matt von Matt17.01.18 10:50
CooperCologne
petersilie
Ich finde den Musikplayer höchst unzureichend. Der Wechsel zur iPhone-Musik ist ein Graus und eine Bedienungskrücke.
Ich habe bis heute nicht rausgefunden, wie ich die iPhone Musik-Steuerung einblende, wenn ich die Automatik dafür in Watch App deaktiviert habe. Weiß das jemand?

Das geht nicht mehr
0
matt.ludwig17.01.18 10:53
Scrembol
matt.ludwig
Wenn man sich selbst von seinem Telefon abhängig macht, dann ja.

...
Mag alles sein, kann man aber glaube ich nicht pauschalisieren. Ich trage ja selbst eine Watch.
+1
fliegerpaddy17.01.18 10:58
Matt von Matt
CooperCologne
petersilie
Ich finde den Musikplayer höchst unzureichend. Der Wechsel zur iPhone-Musik ist ein Graus und eine Bedienungskrücke.
Ich habe bis heute nicht rausgefunden, wie ich die iPhone Musik-Steuerung einblende, wenn ich die Automatik dafür in Watch App deaktiviert habe. Weiß das jemand?
Das geht nicht mehr

Ach so! Daran bin ich auch schon öfter verzweifelt…
0
veggie
veggie17.01.18 11:13
Musik des iPhone browsen, siehe auch hier:
0
StefanE
StefanE17.01.18 11:15
fliegerpaddy
Selbst jemandem eine Whatsapp schreiben zu können (und nicht nur antworten), wäre wunderbar. Telegram funktioniert im Mobilfunknetz auch nicht, sondern verlangt nach dem Telefon in der Nähe. Ebenso wenig der Facebook Messenger.

Das sind alles Punkte, die die entsprechenden App Entwickler und nicht Apple zu ändern hat.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
+2
Daishima
Daishima17.01.18 12:24
... und ich dachte, dass wäre Satire. Aber neun "Daumen hoch" können wohl nicht irren.

Scrembol
absolut. ich habe neulich meine Watch das erste mal seit (knapp) 3 Jahren zuhause vergessen und es ging mir SO krass auf die nerven, ständig mein Telefon aus der Tasche zu nehmen..

wie spät ist es, hat es grad vibriert oder war das nur vom laufen, ist es wichtig, wie spät war es doch gleich, wie warm ist es eigentlich draußen, wie stehen die aktien, welches Datum haben wir doch gleich, hat es eigentlich vibriert?

Da merkt man erstmal wie krass die Uhr den Alltag erleichtert. Man kann einfach das Telefon in der Tasche lassen, ein kurzer Blick auf die Watch und man hat alles, was einem wichtig ist, auf einen Blick.
+2
nacho
nacho17.01.18 12:41
Für mich muss das Gehäuse rund sein
-4
Skaffen-Amtiskaw
Skaffen-Amtiskaw17.01.18 12:51
nacho
Für mich muss das Gehäuse rund sein
Dann ist es praktisch unmöglich, die Komplikationen sinnvoll unterzubringen – und die sind doch das wichtigste an der Apple Watch.
+1
tranquillity
tranquillity17.01.18 13:00
Für Apple gehören die Ziffernblätter wohl zum Design der Uhr, von daher glaube ich kaum dass da eine Öffnung kommt.
+2
DogsChief
DogsChief17.01.18 13:16
Ich nutze mein iPhone überwiegend beruflich, daher bin ich wirklich abhängig von dem Teil. Seit etwas mehr als einem Jahr habe ich eine AW Series 2, die mir eigentlich als Pulsuhr und Gesundheitsüberwachung dienen sollte. Zwischenzeitlich mache ich vieles über die Watch ( Sirianfragen, Timer, Stoppuhr, Wecker, SMS lesen und antworten kurz diktieren, Mails kurz anlesen und dann entscheiden, ob ich gleich antworte oder erst später, usw.) Beruflich ist die Watch eine Erleichterung, weil ich nur kurz abgelenkt bin und dann wieder meine volle Aufmerksamkeit auf meine Kunden lenken kann. Auf Nachfrage finden es viele Kunden unhöflich, wenn ich das Handy rausnehme, den Grund des Alarms eruiere und dann wieder "beim Kunden" bin, während der kurze Blick auf die Uhr als belanglose Geste empfunden wird.

Seit meiner Herz-OP sind die Puls- und Sportfunktionen für mich noch interessanter geworden. Aber das Gesamtpaket der Watch ist schon eine Bereicherung für meinen Alltag.

Was die Zifferblätter angeht, so finde ich die bisher vorhandenen schon mehr als überflüssig. Ich nutze max. 2 verschiedene Zifferblätter, die ich mir ja auch noch selbst ( Komplikationen ) anpassen kann. Allerdings brauche ich weder Micky Maus, noch Buzz Lightyear oder Woody
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
+2
bublik
bublik17.01.18 13:23
ich hätte lieber alten Workouts, es war schneller und ohne Verzögerung, die neue App ist ultra langsam und nicht wirklich responsible
+1
svenhalen
svenhalen17.01.18 13:43
Ich dachte, hier geht es um Wünsche an watchOS 5 und nicht um 10 Gründe, warum die Watch jetzt schon geil ist...

Ich schließe mich den Zifferblätterwünschen an. Wegen mir auch Drittanbieter. Ob man sie dann nutzt oder nicht, kann ja jeder selbst entscheiden.

Das bereits zu watchOS 3 oder 4 angekündigte "Smart Leashing", also eine Warnung, wenn ich mein iPhone vergesse würde ich auch nach wie vor begrüßen. Ebenso wie eine Akku-Übersicht aller meiner Geräte.
+3
Mostindianer17.01.18 14:09
neue Zifferblätter beisteuern können

Das wird zu einem neuen Problem bei Apple, weil dann Wildwuchs herrscht. Man kennt ja die Schweizer Uhrenindustrie, die versteht keinen Spass und wenn ein Zifferblatt Ähnlichkeit zu einer mechanischen Uhr aufweist, gibt es eine Klage.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen