World of Warcraft: Apple Silicon und Shadowlands

Der ganz große Hype um World of Warcraft ist längst vorbei. Das 2004 veröffentlichte Online-Rollenspiel brachte es in der Hochzeit auf 12 Millionen aktive Abonnenten – besonders bemerkenswert ist, dass diesem Rekord sieben Jahre kontinuierliches Wachstum vorausgegangen waren. Blizzard nennt zwar keine offiziellen Zahlen mehr, Berechnungen zufolge dürften es aktuell noch rund vier Millionen treue Spieler sein. Für einen Titel dieses Alters bleibt das ein bemerkenswerter Wert. Mit der Veröffentlichung eines Addons gelang es Blizzard stets, viele Gamer zu einem Comeback zu bewegen. Ende 2014 verhalf "Warlords of Draenor" dem Konzern beispielsweise noch einmal zu zehn Millionen Abos, welche es ab 10,99 Euro pro Monat gibt.


Patch 9.0.2 bringt M1-Unterstützung
Das nächste Addon namens "Shadowlands" steht unmittelbar bevor, als Veröffentlichungsdatum nannte Blizzard den 23. November. Für Besitzer eines M1-basierten Macs bzw. solchen, die den Kauf planen und darauf World of Warcraft spielen wollen, gibt es gleichzeitig noch andere gute Nachrichten. Morgen erscheint nämlich "Patch 9.0.2" – und eine der wichtigen Neuerungen ist native Unterstützung der neuen Hardware-Architektur. Somit lässt sich das beliebte MMORPG ("Massive Multiplayer Online Role Playing Game") in voller Geschwindigkeit auf den M1-Macs ausführen. Nachdem bereits unzählige Benchmarks bekannt wurden, darf man gespannt sein, wie gut der Titel auf besagten Macs läuft.

Das Shadowlands-Addon
Bei Shadowlands handelt es sich um das inzwischen achte kostenpflichtige Addon der Produktgeschichte. Erstmals erhöht Blizzard die Levelgrenze nicht (momentan 120), sondern senkt das Maximallevel auf 60 – welches auch relativ schnell erreicht werden kann. Innerhalb weniger Stunden gelangt man beispielsweise schon auf Level 50. Dies ist ein wegweisender Schritt, denn damit ändert sich die Spielweise mehr als mit den früheren Erweiterungen. Blizzard spricht davon, man habe die Levelphase um 70 Prozent verkürzt. Wie bei jedem Addon gilt es, neue Zonen zu erkunden und zusätzliche Instanzen/Dungeons zu bewältigten. Der Todesritter steht weiteren Rassen zur Verfügung, legendäre Waffen geben ihr Comeback, diverse Klassenanpassungen sollen das Spiel ausgewogener machen – und bei der Erstellung neuer Charaktere gibt es deutlich mehr Optionen.

Kommentare

trashcantrasher17.11.20 12:20
Und Classic?
+2
Alebron
Alebron17.11.20 12:31
*kreiiiisch* ...
Sehr gut von Blizzard, ich habe mein Abo wieder erneuert, um die Mac-Fahne da mit hochzuhalten, und weil mir es auch wieder Spaß macht.
Ich muss wohl nun doch meine "alten" Intel-Macs loswerden und mir einen neuen Mac mit M1 kaufen.
Ob die "Intel outside" - Sticker wieder kommen? Na, ich warte erst mal ab und warte gespannt auf die ersten Real-Tests vom Spiel.
+7
Maestro7417.11.20 12:55
Kann ich endlich meinen MacPro 5.1 mit Sapphire 5700 XT Nitro verticken und in die neue Welt des M1 eintauchen. -Intel outside-
+2
Fenvarien
Fenvarien17.11.20 12:56
Wer von euch spielt denn alles noch aktiv? Mich hatte Classic noch einmal ein Jahr beschäftigt – vor allem gefiel mir, mit jedem Level einen Talentpunkt zu bekommen. Die aktuellen Versionen von WoW hatten mich hingegen nicht mehr so richtig angesprochen.
Ey up me duck!
+2
AppleUser2013
AppleUser201317.11.20 12:59
Classic basiet auf den Legion Client... Ich denke, es wird aber auch irgendwann für M1 erscheinen...
+1
MacRS17.11.20 13:03
Toll das Blizzard das für die alten Spiele noch macht, ich denke mal wenn Metal geht, wird auch M1 gehen. Also wird auch Starcraft 2 kommen. Leider gibt es inzwischen auch viele neuere Blizzard-Spiele, bei denen der Mac nicht mehr bedacht wird. Andererseits sind die neuen Blizzard-Spiele teilweise auch nicht mehr das, was sie mal waren.
+2
Megaseppl17.11.20 13:03
Fenvarien
Wer von euch spielt denn alles noch aktiv? Mich hatte Classic noch einmal ein Jahr beschäftigt – vor allem gefiel mir, mit jedem Level einen Talentpunkt zu bekommen. Die aktuellen Versionen von WoW hatten mich hingegen nicht mehr so richtig angesprochen.

Hier auch Classic. Allerdings erst seit ein paar Wochen und auch nur sehr casual (Level 32 Jäger).
Das normale WoW ist nicht mehr mein Spiel. Ich mag zu vieles nicht.
Bei Classic levele ich gerade mit den gleichen Leuten wie 2007, das Spiel ist bei weitem fordernder als das normale WoW und fühlt sich merkwürdig nach "Heimat" an.
+3
Fenvarien
Fenvarien17.11.20 13:06
...und ist hier noch irgendjemand von "Malum" unterwegs – unserer Apple-Guilde aus der Anfangszeit?
Ey up me duck!
+2
d2o17.11.20 13:07
Das ist ja geil. Wenn das nun alle Hersteller so machen, dann muss man sich in Redmond umsehen, bzw. hoffen, dass man im Büroumfeld den Platz halten kann
0
Wurzenberger
Wurzenberger17.11.20 13:13
Fenvarien
Wer von euch spielt denn alles noch aktiv?
Sind mit Classic wieder eingestiegen, spielen jetzt aber auch Retail, weil es bei Classic im Endgame nur noch Raidcontent gibt.
0
arekhon
arekhon17.11.20 13:14
Fenvarien
...und ist hier noch irgendjemand von "Malum" unterwegs – unserer Apple-Guilde aus der Anfangszeit?

Die Gilde existiert noch - die Gildenleitung tatsächlich auch. Es ist aber keine im eigentlichen Sinne aktive Gilde mehr. Wirklich aktiv sind nur ein paar der Spieler aber hauptsächlich in anderen Gilden. 1-2 Spieler auch ab und zu noch in Malum.

Ich spiele auch schon einige Jahre nicht mehr WoW - nur noch andere Spiele auf PS4 und in ein paar Tagen auf PS5.
+3
bjtr
bjtr17.11.20 13:25
Ich spiele es noch und war die ganze Zeit am überlegen was ich mache. Mein MacBook Pro aus 2015 ist nicht mehr das aktuellste und habe zwischen dem Air 2020 und dem neuen Air mit dem M1 geschwankt hätte aber zu Gunsten von Warcraft mir das Intel Air gekauft.
Jetzt warte ich mal die Benchmark ab und werde mir dann vermutlich eins mit dem M1 Prozessor kaufen 😁
Soon there will be 2 kinds of people. Those who use computers, and those who use Apples.
+3
Dante Anita17.11.20 13:38
Ich bin mit dem letzten großen Update vor über eine Jahr ausgestiegen, weil Blizzard meinen Mac nicht mehr unterstützen wollte. Jetzt warte ich auf ein paar real-world Eindrücke von MacMini Käufern, wenn die gut ausfallen werde ich mir einen bestellen und meinen Mage auf Perenolde reaktivieren.
+1
Fenvarien
Fenvarien17.11.20 13:40
arekhon Erinnere mich noch, als ihr mir im Herbst 2004 das Spiel während der Betaphase gezeigt hattet – was eine Offenbarung damals, so eine gigantisch große Spielwelt zu betreten.
Ey up me duck!
+3
Wurzenberger
Wurzenberger17.11.20 14:49
Megaseppl
das Spiel ist bei weitem fordernder als das normale WoW
Findest du? Wir wipen bei Retail eher als bei Classic, weil wir die ganzen Bossmechaniken nicht gewohnt sind.
0
Fenvarien
Fenvarien17.11.20 15:36
Die Bossmechaniken bei Classic waren noch sehr simpel … MC hat man geschafft, wenn das Konzept von "despelle Flüche" und "hau ab, wenn du die Bombe bist" verinnerlichte. Die wirklich komplexen und unangenehmen Bewegungs-Encounter kamen erst mit späteren Addons.

Allerdings finde ich Classic an sich fordernder, weil viele Bequemlichkeits-Funktionen noch fehlten. Dafür gleichzeitig aber auch stimmungsvoller – wenn man nach stundenlangem Stranglethorn-Blues endlich ein Reittier hat, vorher alles gehend erforschen musste... da kam oft wieder die Stimmung der Anfangstage auf.
Ey up me duck!
+2
Megaseppl17.11.20 16:52
Wurzenberger
Findest du? Wir wipen bei Retail eher als bei Classic, weil wir die ganzen Bossmechaniken nicht gewohnt sind.
Nicht die Raids. Die Welt.
Du hast viel mehr verlinkte Humanoiden, sogar Tiere, die versuchen zu flüchten und ihre Freunde zur Hilfe holen, hast Crowd-Control durch normale Questmobs (Sheepen, teilweise 15 Sekunden oder Einfrieren). Dazu kommt, dass die Level-Gegenden eine Varianz von bis zu 10 Leveln haben, oft Elite-Quests.
Ich habe zuvor auf den normalen Server gelevelt. Das Level der Gegner ist automatisch in meinem Bereich, ich bekomme Equipment hinterhergeworfen, sogar ein Epic bei einer der ersten Quests auf der Höllenfeuerhalbinsel mit Level 15 oder so. Dazu braucht man extrem weniger EP, muss so gut wie nie reisen, muss kaum Dinge organisieren um weiter zu kommen...

Was die Raids betrifft: Auch da kommt es darauf an. Natürlich sind heute Bosse wie die BWL easy wenn die meisten im Raid die Taktik bereits seit 15 Jahren kennen. Geh mal mit Neulingen da rein. Dann wirst du auch dort erstmal wipen, sogar in MC...oder Instanzen wie Scholo und Strat, die mit Anfang-60-Equipment enorm fordernd waren.
+1
Mac-Spezi
Mac-Spezi17.11.20 17:14
Fenvarien
Wer von euch spielt denn alles noch aktiv? Mich hatte Classic noch einmal ein Jahr beschäftigt – vor allem gefiel mir, mit jedem Level einen Talentpunkt zu bekommen. Die aktuellen Versionen von WoW hatten mich hingegen nicht mehr so richtig angesprochen.

Ich war von Anfang an, seit der US Open Beta Phase 2004 dabei. Auch beim EU Start im Februar 2005. Nach Erscheinen des AddOn Cataclysm bin ich dann ausgestiegen. In Cataclysm hab ich mir nur noch das Worgen Startgebiet angesehen, danach war dann Schluß. Mein Mac wird seit einigen AddOns nicht mehr unterstützt. Classic würde wohl noch gehen. Der Server auf dem ich damals aktiv war war Azshara. Aber meine WoW-Zeit ist definitiv vorbei.
https://ts.la/andr19985
+2
Wurzenberger
Wurzenberger17.11.20 17:25
Megaseppl
Wurzenberger
Findest du? Wir wipen bei Retail eher als bei Classic, weil wir die ganzen Bossmechaniken nicht gewohnt sind.
Nicht die Raids. Die Welt.
Du hast viel mehr verlinkte Humanoiden, sogar Tiere, die versuchen zu flüchten und ihre Freunde zur Hilfe holen, hast Crowd-Control durch normale Questmobs (Sheepen, teilweise 15 Sekunden oder Einfrieren). Dazu kommt, dass die Level-Gegenden eine Varianz von bis zu 10 Leveln haben, oft Elite-Quests.
Ach so. Naja leveln in der Welt haben wir uns geschenkt, wir spielen zu 99% Instanzen.
+1
iBert17.11.20 23:31
OT oder irgendwie auch nicht: I´m Leeroy Jenkins!!!!!!!!!!!!!!!!
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
+2
Apple@Wien
Apple@Wien18.11.20 14:10
Ein Wahnsinn, ein MacBook Air m1 7-Core, muss auch nach 2 Stunden WoW (Rosetta) nicht drosseln und schafft konstant auf Ultra (bis zum Anschlag) 40-50 FPS.

Das Intel Air brachte es hier auf 10-20 FPS und die Lüfter waren am durchdrehen.

Also ich habe erwartet das Apple Intel vom Platz fegt, aber so arg hätte ich nicht gedacht.
+3
applefox
applefox18.11.20 17:09
Mac-Spezi
... Mein Mac wird seit einigen AddOns nicht mehr unterstützt. Classic würde wohl noch gehen. Der Server auf dem ich damals aktiv war war Azshara. Aber meine WoW-Zeit ist definitiv vorbei.
Same here. Mein iMac late 2009 wurde dann auch nicht mehr unterstützt. Ich hatte gehofft dasss das neue Classic wieder funktioniert aber leider nein. GraKa war wohl zu alt 😕
0
virexxx18.11.20 19:04
Fenvarien
Wer von euch spielt denn alles noch aktiv? Mich hatte Classic noch einmal ein Jahr beschäftigt – vor allem gefiel mir, mit jedem Level einen Talentpunkt zu bekommen. Die aktuellen Versionen von WoW hatten mich hingegen nicht mehr so richtig angesprochen.

Bin bin als wow Veteran seit der allerersten Beta dabei, spiele meistens solo und wenn sich die Gelegenheit ergibt in Randomteams alle möglichen Inhalte und Instanzen vor allem auf Antonidas. Für mich ist vor allem diese weite Welt immer eine gute Abwechslung zum Alltag gewesen und weniger das ewige leveln - zwischendurch hing das Spiel phasenweise ein wenig durch und vor allem ist es sehr unpersöhnlich geworden. Shadowlands kenne ich als Beta und freue mich darauf. Ich spiele auf einem Macbook Pro 2017 und das geht prima.
+1
Apple@Wien
Apple@Wien19.11.20 05:32
Nun an meinem neuen MacBook Pro m1 getestet.
Inzwischen mit der nativen App von WoW.

Alle Einstellungen auf Ultra, alles wirklich alles inkl. Schatten auf höchster Stufe (hatte noch nie einen Mac bei dem das ging), Auflösung Retina nativ, höchstmöglicher Auflösung!

Das MacBook bleibt Handwarm, auch über Stunden hinweg. Lüfter bleiben unhörbar. Durchweg 60 FPS!

Und nebenbei bemerkt Akkubetrieb, während es weiter Fotos lädt, Apps aus dem App Store lädt und installiert.

Gigantisch! Das hätte ich mir nicht träumen lassen.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.