Willkommen im »Apple Park«, Apples zweitem Campus

Die Umzugskartons sind schon gepackt. Der zweite Apple-Campus von Cupertino ist nach langer Bauzeit endlich so gut wie bezugsfertig. In einem offiziellen Statement kündigte der Konzern heute an, im April mit dem Umzug von über 12.000 Mitarbeitern in das neue, über 70 Hektar Fläche einnehmende Domizil zu beginnen. Der Aufwand ist dermaßen groß, dass erst nach sechs Monaten alle neuen Büros eingerichtet und der Standortwechsel damit abgeschlossen sein wird.

»Apple Park«
Außerdem verkündete Apple die offizielle Bezeichnung des bisher nur »Campus 2« titulierten Areals. »Apple Park«, in Anlehnung an die ausgedehnten Grünflächen, mitten im Tal von Santa Clara. Der wohl bekannteste Bau auf dem Campus ist das ringförmige »Raumschiff«, welches allein 26 Hektar umfasst und als Hauptgebäude dient. Eine wichtige Rolle soll aber auch das Auditorium einnehmen.


»Steve Jobs Theater«
Dieses, von Apple bisher nur »Theater« genannte Gebäude erhielt heute den Namen »Steve Jobs Theater«. Der Apple-Gründer wäre übermorgen 62 Jahre alt geworden. Das Auditorium liegt auf der Spitze eines kleinen Hügels und erlaubt einen Überblick über das gesamte Areal. Oberirdisch erscheint es als wandloser Glaszylinder. Unterirdisch jedoch bietet er Platz für 1.000 Gäste und soll als Veranstaltungsort für kommende Keynotes fungieren. Möglicherweise findet bereits der für Ende März erwartete iPad-Event erstmals dort statt.


„Steves Vision für Apple reichte weit über seine Zeit bei uns hinaus“, begründete Apple-CEO Tim Cook die Entscheidung für die Namensgebung. „Er wollte aus dem Apple Park eine Heimstatt der Innovationen für die nächsten Generationen erschaffen.“ Für dieses Ziel sei auch die pflanzenreiche Umgegend geplant worden. Gleichzeitig werde der gesamte Campus ausschließlich mit Energie aus nachwachsenden Ressourcen versorgt.

Neben dem Hauptgebäude und Steve Jobs Theater enthält der Apple Park noch ein Besucherzentrum inklusive Apple Store und Café, welches der Öffentlichkeit offenstehen werde. Weiterhin gebe es ein Fitness-Center für die Mitarbeiter, diverse Forschungseinrichtungen und zwei Meilen an Spazierwegen durch das Grün des Parks.

Weiterführende Links:

Kommentare

sahomuzi22.02.17 14:45
Steve Jobs reality disturtion sphere
-7
nacho
nacho22.02.17 15:00
Wäre schon cool dort zu arbeiten.
+3
faustocoppino
faustocoppino22.02.17 15:14
Definitiv eines der besten Apple-Produkte in der letzten Zeit. Leider nur ein limitiertes Einzelstück.
+5
Dante Anita22.02.17 15:27
Eine Führung durch das Areal bzw. Spaceship würde mich schon reizen.

Ein Gebäude mit 26 Hektar Fläche, das ist mehr als so mancher Bauer Grund hat 🤠
+5
Waldi
Waldi22.02.17 15:28
Phonetisch in Anlehnung an Xerox PARC.
Wie eben alles begann 😀
+5
Giskard
Giskard22.02.17 15:52
sahomuzi
Steve Jobs reality disturtion sphere
Englisch sollte man können.
+4
ilig
ilig22.02.17 17:04
Waldi
War genau auch mein erster Gedanke.
+5
sahomuzi22.02.17 22:39
Giskard
sahomuzi
Steve Jobs reality disturtion sphere
Englisch sollte man können.

Kleinlich muss man sein ...
-3
Macmissionar23.02.17 06:39
Ich wußte nicht, daß Campus 2 nur ein Arbeitstitel war. Aber als offiziellen Namen hätte ich mir "Apple Ring" gewählt. Wäre edel und einmalig verbunden mit der Architektur gewesen.
A Mac is like a Wigwam: No Windows, no Backdoors, Peace, Harmony – and an Apache inside.
0
faustocoppino
faustocoppino23.02.17 07:06
Macmissionar
Ich wußte nicht, daß Campus 2 nur ein Arbeitstitel war. Aber als offiziellen Namen hätte ich mir "Apple Ring" gewählt. Wäre edel und einmalig verbunden mit der Architektur gewesen.
Einen Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
0
syltchaos23.02.17 07:52
The Circle! Perfektes timing zum Start am 28.April 2017.
+1
superflo
superflo23.02.17 08:36
Länger Bauzeit? Angesichts der Ausmaße dieses Monstrums war das unfassbar schnell.
+1
truth
truth23.02.17 08:55
superflo
Länger Bauzeit? Angesichts der Ausmaße dieses Monstrums war das unfassbar schnell.
Für uns hier in Deutschland, auf jeden Fall.
Liebe Grüße nach Berlin, Hamburg, Stuttgart ,*younameit*

0
Keepo
Keepo23.02.17 09:38
Hätte als Namen "Infinite Loop" sehr passend gefunden!
Er kam, sah und ging wieder.
+1
mpeterle23.02.17 10:20
schade, das sie nicht mehr in Sachen Familienintegration machen. Ein neues Konzept um Arbeit und Familie besser unter einen Hut zu bekommen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen