Weitere Gerüchte zu den AirTags: Preis und Größe

Wenn Apple demnächst hoffentlich das von vielen sehnlichst erwartete Frühjahrs-Event ankündigt, gelten einmal mehr die ominösen Suchetiketten "AirTags" als wahrscheinliches Thema. Dies war allerdings auch schon bei den letzten Veranstaltungen der Fall, bekanntermaßen fehlte besagtes Zubehör aber stets. Von Monat zu Monat kursieren hingegen mehr Informationen zu den AirTags – und diese Aussage betrifft inzwischen den Zeitraum von fast eineinhalb Jahren. Nach eindeutigen Grafiken schon zur Betaphase von iOS 13 sowie diversen anderen Hinweisen direkt aus dem System, machte sich kürzlich erstes Drittanbieter-Zubehör bemerkbar. Neue Angaben, diese stammen vom Leaker Max Weinbach (via EverythingApplePro), unterstreichen bisherige Funde.


Dimensionen leakten schon vorher
Die AirTags weisen demnach einen Umfang von 32 x 32 mm bei 6 mm Tiefe auf, womit sie etwas größer als das Konkurrenzprodukt Tile sind, allerdings die Dimensionen der Galaxy SmartTags (39 x 39 x 9 mm) unterbieten. Systemgrafiken zufolge gestaltet Apple die AirTags als runde Plättchen mit einem Apple-Logo auf der Unterseite. An Geräte sollen sich die Etiketten entweder per Klebestreifen oder einen Ring anbringen lassen. Noch eine weitere Information steuert Weinbach allerdings bei, denn angeblich konnte er auch den geplanten Verkaufspreis in Erfahrung bringen.


Rendering zum Design

Etwas teurer als Konkurrenzprodukte
Apple plane demnach, mit einem Preis von 39 Dollar anzutreten. Apple-typisch steigt das Unternehmen somit nicht in den Preiskampf ein, sondern übertriff vergleichbare Artikel. Die unverbindliche Preisempfehlung eines Tile Pro liegt beispielsweise bei 34,99 Euro, selbiges trifft auf Galaxy SmartTags zu. Auf dem freien Markt erhält man die Produkte indes wesentlich günstiger (z.B.: und ). Merkwürdig bleibt hingegen der Wortbeitrag von L0vetodream, normalerweise eine sehr verlässliche Quelle. Jener Leaker geht nämlich davon aus, dass Apple zwei verschiedene Größen anbieten will – warum auch immer es dafür eine Notwendigkeit geben sollte.

Kommentare

marcel15126.03.21 16:43
Ich hoffe mal, dass man den Airtag auch direkt an einen Schlüssel machen kann. Wäre ansonsten nicht so schlau. Oder Apple bietet dazu noch Ledercases für 50€ an.
0
Taunus26.03.21 17:13
Was sind Airtags? Wofür kann ich sie verwenden?
-1
sonnendeck26.03.21 18:17
Seit sie die Produktion mehr nach Vietnam verlagern gibt es immer mehr leaks
0
Aulicus
Aulicus26.03.21 18:21
sonnendeck
Seit sie die Produktion mehr nach Vietnam verlagern gibt es immer mehr leaks
Nord-Korea wäre da wohl am sichersten
+5
MikeMuc26.03.21 18:22
Das ist nur ein Testballon von Apple um zu schauen, welche Leads auf welchen Kanälen wo raus kommen. Die Teile wird es nie geben
+7
Legoman
Legoman26.03.21 18:27
Mathefrage:
Was genau ist denn bitte ein Umfang von 32 x 32 mm?
Seit wann werden runde Dinge so seltsam vermaßt?

Na gut, rechne ich mir den Durchmesser eben selbst aus.
32x32=1024
Daraus berechne ich einen Durchmesser von 325,95mm.
Erscheint mir irgendwie unhandlich...
+14
mat6326.03.21 18:42
bleibt die Frage, was man damit macht: Frisbee spielen? Kaffeeuntersetzer, der mir erzählt, wann die Tasse leer ist? Nachbestellt wenn leer? Ohrringe für Apple-Jünger_innen? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt ...
+4
Creativer
Creativer26.03.21 20:05
Mir fallen jetzt auch nicht wirklich viele nützliche Einsatzgebiete für die Dinger ein. Vielleicht als Spaß meiner Katze so ein Ding um den Hals binden aber sonst... :
+4
Singdudeldei26.03.21 20:10
Taunus
Was sind Airtags? Wofür kann ich sie verwenden?

Kannst du als Ersatz statt einer Euro-Münze in den Einkaufswagen schieben...
+5
tbaer
tbaer26.03.21 20:26
Singdudeldei

Dann weist du wenigstens auch, in welchen Gang vom Supermarkt dein Einkaufswagen steht, wenn du dich im Kaufrausch davon zu weit entfernt hast. Tolle Sache und gleich wieder ein Einsatzzweck für diejenigen, die sich die Dinger im Alltag nicht vorstellen können und ständig bei smarten Geräten nach deren Zweck fragen.
+3
Eventus
Eventus26.03.21 21:01
Taunus
Was sind Airtags? Wofür kann ich sie verwenden?
Das sind Sachensuch-Etiketten.
Live long and prosper! 🖖
+3
Eventus
Eventus26.03.21 21:04
Legoman
Mathefrage:
Was genau ist denn bitte ein Umfang von 32 x 32 mm?
Seit wann werden runde Dinge so seltsam vermaßt?
Flache Dinge werden so vermasst. Bei einer Kugel oder einem Ball wärens 32 x 32 x 32 mm. 🥸
Live long and prosper! 🖖
+1
Legoman
Legoman26.03.21 21:11
Der Umfang eines runden Gegenstandes ist die Strecke außenrum.
https://de.wikipedia.org/wiki/Abmessungen

Bei einem Zylinder misst man Durchmesser und Höhe, bei einer Kugel nur den Durchmesser.
+3
misc26.03.21 21:44
Taunus
Wofür kann ich sie verwenden?

Trotz der negativen Votes, ist das eine sehr gute Frage. Ich habe noch keine sinnvolle Anwendung für diese Teile gesehen, insbesondere wenn eins von den Dinger 40 Euro kosten soll.
+8
colouredwolf26.03.21 22:11
misc
Taunus
Wofür kann ich sie verwenden?

Trotz der negativen Votes, ist das eine sehr gute Frage. Ich habe noch keine sinnvolle Anwendung für diese Teile gesehen, insbesondere wenn eins von den Dinger 40 Euro kosten soll.

Es hilft, Sachen zu finden. Mit BLE. Sobald ein iPhone in der Nähe ist, melden sie sich bei Apple. Habe ich hinterlegt, dass ich sie suche, erhalte ich von Apple Meldung, wo sie sich befinden. Auch wenn ich in Tokyo bin und der Chip in Buenos Aires.
+1
aMacUser
aMacUser26.03.21 22:16
Für solche Tags gibt es genug sinnvolle Anwendungen und diese wurden bei MTN in den Kommtarsektionen auch schon mehr als genug erläutert und beschrieben. Wer also nicht gerade neu hier ist (und tatsächlich bisher nichts davon gehört hat), der scheint sich vorsätzlich zu weigern, solche Tags als für viele Menschen sinnvoll zu akzeptieren oder wenigstens zu dulden. Aber bitte hört doch einfach auf, so zu tun, als wäre sowas sinnfrei.
-1
Holger111126.03.21 22:20
Außerordentlich praktisch: ich werde sofort so ein Teil an das Schlüsselbund meiner Frau befestigen. Die sucht ständig nach ihren Schlüsseln.

Grinst: Holger
+2
mat6326.03.21 23:25
… ich bin nicht neu hier und lese ziemlich viel mtn …
Holger1111: Du findest vllt auch Deine Frau leichter …
Sorry, das reizt einfach ein wenig, sich den einen oder anderen Spaß zu erlauben. Muss ja nicht immer alles bierernst sein. Ich merke mir für gewöhnlich, wo ich was hinlege, kann mir bis zur Demenz die 40 Mäuse also sparen … und ja gut, macht halt Daumen runter, wenn ihr wollt …
+2
Eventus
Eventus26.03.21 23:38
Legoman
Der Umfang eines runden Gegenstandes ist die Strecke außenrum.
https://de.wikipedia.org/wiki/Abmessungen

Bei einem Zylinder misst man Durchmesser und Höhe, bei einer Kugel nur den Durchmesser.
Wenn die Erklärung mir galt, das weiss ich natürlich, ich wollte den Unsinn nur noch weiter steigern.
Live long and prosper! 🖖
+7
aMacUser
aMacUser27.03.21 01:01
mat63
Ich merke mir für gewöhnlich, wo ich was hinlege, kann mir bis zur Demenz die 40 Mäuse also sparen … und ja gut, macht halt Daumen runter, wenn ihr wollt …
Wenn du niemals vergisst, wo du etwas hinlegst, dann kannst du dich glücklich schätzen. Ich bin trotz meines eher jungen Alters nicht mit einem guten Gedächtnis ausgestattet. Und auch mit einem durchschnittlichen Gedächtnis vergisst man hier und da mal, wo man etwas abgelegt hat.
0
caba
caba27.03.21 01:14
Dachte eigentlich, man könnte die als Diebstahlschutz, z. B. fürs Fahrrad verwenden. Aber dafür sind sie, so wie sie jetzt kolportiert werden, völlig ungeeignet, da zu groß und unflexibel. Ein kleiner, unauffälliger Aufkleber müsste das sein.
+5
Legoman
Legoman27.03.21 06:55
Eventus
Wenn die Erklärung mir galt, das weiss ich natürlich, ich wollte den Unsinn nur noch weiter steigern.
Mist, du hast mich damit gekriegt und beschäftigt!
+3
Legoman
Legoman27.03.21 06:58
Mobile Dinge, die gern geklaut werden. Aber dazu müsste man die Teile gut verstecken können. Unter den Fahrradsattel wird vermutlich jeder Dieb schauen.

Ich warte auf Röntgenaufnahmen - vielleicht lässt sich ja was wegfräsen.
+2
doescher
doescher27.03.21 07:54
Ich sehe als Einsatzzweck am ehesten einen Schlüsselbund. Das man damit den Chip für den Einkaufswagen ersetzen kann, finde ich einen smarten Einfall...🤪
Aber Airtags an alle wichtigen Dinge zu hängen, wird wohl dann irgendwann an den Kosten scheitern. Und oft sind es ja gerade die eher unwichtigen Dinge, von denen man gaaaaaanz sicher weiß, das man sie noch irgendwo hat, die man öfter sucht. Und eben den Schlüsselbund meiner Frau...😃
0
Legoman
Legoman27.03.21 08:51
doescher
Chip für den Einkaufswagen
Euro-Münzen sind erheblich kleiner.
+1
desko7527.03.21 08:58
Ich zitiere mich mal selbst:

Was man in der Gerüchteküche so über die Teile ließt, dann scheinen die mehr zu sein, als bloße Tracker.

Laut Patentantrag soll die UWB-Technologie (Ultra-Wideband) verwendet werden.
Damit lässt sich auch die genaue Entfernung und Richtung bestimmen, in der sich der gesuchte Airtag/Gegenstand befindet. Sofern man ein entsprechendes Suchgerät mit UWB hat.
So könnten die Teile auch als Positionsmarker für virtuelle Gegenstände in AR verwendet werden. Oder, am Körper angebracht, zum Motion Capturing oder zur Analyse der Körperhaltung oder als Bewegungssteuerung bei Spielen.
Airbags sollen auch Funktionen/Aktionen bei anderen Geräten auslösen können. Z.B. wenn man von einem Raum in den Anderen geht und das Licht automatisch an bzw. aus geschaltet wird. Steht alles in den Patentanträgen.
Auszüge:

https://www.notebookcheck.com/Ein-Patent-zeigt-die-ueberraschenden-Features-der-Apple-AirTags.498974.0.html


Apple scheint mit dieser UWB-Offensive großen Wert darauf zu legen, dass seine Geräte in Zukunft wissen, wo sie und andere Geräte/Menschen/Gegenstände sich in der realen Welt befinden.
+1
iBert27.03.21 09:23
Die AirTags werden so niemals auf den Markt kommen:
Ein Apple Gerät, dass weltweit andere Apple Geräte über BLE dazu veranlasst ihren Standort zusenden???
Die iOS Geräte senden ja nicht den Standort des AirTags, sondern ihren eigenen Standort. Dafür müsste Apple ja eine Art Backdoor tief in iOS einbauen. Das wird nicht passieren!
Für den häuslichen Gebrauch (Schlüsselbund) gibt es solche Geräte schon, diese können aber lediglich von gekoppelten Gerät geortet werden aber eine Richtungsanzeige wäre natürlich schön. Gibt es auch mit Simkarte fürs Auto/Fahrrad/Hundehalsband....

So ein globaler AirTag würde dem Missbrauch Tür und Tor öffnen und Ist der feuchte Traum eines jeden Stalkers und Datenschutzrechtlich ein GAU.
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
-10
Singdudeldei27.03.21 10:58
iBert
Die AirTags werden so niemals auf den Markt kommen.

Ich kann deine Argumente nicht nachvollziehen, denn

1. wird der Standort verschlüsselt an Apple geschickt. Apple sendet die Standortdaten wieder verschlüsselt an den Sucher.

2. kann man freiwillig bei diesem Apple Such-und-Finde-Netzwerk mitmachen. Wenn du nicht magst, kannst du die Option auch ausschalten.
iBert
Für den häuslichen Gebrauch (Schlüsselbund) gibt es solche Geräte schon, diese können aber lediglich von gekoppelten Gerät geortet werden.

Nein, es gibt bereits mehrere Firmen die ein Netzwerk betreiben, das wie das Apple-Netzwerk verschlüsselt Standortdaten austauscht. Das ist datenschutzrechtlich völlig legitim, weil alles was übermittelt wird, ist die verschlüsselte Etiketten-ID und die verschlüsselten Koordinaten. Es wird ja nicht einmal übermittelt, dass es sich dabei um dein iPhone handelt, weil es darum gar nicht geht.

Dass man jemanden damit stalken kann, ist möglich, so wie man mit einem Messer Brot schneiden oder jemanden umbringen kann. Soll man deshalb alle Messer verbieten? Außerdem kann man jetzt auch schon, wenn man krankhaft eifersüchtig ist, seiner Freundin oder seinem Freund einen GPS-Hundetracker in den Rucksack schmuggeln.
+4
Legoman
Legoman27.03.21 11:23
iBert
...Ist der feuchte Traum eines jeden Stalkers ...
Sicherlich.
Aber hier gab es auch schon folgende Info:
Bewegt sich ein fremdes AirTag mit dir, ohne dass sich der Eigentümer bewegt, bekommst du eine Warnmeldung.
Schmuggelt dir also jemand so ein Teil in die Tasche, wirst du das merken.
Liegt das Teil aber im gemeinsam genutzten Auto, kannst du die Warnung deaktivieren.
0
iBert27.03.21 12:09
Legoman
iBert
...Ist der feuchte Traum eines jeden Stalkers ...
Sicherlich.
Aber hier gab es auch schon folgende Info:
Bewegt sich ein fremdes AirTag mit dir, ohne dass sich der Eigentümer bewegt, bekommst du eine Warnmeldung.
Schmuggelt dir also jemand so ein Teil in die Tasche, wirst du das merken.
Liegt das Teil aber im gemeinsam genutzten Auto, kannst du die Warnung deaktivieren.
Genau:
1. Man kann sich somit nur vor Tracking schützen, wenn man selber ein iOS Gerät hat.
2. Man kann nur die "Warnung" abschalten, nicht aber das Tracking des AirTags als solches.
3. Jeder Dieb wird sich natürlich über solch eine Mitteilung freuen.

Bei all der Euphorie was man tolles und sinnvolles mit einem Airtag anstellen kann, fehlt es wohl an Phantasie was man böses damit anstellen kann....löblich aber auch ein wenig blauäugig...
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.