Warren Buffett's Paper Wizard für iOS: Investorenlegende lädt zum Zeitungswerfen ein

Apple-CEO Tim Cook besuchte am Wochende das Shareholder-Meeting von Warren Buffetts Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway, die zu den Apple-Großaktionären gehört. Mit fast 250 Millionen Apple-Aktien (5 Prozent der Gesamtzahl) mit einem aktuellen Wert von fast 53 Milliarden US-Dollar ist Berkshire Hathaway der zweitgrößte Apple-Aktionär überhaupt. Nur von Coca Cola besitzt die Holdinggesellschaft noch mehr Unternehmensanteile. Cook zeigte sich vor Ort erwartungsgemäß begeistert von Buffetts Investitionsfreude.


Cook mit Cameo in Kurzclip
Zu Beginn der Veranstaltung erschien Cook in einem humoristischen Kurzfilm, in dem Buffett seinem jüngeren Selbst via Zeitmaschine rät, später einmal Apple-Aktien zu kaufen. Zudem taucht die Investorenlegende in einem geheimen Apple-Labor auf und präsentiert Pläne für eine neue App und andere Innovationen. Cook zeigt sich im Clip angetan von der Idee einer „Buffett-Anwendung“ und schlägt seinerseits ein Zeitungs-Wurfspiel vor – Buffett trug in seiner Kindheit Zeitungen aus und bot jahrelang Zeitungs-Werfwettbewerbe auf seinen jährlichen Aktionärstreffen an.


Quelle: App Store

Warren Buffett's Paper Wizard
Wie sich überraschend herausstellt, hat es das von Cook genannte Spielkonzept tatsächlich in Apples App Store geschafft. Ein dem echten Warren Buffett nachempfundenes Animoji begrüßt den Anwender auf dem Startbildschirm der Anwendung. In „Warren Buffett's Paper Wizard“ geht es für Nutzer darum, Zeitungen möglichst zielgenau an ihren jeweiligen Bestimmungsort zu schmeißen.

Das Spiel beginnt in den Straßen von Omaha (Nebraska) – wo Berkshire Hathaway beheimatet ist – und endet nach mehreren Schwierigkeitsgrad-Steigerungen in Apples Heimatstadt Cupertino. Spieler müssen nicht nur geschickt beim Werfen der Zeitungen sein, sondern auch auf plötzlich auftauchende Hindernisse wie Autos oder Vögel achten. Als Bonus-Feature gibt es haptisches Feedback bei diversen Spielaktionen. Wer die Aufgaben meistert, bekommt zur Belohnung die Fantasiewährung Warren Bucks. „Warren Buffett's Paper Wizard“ für iPhone, iPad und iPod touch benötigt mindestens iOS 11. Das Spiel ist gratis verfügbar (Store: ).

Kommentare

mee
mee07.05.19 16:13
Paperboy lässt grüssen
+3
torgem07.05.19 16:25
Buffett mit zwei t: tt
AAPL: halten - reflect-ion.de
0
engel@maxx07.05.19 16:45
mee
Paperboy lässt grüssen

Ein Klassiker...!
+1
ruphi07.05.19 22:29
tr
Mit fast 250 Millionen Apple-Aktien [...] ist Berkshire Hathaway der zweitgrößte Apple-Aktionär überhaupt. Nur von Coca Cola besitzt die Holdinggesellschaft noch mehr Unternehmensanteile.

Irgendwie bin ich jetzt verwirrt. Müsste der zweite Satz nicht angeben, wer der größte Apple-Aktionär ist? (Statt an welcher Firma Berkshire Hathaway noch mehr Kapital hält.) Andererseits sagt yahoo finance, dass BH nur der drittgrößte Apple-Einzelinvestor ist nach Vanguard und Blackrock... Hat hier jemand Ahnung von Finanzdingen und kanns mir erklären 🙈
0
Weia
Weia08.05.19 00:20
ruphi
Irgendwie bin ich jetzt verwirrt.
Nö, Du siehst klar. Der Artikel-Autor ist verwirrt.
0
Heuschrecke08.05.19 10:30
ruphi
tr
Mit fast 250 Millionen Apple-Aktien [...] ist Berkshire Hathaway der zweitgrößte Apple-Aktionär überhaupt. Nur von Coca Cola besitzt die Holdinggesellschaft noch mehr Unternehmensanteile.

Irgendwie bin ich jetzt verwirrt. Müsste der zweite Satz nicht angeben, wer der größte Apple-Aktionär ist? (Statt an welcher Firma Berkshire Hathaway noch mehr Kapital hält.) Andererseits sagt yahoo finance, dass BH nur der drittgrößte Apple-Einzelinvestor ist nach Vanguard und Blackrock... Hat hier jemand Ahnung von Finanzdingen und kanns mir erklären 🙈
Ja, nein und jain. 🙈
Berkshire Hathaway hält als Investor direkt Anteile in seinem Bestand. Vanguard und Blackrock sind Vermögensverwalter und die gehaltenen Anteile werden meist in Sondervermögen verwaltet. Vanguard legt ETFs auf, die verschiedene Indizes abbilden und hält hierfür die entsprechenden Vermögenswerte (Aktien, Anleihen, ...) als Sondervermögen.
Der einfache Unterschied im Fall einer Pleite wäre der, dass bei BH alle Vermögenswerte bei der Liquidierung herangezogen werden würden. Bei Fonds kann die verwaltende Firma liquidiert werden, aber das Sondervermögen bliebe außen vor und würde an einen anderen Vermögensverwalter zur Verwaltung übertragen werden.
Sind halt zwei unterschiedliche Betrachtungsweisen. Wenn du so willst, ist BH der einzige "Investor". Die anderen beiden sind eher zu Käufen bzw. Verkäufen gezwungen. Beide Varianten haben das Recht zur Stimmrechtsausübung gemein.
0
Niederbayern
Niederbayern08.05.19 13:48
Habs grad geladen,gespielt und wieder deinstalliert. Ist nicht schlecht aber geht nur über zwei lvl.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen