Video: Das iPhone 12 im Verbiege-Test – dünn und trotzdem stabil?

Beim iPhone 6 des Modelljahres 2014 zeigte sich, welche Herausforderung mit großen Displays einhergeht: Die Geräte sind anfälliger gegenüber Schäden durch Verbiegen. Natürlich setzt sich niemand an den Tisch, um bewusst sein iPhone zum Falt-Handy wider Willen zu machen. Allerdings konnte es im Falle des iPhone 6 passieren, dass sich dieses verbog, wenn das Smartphone beim Hinsetzen noch in der Hosentasche war – oder auf der Couch lag und dort per Gesäßdruck seine Form verlor. Schon das iPhone 6s war dann aber hinreichend stabil, um "Bendgate" nicht zu wiederholen. Dennoch stellt sich mit jeder neuen iPhone-Generation die Frage, wie gut das neue Smartphone gegen derlei Schäden geschützt ist. Nachdem sich das iPhone 12 schon im Glastest behaupten durfte (siehe ), ging es in einem anderen Versuch nun um das Gehäuse.


Geballte Körperkraft vs. iPhone 12
Im Video von Unbox Therapy, einem YouTube-Kanal mit mehr als 17 Millionen Abonnenten, stellen sich sowohl ein iPhone 12 als auch ein iPhone 12 Pro dem Verbiegetest. Der Tester, welcher alles andere als einen schwächlichen Eindruck macht und bereits viele andere Smartphones in der Mitte knickte, versucht dies zunächst mit dem iPhone 12. Doch egal wie viel Kraft er aufwendet, das Gehäuse bleibt stabil. Am Ende des Versuchs sieht man zwar, wie das iPhone nicht mehr ganz bündig abschließt, doch auch größten Strapazen trotzte das Gerät. Im Alltag ist somit nahezu ausgeschlossen, Verbiege-Schäden hinnehmen zu müssen.


iPhone 12 Pro: Selbes Ergebnis
Nach dem iPhone 12 kam das iPhone 12 Pro an die Reihe, welches ebenfalls über ein 6,1"-Display verfügt und somit die gleichen Abmessungen aufweist. Auch diesmal hilft keine noch so intensive Beanspruchung und Kraftanstrengung, denn das Gehäuse lässt sich nicht beschädigen – trotz der leichten Knackgeräusche während des Tests. Im Fazit wird daher nicht mit Lob gespart, denn Apple habe gezeigt, wie auch sehr dünne Smartphones (11% dünner als der Vorgänger!) mit extrem ausgeprägter Stabilität glänzen können.

Kommentare

Steph@n
Steph@n27.10.20 19:20
Gerne ein Test bei dem Werte ermittelt werden um auch Vergleichsmöglichkeiten zu haben.
Aber sowas find ich nur ätzend und sinnlos.
Das schlimmste daran ist das es funktioniert und damit auch noch Geld verdient wird.
Vielleicht bin ich aber auch komisch, kann auch sein...
+3
TheMan27.10.20 20:27
Verbiegen war immer noch besser als zerbrechen!
-2
Krypton27.10.20 21:07
Steph@n
Gerne ein Test bei dem Werte ermittelt werden um auch Vergleichsmöglichkeiten zu haben.
Aber sowas find ich nur ätzend und sinnlos.
Das schlimmste daran ist das es funktioniert und damit auch noch Geld verdient wird.
Vielleicht bin ich aber auch komisch, kann auch sein...

Wie der nette Typ bei UnboxTherapy im Video berichtet, hat er das damals beim iPhone 6 nur getestet, da seine Nichte das Gerät im normalen Gebrauch verbogen hat. Das hat ihn wiederum so gestört, dass er darauf aufmerksam machen wollte.

Betrachtet man heute das Ergebnis – schon beim 6s hatte Apple ein anderes Alu gewählt um es stabiler hin zu bekommen – heute sind die aktuellen Geräte auch mit maximaler «Handgewalt» nicht mehr zu verbiegen und damit bestens für den Alltag und den Gesäßtascheneinsatz geeignet – dann hat er ja was gutes bewirkt.

Ätzend und Sinnlos finde ich es daher nicht.

Manche YouTube Videos, auf denen getestet wird, wie das iPhone in der Pfanne, in Säure, beim Beschuss mit einer Pistole, unter einer Panzerkette, beim Sturz aus dem 13. Stock etc. reagiert – die halte ich tatsächlich für überflüssig. Würde man das am Ende der Lebensdauer testen, wär’s noch o.k. für mich (etwa so wie Stock-Car Rennen mit alten Kisten). Neue Dinge direkt zu verschrotten (mal Abgesehen für wirkliche Tests, Materialprüfung, Crashtest) zeigt höchstens, dass wir noch zu viel Ressourchen verballern können.
+10
aschge27.10.20 21:26
Also ich finde den Test sinnvoll und tatsächlich auch sehr erstaunlich! Habe heute mein 12er erhalten und bin vor allem von der Dünne und dem Gewicht absolut begeistert! Umso beruhigender, dass es anscheinend auch noch saustabil ist. Ein gutes Gefühl für sein vieles Geld offensichtlich Qualität bekommen zu haben!!
+2
Cyman28.10.20 04:50
Bei dem eckigen Gehäuse kein Wunder, das muss ja viel verwindungssteifer sein als ein rundes Gehäuse.
+2
kackbratze
kackbratze28.10.20 06:28
aschge
Also ich finde den Test sinnvoll und tatsächlich auch sehr erstaunlich! Habe heute mein 12er erhalten und bin vor allem von der Dünne und dem Gewicht absolut begeistert! Umso beruhigender, dass es anscheinend auch noch saustabil ist. Ein gutes Gefühl für sein vieles Geld offensichtlich Qualität bekommen zu haben!!
In den Zeiten von Cororna und Menschen zu tausenden, ob hier oder übern Ozean, ihren Job verlieren, finde ich den Test mit den Geräten nicht angebracht - da werden zum Spass mehrere hundert Dollar für den Müll vorbereitet. Sorry, dass ist daneben und unnötig.
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. Einstein
-3
Dunkelbier28.10.20 07:13
Es gibt überhaupt nur eine Frage: Will it blend?

-2
firstofnine28.10.20 08:04
Dunkelbier
Es gibt überhaupt nur eine Frage: Will it blend?


Nein! Die Frage ist: But does it djent?
Wann man nichts ändert, dann ändert sich nichts!
-2
MacRS28.10.20 08:21
MTN
Im Fazit wird daher nicht mit Lob gespart, denn Apple habe gezeigt, wie auch sehr dünne Smartphones (11% dünner als der Vorgänger!) mit extrem ausgeprägter Stabilität glänzen können.
Dieses Jahr mal wieder dünner und nächster Jahr wieder dicker mit besserem Akku und übernächstes Jahr wieder dünner... Das gleiche bei der Gehäuseform. Apple scheint kein echtes Designziel mehr zu haben. Leider haben sie offenbar auch das Ziel, dass man ein Gerät auch ohne Case nutzen kann, längst aufgegeben. Trotzdem gibt es zig Farben, die kein Mensch jemals sieht Wo ist bei Apple der Mensch, der mal auf den Tisch haut?
Das letzte Fischdosen-iPhone mit Glasrückseite hatte noch 9,3mm! Das war das iPhone 4s und das war lang bevor jemand die Frage gestellt hat, ob man das verbiegen kann.
-3
stepa9928.10.20 16:01
kackbratze
aschge
Also ich finde den Test sinnvoll und tatsächlich auch sehr erstaunlich! Habe heute mein 12er erhalten und bin vor allem von der Dünne und dem Gewicht absolut begeistert! Umso beruhigender, dass es anscheinend auch noch saustabil ist. Ein gutes Gefühl für sein vieles Geld offensichtlich Qualität bekommen zu haben!!
In den Zeiten von Cororna und Menschen zu tausenden, ob hier oder übern Ozean, ihren Job verlieren, finde ich den Test mit den Geräten nicht angebracht - da werden zum Spass mehrere hundert Dollar für den Müll vorbereitet. Sorry, dass ist daneben und unnötig.
Sagen Sie mal, was ist mit Ihnen los?
Es gibt auch noch eine Welt neben Corona!
Ich denke das es viele interessiert, wie stabil das neue iPhone ist.

Gerade in solchen Zeiten gilt es, auch mal über „normale“ Dinge des Alltags zu sprechen.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.