Übersicht: Lange Lieferzeiten bei Macs und iPhones – teils bis in den Dezember

Vor allem im Frühjahr, nachdem diverse Lieferverbindungen ausgefallen waren bzw. Fertigungspartner komplett geschlossen hatten, kam es durch das gesamte Apple-Sortiment hinweg zu teils ausgeprägten Lieferengpässen. Dies verbesserte sich im Sommer allerdings wieder deutlich. Wirft man momentan hingegen einen Blick auf Apples eigene Lieferprognosen, so gibt es bei diversen Baureihen Verzögerungen. Wir bieten in diesem Artikel eine kurze Übersicht, welche Hardware schnell verfügbar ist und bei welchen Artikeln Apple von längerer Wartezeit spricht.


iPhone 12 Pro (Store: )
Noch in der ersten Stunde nach Verkaufsstart schossen die Lieferzeiten des iPhone 12 in sämtlichen Ausführungen schnell in die Höhe – je nach Modell auf bis zu fünf Wochen. Ein bisschen hat sich die Situation allerdings beruhigt, denn bei manchen Konfigurationen sank Apples Lieferprognose sogar etwas. Entscheidet man sich für das iPhone 12 Pro in Graphit, Gold oder Pazifikblau, so spricht Apple im Online-Store von zwei bis drei Wochen bis zum Versand (12 Nov. - 20 Nov.). Die helle, silberne Variante benötigt hingegen eine Woche länger und landet bei heutiger Bestellung erst bis zum 27. November beim Kunden.


iPhone 12
Besser sieht es beim günstigeren iPhone-Modell aus, welches Apple bei sofortiger Bestellung schon in der kommenden Woche verschicken kann. Mit einer Ausnahme: Die blaue Gehäusevariante scheint stärker nachgefragt oder in geringerer Menge vorproduziert worden zu sein. Wie beim iPhone 12 Pro muss man sich nämlich bis Mitte November gedulden, möglicherweise auch bis zum 20. November. Die Lieferzeiten sind unabhängig von der jeweiligen Kapazität.



MacBook Pro & MacBook Air (Store: )
Im Notebook-Segment bietet sich ein uneinheitliches Bild. Das MacBook Air, welches schon bald durch das erste ARM-basierte Modell abgelöst werden könnte, ist recht gut verfügbar. In den vorkonfigurierten Varianten verschickt Apple ab dem 5. November, als BTO eine Woche später. Schlechter sieht es beim MacBook Pro aus, sowohl mit 13"- als auch 16"-Display. Nachdem von einigen Händlern zu hören ist, derzeit über keine Lagerbestände zu verfügen, lässt sich die Verknappung auch in Apples Online-Store ablesen. Mit Intel-Chip der zehnten Generation gibt es das MacBook Pro 13" frühestens ab 20. November. Im Falle des MacBook Pro ist zwar eine Lieferung ab dem 12. November möglich, zusätzliche Ausstattung lässt die Lieferprognose aber bis in den Dezember hinein rutschten. Angesichts der merkwürdigen Nennung eines 2020er MacBook Pro 16" (wir berichteten: ) macht dies hellhörig.


iMac 21,5": Sehr schlecht, iMac 27": Sehr gut (Store: )
Die Situation beim iMac 21,5" gestaltet sich kurios: Normalerweise dauert es bis zur Auslieferung einer konfigurierten BTO-Variante stets länger. Ändert man aktuell hingegen Optionen, so sinkt die Lieferprognose von "27. Nov. - 4. Dez." auf "19 Nov. - 26 Nov.". Sofortige Verfügbarkeit dokumentiert Apple für den iMac 27" mit sechs Prozessorkernen, was diese Baureihe zum am besten verfügbaren Mac macht. Möchte man die Performance von acht Prozessorkernen nutzen, wird es eine Woche mehr – und bei zehn Kernen direkt Ende November.



Sonstige Macs
Keine Wartezeiten gibt es beim Mac mini, der sowohl online als auch in den Apple Stores direkt zur Verfügung steht. Für den Mac Pro nennt Apple, ungeachtet der Ausstattung, den 9. November als Versanddatum. Soll es ein iMac Pro sein, so liefert Apple erst im Dezember wieder aus – wenngleich schon häufiger spekuliert wurde, das Ende des Performance-Macs stehe möglicherweise bevor.

Kommentare

HappyJever27.10.20 11:39
Noch nie war es so schlimm wie dieses Jahr, mit der Verfügbarkeit der Produkte. Wir arbeiten in einem Reseller Store und wir können hier niemanden irgendwelche Termine zusichern. Sogar die Kunden, die über die Webseite bestellen, bekommen E-Mails das sich die Bestellung verzögert. Mal sehen ob und wann sich das Ganze wieder bessert..
+3
subjore27.10.20 11:44
Das ist jetzt vermutlich der Nachteil von den schlanken Lieferketten bei Apple. Es gibt keine Lagerbestände und wenn dann ein Zulieferer wegen Corona Probleme hat kommt die ganze Kette durcheinander
+3
Frank Drebin
Frank Drebin27.10.20 11:46
Also ich habe sowohl meine Apple Watch als auch mein iPhone 12 Pro rechtzeitig erhalten.
0
cps27.10.20 11:55
Ich finde auch, dass sich die Liefersituation beim iPhone 12 Pro dramatisch verschlechtert hat. In den letzten Jahren konnte man immer am Samstag nach dem Verkaufsstart bestellen und auch noch Samstag abholen. 2020 war eine Abholung erst am folgenden Montag möglich.

Selbst in Pazifikblau ist es heute in Augsburg verfügbar.
0
Frank Drebin
Frank Drebin27.10.20 11:59
cps: vielleicht liegt es auch daran, dass das iPhone 12 Pro ziemlich hohe Nachfrage hat? Also beim iPhone X habe ich damals auch 4 Wochen warten müssen um einen in Apple Store in Köln zu bekommen. Und damals gab es kein Corona und keine Probleme in der Infrastruktur. Das liegt doch immer mit der hohen Nachfrage zusammen.
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex27.10.20 12:27
cps
Selbst in Pazifikblau ist es heute in Augsburg verfügbar.

Hier überall vergriffen, wenn man nicht die Einstiegs-128GB möchte #stillwaiting
0
Tirabo27.10.20 12:32
Ich erinnere mich daran, dass es bei Apple immer schon lange Lieferzeiten gab, gerade noch zu IBM-Zeiten, als diese Prozessoren wohl nur in homöopathischen Dosen zur Verfügung gestellt wurden. Da musste man gerne mal 3 Monate und auch viel länger auf ein MacBook oder einen PowerMac warten.

Irgendwie lustig, hohe Lieferzeiten und Apple, eine wohl nicht endende lebenslange Zwangsehe

Vielleicht ist da ja auch etwas Marketing dabei...
+3
Bennylux
Bennylux27.10.20 12:37
Für das neue iPad Air muss man auch ein paar Wochen warten. Da habe ich einen vagen Liefertermin der zwischen 10. und 17. November liegt.
Erstaunlich war nur, dass die Lieferzeit im luxemburgischen Apple Online Store kürzer ist, als wenn man das iPad im deutschen Store bestellt hat. Die iPads kommen ja noch immer aus Irland oder kommen die mittlerweile auch wie das Zubehör aus den Niederlanden?
Think different! 
0
Tirabo27.10.20 12:49
Bennylux
Erstaunlich war nur, dass die Lieferzeit im luxemburgischen Apple Online Store kürzer ist, als wenn man das iPad im deutschen Store bestellt hat. Die iPads kommen ja noch immer aus Irland oder kommen die mittlerweile auch wie das Zubehör aus den Niederlanden?

Du meinst, weil sie evt. aus den Niederlanden kommen, sind sie schneller in Luxemburg?

Das erinnert mich an diese Geschichte:

"Herr Doktor, ich könnte jetzt sofort in Ihre Sprechstunde kommen, ich habs ja nicht so weit."
0
Bennylux
Bennylux27.10.20 12:51
Tirabo
Bennylux
Erstaunlich war nur, dass die Lieferzeit im luxemburgischen Apple Online Store kürzer ist, als wenn man das iPad im deutschen Store bestellt hat. Die iPads kommen ja noch immer aus Irland oder kommen die mittlerweile auch wie das Zubehör aus den Niederlanden?

Du meinst, weil sie evt. aus den Niederlanden kommen, sind sie schneller in Luxemburg?

Ich weiß es nicht, ich finde es komisch. Das ganze wird ja immer mit Express-Lieferung verschickt und die sollte innerhalb eines Tages zugestellt sein. Bedenke, die Niederlande grenzen direkt an Deutschland. Bei mir muss ein Teil der Bestellung (Zubehör: Pencil und Hülle) über Brüssel.

Ach ja, die iMac, die müssten ja fix aus Cork in Irland kommen. Da steht ja eine Fabrik wo die georderten Konfigurationen zusammengebaut werden. Ist das noch immer so. Vielleicht haben die ARM-Macs etwas damit zu tun. Obwohl im Artikel von MTN was von 2021 steht.

Spekulationen über Spekulationen
Think different! 
0
Tirabo27.10.20 13:05
Die Lieferzeiten in den Niederlanden, Belgien und in der Schweiz sind für das iPad Air (64GB Wifi, Spacegrau) fast alle identisch mit denen in Luxemburg. In Deutschland und Österreich sind sie rund eine Woche länger. Ich kann mir eher vorstellen, es hat mit grundsätzlich höheren Nachfragen in D zu tun.
0
cps27.10.20 13:38
Gammarus_Pulex
cps
Selbst in Pazifikblau ist es heute in Augsburg verfügbar.

Hier überall vergriffen, wenn man nicht die Einstiegs-128GB möchte #stillwaiting

Die angezeigte Verfügbarkeit ändert sich auch im Tagesverlauf, in beide Richtungen. Was gerade noch angezeigt wurde ist beim nächsten Versuch vielleicht raus, dafür kommen aber auch andere Geräte hinzu, die vorher nicht da waren.
0
Bitsurfer27.10.20 13:48
Meine Tochter hatte ein blaues Pro bestellt. Lieferung: 2. - 4.11.

Heute ist es geliefert worden.
+1
Bennylux
Bennylux27.10.20 14:10
Tirabo
In Deutschland und Österreich sind sie rund eine Woche länger. Ich kann mir eher vorstellen, es hat mit grundsätzlich höheren Nachfragen in D zu tun.

Das könnte durchaus sein.
Think different! 
0
HappyJever27.10.20 15:50
cps
Ich finde auch, dass sich die Liefersituation beim iPhone 12 Pro dramatisch verschlechtert hat. In den letzten Jahren konnte man immer am Samstag nach dem Verkaufsstart bestellen und auch noch Samstag abholen. 2020 war eine Abholung erst am folgenden Montag möglich.

Selbst in Pazifikblau ist es heute in Augsburg verfügbar.

Früher gab's ein Fast Shipment, eine große Erstausstattung für die Shops, gibt es dieses Jahr auch nichts. Aussage Apple: "Wir haben einfach zu wenig produzieren können"
+1
Dubidu27.10.20 21:09
Tirabo
Ich erinnere mich daran, dass es bei Apple immer schon lange Lieferzeiten gab, gerade noch zu IBM-Zeiten, als diese Prozessoren wohl nur in homöopathischen Dosen zur Verfügung gestellt wurden. Da musste man gerne mal 3 Monate und auch viel länger auf ein MacBook oder einen PowerMac warten.

5 Monate sogar: 2004 einen Power Mac G5 dual 2.5 GHz mit GF6800 Ende Juni bestellt, Ende November wurde er geliefert.
0
cps28.10.20 11:10
Früher gab es auch lange Schlangen und Spekulationen dass man wohl bis weit ins nächste Jahr auf ein Telefon warten müsse.

Hier mal von gerade eben:

0
Bennylux
Bennylux28.10.20 11:21
cps
Früher gab es auch lange Schlangen und Spekulationen dass man wohl bis weit ins nächste Jahr auf ein Telefon warten müsse.

Hier mal von gerade eben:


Ich bin mir ja nicht sicher wie gut die 512 GB Variante zieht, ich würde aber davon ausgehen, dass die Wenigsten diese Variante wählen und eher zu 128 oder 256 GB greifen und deshalb die 512 GB-Variante direkt verfügbar ist. Meine Vermutung.
Think different! 
+1
RockenRoll28.10.20 11:44
Applestore in Wien : iPhone 12: reingehen und kaufen
0
cps28.10.20 12:02




0
Himmellaeufer28.10.20 15:31
In der Apple App wird in meinem Umkreis von den nächsten 7 Stores zudem auch Augsburg gehört nur das goldene in allen GB Versionen zum direkten Kauf/Abholung angezeigt. Verfügbarkeit pro Modell: 1

Alle anderen Versionen und Farben ab November.
Fotoworkshops im Allgäu/Tirol? www.kay-pehnke.de
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.