Skylum Luminar 4.0 mit AI Sky Replacement Filter für Herbst angekündigt – Teaser-Video erschienen

Eine der wichtigsten Neuerungen der für Herbst 2019 angekündigten Version 4.0 von Luminar, einer Software zur Verwaltung und Entwicklung von Fotos, ist eine Filterfunktion namens AI Sky Replacement. Diese soll in der Lage sein, Motive automatisch aufzupeppen, indem der Himmel im Bild durch attraktivere Varianten ersetzt wird.

Normalerweise erfordert der Austausch des Himmels in Fotos – je nach Komplexität des Vordergrunds – einen nicht unerheblichen Aufwand an manueller Bearbeitung. Der mit „künstlicher Intelligenz“ arbeitende Filter in Luminar 4.0 soll diesen Vorgang extrem vereinfachen und so Landschafts- und Architekturmotive deutlich aufwerten. Also stimmungsvolle Wolken und Lichtsituationen statt grauem Himmel oder ausgewaschenem Blau.

AI Sky Replacement Beispiel (von der Luminar Website)

Die Entwickler haben jetzt ein Teaser-Video veröffentlich, das den Vorgang anhand einiger Beispiele demonstriert. Darin erreicht die Filterfunktion eine erstaunliche Präzision, auch wenn sich im Vordergrund Motive mit vielen kleinen Details wie Bäume befinden. Das AI Sky Replacement Tool erkennt automatisch die Abgrenzungen zwischen Vordergrund und Himmel und berücksichtigt dabei auch den perspektivischen Winkel, sodass ein natürliches Ergebnis entstehen soll. Mit der Funktion Accent AI kann man anschließend auch dem Vordergrund mehr Lebendigkeit einhauchen.


Es sieht allerdings danach aus, dass nur eine relativ begrenzte Anzahl an vordefinierten Himmelsmotiven zur Verfügung steht. Dadurch könnten sich nach einer gewissen Zeit Wiederholungseffekte einstellen, welche die Funktion schnell unattraktiv machen. Allerdings sollen Nutzer auch die Möglichkeit erhalten eigene Himmelsmotive zur Bibliothek hinzuzufügen und damit den Katalog zu individualisieren.

Der Sprecher im Video weist zwar darauf hin, dass sich die Funktion derzeit noch im Beta-Stadium befindet und die Ausführung in der Release-Version abweichen kann, doch sehr viel wird sich wahrscheinlich nicht mehr ändern.


Interessenten können sich hier über Luminar informieren und sich bei Veröffentlichung der Version 4.0 benachrichtigen lassen. Aktuell ist die Version 3.1.3 erschienen.

Kommentare

mobileme16.08.19 11:25
Ist diese Software immernoch so krückenlangsam? Mein größter Fehlkauf aller Zeiten!
+1
mac_heibu16.08.19 11:45
Also, ich finde sie in weiten Teilen sehr gut. Aber ich will auch Bilder bearbeiten und kein Rennen gewinnen …
+4
Rosember16.08.19 11:50
mac_heibu
Also, ich finde sie in weiten Teilen sehr gut. Aber ich will auch Bilder bearbeiten und kein Rennen gewinnen …

Klar, aber wenn man Slider bewegt und erst nach "Sekunden" sieht, was sich ändert, wird das ein ziemlicher Zufallsprozess - was das Gegenteil von gezielter Bildbearbeitung ist.
0
Marc Perl-Michel16.08.19 12:08
mobileme
Ist diese Software immernoch so krückenlangsam? Mein größter Fehlkauf aller Zeiten!

Wie viele Bilder hast Du in der Datenbank? Ich suche derzeit nach einer Alternative für Aperture. Allerdings habe ich rund 60.000 Bilder, die ich in zwei Datenbanken packen möchte. Langsam ist da eher schlecht.
0
verstaerker
verstaerker16.08.19 12:24
Marc Perl-Michel
mobileme
Ist diese Software immernoch so krückenlangsam? Mein größter Fehlkauf aller Zeiten!

Wie viele Bilder hast Du in der Datenbank? Ich suche derzeit nach einer Alternative für Aperture. Allerdings habe ich rund 60.000 Bilder, die ich in zwei Datenbanken packen möchte. Langsam ist da eher schlecht.
Capture One.
Allerdings ist es nicht so schnell wie Aperture. Ich kenne kein Software die da mitkommt.

ON1 ist auch n Blick wert.
+1
Rosember16.08.19 12:48
Nachdem Capture One in der aktuellen Version auf meinem Rechner (aus welchen Gründen auch immer) partout nicht zum Laufen zu bringen war, habe ich mich für ON1 entschieden, dass in der aktuellen Version (und nach der "Katalogisierung", d.h. erstellen von Vorschaubildern etc. - obwohl nichts "importiert" wird) mit meinen ca. 115.000 Fotos ziemlich flott ist. Ich bin nach einer gewissen Einarbeitung inzwischen ziemlich zufrieden damit und vermisse Aperture nur noch, weil ich dort genau wusste, wo welches Foto zu finden ist. Dafür benutze ich jetzt Fotos, da dort auch meine Bearbeitungen weiterhin vorhanden sind, während die bei ON1 weg sind. Dort existieren nur RAWs.

Hinweis zu Capture One: Im Dezember kommt vermutlich die Version 13. Überlege dir, ob sich angesichts des Preises das Warten vielleicht lohnen könnte - wäre mein Tipp.
0
dam_j
dam_j16.08.19 12:56
Hatte mir bei release Luminar 3 gekauft da ich das ABO-Modell von LightRoom (classic) hasse und ich upgraden musste für RAW-kompatibilität...

Meine Datenbank umfasst ca. 10.000 Bilder (RAW).

Am zweiten Tag nach Luminar 3 Benutzung hatte ich ein CC-Abo bei Adobe abgeschlossen.

Seither teste ich aber nach jedem Luminar 3-Update erneut und muss sagen das die Software wirklich gereift ist und das gilt vor allem beim Thema Geschwindigkeit !

Einen Blick wert finde ich sie in der aktuellen Version allemal. Das 4-Update habe ich auch schon vorbestellt und bin mal gespannt.

Das Ziel ist es nach wie vor von den ganzen Abo´s lo zu kommen...
Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !
0
mac_heibu16.08.19 13:04
Rosember
mac_heibu
Also, ich finde sie in weiten Teilen sehr gut. Aber ich will auch Bilder bearbeiten und kein Rennen gewinnen …

Klar, aber wenn man Slider bewegt und erst nach "Sekunden" sieht, was sich ändert, wird das ein ziemlicher Zufallsprozess - was das Gegenteil von gezielter Bildbearbeitung ist.
Das geht hier auch bei sehr großen Bildern in hohen Zoomstufen verzögerungsfrei. (iMac late 2014, 32 gb Speicher, macOS 10.14.6.)
0
Plebejer16.08.19 13:25
Bei mir lief Luminar 3 bis zum Update 3.02 gar nicht. Effektive Nutzung also ein paar Monate und nun eine neue Version. Sorry Leute, aber das ist doch auch nur ein Abo.
0
Rosember16.08.19 13:40
mac_heibu
Rosember
mac_heibu
Also, ich finde sie in weiten Teilen sehr gut. Aber ich will auch Bilder bearbeiten und kein Rennen gewinnen …

Klar, aber wenn man Slider bewegt und erst nach "Sekunden" sieht, was sich ändert, wird das ein ziemlicher Zufallsprozess - was das Gegenteil von gezielter Bildbearbeitung ist.
Das geht hier auch bei sehr großen Bildern in hohen Zoomstufen verzögerungsfrei. (iMac late 2014, 32 gb Speicher, macOS 10.14.6.)
Als ich es getestet habe (ca. Mai - weiß nicht, ob das noch die aktuelle Version ist), fand ich die Software prinzipiell sehr schön, aber beim Gebrauch fast unbenutzbar langsam (auf nahezu dem gleichen Rechner übrigens - nur habe ich lediglich 24 GB RAM, was aber den Unterschied von unbenutzbar zu flott nicht wirklich erklären kann).
0
Der echte Zerwi16.08.19 13:56
Das DAM von Luminar ist eine Katastrophe. Superlangsam. Habe daher ON1 im Einsatz, vermisse Aperture aber schmerzlich. Habe meine Urlaubsbilder nun über Aperture bearbeitet - so lange es noch geht. Luminar nutze ich als Plugin in Aperture und zur Stapelverarbeitung. Ein Luminar Plugin für ON1 gibt es leider nicht.

Ach ja: Mac Pro 2013 6-core mit 32GB RAM.
0
ThorsProvoni
ThorsProvoni16.08.19 14:42
RAW-Bearbeitung mache ich nur noch mit Luminar und bin sehr zufrieden. Läuft auf einem iMac 5K und einem MacPro (2,7 GHz Core i7) ziemlich gut. Es gibt immer eine Gedenksekunde, bis das Bild geladen und die Slider nicht mehr ausgegraut sind, aber dann sieht man die Änderungen sofort.

Ich komme mit Luminar einfach schneller zu den gewünschten Ergebnissen als mit ON1 oder Lightroom. Das DAM ist erst in Version 3 dazugekommen und - das muss man so sagen - hier ist noch viel Luft nach oben.
0
TFMail1000
TFMail100016.08.19 14:52
Vom Skylum fühle ich mich mehrfach auf den Arm genommen und Luminar ist leider nur begrenzt einsatzbar...
Erst mal zu den Preisen. OK, Luminar war und ist recht günstig, und alle paar Tage / Wochen nochmals Preisreduziert aus irgend einer Quelle (auch von Skylum direkt) zu haben, zwischen 40,- und 80,- Euro - ich habe Ende 2018 60,- Euro für Luminar 3 bezahlt.
Allerdings mit dem Versprechen, das Updates mindestens 1 Jahr incl. sind.
Für Luminar 3 stimmt das auch, aber dann bringen wir halt Luminar 4 statt eines Updates...? Darf man sich da Verschaukelt fühlen?

Und zum Programm: Die AI Filter sind sehr gut, gefallen mir.
Das wars dann aber auch schon.
Denn sobald man eine etwas größere Bibliothek nutzen möchte, oder sobald man 4 oder 5 Einstellungen im Bild tätig, lahmt die Software... bis hin zur Unerträglichkeit.

Im laufenden Jahr nahmen ein paar Updates, es wurde auch besser - zufrieden bin ich nicht.

Und statt die 3er Version zu verbessern kommt jetzt - kostenpflichtig - eine Luminar 4 auf den Markt. Teurer - ok - aber selbst das Update ist teurer als die vor 8 Monden gekaufte Vollversion...

Ich hab jetzt schon einiges an Bildbearbeitung durch... nichts wahr letztlich zufrieden stellend, bis...
...bis auf Adobe... Im Frühjahr hab ich mich (obgleich kein Fan von AboModellen) noch zusätzlich zur Lightroom/Photoshop Kombination entschieden. Und endlich bin ich hochzufrieden Hier wurde auch 2 mal geupdatet (was für eine Wortkreation ) und gerade Gestern erst eine GPU Unterstützung implementiert.
Mein neuer iMac freut sich, ich bin hoch zufrieden und Skylum kann warten, bis das Update mal für kleines Geld zu haben ist... wenn überhaupt - aber die 2, 3 AI Filter sind ganz nett - mehr Misses aber auch nicht wert.
May the force be with you
0
Coil
Coil19.08.19 08:50
Definitiv die schlechteste Software welche ich bisher gekauft habe.
Mit jeder Version werden neue Funktionen versprochen, welche bei Erscheinen der Software oftmals noch gar nich integriert ist und irgendwann nachgereicht werden soll.
Viele Funktionen sind bis heute immer noch nicht integriert.
Auch der Split in Luminar und Flex ist für mich nicht nachvollziehbar. Im Prinzip soll ja Flex ein Luminar ohne DAM sein und das Luminar PlugIn ersetzen, nur warum erscheinen dann die Flex Updates wesentlich später?
Die DAM ist grottenschlecht und zudem noch a....langsam.
Ich nutze heute noch die alten MacPhun PlugIns (Noiseless, Tonality, Snapheal, Intensify) welche ich nach wie vor für genial halte.
Luminar selbst habe ich schon vor einiger Zeit auf all meinen Rechnern deinstalliert und nutze stattdessen ab und an mal Flex. Auch Aurora gammelt hier nur noch auf meiner Festplatte rum.
Anstatt immer nur groß die Werbetrommel zu schlagen würde es Skylum gut tun, sich mal wieder auf das wesentliche zu konzentrieren.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen