Rückmeldungen zu iOS 13.5: Schnelleres Face ID, Verwirrung um Corona-API

Am Mittwoch Abend erschien iOS 13.5 und iPadOS 13.5 für iPhone und iPad – das wahrscheinlich letzte große Update für das im Herbst 2019 erschienene iOS 13. In einem Monat wird Apple einen ersten Ausblick auf iOS 14 geben – obwohl die meisten Neuerungen durch umfangreiche Leaks ohnehin bereits bekannt sind. Nach nun etwa einem Tag sind bereits viele Nutzer auf iOS 13.5 oder iPadOS 13.5 umgestiegen. Lesen Sie hier die wichtigsten Rückmeldungen zu den Updates.


Kaum Update- oder Stabilitätsprobleme
Bezüglich der Stabilität scheint es derzeit keine Probleme mit iOS 13.5 zu geben – kaum Nutzer berichten von vermehrten Abstürzen oder neu hinzugekommenen Problemen. Auch die Update-Prozedur scheint für kaum einen Anwender zu Problemen geführt zu haben – die Aktualisierung ließ sich weitgehend problemfrei durchführen.

Schnelleres Face ID?
Diverse Nutzer berichten aber von einer Verbesserung, welche Apple nicht in den Update-Notizen erwähnt: Face ID soll schneller geworden sein. Dies berichten nicht nur Anwender von aktuellen Modellen wie dem iPhone 11 oder 11 Pro, sondern auch Nutzer von älteren Face-ID-Modellen wie dem iPhone X oder XS.

Apple hat bezüglich Face ID Änderungen vorgenommen – laut der Update-Beschreibung aber nur bezüglich der Pin-Eingabe, wenn eine Maske erkannt wird. Die Pin-Abfrage erscheint nun schneller, wenn Face ID merkt, dass keine Gesichtserkennung möglich ist.

Verwirrung um Corona-API
Apple schrieb groß in den Update-Notizen, dass in iOS 13.5 die Programmierschnittstellen für die Verfolgung von Infektionsketten bereitstehen. Ein Dauerbrenner in Foren und auf Social Media: Nutzer fragen nun zuhauf, wie man die neue Funktion denn nun verwendet. Das Missverständnis hierbei: Es sind Apps der Staaten erforderlich, da es sich bei den von Apple und Google bereitgestellten Schnittstellen nur um APIs für Entwickler handelt – nicht um vollwertige Programme.

Installieren oder nicht?
Bisher sind keine größeren Probleme bekannt geworden. Normalerweise kursieren größere Bugs bereits zu diesem Zeitpunkt durch das Internet – somit kann aktuell davon ausgegangen werden, dass es sich bei iOS 13.5.0 um ein recht unproblematisches und stabiles Update handelt und derzeit nichts gegen eine Installation der Aktualisierung spricht.

Kommentare

Borbarad21.05.20 15:41
Inst auf iPhonePro und iPadPro... läuft ohne Probleme.

Das die Corona Tracking Funktion von Haus aus deaktiviert ist sehr gut! Das bleibt auch schön so und so ne Schnüffelapp kommt mir eh nicht auf iPhone

B
-42
mac_heibu21.05.20 16:19
Noch so ein Geistesriese, der das Recht einfordert, andere anstecken zu dürfen …
+2
MacSquint
MacSquint21.05.20 16:24
mac_heibu
Noch so ein Geistesriese, der das Recht einfordert, andere anstecken zu dürfen …
So ein Quatsch! Dieses Statement zeugt nur von einem nicht gegebenen Demokratieverständnis und Recht auf informationelle Selbstbestimmung!
Diese Schnittstelle ist schließlich ein Ansatzpunkt für den Überwachungsstaat, siehe China, wo sowas schon Gang und Gäbe ist...
Wollen wir das? Nein!
Insofern ist es gut und richtig, dass es auf Freiwilligkeit beruhen wird!
-17
mac_heibu21.05.20 16:32
Hä? Na ja, glaub, was du willst. aber geh bitte den Leuten aus dem Weg!
Ansatzpunkt für den Überwachungsstaat – dann führe mal aus, wie das gehen soll! Du weißt schon, dass der CCC sich genau für diese Konstruktion der App ausgesprochen hat? Nein, das weißt du vermutlich nicht …
Und: Natürlich soll die App auf Freiwilligkeit beruhen! Ändert aber nichts daran, dass man so offenbar sein Recht auf Infizierung anderer einfordert.
+11
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck21.05.20 17:17
MacSquint
Diese Schnittstelle ist schließlich ein Ansatzpunkt für den Überwachungsstaat, siehe China, wo sowas schon Gang und Gäbe ist...

Denkst du nicht, dass du hier ein WENIG übertreibst? Es geht schließlich um eine anonymisierte Weitergabe von Tokens, mit wem du Kontakt hattest. Nicht mehr, nicht weniger.
+38
Kolobok
Kolobok21.05.20 17:27
Es gibt auch eine Pflicht zur Schadensvermeidung..........das gilt auch für andere Mitmenschen. Im Strassenverkehr gilt übrigens ebenso, das vom Fahrzeuglenker die Pflicht ausgeht potenziellen Schaden für andere Verkehrsteilnehmer zu vermeiden...... ansonsten Kasse.
Könnte man im Gesundheitswesen auch anwenden..........wer vollen Bewusstseins als Virenschleuder fungiert. Ansonsten bitte die Kosten für eventuell Geschädigte durch eigenes Unvermögen oder/ und Unverschämtheit übernehmen.
Das ist meine persönliche Meinung.
Mac User / Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt. (Albert Einstein)
+16
Califa21.05.20 17:33
Es ist doch ganz klar eine Vertrauensfrage. Vertraue ich Apple, dass sie das vernünftig programmiert haben, dass es kein (extra) Schlupfloch zur Überwachung gibt?
Traue ich den Programmierern der App (SAP/Telekom) und den Experten, die das Programm, oder zumindest den technischen Ansatz, unter die Lupe nehmen (z.B. der CCC)?
Ich denke gerade bei der App ist es doch so, dass Experten die Lage besser einschätzen können als die meisten die hier schreiben.
+14
HR21.05.20 17:37
Den Ansatz den Apple da gewählt hat finde ich sehr gut und verhindert auch das unnötige Sammeln von Daten, auch dass die App als Open Source entwickelt wird.
Ich muss aber auch sagen, dass der Staat mit seiner permanenten Forderung nach Überwachung das Vertrauen in der Bevölkerung verspielt hat. Zumindest bei einigen, da es ja scheinbar vielen egal ist welche Daten man preisgibt. Ich bin schon erschrocken wie schnell wir auch in Deutschland auf Freiheitsrechte verzichten müssen, auch wenn ich finde das wir es bisher ganz gut gemeistert haben.
Grundsätzlich bezweifle ich den Nutzen der App und ich finde es auch naiv zu glauben, dass die Technik alle Probleme löst.
Einfach Abstand halten! Auch ohne App sollte das gehen.
+20
S12-valve21.05.20 17:38
Mal gucken wie gut Apple auf seine API Erweiterung achtet und wie diese in Zukunft negativ ausgenutzt wird 🤷‍♂️
+1
S12-valve21.05.20 17:41
Califa
Es ist doch ganz klar eine Vertrauensfrage. Vertraue ich Apple, dass sie das vernünftig programmiert haben, dass es kein (extra) Schlupfloch zur Überwachung gibt?
Traue ich den Programmierern der App (SAP/Telekom) und den Experten, die das Programm, oder zumindest den technischen Ansatz, unter die Lupe nehmen (z.B. der CCC)?
Ich denke gerade bei der App ist es doch so, dass Experten die Lage besser einschätzen können als die meisten die hier schreiben.

Gerade das Gespann SAP & Telekom sind mir unverständlich. SAP mit ihrem Warenwirtschafstchaosystem und der rosa Riese mit starkem geschäftlichen Interesse im Mobilfunk Markt. Man hätte eher erwartet, dass professionelle App Schmieden mit sehr guter Reputation herangezogen werden 🤷‍♂️
+1
mac_heibu21.05.20 17:47
Die neue App-Technologie braucht eben nicht unbedingt Vertrauen. Sie ist so umgesetzt, dass keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden können.
Zudem ist der Quellcode auf GitHub veröffentlicht:
Ein recht ungewöhnlicher Einstieg in den „Überwachungsstatt“, oder?
Hier übrigens die Meinung von Linus Neumann, CCC-Specher zur App:
+18
bestbernie21.05.20 18:04
Anscheinend hast du aber absolut nichts verstanden, denn was hat die von dir verlinkte App mit Apple und Google zu tun, das ist die englische App und da kann man nur mit dem Kopf schütteln, was die Engländer da zusammengeschustert haben.
-3
Quickmix
Quickmix21.05.20 18:07
Läuft bei mir
+1
mac_heibu21.05.20 18:16
bestbernie
Anscheinend hast du aber absolut nichts verstanden, denn was hat die von dir verlinkte App mit Apple und Google zu tun, das ist die englische App und da kann man nur mit dem Kopf schütteln, was die Engländer da zusammengeschustert haben.
Ach Gottchen, aber du weißt bescheid, gelle. Wie wär‘s dann mit diesem Link:
Ich bin kein Programmierer und hab offenbar den Link verwechselt. Schrecklich! Unverzeihlich! Mit etwas gutem Willen könntest du als Insider mal nach „covid“ + „open source“ googeln, oder, noch besser, meinen Link korrigieren. Aber klar! „Absolut nichts verstanden“ ist die einfachere Reaktion …
+1
elektronikengel
elektronikengel21.05.20 18:45
Ich finde das dezentrale Konzept gut. Die App ist kein Heilsbringer, aber ein weiterer Baustein gegen die Seuche. Auf jeden Fall werde ich sie einsetzen. Das Misstrauen aus Gründen der Überwachung verstehe ich nicht. Mit jeder Deutschland-Card, sozialem Netzwerk-Profil, Kauf bei Amazon wird man doch in irgendeiner Weise getrackt. Also was soll das?
Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Misserfolgs (Oscar Wilde)
+12
Califa21.05.20 18:51
S12-valve
Califa
Es ist doch ganz klar eine Vertrauensfrage. Vertraue ich Apple, dass sie das vernünftig programmiert haben, dass es kein (extra) Schlupfloch zur Überwachung gibt?
Traue ich den Programmierern der App (SAP/Telekom) und den Experten, die das Programm, oder zumindest den technischen Ansatz, unter die Lupe nehmen (z.B. der CCC)?
Ich denke gerade bei der App ist es doch so, dass Experten die Lage besser einschätzen können als die meisten die hier schreiben.
Gerade das Gespann SAP & Telekom sind mir unverständlich. SAP mit ihrem Warenwirtschafstchaosystem und der rosa Riese mit starkem geschäftlichen Interesse im Mobilfunk Markt. Man hätte eher erwartet, dass professionelle App Schmieden mit sehr guter Reputation herangezogen werden 🤷‍♂️
Vielleicht haben SAP/Telekom einfach genug Leute und Expertenwissen, um so etwas schnell zustande zu bekommen. Ich weiss, dass jeder über die Telekom meckert, aber ganz blöd werden die wohl auch nicht sein.
+6
elektronikengel
elektronikengel21.05.20 18:54
Califa
S12-valve
Califa
Es ist doch ganz klar eine Vertrauensfrage. Vertraue ich Apple, dass sie das vernünftig programmiert haben, dass es kein (extra) Schlupfloch zur Überwachung gibt?
Traue ich den Programmierern der App (SAP/Telekom) und den Experten, die das Programm, oder zumindest den technischen Ansatz, unter die Lupe nehmen (z.B. der CCC)?
Ich denke gerade bei der App ist es doch so, dass Experten die Lage besser einschätzen können als die meisten die hier schreiben.
Gerade das Gespann SAP & Telekom sind mir unverständlich. SAP mit ihrem Warenwirtschafstchaosystem und der rosa Riese mit starkem geschäftlichen Interesse im Mobilfunk Markt. Man hätte eher erwartet, dass professionelle App Schmieden mit sehr guter Reputation herangezogen werden 🤷‍♂️
Vielleicht haben SAP/Telekom einfach genug Leute und Expertenwissen, um so etwas schnell zustande zu bekommen. Ich weiss, dass jeder über die Telekom meckert, aber ganz blöd werden die wohl auch nicht sein.

Ja, sehe ich auch so. Die holen sich dann einfach die besten Leute.
Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Misserfolgs (Oscar Wilde)
0
WolfLe21.05.20 19:06
mac_heibu21.05.20 16:19
Noch so ein Geistesriese, der das Recht einfordert, andere anstecken zu dürfen …

mensch könnte sich natürlich auch mal an etwas anderer Stelle informieren, als ausgerechnet nur bei mactechnews (macaffin, aber datenschutzindifferent). Es gibt schon ein paar Fachleute, die begründete Einwände gegen die Corona-App haben, z.B. der CCC oder dieser hier:

Seit Snowden lohnt es sowieso nicht mehr, mit China zu argumentieren
-1
mac_heibu21.05.20 19:20
Soso, der CCC hat „Einwände“. Ja, gegen die erste „zentralisierte“ Version der App, die aktuelle Version nach der Kehrtwende des Gesundheitsministeriums wird gelobt. Hättest du meinen obigen Link gelesen, müsstest du jetzt nicht rot werden.
Und: wenn jemand Bedenken gegen die Wirksamkeit hat, so ist das ein völlig anderer Schuh als das Verdikt „Überwachungsstaat“.
+4
Borbarad21.05.20 19:35
mac_heibu
Noch so ein Geistesriese, der das Recht einfordert, andere anstecken zu dürfen …

Wehret den Anfängen. Dem Staat kannst du nicht vertrauen. Und das Spahn nun als Politiker soviel macht hat wie keiner seit Adolfs Zeiten zeigt ganz klar warum:

Empfehle diese zwei Sendungen des ÖR dazu:

https://www.zdf.de/politik/frontal-21/corona-und-der-datensc hutz-100.html#xtor=CS5-91


https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mo nitor/videosextern/eingriff-in-die-grundrechte-wie-weit-geht -der-staat-100.html

B
-20
Borbarad21.05.20 19:47
Kolobok
Es gibt auch eine Pflicht zur Schadensvermeidung..........das gilt auch für andere Mitmenschen. Im Strassenverkehr gilt übrigens ebenso, das vom Fahrzeuglenker die Pflicht ausgeht potenziellen Schaden für andere Verkehrsteilnehmer zu vermeiden...... ansonsten Kasse.
Könnte man im Gesundheitswesen auch anwenden..........wer vollen Bewusstseins als Virenschleuder fungiert. Ansonsten bitte die Kosten für eventuell Geschädigte durch eigenes Unvermögen oder/ und Unverschämtheit übernehmen.
Das ist meine persönliche Meinung.


Worauf beziehst du das??? Bei 80m Einwohnern und Max 12‘000 infizierten ergibt das eine Wahrscheinlichkeit von 0,00015% das mich jemand ansteckt

Die Wahrscheinlichkeit das ich an etwas anderem Sterbe ist deutlich größer als bei COVID19

Viel Spaß beim Daten Anschauen:

https://covid19.healthdata.org/germany

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoel kerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoel kerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/sonderauswertun g-sterbefaelle.html


B
-12
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck21.05.20 19:51
Borbarad
Wehret den Anfängen. Dem Staat kannst du nicht vertrauen.
Du kannst niemandem 100prozentig vertrauen, richtig. Wem du aber vertrauen kannst, ist dir selbst. Jeder kann irgendwelche links von irgendwelchen Leuten posten, die irgendwas sagen. Viel besser: Setz dich direkt mit der Thematik auseinander.

Hier findest du zum Beispiel ein recht einfaches Beispiel-Projekt, wie Apple eine Covid-App umsetzen würde: Das ist zwar für Entwickler, aber das Drüberlesen des Textes sollte ein Grundverständnis dafür vermitteln, wie das ganze funktioniert und warum das nicht die Anfänge eines Überachungsstaates sind. Da brauchst du keinen CCC und kein ZDF dafür, sondern nur deine Rübe.
+20
Kolobok
Kolobok21.05.20 19:52
Borbarad

Worauf beziehst du das??? Bei 80m Einwohnern und Max 12‘000 infizierten ergibt das eine Wahrscheinlichkeit von 0,00015% das mich jemand ansteckt

Die Wahrscheinlichkeit das ich an etwas anderem Sterbe ist deutlich größer als bei COVID19

Viel Spaß beim Daten Anschauen:

https://covid19.healthdata.org/germany

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoel kerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html


B

Ich beziehe mich auf das Übernehmen von persönlicher Verantwortung in so einer Situation wie zum Beispiel jetzt in Corona Zeiten.
Einige unserer Mitbürger legen leider ein unverantwortliches Verhalten gegenüber ihren Mitbürgern an den Tag.
Mac User / Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt. (Albert Einstein)
+7
elektronikengel
elektronikengel21.05.20 19:53
Borbarad
mac_heibu
Noch so ein Geistesriese, der das Recht einfordert, andere anstecken zu dürfen …

Wehret den Anfängen. Dem Staat kannst du nicht vertrauen. Und das Spahn nun als Politiker soviel macht hat wie keiner seit Adolfs Zeiten zeigt ganz klar warum:

Empfehle diese zwei Sendungen des ÖR dazu:






B

Alles klar: Jens Spahn & Adolf Hitler. Sehe ich anders: den Staat kann ich schon vertrauen. Das hier immer so mancher „Geistesriese“ alles besser weiß als „die Politiker“, „den Überwachungsstaat“, die Virologen, SAP und Telekom. Chapeau. Ein bisschen Mainstream-kritisches Bewusstsein hier, ein bisschen China-Bashing da. Und bei der App, die leider noch nicht da ist, sofort alle Grundrechte in Gefahr sehen, die sogenannte „Freiheit“. Niemand muss diese App installieren. In einer sogenannten Diktatur müsst ihr sie installieren. Sorry, ich finde diese Art von „kritischem Bewusstsein“ ein wenig affig. Wie gesagt: alle Profile von sozialen Netzwerken deaktivieren, nicht mehr online einkaufen, kein Smartphone mehr besitzen und aucn nicht mehr online gehen. Dann seid ihr sicherer.
Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Misserfolgs (Oscar Wilde)
+15
bestbernie21.05.20 20:02
mac_heibu

Ach Gottchen, aber du weißt bescheid, gelle. Wie wär‘s dann mit diesem Link:
Ich bin kein Programmierer und hab offenbar den Link verwechselt. Schrecklich! Unverzeihlich! Mit etwas gutem Willen könntest du als Insider mal nach „covid“ + „open source“ googeln, oder, noch besser, meinen Link korrigieren. Aber klar! „Absolut nichts verstanden“ ist die einfachere Reaktion …

Also, ich weiss, das Verschwörungstheoretiker einen kleinen an der Waffel haben, aber du bist in deinem vollkommenen Unwissen und/oder eingeschränkter Sichtweise, ein gutes Beispiel dafür, das Leute zu denen überlaufen, so viel gequirlte Scheisse schreibt selten einer, das man Links verwechseln kann gut (dann sollte man allerdings auch nicht so auf die Pauke hauen und Leute anderer Meinung als potentielle Killer hinstellen), das man Zitate wie das vom CCC, immerhin einen Monat alt, als Stand heute nimmt, das mutet dann schon ein bisschen miefiger an und hat ebenfalls nur bedingt etwas mit der jetzt in der Mache befindlichen App zu tun.
Das hier jetzt Politiker fordern bei der App/API nachzubessern, ggf. auch Daten von nicht infizierten sammeln zu wollen etc. zeigt dann doch, das zumindest in den Augen einiger mit der App oder vergleichbaren Apps doch noch anderes angedacht wird und das wiederum schürt dann das Feuer der Ablehnung, auch in Bezug auf eine ggf. sinnvolle Nutzung der App.
Das die App andere schützen könnte steht denke ich ausser Frage, aber es gibt so viele Gefahren für andere, die der einzelne ausübt, und dafür gibt es auch keine App, wenn ich ins Auto steige bin ich stets eine Gefahr für andere, wenn ich eine andere ansteckende Krankheit habe auch, als Raucher oder ex-Raucher bin ich vermutlich für einige der immerhin 300 Toten pro Tag in Deutschland verantwortlich, die sterben, weil sie rauchten, geraucht haben oder Passivraucher waren, etc. dafür gibt es keine Apps und auch keinen Aktionismus etwas tun zu wollen, im Falle von Genussmitteln wie Rauchen oder Alkohol wäre das noch nicht einmal besonders schwer und würde der Allgemein Gesundheit zugutekommen.
-5
Borbarad21.05.20 20:02
elektronikengel
Borbarad
mac_heibu
Noch so ein Geistesriese, der das Recht einfordert, andere anstecken zu dürfen …

Wehret den Anfängen. Dem Staat kannst du nicht vertrauen. Und das Spahn nun als Politiker soviel macht hat wie keiner seit Adolfs Zeiten zeigt ganz klar warum:

Empfehle diese zwei Sendungen des ÖR dazu:






B
Alles klar: Jens Spahn & Adolf Hitler. Sehe ich anders: den Staat kann ich schon vertrauen. Das hier immer so mancher „Geistesriese“ alles besser weiß als „die Politiker“, „den Überwachungsstaat“, die Virologen, SAP und Telekom. Chapeau. Ein bisschen Mainstream-kritisches Bewusstsein hier, ein bisschen China-Bashing da. Und bei der App, die leider noch nicht da ist, sofort alle Grundrechte in Gefahr sehen, die sogenannte „Freiheit“. Niemand muss diese App installieren. In einer sogenannten Diktatur müsst ihr sie installieren. Sorry, ich finde diese Art von „kritischem Bewusstsein“ ein wenig affig.

Das ist deine Meinung, ist ja auch ok , nur hat Spahn nun soviel macht das er nennen wir es mal „ Verordnungen“ erlassen kann die keiner Kontrolle unterliegen... das ist ganz klar Verfassungswidrig... siehe Abgeordnetenwatch.

Das Spahn wahrscheinlich nicht mal kapiert was er darf steht auf einen anderen Blatt.

B
-16
S12-valve21.05.20 20:11
elektronikengel
Califa
S12-valve
Califa
Es ist doch ganz klar eine Vertrauensfrage. Vertraue ich Apple, dass sie das vernünftig programmiert haben, dass es kein (extra) Schlupfloch zur Überwachung gibt?
Traue ich den Programmierern der App (SAP/Telekom) und den Experten, die das Programm, oder zumindest den technischen Ansatz, unter die Lupe nehmen (z.B. der CCC)?
Ich denke gerade bei der App ist es doch so, dass Experten die Lage besser einschätzen können als die meisten die hier schreiben.
Gerade das Gespann SAP & Telekom sind mir unverständlich. SAP mit ihrem Warenwirtschafstchaosystem und der rosa Riese mit starkem geschäftlichen Interesse im Mobilfunk Markt. Man hätte eher erwartet, dass professionelle App Schmieden mit sehr guter Reputation herangezogen werden 🤷‍♂️
Vielleicht haben SAP/Telekom einfach genug Leute und Expertenwissen, um so etwas schnell zustande zu bekommen. Ich weiss, dass jeder über die Telekom meckert, aber ganz blöd werden die wohl auch nicht sein.

Ja, sehe ich auch so. Die holen sich dann einfach die besten Leute.

Die werden einfach die besten Kontakte in der Regierung haben 🤷‍♂️
0
elektronikengel
elektronikengel21.05.20 20:12
Borbarad
elektronikengel
Borbarad
mac_heibu
Noch so ein Geistesriese, der das Recht einfordert, andere anstecken zu dürfen …

Wehret den Anfängen. Dem Staat kannst du nicht vertrauen. Und das Spahn nun als Politiker soviel macht hat wie keiner seit Adolfs Zeiten zeigt ganz klar warum:

Empfehle diese zwei Sendungen des ÖR dazu:






B
Alles klar: Jens Spahn & Adolf Hitler. Sehe ich anders: den Staat kann ich schon vertrauen. Das hier immer so mancher „Geistesriese“ alles besser weiß als „die Politiker“, „den Überwachungsstaat“, die Virologen, SAP und Telekom. Chapeau. Ein bisschen Mainstream-kritisches Bewusstsein hier, ein bisschen China-Bashing da. Und bei der App, die leider noch nicht da ist, sofort alle Grundrechte in Gefahr sehen, die sogenannte „Freiheit“. Niemand muss diese App installieren. In einer sogenannten Diktatur müsst ihr sie installieren. Sorry, ich finde diese Art von „kritischem Bewusstsein“ ein wenig affig.

Das ist deine Meinung, ist ja auch ok , nur hat Spahn nun soviel macht das er nennen wir es mal „ Verordnungen“ erlassen kann die keiner Kontrolle unterliegen... das ist ganz klar Verfassungswidrig... siehe Abgeordnetenwatch.

Das Spahn wahrscheinlich nicht mal kapiert was er darf steht auf einen anderen Blatt.

B

Okay, einverstanden. Spahn wirkt ziemlich unfähig und mit seinen Ideen daneben. Aber Meinungen gibt es derzeit so viele und Meinungen interessieren mich nicht. Man kann auch die Meinung haben, das Virus kommt vom Sirius. Welche Erkenntnisse gibt es. Das interessiert mich. Und die findet man nicht jn den News und Headlines und auch nicht bei Monitor. Da muss man sich schon die Mühe machen, Fachleuten zuzuhören.
Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Misserfolgs (Oscar Wilde)
+2
S12-valve21.05.20 20:15
Kolobok
Borbarad

Worauf beziehst du das??? Bei 80m Einwohnern und Max 12‘000 infizierten ergibt das eine Wahrscheinlichkeit von 0,00015% das mich jemand ansteckt

Die Wahrscheinlichkeit das ich an etwas anderem Sterbe ist deutlich größer als bei COVID19

Viel Spaß beim Daten Anschauen:






B

Ich beziehe mich auf das Übernehmen von persönlicher Verantwortung in so einer Situation wie zum Beispiel jetzt in Corona Zeiten.
Einige unserer Mitbürger legen leider ein unverantwortliches Verhalten gegenüber ihren Mitbürgern an den Tag.

So wie die Mund-Nasen-Schutz Anbeter die im
Supermarkt die Abstandsregeln missachten und mir in der Kühlung noch fix dazwischen greifen, um sich Aufschnitt zu angeln... Ich als MNS Gegner, der das Ding trage und mich an Abstqndsregeln halte stehe da irgendwie dumm da 🤷‍♂️🤔

(Kannte die zwei Damen und einen Herren bei den mir das passiert ist und deren Ansichten)
+1
elektronikengel
elektronikengel21.05.20 20:19
S12-valve
Kolobok
Borbarad

Worauf beziehst du das??? Bei 80m Einwohnern und Max 12‘000 infizierten ergibt das eine Wahrscheinlichkeit von 0,00015% das mich jemand ansteckt

Die Wahrscheinlichkeit das ich an etwas anderem Sterbe ist deutlich größer als bei COVID19

Viel Spaß beim Daten Anschauen:






B

Ich beziehe mich auf das Übernehmen von persönlicher Verantwortung in so einer Situation wie zum Beispiel jetzt in Corona Zeiten.
Einige unserer Mitbürger legen leider ein unverantwortliches Verhalten gegenüber ihren Mitbürgern an den Tag.

So wie die Mund-Nasen-Schutz Anbeter die im
Supermarkt die Abstandsregeln missachten und mir in der Kühlung noch fix dazwischen greifen, um sich Aufschnitt zu angeln... Ich als MNS Gegner, der das Ding trage und mich an Abstqndsregeln halte stehe da irgendwie dumm da 🤷‍♂️🤔

(Kannte die zwei Damen und einen Herren bei den mir das passiert ist und deren Ansichten)

Ja, das gibt es leider. Das Maskentragen verleitet eininige dazu, die Abstandsregeln zu missachten. Das ist einfach doof. Gesichtsschutz umd Abstamd bringt es.
Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Misserfolgs (Oscar Wilde)
+10
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.