Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iOS 13.5 erschienen, COVID-19 Exposure Notifications und mehr

Es handelte sich nur um eine eher kurze Betaphase, denn Apple hat jetzt bereits die finale Version von iOS 13.5 freigegeben. Zuvor gab es lediglich zwei Entwicklerversionen von iOS 13.4.5, zwei Betas von iOS 13.5 sowie eine GM. Wie üblich gibt es zeitgleich zur Aktualisierung von iOS auch eine neue iPadOS-Version. Nachdem Apple eigentlich nur ein kleineres iOS-Update geplant hatte, wurde iOS 13.5 nun doch etwas umfangreicher. Enthalten ist nämlich eine neue Schnittstelle, welche von Apple und Google gemeinsam entwickelt wurde. Die "COVID-19 Exposure Notifications" ermöglichen es offiziellen Stellen, Apps zum Corona-Tracing zu entwickeln, die sowohl iOS- als auch Android-Nutzer verwenden können (siehe ). Besagte API verließ nun die Betaphase und kann fortan von entsprechenden Apps genutzt werden.


Behebung einer kritischen Sicherheitslücke
Allerdings gab es noch einen weiteren, wichtigen Grund für das Update. Sicherheitsforscher hatten eine kritische Sicherheitslücke gefunden, auf die Apple reagieren musste. Diese bestand zwar seit Jahren, eröffnete aber erst mit iOS 13 Raum für Missbrauch. Über speziell präparierte E-Mails war es möglich, das System zu kapern und dort Code auszuführen. Da es angeblich bereits zu aktiver Ausnutzung der Schwachstelle kam, blieb Apple nicht viel Zeit. Nachdem Apple das Problem bereits in der ersten Beta von iOS 13.4.5 schloss, steht der Bugfix nun allen Nutzern zur Verfügung. Nähere Informationen dazu finden Sie auch in folgender Meldung: . Apple hatte indes die Ansicht vertreten, es handle sich um eine eher unbedenkliche Lücke, womit man den genannten Forschern komplett widersprach. In einer Stellungnahme erklärte Apple, die Lücke werde anders als behauptet nicht aktiv ausgenutzt – was den eigenen Erkenntnissen zufolge auch gar nicht möglich sei. Interessanterweise fehlt der Punkt übrigens in der Update-Beschreibung.

Face ID & Gesichtsmasken, neue Einstellung in FaceTime
Da es in vielen Ländern Vorschrift ist, in Geschäften eine Maske zu tragen, funktioniert natürlich Face ID nicht richtig. iOS 13.5 macht es daher einfacher, das iPhone schnell per Passcode zu entsperren. Wer eine Maske auf dem Gesicht hat, kann mit einem Swipe die PIN-Eingabe auslösen. In FaceTime haben Nutzer indes die Möglichkeit, eine noch recht junge Option wieder zu deaktivieren: Das automatische Vergrößern der gerade sprechenden Person.

Kleinere Neuerungen von iOS 13.5
iOS 13.5 bringt ansonsten keine größeren Neuerungen mit, Apple konzentrierte sich stattdessen um Anpassungen unter der Haube und Fehlerbehebungen. Eine Kleinigkeit: Lieder aus Apple Music lassen sich direkt zu einer Facebook- oder Instagram-Story machen. Wer sich für diese Option interessiert, kann ein Lied via Teilen-Button auf die Plattform laden, wohingegen sich dann das iPhone um die grafische Gestaltung kümmert.

Weiteres Updates: tvOS 13.4.5, iOS 12.4.7, Xcode 11.5
Nachdem watchOS schon Anfang der Woche eine Aktualisierung erhielt, zieht nun auch tvOS nach und wird auf Versionsnummer 13.4.5 gehoben. Neuerungen gibt es allerdings nur unter der Haube. Auch an ältere Geräte hat Apple gedacht, die kein iOS 13 mehr unterstützen. Mit iOS 12.4.7 bietet Apple Sicherheitsverbesserungen, welche auch Bestandteil von iOS 13.5 sind. Für Entwickler steht zudem eine neue Version der Entwicklungsumgebung Xcode (11.5) bereit.

Kommentare

Marky20.05.20 19:05
Die Watch signalisiert wieder Mails von icloud.com (bin seit der letzten beta dabei), aber: Nur, wenn man "eigene" auswählt. iPhone spiegeln versagt immer noch. Habe das auf einem 8er und einem SE getestet.
0
cybermike
cybermike20.05.20 19:18
Unterscheidet sich die heutige Final Release von der gestrigen Golden Master? Derzeit wird mir nämlich noch kein (weiters) Update angezeigt.
+2
becreart
becreart20.05.20 19:21


Wieso? 🙄🤦🏻‍♂️

Gut kann ich mit dem iPad ein Hotspot für das iPhone und umgekehrt herstellen. Aber das macht doch kein so eine Einschränkung.
+2
marcel15120.05.20 19:36
Wenn ich über den Mac aktualisieren will wird noch nichts angezeigt.
0
Marky20.05.20 19:40
becreart


Wieso? 🙄🤦🏻‍♂️

Gut kann ich mit dem iPad ein Hotspot für das iPhone und umgekehrt herstellen. Aber das macht doch kein so eine Einschränkung.
Die Datenmenge vermutlich. So ein 3 GB Update über das Mobilfunknetz?
@cybermike: scheinbar nicht, mir wird heute auch nichts angeboten, wäre auch Stand GM.
0
becreart
becreart20.05.20 19:43
Marky
Die Datenmenge vermutlich. So ein 3 GB Update über das Mobilfunknetz?

Was ist das Problem?
Ist doch nichts spezielles ein paar GB zu laden. Passiert ständig. Bei mir war das Update zudem nur ~400MB.
0
becreart
becreart20.05.20 19:49
Marky
Soll Menschen geben, die irgendwas zwischen 2-3 GB an Volumen haben. Habe ich mal gehört. Und kommt auch nicht selten vor.

Kann doch jeder selber entscheiden.

(2-3GB hatte ich 2007 auch noch beim iPhone , aber da unlimitierte Daten nur noch 20-30 pro Monat kosten…)
-5
Singdudeldei20.05.20 19:54
becreart
aber da unlimitierte Daten nur noch 20-30 pro Monat kosten…)

Wo?
+9
freddy710_0
freddy710_020.05.20 19:56
Habe bei mir einen Bug gefunden. Kann die neuen Zifferblätter zwar auswählen, sie werden aber nicht auf das iPhone 11 Pro Max übernommen.
SPQR
0
sunni20.05.20 20:01
Es heißt übrigens Xcode, nicht XCode.
*Dieser Tag kann Spuren von Müssen enthalten.
+3
marcel15120.05.20 20:06
marcel151
Wenn ich über den Mac aktualisieren will wird noch nichts angezeigt.
Da es über den Mac immer noch nicht ging habe ich nach den lokalen Backups dann doch OTA installiert. iPhone 11 Pro, iPhone 8 und iPad 7 freuen sich über 13.5, gab keine Probleme beim Update.
+2
Fenvarien
Fenvarien20.05.20 20:20
Drei verschiedene i-Devices, alle drei haben sich bis 19:35 Uhr geweigert, das Update anzuzeigen. Das hatte ich noch nie bei einem Systemupdate.
Ey up me duck!
+3
Roby Toby
Roby Toby20.05.20 20:31
freddy710_0
Habe bei mir einen Bug gefunden. Kann die neuen Zifferblätter zwar auswählen, sie werden aber nicht auf das iPhone 11 Pro Max übernommen.
War das jetzt ein Scherz?? ZifferblätteriWatch
0
Buginithi
Buginithi20.05.20 20:33
Im Kurzbefehle App, beim anlegen einer Automation, fehlt bei mir der Schalter “Vor Ausführung bestätigen“
Damit muß ich jede Automation bestätigen.
0
andreasm20.05.20 20:58
12.4.7 für ältere Geräte ist übrigens ebenfalls verfügbar
+5
becreart
becreart20.05.20 21:00
Roby Toby
iWatch

iWatch?
-2
Roby Toby
Roby Toby20.05.20 21:12
becreart
Roby Toby
iWatch

iWatch?
Ja OK Apple Watch
+1
--Q--20.05.20 21:12
Frage:
Die Tracing-Funktionalität kann erst bei Verfügbarkeit einer hier deutschen App aktiviert werden, ok.
Aber nach meinem Verständnis brauche ich die deutsche App im Prinzip nur zur Kommunikation mit den Behörden und ggf. zur Datenauswertung wie vorgegebene Kontaktzeit, Distanz, usw. Das sind jedoch alles keine Rohdaten. Wieso kann das Tracing nicht jetzt schon laufen und dann durch die App, wenn sie dann verfügbar ist, nachträglich ausgewertet werden? Spricht mE nichts dagegen. Weis da jemand mehr oder hat Ideen?
+1
S12-valve20.05.20 21:55
Die AW3 Nike unterstützt die neuen Regenbogeneinstellungen der Zifferblätter nicht.
Somit doch nur unnützer Spielkram 🤷‍♂️🤮
-6
macguy20.05.20 22:18
Singdudeldei
becreart
aber da unlimitierte Daten nur noch 20-30 pro Monat kosten…)

Wo?

Österreich zum Beispiel
+1
Singdudeldei20.05.20 22:31
In Deutschland: 79,99

0
aquacosxx
aquacosxx21.05.20 00:06
Fenvarien

so isses. bei mir wird bis jetzt nix angezeigt.
0
Hühnchen
Hühnchen21.05.20 08:35
It denn diese SicherheitsLücke nun geschlossen worden? Oder glaubt ihr nur, dass es Zeit geworden wäre?
Wenn das noch nicht einmal erwähnt wurde. Ich finde den Text auch nicht sehr eindeutig
0
Flogo
Flogo21.05.20 08:56
S12-valve
Die AW3 Nike unterstützt die neuen Regenbogeneinstellungen der Zifferblätter nicht.
Somit doch nur unnützer Spielkram 🤷‍♂️🤮

Durchatmen, Emojis aus letztem Post entfernen, Uhr neu starten, bunt sein.
+2
S12-valve21.05.20 09:21
Flogo

Nope
0
tom tim21.05.20 09:25
Diese LTE Flats sind echt der grösste Brüller...
Ich habe so eine Flat in D und 43 GB in Europa... Passt schon gut einfach nicht mehr auf etwas zu achten.
Und von Vodafone auch so ein Flat dingens...

Aber nun mal zum Test der Geschwindigkeiten:

Vodafone iPhone Speedtest an meinem Wohnort 0,4Mbps Down und 5,3 Mbps Up
Telekom iPhone Speedtest an meinem Wohnort 2,3Mpbs Down und 18 Mbps Up
Vodafone und Edge und LTE - Telekom Edge 3G und LTE


Vodafone in einer 100.000 Einwohnerstadt 15Mpbs Down und 20Mpbs Up
Telekom in einer 100.000 Einwohnerstadt 40 Mpps Down und 50 Mbps Up

Ja, es hat immer etwas mit der Auslastung der Masten zu tun. Hier im Dorf 3500 Mitbürger stehen von der Telekom 3 Antennnen auf dem Mast. Die beiden die ins Dorf „scheinen“ sind halt vollkommen überlastet und daher kommt man da nur auf 1-3 Mbps im Download. Ja man kann gut surfen (response ist gut) aber eben ohne einen schnellen Download.
Die eine Antenne die ins Nachbardorf „scheint“ ist etwas schneller. Also auf der Bundesstrasse ins nächste Dorf kommt man auf 20Mpbs.

Das Problem gerade auf dem Land ist meist, dass die Antennen vollkommen überlastet sind und deshalt keine Leistung bringen und selbst in der Stadt ist das nicht viel anders.

Die Darstellung von LTE - Anbieter mit 300Mbit und diese Vodafone verarsche mit Gigbit habe ich noch nie erlebt.

Ich habe ein Vodafone iPhone und ein Telekom IPhone und teste wenn dann meist beide. Meine Telekom Vertrag hat ausserdem noch das iPad inkludiert, da bemerkt man das mit dem Download dann immer zuerst

Also kein meckern, aber gernervt sein über diese Gigabit Werbung und falsch Information von den Test Webseiten die solche Werbebroschüren aufgreifen. Es gibt diese Leistung in Deutschland nicht!
-2
maculi
maculi21.05.20 09:34
Hühnchen
Wer lesen kann...
Steht doch oben: Behebung einer kritischen Sicherheitslücke (oder meinst du was anderes?). Ob die "Lücke" jetzt ein echtes Problem war, darüber gehen die Meinungen auseinander, dennoch gut, das Apple auf Nummer sicher geht und das überarbeitet hat.
-1
Flogo
Flogo21.05.20 10:29
S12-valve
Flogo

Nope

Update auf der Uhr auch gemacht?
Hast du Cellular oder GPS?

Auf meiner 3er Nike Cellular wurden die Faces in der WatchApp angezeigt und waren auswählbar, die Uhr zeigte aber jeweils die Farbe davor an.

Auf einer 3er Nike GPS probiere ich es gerade aus.
0
Hühnchen
Hühnchen21.05.20 10:34
maculi

Ich hab das schon gelesen. Frage mich aber, woher der Autor dieser Info nimmt, wenn Apple dazu selbst nichts schreibt.
Daher: ist dieses Problem behoben, oder geht man hier einfach nur davon aus, dass es behoben wurde? 🤷‍♂️
+2
Flogo
Flogo21.05.20 10:37
S12-valve
Flogo

Nope

Nachtrag: Dass es kein eigenes Watchface ist, sondern nur eine neue Farbe in den Nike-Faces ist aber klar?!?
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.