Rewind - Ausgabe 334 erschienen

Ab sofort steht die 334. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden in der aktuellen Ausgabe behandelt:

Praxistest Olympus OM-D E-M5
Tools, Utilities & Stuf
  • G-Drive: Jetzt kommt die USB-3-Schwemme
  • Neue Dockinglautsprecher von Sony und Philips
  • HGST: G-Connect für iPad & Co.
  • Mujjo: Designerhüllen für Apple-Zeugs
  • Harman Kardon: Was die anderen können...
  • Steve Jobs - Biografie kostenlos als Hörbuch runterladen
Bilder der Woche



Weiterführende Links:

Kommentare

söd knöd30.06.12 11:28
Der link aus der Audible Werbung scheint nicht zu funktionieren. Ansonsten finde ich die Ausgabe klassen
0
Olly
Olly30.06.12 11:49
Danke für den Olympus Review. Jetzt muss sie nur noch geliefert werden...
0
zwobot30.06.12 13:27
Eine kleine Anmerkung. Was soll die ellenlange CF / SD Karten Diskussion in der Review? Hat dort inhaltlich nichts verloren, ist viel zu ausführlich und bringt nichts. Die Oly frisst nunmal nur SD - basta.

Und das Seitenverhältnis als Nachteil zu listen verstehe ich nicht. Gerade deshalb fotografiere ich sehr gerne mit der GF 1. Persönlich halte ich 3:2 für die Gestaltung als ungeeignet. Aber das ist persönlich gesehen und kein Nachteil für eine Tabelle.

Sorry wenn ich das zur Sprache bringe.
0
finn
finn30.06.12 13:30
Aufpassen bei den Hörbüchern: Es gibt eine geschnittene und (allein bei Audible) eine volle Version!
0
sonorman
sonorman30.06.12 13:51
zwobot

Das ist keine Diskussion, die sich ausschließlich und die Frage SD oder CF dreht – so wie Du das darstellst – sondern eine allgemein ergänzende Information zu der Frage, ob es Sinn macht, in schnellere Karten zu investieren. Dazu findet sich dort unter amderem eine Tabelle mit Zahlen, die dafür sprechen. Mit einer abschließenden Empfehlung für die SanSisk Extreme Pro SD-Karte für die OM-D.

Außerdem habe ich mit dem Bericht, der alleinstehend hinter dem Fazit zur OM-D ist, damit Nicht-Interessierte ihn überspringen können, meine Meinung ausdrücken wollen, dass ich SD-Karten in High End Kameras (wozu die OM-D durchaus gezählt werden kann) für überholt halte. Allgemein würde ich mir wünschen, dass alle Hersteller künftig auf die XQD-Karte setzen würden, was ich ebenfalls in dem Text deutlich gemacht habe. Ich halte solche Ergänzenden Kommentare für legitim.

Inhaltlich gehört es also durchaus dazu, aber wie gesagt, man kann die zwei Seiten ja überspringen, wenn man keine Kritik an SD lesen will. Vielleicht hätte ich einen entsprechenden Warnhinweis anbringen sollen.
0
eiq
eiq30.06.12 13:54
Wo kann man das 14/1.8 kaufen?
0
Flaming_Moe30.06.12 14:10
danke für mein bild!

jedoch die verlinkung stimmt leider nicht ganz, ich komm' dann zu dieser seite:
http://www.bernhardsedlmaier.com/Startseite_-_Hochzeitsfotog rafie_-_Bernhard_Sedlmaier/Startseite.html
0
sonorman
sonorman30.06.12 14:19
eiq
Ooops!


FlamingMoe
Schiete, das ist noch ein Link aus der letzten Ausgabe.
0
macdolph
macdolph30.06.12 18:34
Hey, danke - mein Bild ist ja auch drin freu mich
0
Dr. B.
Dr. B.30.06.12 20:17
Die Hüllen von Mujjo gefallen mir sehr. Somit bekommt das iPad jetzt mal eine.
0
wallacegromit
wallacegromit01.07.12 00:20
Wann kommt das Review zur Nikon D4?
0
sonorman
sonorman01.07.12 10:32
wallacegromit
Kann ich noch nicht sagen. Habe noch so viel auf dem Zettel.

Die D4 tut ihren Dienst so einwandfrei, dass ich Moment auch gar nicht das Bedürnis habe, sie in allen Details zu zerpflücken. Sie ist einfach ein gelungenes Update zur D3s mit zahlreichen kleinen Detailverbesserungen. Für manche mag es vielleicht eine Enttäuschung sein, dass sie nicht erneut mit revolutionären High-ISO-Werten alle anderen himmelhoch überflügelt, aber wegen der vielen kleinen Optimierungen macht das Arbeiten mit ihr doch viel mehr Spaß. Sie steht einem einfach nicht mit kleinen Nervigkeiten im Wege, wie es bei den meisten anderen Kameras ist.

Die aus meiner Sicht bedeutendsten Verbesserungen sind:
- die deutlich verbesserte Motivverfolgung bei kontinuierlichem AF (das hat meinen Umgang mit der Kamera wesentlich verändert)
- Auto-ISO mit brennweitenabhängiger Anpassung der längsten Verschlusszeit
- die verbesserte Ergonomie, vor allem bei Hochkantaufnahmen
- der Wegfall des dämlichen Schalters zur Wahl der Belichtungsmessung am Prismenhöcker
- die (aus meiner Sicht) viel bessere Umschaltung des AF-Modus
- der enorme Buffer
- das verbesserte Modusrad oben links

und einiges mehr.

Eine Frage, die ich mit einem noch so ausführlichen Bericht wahrscheinlich nicht beantworten könnte, ist die, ob sich der Umstieg von der D3s lohnt. Das kann nur jeder für sich selbst herausfinden. Ich habe den Umstieg und die damit verbundenen Kosten jedenfalls nicht bereut.
0
locoFlo
locoFlo01.07.12 14:19
Danke für die Review. Sehr interessant und informativ.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0
blabla08.01.13 13:10
finn
Vielen Dank für den Hinweis!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen