Patentantrag: Apple Watch soll Hautstruktur erkennen

Die Apple Watch könnte demnächst lernen, die Hautstruktur ihres Trägers zu erkennen. Einen Patentantrag, in dem ein solches biometrisches Verfahren beschrieben wird, hat Apple nach Angaben des Portals "Patently Apple" beim US Patent & Trademark Office (USPTO) eingereicht. Dieses hat den Antrag jetzt veröffentlicht.


Der Sensor sitzt dem Antrag zufolge im Armband der Apple Watch und soll die Textur der Hautoberfläche erfassen und analysieren. Die so gewonnenen biometrischen Daten könnten dann die Identifizierung des Trägers der Smartwatch ermöglichen.


Die Erkennung der Hautstruktur beschreibt Apple in einem Patentantrag.

Apple beschreibt in dem Antrag verschiedene Möglichkeiten der Erkennung der Hautstruktur, die miteinander kombiniert werden können. Neben einem Infrarotsensor zur Ermittlung thermischer Werte von Epidermis und Körperbehaarung werden auch ein Sensor zur Ermittlung des elektrischen Feldes der Haut und ein optisches Element angeführt.

Für den Infrarotsensor, der die Erfassung von Strukturen ohne Lichtquelle ermöglicht, setzt Apple offenbar auf den Einsatz eines Mikrobolometers. Wie die anderen Sensoren technisch realisiert werden sollen, wird in dem Antrag nicht detailliert beschrieben. Allerdings dürfte der neue Hautsensor einen Mikroprozessor beinhalten, der die Informationen der einzelnen Elemente zu einem Gesamtbild der Oberflächentextur der Haut zusammenfügt.

Apple reichte den Antrag bereits im zweiten Quartal vergangenen Jahres beim USPTO ein. Ob das Unternehmen schon Pläne zur Umsetzung der darin beschriebenen Technologie geschmiedet hat oder konkrete Produkte entwickelt, ist derzeit nicht bekannt.

Kommentare

Frost04.01.19 14:32
Wozu soll das gut sein ausser ein Arband Lock-in?

Ich ziehe morgens die Uhr an, gebe mein Passwort ein und gut ist.
Das muss ich einmal am Tag machen, dies stoert mich ueberhaupt nicht.
-1
xcess05.01.19 11:43
Demnächst können wir der Uhr dann auch nicht mehr sagen das wir erst 28 sind. 😂
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen