Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

"One More Thing": AR-Easter-Egg gibt Hinweis auf MacBooks, rätselhafter Tweet eines Leakers

Gestern kündigte Apple das "One More Thing"-Event an – das Hauptthema dieses Events werden höchstwahrscheinlich die kommenden ersten Macs mit Apple Silicon sein. Wie schon beim "Time Flies"-Event und beim "Hi, Speed"-Event steht auch die Grafik des "One More Thing"-Events als AR-Grafik zur Verfügung – hierzu besucht man einfach die Event-Seite auf einem iOS-Gerät und berührt die Event-Grafik:


Im Vergleich zu den beiden anderen Events könnte sich hinter der schön gestalteten Grafik dieses Mal ein Hinweis auf die Neuerungen verbergen: Der Apfel klappt sich, wie das Display eines MacBooks, auf – und legt dabei leuchtende Strahlen frei. Ähnlich fotografierte Apple bereits MacBooks auf Produktseiten.


Leaker spricht von 13"-Modell
Der bekannte Twitter-Leaker "L0vetodream", welcher bereits in der Vergangenheit diverse Apple-Neuerungen akkurat voraussagte, setzte kurz nach Ankündigung des Events eine neue Nachricht ab:


Aufgrund des zeitlichen Zusammenhanges ist stark davon auszugehen, dass "L0vetodream" sich auf die Neuerungen des Apple-Events bezieht. Dem Tweet nach wird Apple ein Gerät mit 13"-Bildschirmdiagonale vorstellen. Da Apple nur Laptops mit 13"-Bildschirm im Angebot hat, ist von MacBooks auszugehen. "L0vetodream" versieht die Nachricht mit dem Suffix "X 2" – was wahrscheinlich bedeutet, dass Apple gleich zwei 13"-MacBooks ankündigt.

MacBook Air und MacBook Pro 13"?
Aktuell bietet Apple zwei mobile Macs mit 13"-Bildschirm an: das MacBook Air wie auch das MacBook Pro 13". Sollte der Leaker auch hier richtig liegen, könnte Apple eine Überarbeitung von beiden Modellen auf dem "One More Thing"-Event in der kommenden Woche ankündigen. Die Gerüchteküche geht fest davon aus, dass ein mobiler Mac den Anfang beim Umstieg auf Apple Silicon macht – denn hier können die sparsamen und trotzdem sehr leistungsfähigen Apple-A-Chips ihre Vorteile besonders gut ausspielen. Unwahrscheinlich ist, dass Apple zuerst den iMac, Mac mini oder gar Mac Pro präsentiert – letzterer wird möglicherweise der letzte Mac sein, welchen Apple auf Apple Silicon umstellt.

Kommentare

subjore03.11.20 08:38
Die beiden Modelle halte ich auch für am wahrscheinlichsten. Vielleicht auch noch ein 24“ iMac.
Und dann 4 Monate später kommen iMac, MBP 14“ und 16“ und iPad Pro alle mit Mini LEDs.
+1
zinne
zinne03.11.20 08:43
subjore
Die beiden Modelle halte ich auch für am wahrscheinlichsten. Vielleicht auch noch ein 24“ iMac.
Und dann 4 Monate später kommen iMac, MBP 14“ und 16“ und iPad Pro alle mit Mini LEDs.
Denke auch... Klingt für mich am wahrscheinlichsten
0
marcthoma03.11.20 08:53
Auch ich glaube, dass die MacBooks am wahrscheinlichsten sind, frage mich jedoch warum es um den MacMini so ruhig ist. Wäre es nicht logisch diesen auch direkt auf den Markt zu bringen? Eigentlich müsst der ja schon fertig sein...
0
Busterdick03.11.20 08:58
Endlich wieder ein leuchtender Apfel auf einem MacBook (Pro) und nicht dieser triste Friedhofsappel??? Habe das bis heute nicht verstanden wieso Apple den beerdigt hat. Das war ein markantes merkmal und Statement, hübsch sinnlos aber wie gesagt, hübsch. Der Schwarze Appel geht mir dafür auf den Nerv... Trist, nichtssagend, düster.....
+6
Crypsis8603.11.20 09:01
nja, war ja klar, dass es ein macbook wird, was auch sonst. im mini kann man "nur" die performance hervorheben, nicht aber die effizienz und die tollen akkulaufleistungen..

und das kein mb12 kommt war auch irgendwie zu erwarten. einzig dass dann die echten neuerungen erst nächstes jahr kommen mit miniled sind etwas "nervig", aber das war ja nach den ganzen gerüchten und wohl auch corona zu erwarten, dass es da bei den panels verspätungen gibt.

so sehr ich mir auch einen neuen mac mini wünschen würde, glaube ich das eher weniger.
0
MetallSnake
MetallSnake03.11.20 09:14
Busterdick
Habe das bis heute nicht verstanden wieso Apple den beerdigt hat. Das war ein markantes merkmal und Statement,

Wenn in einem großen Saal (Uni) jeder Student ein MacBook hat leuchten da ziemlich viele Äpfel, das ist dann nur nervig. Da sind die dezenten Äpfel deutlich schöner.
In den Zeiten als nur wenige Leute Macs hatten war es noch auffallend schön, aber in der Masse ist es störend.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
-1
firecow03.11.20 09:17
Könnte mir auch vorstellen das der leuchtende Apfel wieder kommt.. und das wohl sehr farbig 😍
+1
Tirabo03.11.20 09:39
Auf den Apple-Seiten wird der iMac immer noch als "neu" (Zumindest der 27") gekennzeichnet. Daher halte ich es für höchst zweifelhaft, dass am 10.November der iMac angerührt wird.
Ist reine Klaskugelleserei...
0
julius_71003.11.20 09:48
Busterdick

Friedhofsapfel? Man kann’s auch übertreiben.... Apple verzichtet wohl drauf weil so die Displays dünner gebaut werden können. Macht schon Sinn.
-1
verstaerker
verstaerker03.11.20 09:48
firecow
Könnte mir auch vorstellen das der leuchtende Apfel wieder kommt.. und das wohl sehr farbig 😍
mit klassischem bunten Apple-Logo .. dürfte Tim ja eh gefallen
-1
verstaerker
verstaerker03.11.20 09:50
Busterdick
Habe das bis heute nicht verstanden wieso Apple den beerdigt hat.

ich fand den Leuchte-Apfel auch gut, aber bei den dünnen Displays kann man das durchleuchten sehen (kann man wirklich beim alten MBA)
+1
MacRS03.11.20 09:52
Wenn nicht das ganze Event sowieso schon genug "one more thing" wäre, könnte ich mir als echtes "one more Thing" durchaus die AirTags vorstellen.

Hoffen würde ich auf - wie schon seit sehr langer Zeit . einen hinreichend erweiterbaren, spieletauglichen Allround-Mac. Apple braucht in dem Bereich einen Neustart, mit der neuen Architektur und dem Rückenwind aus iOS könnte das durchaus gelingen.
0
NONrelevant
NONrelevant03.11.20 10:01
Tirabo
Auf den Apple-Seiten wird der iMac immer noch als "neu" (Zumindest der 27") gekennzeichnet. Daher halte ich es für höchst zweifelhaft, dass am 10.November der iMac angerührt wird.
Ist reine Klaskugelleserei...

Ich habe keine Glaskugel, aber ich hoffe ein wenig, dass doch vielleicht der iMac 21" mit vorgestellt wird.
Zumal nur der 27" iMac mit neuen Prozessoren usw. ausgestattet wurde. Warum nicht auch gleich der 21"?
Obwohl der aufklappende Apfel wohl eher dagegen spricht.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, oder spätestens am 10.11.
NONrelevant - Wer nicht selber denkt, für den wird gedacht.
0
coin_op03.11.20 10:09
Ganz genau! Kann so schön wirken Will ein neues MacBook am besten in Polycarbonat als Product Red mit Leuchtapfel
Busterdick
Endlich wieder ein leuchtender Apfel auf einem MacBook (Pro) und nicht dieser triste Friedhofsappel??? Habe das bis heute nicht verstanden wieso Apple den beerdigt hat. Das war ein markantes merkmal und Statement, hübsch sinnlos aber wie gesagt, hübsch. Der Schwarze Appel geht mir dafür auf den Nerv... Trist, nichtssagend, düster.....
+2
Charlie203.11.20 10:09
13 x 2 könnte aber auch auf ein Gerät mit zwei 13"-Displays hindeuten.
Bei der schlimmsten Annahme, dass das Seitenverhältnis 16:9 ist, kämen die beiden dann zusammen auf ein Seitenverhältnis von 16:18. Das ist unwahrscheinlich.

Da finde ich es schon wahrscheinlicher, dass Apple als Grundfläche eines Displays die Tastatur zugrundelegt. Das hat eine Diagonale von 30cm = 12". Seitenverhältnis 11,5 zu 28. Wenn man Größe sparen möchte, gibt es zwei Alternativen: über der Tastatur sind zwei Displays mit dieser Fläche gefaltet vorhanden, macht ausgeklappt 23 x 28cm.

Dann geben wir mal in der Tastaturfläche 2,5cm für das Scharnier hinzu und landen bei 14 cm mal 28 cm oder 12,3". Gesamtfläche von 28 cm im Quadrat ergibt eine Diagonale 28 x Wurzel 2 = 40 cm oder 16".

Oder die Tastatur ist bereits das eine (Touch-)Display. Das wäre ganz klar ein "One more thing"!
-1
coin_op03.11.20 10:13
Hmmmm daher individualisieren Siehe meinen vorangegangenen Post
MetallSnake
Busterdick
Habe das bis heute nicht verstanden wieso Apple den beerdigt hat. Das war ein markantes merkmal und Statement,

Wenn in einem großen Saal (Uni) jeder Student ein MacBook hat leuchten da ziemlich viele Äpfel, das ist dann nur nervig. Da sind die dezenten Äpfel deutlich schöner.
In den Zeiten als nur wenige Leute Macs hatten war es noch auffallend schön, aber in der Masse ist es störend.
0
pünktchen
pünktchen03.11.20 10:24
Ich hab das mit dem Leuchtapfel nie verstanden. Ich meine den sieht man selbst doch nie, nur alle anderen dürfen den bewundern. Was soll das?
0
Megaseppl03.11.20 10:28
pünktchen
Ich hab das mit dem Leuchtapfel nie verstanden. Ich meine den sieht man selbst doch nie, nur alle anderen dürfen den bewundern. Was soll das?
Ein schickes Auto sieht man ja auch nie selbst. Ich meine, man sitzt ja innen und sieht das äußere gar nicht.
Ich fand den Wegfall des Leuchteapfels auch sehr schade - auch wenn dieser bei Gegenlicht manchmal gestört hat. Was mir auch fehlt ist das Pulsieren des Ladekabel-Anschlusses beim Laden... diese Kleinigkeiten waren nicht wichtig, machten die Geräte aber sympathisch.
+6
Busterdick03.11.20 10:31
MetallSnake
Busterdick
Habe das bis heute nicht verstanden wieso Apple den beerdigt hat. Das war ein markantes merkmal und Statement,

Wenn in einem großen Saal (Uni) jeder Student ein MacBook hat leuchten da ziemlich viele Äpfel, das ist dann nur nervig. Da sind die dezenten Äpfel deutlich schöner.
In den Zeiten als nur wenige Leute Macs hatten war es noch auffallend schön, aber in der Masse ist es störend.

So sehr ich unsere Studenten schätze, das ist leider nicht repräsentativ und relevant für eine Entscheidung Pro/Kontra leuchtender Apfel. Die lieben Kommilitonen können den ja jederzeit abkleben..... diejenigen die den aber gerne wiedersehen würden können den nicht zum leuchten bringen......
0
pünktchen
pünktchen03.11.20 10:32
Das Auto sieht du ja selbst auch wenn du aussteigst. Der Leuchtapfel hingegen ist weg wenn du das Macbook zuklappst. Das ist eher zu vergleichen mit einem speziellen Scheinwerferdesign.
0
Busterdick03.11.20 10:35
pünktchen
Das Auto sieht du ja selbst auch wenn du aussteigst. Der Leuchtapfel hingegen ist weg wenn du das Macbook zuklappst. Das ist eher zu vergleichen mit einem speziellen Scheinwerferdesign.
Also ich sehe den Leuchtapfel jedesmal wenn ich mir nen Kaffe hole und mein Display aufgeklappt ist. Nur weil Du es als nicht wichtig empfindest bist Du damit nicht ganz der Nabel der Welt Insofern einfach bissel objektiv bleiben, nur weil es nicht Deine Interessenlage trifft, heist es noch lange nicht das es grundsätzlich so ist....
+1
Megaseppl03.11.20 10:36
pünktchen
Das Auto sieht du ja selbst auch wenn du aussteigst. Der Leuchtapfel hingegen ist weg wenn du das Macbook zuklappst. Das ist eher zu vergleichen mit einem speziellen Scheinwerferdesign.

Ich sitze doch nicht pausenlos vor dem Bildschirm. Und ich klappe den auch nicht immer zu wenn ich mal kurz entferne.
+2
pünktchen
pünktchen03.11.20 10:42
Busterdick
Nur weil Du es als nicht wichtig empfindest bist Du damit nicht ganz der Nabel der Welt Insofern einfach bissel objektiv bleiben ...

Und das was du so empfindest ist dann die objektive Wahrheit oder was?
-4
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex03.11.20 10:45
verstaerker
ich fand den Leuchte-Apfel auch gut, aber bei den dünnen Displays kann man das durchleuchten sehen (kann man wirklich beim alten MBA)

Das war auch bei den unibody Macbook Pros 2008-12 so.
0
Busterdick03.11.20 11:01
pünktchen
Busterdick
Nur weil Du es als nicht wichtig empfindest bist Du damit nicht ganz der Nabel der Welt Insofern einfach bissel objektiv bleiben ...

Und das was du so empfindest ist dann die objektive Wahrheit oder was?


Nein, genau so wenig wie Du
+1
aggi
aggi03.11.20 11:04
Vieleicht ja ein 13" Display im Körper eines 12" MacBooks!
Schmale Ränder, kompakt und leicht mit dem Apple Silicon wäre ein Traum.....
0
Bitsurfer03.11.20 11:35
subjore
Die beiden Modelle halte ich auch für am wahrscheinlichsten. Vielleicht auch noch ein 24“ iMac.
Und dann 4 Monate später kommen iMac, MBP 14“ und 16“ und iPad Pro alle mit Mini LEDs.
24"? Für was soll denn das gut sein?
Gabs ja früher schon mal.
0
MetallSnake
MetallSnake03.11.20 11:46
Megaseppl
Ein schickes Auto sieht man ja auch nie selbst. Ich meine, man sitzt ja innen und sieht das äußere gar nicht.

Mein Reden! Deshalb ist mir das äußere meines Autos auch ziemlich egal. Aber ich kann auch generell die Faszination für Autos nicht nachvollziehen.
Die Menschheit ist eine völlig außer Kontrolle geratene Primatenspezies.
+2
Ely
Ely03.11.20 12:33
Megaseppl
Ein schickes Auto sieht man ja auch nie selbst. Ich meine, man sitzt ja innen und sieht das äußere gar nicht.

Was der Grund ist, warum es mir wurscht ist, wie das Auto außen aussieht, aber nicht, wie der Innenraum gestaltet wurde.

Da lege ich auf viel Luft, Licht und helle Farben wert, keine Knöpfchen-Armada, alles schön ruhig und ausgeräumt.
+2
Plebejer
Plebejer03.11.20 12:37
Mir fällt da gerade ein Gerücht ein, das ich vor ein paar Wochen gelesen habe. Angeblich soll Final Cut Pro für Big Sur auf die Version 11 springen und ein iPad-Pendant erhalten. Würde zu der Grafik passen.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.