O2 reagiert mit Update: eSIM auf der Apple Watch funktioniert wieder

Besitzern einer Apple Watch, die im Netz von O2 unterwegs sind, bereitete das Update von iOS auf Version 12.1.4 Probleme: Nach der Aktualisierung des iPhones funktionierte die eSIM der Smartwatch nicht mehr korrekt, die Uhr konnte sich nicht ins Mobilfunknetz einbuchen. Der Provider hat jetzt reagiert und zwei Tage nach den ersten Meldungen neue Netzbetreiber-Einstellungen zur Verfügung gestellt.


"O2 unterstützt Apple Watch derzeit nicht"
"Kein Mobilfunk-Tarif verfügbar", diese Meldung erschien in den Einstellungen der Uhr auf dem iPhone. O2 unterstütze die Apple Watch derzeit nicht, so die Begründung. Das geht aus einem Screenshot hervor, den der User "KaterMomo" im Forum des Providers postete. Darüber hinaus bot das Handy ein Update der Netzbetreiber-Einstellungen an; alle Versuche, dieses zu installieren, schlugen jedoch fehl.


Problem trat nach Update auf iOS 12.1.4 auf
Betroffen waren ausschließlich iPhone- und Watch-Besitzer, die auf iOS 12.1.4 upgedatet hatten. Mit vorherigen Versionen trat das Problem nicht auf. Zahlreiche weitere User berichteten im O2-Forum, dass bei ihnen dieser Bug ebenfalls aufgetreten war. Auf Anfragen einzelner Forumsteilnehmer konnten weder Apple noch O2 eine Lösungsmöglichkeit aufzeigen; als mögliche Auswege wurden ein Downgrade auf iOS 12.1.3 oder die Installation der aktuellen Beta-Version 12.2 genannt.

Update schafft Abhilfe
Mittlerweile scheint das Problem allerdings behoben zu sein. O2 hat eine Aktualisierung der Netzbetreiber-Einstellungen zur Verfügung gestellt. Version 35.3 sollte automatisch auf den iPhones der Betroffenen eingespielt werden. Falls dies wider Erwarten dennoch scheitert, können die Benutzer das Smartphone an ihren Computer anschließen und das neue Betreiberprofil mit Hilfe von iTunes einspielen. Alternativ ist es Berichten im O2-Forum zufolge auch möglich, mit der O2-App für die Apple eine neue eSIM anzufordern und damit das Problem zu beheben.

Kommentare

sierkb12.02.19 13:52
O2 reagiert mit Update

Wenn ich das bisher richtig verstanden habe: die Netzbetreiber-Einstellungen verteilt Apple per OTA (oder iTunes-Update) von seinen Servern aus, nicht die Netzbetreiber (hier: O2). Apple hatte da wohl bei der Abstimmung mit den Providern und beim Aufspielen des Betriebssystem-Updates von iOS 12.1.3 auf iOS 12.1.4 im Zusammenspiel mit den Netzbetreiber-Einstellungen einen Fehler gemacht gehabt, der Probleme nach sich gezogen hat. Siehe dazu auch:

heise (11.02.2019): Nach iPhone-Update: Apple Watch kommt nicht mehr ins O2-Netz
Ein Problem mit iOS 12.1.4 kann dazu führen, dass die Smartwatch sich nicht länger ins Netz von O2 einbucht. Es gibt Workarounds.

bzw. die entsprechenen Infos im o2-Forum , obig von MTN auch verlinkt.

Gestern noch o2-de 35.1, seit heute verteilt Apple die O2-Einstellungen in der Version o2-de 35.3, zumindest via iPhone, damit dürfte es wieder gehen:

iPhone Einstellungen Allgemein Info Netzbetreiber

anwählen und dem dann angebotenen Dialog
iOS
Update der Netzbetreiber-Einstellungen
Es sind neue Einstellungen verfügbar.
Sollen sie jetzt aktualisiert werden?
[Später] [Aktualisieren]
stattgeben.

Zudem scheint nicht nur O2 betroffen zu sein: Nutzer anderer Provider berichten ebenfalls, dass sie zuweilen Probleme gehabt haben, auch dort scheint Apple inzwischen ein Update der Netzbetreiber-Einstellungen auf eine neuere Version bereitzustellen und zu verteilen.
+3
MäcFlei
MäcFlei13.02.19 02:04
Dann wurde das Problem nach 2 Werktagen erledigt. Finde ich schnell!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen