Neues MacBook Pro mit kantigem Gehäuse wie iPhone 12: Hinweise verdichten sich

Apple plant für dieses Jahr weitreichende Änderungen am MacBook Pro. Außer dem bevorstehenden Wechsel von Intel-Prozessoren zu den hauseigenen ARM-Chips stehen auch Änderungen am Gehäusedesign auf der Agenda des Unternehmens, so Zulieferer-Insider Ming-Chi Kuo in einer aktuellen Einschätzung. Nachdem sich Kuo schon vor einigen Wochen diesbezüglich geäußert hatte, legte er kürzlich nach. Kunden können sich demnach auf ein Design einstellen, das an das kantige Gehäuse des iPhone 12 erinnert.


Neues MacBook Pro soll ähnlich kantig wie iPhone 12 werden
Apple verabschiedet sich laut des Berichts sowohl auf der Ober- als auch Unterseite von der leicht abgerundeten Gehäuseform, die das MacBook Pro seit Jahren prägt. Stattdessen lasse sich das Unternehmen aus Cupertino vom Design des iPhone 12, iPad Pro und iPad Air 4 inspirieren, um ein gleichmäßigeres Gehäusedesign in noch mehr Produktlinien als bisher umzusetzen. Diverse Nutzer haben sich bereits Gedanken um das mögliche Design der nächsten Generation des MacBook Pro gemacht und einzelne Render-Bilder erstellt, in denen die voraussichtlichen Hardware-Neuerungen berücksichtigt sind.


Fan-Konzeptbild zum neuen MacBook Pro. Quelle: MacRumors.

Herausforderungen eines kantigen Gehäuses
Falls Apple tatsächlich in Zukunft auf die leicht abgerundete Gehäuseform verzichtet, ergibt sich eine Herausforderung bezüglich des Komforts. Die aktuellen Modelle erlauben es Nutzern, mit den Fingern unter die Abrundung zu greifen und das Gerät so beispielsweise von einem Tisch schnell und einfach mit einer Hand hochzuheben. Ein kantigeres Gehäuse ließe sich unter Umständen nicht so gut greifen. Es bleibt abzuwarten, wie Apple das Problem angeht.

Apple-Insider Mark Gurman bezweifelt zudem, dass die Gehäuseänderungen so weitreichend wie von Kuo angekündigt sind. In einem Beitrag für Bloomberg geht Gurman von einem ähnlichen Design wie bei den aktuellen Modellen aus. Es sei nur mit kleinen Designänderungen zu rechnen. Ob ein kantigeres Gehäuse noch zu besagten kleinen Änderungen zählt, geht aus dem Beitrag nicht hervor.

Größeres 14-Zoll-Display geplant
Außer dem kantigeren Design gehört auch ein schmalerer Display-Rahmen zu den voraussichtlichen neuen Gehäuse-Features, der eine Verlängerung der Display-Diagonale des jetzigen 13-Zoll-Modells auf 14 Zoll ermöglichen würde. Entsprechende Gerüchte um ein 14-Zoll-Modell des MacBook Pro gibt es schon länger.

Kommentare

Hot Mac
Hot Mac08.02.21 13:11
Cool, kann ich mir gut vorstellen ...
0
jeti
jeti08.02.21 13:15
Der Haben-Will-Faktor wird gerade in mir geweckt.
+6
Klappermaus
Klappermaus08.02.21 13:16
Das aktuelle Macbook Design ist "kantiger" als das "Konzept" Design. Insbesondere dieses "kantige" Display vom "Konzept" Design irritiert meine Definition von "kantig".
+2
tk69
tk6908.02.21 13:18
Ein Surface-Book? 😬
+1
trw
trw08.02.21 13:20
Das wäre scher cool! Würd mir wohl gefallen!
0
Busterdick08.02.21 13:29
Kann ich mir so in der Form nicht vorstellen. Ein kantiges Gehäuse hat eine wesentlich geringere Stabilität wie das aktuelle "Schalendesign" die Flächen hier plan zu bekommen, speziell bei dem dünnen Display, würde nur gehen wenn alle Teile komplett miteinander verklebt wären.
Gut, das Apple inzwischen weis wie Klebstoff funktioniert, wissen wir.....
Ich weis auch nit ob das Design wirklich so cool wäre denn die jetzige Form, gaukelt eine wesentlich geringere Dicke vor wie sie real ist. Ein kantiges Gehäuse würde das MBP optisch erstmal dicker erscheinen lassen. Es sei denn, Akkus werden kleiner, weitere Miniaturisierung.

Ich bin aber gespannt denn mein MBP ist jetzt 8 Jahre alt und es wird langsam Zeit
+2
ilig
ilig08.02.21 13:36
Beim »Surface Laptop Go« trifft deas Gegenteil zu. Dort ist die nach unten abgerundete Gehäuseform noch ausgeprägter.
Die aktuellen Modelle erlauben es Nutzern, mit den Fingern unter die Abrundung zu greifen und das Gerät so beispielsweise von einem Tisch schnell und einfach mit einer Hand hochzuheben.
Genau darinn liegt einer der Vorteile der nach unten abgerundete Gehäuseform. Hinzu kommt Busterdicks Bemerkung…
Ein kantiges Gehäuse hat eine wesentlich geringere Stabilität wie das aktuelle "Schalendesign"…
…um ein gleichmäßigeres Gehäusedesign in noch mehr Produktlinien als bisher umzusetzen.
Diese Begründung hat rein gar nichts mit Design zu tun. Der Verzicht auf gute Handhabung ist krass uncool.
+2
maculi
maculi08.02.21 13:40
Immer dieses Gejammer über das Design, das schon seit einigen Jahren unverändert verwendet wird. Ok, gegen einen schmaleren Trauerrand hab auch ich nichts einzuwenden, aber viel wichtiger sind statt der reinen Äußerlichkeiten doch die inneren Werte. Wenn da ein M1b oder wie dessen Namen auch immer lauten mag drin steckt, der ohne die bekannten Limitierungen des M1 daher kommt, dann dürfte das richtig knallen. Zudem ein fehlerbereinigtes Big Sur und der Spaß kann beginnen.
+5
pünktchen
pünktchen08.02.21 13:53
Mir ist das MBP jetzt schon zu kantig. Auf dem MBA lässt sich viel komfortabler arbeiten.
+2
Johnny6508.02.21 14:01
Zusätzlich zu den inneren Werten hoffe ich, dass auch die Gerüchte bezüglich mehr Schnittstellen, Rückkehr von Magsafe und Rückkehr eines SD-Card-Slots zutreffen.
Das würde in meinem Fall den ultimativen Will-haben-Faktor auslösen.

Ein etwas kantigeres Design könnte da helfen, wenn an den Seiten einfach wieder etwas mehr physischer Platz für die eine oder andere Buchse vorhanden wäre.
+2
Cyman08.02.21 15:40
Bitte bloß keine runden Display-Ecken.

Und wenn Magsafe, dann bitte zusätzlich zu USB-C/TB. Ansonsten wäre es für mich eher ein Rückschritt.
+1
RichieRocket08.02.21 16:29
Das hat dann sicher auch einen Außenkamera, damit es wackelt wenn man es auf den Tisch legt. Für 199 € kann man dann einen Macbook Pro Stand kaufen um dieses Problem zu beheben
0
Busterdick08.02.21 16:35
Also must have aus meiner Sicht:
Magsafe,
4 x USBC
KEIN TRAUERRAND!!!
Keine runden Ecken im Display. Aber schaut man sich IOS und Big Big Sur an ist es zu 100% gesichert das es wieder rundlich sein wird....

nice to have aber nicht nötig:
SD-Card Slot
dedizierter HDMI Port. Ich weis, geht auch über USB_C aber welcher Kunde hat auf seinem Tisch nene Adpater dafür und Murphy sagt.. er liegt Zuhause.
+1
ilig
ilig08.02.21 16:55
Johnny65
…Rückkehr von Magsafe und Rückkehr eines SD-Card-Slots…
Ein etwas kantigeres Design könnte da helfen, wenn an den Seiten einfach wieder etwas mehr physischer Platz für…
Dafür braucht man kein kantigeres Design. Mein MacBook Pro 13" Ende 2013 hat Magsafe und einen SD-Card-Slot.
0
Marc Perl-Michel08.02.21 17:02
Ja, das könnte nett werden.
0
aMacUser
aMacUser08.02.21 17:27
Ist eigentlich mal jemandem aufgefallen, dass das Render-Bild oben fast eine 1-zu-1 Kopie von dem 2014er MacBook Pro ist (was gerade neben mir liegt)? Selbst die Thunderbolt 2 Buchsen haben die stumpf übernommen. Das einzige, was fehlt, ist die minimale Rundung der Bodenplatte und halt der breitere Displayrand. Der Rest ist identisch, selbst die Dicke passt.
0
Freaky300
Freaky30008.02.21 17:40
In welchen Monat soll es den kommen? Kann es schon kaum erwarten
0
jmh
jmh08.02.21 22:54
und in 3 – 5 jahren dann wieder rundliche gehaeuseformen?
0
CJuser09.02.21 08:33
Ein MacBook wie oben in der Grafik würde mir schon gefallen, auch wenn ich mich nicht wirklich über die aktuelle Gehäuseform beschweren kann. Oben abgerundete Displayecken sehen ja noch aus, unten dagegen weniger. HDR Display mit FALD MiniLED-Backlight, SD-Card Reader (soll angeblich nur beim Pro kommen), neues MagSafe und vielleicht HDMI und Face ID. Ich freu mich schon drauf. Soll aber leider noch bis Herbst dauern, genau wie der neue iMac.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.