Neues Feature für Karten-App: Bewertungen und Foto-Upload direkt über Apple – Abkehr von Yelp und Co.

Apple setzt bei der hauseigenen Kartenlösung insbesondere in den USA schon seit einiger Zeit verstärkt auf eigene Daten, statt wie früher größtenteils auf zugekauftes Drittanbieter-Material zu vertrauen. Das Vorgehen wird in iOS 14 auf weitere Bereiche des Services ausgeweitet. Anhand der aktuellen Betaversion des mobilen Betriebssystems lässt sich erkennen, wo Apple in der Kartenlösung ebenfalls eigene Services implementieren möchte. Nutzer können demnach innerhalb der Karten-App Geschäfte, Lokale und Sehenswürdigkeiten bewerten und dazu passende Bilder hochladen.


Schrittweiser Abschied von Yelp und Co.
Apple nutzt für entsprechende Features momentan noch Drittanbieter-Dienste wie Yelp und Foursquare, über die Anwender Bewertungen oder Fotos für Läden, Restaurants, Bars, Parks oder ähnliches einreichen können. Wer Bilder oder Reviews innerhalb der Karten-App aufruft, sieht über ein kleines eingeblendetes Logo stets, von welchem Anbieter die Zusatzinformationen stammen. Außer von Yelp und Foursquare bezieht Apple entsprechende Daten beispielsweise auch von TripAdvisor.


Quelle: 9to5mac

Wenn Anwender innerhalb der Karten-Software auf einzelne Rezensionen tippen, um mehr zu lesen, verweist der Maps-Service auf die jeweilige Drittanbieter-App, die Nutzer dazu auf ihrem iDevice installiert haben müssen. Andernfalls folgt der Verweis zum App Store, sodass sich Anwender die Programme von Yelp und Co. herunterladen können. Auch Bewertungen und Fotos müssen über die externen Apps eingepflegt werden.

Daumen-Bewertungen und Foto-Upload
Die neue Betaversion von iOS 14 fügt Optionen innerhalb des Menüs von Points of Interests (POI) ein, über die sich Empfehlungen für den jeweiligen Ort vergeben und Fotos einfügen lassen. Nutzer haben beispielsweise bei Geschäften die Gelegenheit, zwischen „Daumen hoch“ und „Daumen runter“ zu wählen. Zudem sind bei Läden differenzierte Daumen-Bewertungen möglich, sodass auch „Produkte“ und „Kundenservice“ auf gleiche Weise bewertet werden können. Schriftliche Rezensionen sieht Apple in der aktuellen Variante nicht vor. Die Benutzeroberfläche für die neue Bewertungsoption ist bislang nur für wenige PIOs freigeschaltet. Apple dürfte bis zur finalen Veröffentlichung von iOS 14 entsprechend noch an dem Feature feilen.

Kommentare

Nekron27.08.20 10:01
“Schriftliche Rezensionen sieht Apple in der aktuellen Variante nicht vor.”

Also mal wieder nichts halbes, aber auch nichts ganzes.

Praktisch ist natürlich die Möglichkeit jetzt Screenshots von Google Maps hochzuladen um Karten Nutzern die korrekte Position der Lokalität zu zeigen.

Das Karten Team untersteht wahrscheinlich direkt Herrn Tim „O‘Cock, I screwed up again!”
-3
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex27.08.20 10:21
Praktisch ist natürlich die Möglichkeit jetzt Screenshots von Google Maps hochzuladen um Karten Nutzern die korrekte Position der Lokalität zu zeigen.

made my day

Ist Apple Karten wirklich so ungenau?
-1
marm27.08.20 10:36
Ich habe mehrere Sammlungen in Apple Maps eingelegt. Die Funktion finde ich ganz praktisch. Ich habe lieber eine Sammlung von Handwerkern, Cafes etc. in einer Sammlung angelegt als in meinem Telefonbuch. Nebenbei habe ich dann immer aktuelle Daten für Telefonnummern, Öffnungszeiten usw.

Durch die unselige Verknüpfung mit Yelp und Foursquare sehe ich aber bei Metro das Bild von einem Kind das irgendwelche Leute zu Metro einstellen, bei einem Cafe sehe ich Kuchenstücke und so weiter. So ein Blödsinn! Was möchte ich für Bilder sehen? Wie sieht das Cafe von außen aus, wie sieht der Innenraum aus. So was. Solche Partner wie Yelp und Foursquare sind einfach nur schlecht...
+6
tbaer
tbaer27.08.20 12:30
Gammarus_Pulex
Ist Apple Karten wirklich so ungenau?

Ich bin vor einigen Tagen nahe Göteborg auf einer Fernverkehrsstraße gefahren, die in der Karten-Darstellung enthalten war, aber nicht auf dem Satelliten-Foto. Diese Straße war aber auch schon älter und auf der Anfang 2019 gekauften Papierkarte bereits enthalten.

Anhand der Sattelitendarstellung bin ich durch einen tiefen und dunklen Wald gefahren . Googles Sattelitenbild zeigte die Straße hingegen bereits. Vermutlich ist für amerikanische Verhältnisse Göteborg nicht wichtig genug, um die Sattelitendarstellung zu aktualisieren, die Schweden werden das aber wohl anders sehen .
0
Legoman
Legoman27.08.20 12:46
marm
... bei einem Cafe sehe ich Kuchenstücke und so weiter. So ein Blödsinn! Was möchte ich für Bilder sehen?
Beim Restaurant sind Fotos vom Essen aber tatsächlich hilfreich. Wenn mich das aufgewärmte Grausen angrinst, interessiert mich auch die hübsche Inneneinrichtung nicht.
+1
Langer
Langer27.08.20 14:45
Welche Strasse war das?
tbaer
...
Ich bin vor einigen Tagen nahe Göteborg auf einer Fernverkehrsstraße gefahren, die in der Karten-Darstellung enthalten war, aber nicht auf dem Satelliten-Foto. Diese Straße war aber auch schon älter und auf der Anfang 2019 gekauften Papierkarte bereits enthalten....
0
tobias.reichert27.08.20 18:52
tbaer
Gammarus_Pulex
Ist Apple Karten wirklich so ungenau?

Ich bin vor einigen Tagen nahe Göteborg auf einer Fernverkehrsstraße gefahren, die in der Karten-Darstellung enthalten war, aber nicht auf dem Satelliten-Foto. Diese Straße war aber auch schon älter und auf der Anfang 2019 gekauften Papierkarte bereits enthalten.

Anhand der Sattelitendarstellung bin ich durch einen tiefen und dunklen Wald gefahren . Googles Sattelitenbild zeigte die Straße hingegen bereits. Vermutlich ist für amerikanische Verhältnisse Göteborg nicht wichtig genug, um die Sattelitendarstellung zu aktualisieren, die Schweden werden das aber wohl anders sehen .

Es gibt zig Beispiele, wo es genau anders rum ist.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.