Neuer App Store: Apps werden häufiger durch Stöbern im Store heruntergeladen

Im App Store werden derzeit 2,2 Millionen Apps angeboten - obwohl es natürlich viele sinnvolle, spaßige und gut gestaltete Apps und Spiele darunter gibt, sind die meisten Programme für iOS von beklagenswertem Niveau. Schon kurz nach Start des App Stores im Jahr 2008 beschwerten sich viele Entwickler, dass gut geschriebene Apps in der schieren Menge untergehen. In den letzten Jahren ist Apple dazu übergegangen, Apps nach erfolgreichem Review erneut unter die Lupe zu nehmen, ob diese die Richtlinien des App Stores weiterhin erfüllen und auf aktueller Hardware und Software lauffähig sind - allerdings ist hier nicht zu erwarten, dass im Laufe der Säuberungsaktion nur wirklich gute Apps im App Store verbleiben dürfen.

Im Herbst letzten Jahres gestaltete Apple den App Store für iOS neu und trennte Apps und Spiele in verschiedene Kategorien. Außerdem führte Apple das "Heute-Tab" ein, in dem die App des Tages wie auch das Spiel des Tages beworben werden. Die App- und Spiele-Kategorien erlaubt es Apple, mehr hochqualitative Apps redaktionell zu präsentieren.

Offensichtlich hat der Umbau des App Stores Erfolg: Es werden laut einer Studie von Sensortower.com nun erheblich mehr Apps und Spiele von Nutzern heruntergeladen, die einfach im App Store stöbern, anstatt von außen per Link oder über die Suche auf eine App aufmerksam zu werden:


Trotzdem bleibt die App-Store-Suche, besonders für Produktivanwendungen, die Download-Quelle Nummer Eins: 69 Prozent der Downloads von Produktiv-Apps werden über die Suchfunktion generiert. Bei Spielen sind dies nur 56 Prozent. Produktivanwendungen werden zu 9 Prozent durch Stöbern heruntergeladen (Spiele 24%), zu 9 Prozent durch externe Links (Spiele 3%) und zu 12 Prozent durch Hinweise in anderen Apps (Spiele 17%).


Leider hat Apple im letzten Jahr nur den App Store für iOS mit einem neuen Design und einer sinnvollen Gliederung versehen - der Mac App Store ist seit Erscheinen im Jahr 2011 nicht maßgeblich verbessert worden, obwohl hier grundsätzlich das gleiche Problem besteht. Auch im Mac App Store sind nur wenige Prozent der Apps handwerklich überzeugend - diese zu finden gleicht der Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Kommentare

Br4No15.05.18 11:15
Ich persönlich finde den AppStore sehr unübersichtlich. Ist aber nur meine Meinung. Fand den alten besser.
+7
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck15.05.18 11:18
Br4No
Ich bin Zwiespalten. Gut finde ich auf jeden Fall die Trennung von Apps und Spielen.
+2
Waldi
Waldi15.05.18 11:40
Auf dem SE ist die Suche oder das Stöbern ein Graus.
Und dafür ein iPad kaufen?
0
iG3eVeRlasting
iG3eVeRlasting15.05.18 12:12
Waldi

Ich habe auch ein SE und finde den neuen AppStore wesentlich besser
-2
ColoredScy
ColoredScy15.05.18 12:47
Ich finde den aktuellen Store zwar optisch hübscher und dass einzelne Programme/Spieler gefeatured/vorgestellt werden auch sehr nett, aber ich kann mich nicht erinnern, was ich zu letzt darin gestöbert hätte (und ob ich das in der neuen App überhaupt je gemacht habe).

Das mag allerdings auch dem geschuldet sein, dass ich eigentlich für alles, bei dem ich eine App verwenden würde, schon was habe und mir auch nur selten noch ein Spiel auf dem iPhone gönne (zuletzt Mario Run).

Auch den Mac-App-Store find ich recht ungelungen. Am liebsten wäre mir hier wohl eine Art Browser mit Tabs, Bookmarks, größeren Bildern… (von niemals kommenden Möglichkeit Updates zu kaufen mal abgesehen. Und dann sind die Store-Versionen vieler Programm auch noch in der Funktion reduziert…).

Die letzte Funktion, die mich in einem Apple-Store wirklich viel zum stöbern (&kaufen) gebracht hat, waren die User-Playlists im Music-Store. Seit Apple die plötzlich über Nacht entfernt hat sind bei mir die Spontanmusikkäufe komplett weggefallen – wirklich schade.
Hey Siri, niemand versteht mich!
+1
jeti
jeti15.05.18 13:45
Mein App-Store ist und bleibt iTunes (solange es noch geht).
Ist für mich persönlich die übersichtlichste Möglichkeit nach Apps jeglicher Art zu suchen.
Hier fehlt mir lediglich der Vorschaufilm => aber dann wechsel ich kurz zum iPad oder iPhone.
+5
jacksulze15.05.18 16:48
Was mich gewaltig stört an den Stores ist, dass ich mir keine Apps mehr auf die Merkliste setzen kann.
+4
MacBlack
MacBlack15.05.18 21:03
Br4No
Ich persönlich finde den AppStore sehr unübersichtlich. Ist aber nur meine Meinung. Fand den alten besser.

Habe früher ausschließlich über iTunes meine iOS-Apps gesucht und gefunden. Und am Mac darin auch gerne mal gestöbert. Verglichen damit ist mir der "Mäuse"-Store auf dem iPhone zu klein. Verwende ihn ausschließlich, wenn ich eine bestimmte App suche, mit der Suchfunktion.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen