Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Neue Umfrage: Wird die Apple Watch ein langfristiger Erfolg?

Nach der Vorstellung der Apple Watch im vergangenen Herbst blieben viele Details noch im Dunklen, weswegen monatelang spekuliert werden musste. Erst kurz vor Verkaufsstart beantwortete Apple die meisten offenen Fragen - und seit wenigen Tagen kursiert auch eine Vielzahl an Erfahrungsberichten. In den meisten Testberichten schneidet die Apple Watch sehr gut ab. Verglichen mit bisherigen intelligenten Uhren wird der Apple Watch meist bescheinigt, das ausgereifteste und modernste Gerät dieser Art zu sein.

Allerdings gibt es auch viele Kritiker, die entweder mit dem Konzept einer Smartwatch per se oder mit Apples Umsetzung nicht zufrieden sind und die Gerätegattung für weitgehend nutzloses Spielzeug halten. Zwar seien die anfänglichen Verkaufszahlen sicher eindrucksvoll, bald werden Kunden aber das Interesse an diesem Produkt verlieren - so eine häufig gehörte, pessimistische Einschätzung.

In unserer neuen Umfrage möchten wir gerne von Ihnen wissen, ob Sie der Apple Watch eine große Zukunft zutrauen oder ob Sie die Smartwatch für eine Eintagsfliege halten. Oder ist die Apple Watch von Anfang an schon ein gescheitertes Produkt, da Apple Ihrer Meinung nach die grundlegend falschen Entscheidungen traf?

Weiterführende Links:

Kommentare

marc_ready28.04.15 17:44
Mein Zwischenfazit nach 4 Tagen sieht folgendermassen aus: Die Uhr hält was sie verspricht, sieht toll aus, Akkuleistung ist besser als erwartet, cool dass man die Faces je nach Laune und Outfit ändern kann, praktisch wenn man das Handy nicht immer aus der Hosentasche nehmen möchte, und ich prüfe gerne wie warm es gerade ist oder welches Datum wir haben. Insgesamt beste Smartwatch auf dem Markt. Wenn das Konzept funktionieren soll - dann so wie es Apple jetzt vorgemacht hat. ABER: nach dem Einrichten habe ich mich bereits gefragt was ich jetzt mit der Uhr mache - nämlich gar nichts. Sie ist an meinem Arm, meldet sich ab und zu wenn Nachrichten eingehen, oder ich aufstehen soll. Dann schau ich ab und zu auf das Display wenn ich überprüfen möchte, ob ich eine Benachrichtigung verpasst habe oder meistens wenn mir langweilig ist. Mehr als 10-30 sec verwende ich sie dann aber nicht, weil nichts praktisch zu erledigen ist auf dem winzigen Display. Für das habe ich mein iPhone.
Die Watch ergänzt deshalb nichts was ich bis jetzt bahnbrechend finde. Ich brauche noch ein paar Wochen um mein definitives Urteil abgeben zu können. Vielleicht ändert sich mein Eindruck noch, bis jetzt bin ich aber skeptisch. Ich finde die Uhr als Gadget echt toll, nur erscheint sie mir zuweilen ein wenig überflüssig... wenn ich ehrlich bin
0
Grolox28.04.15 17:47
Ja klar wird sie auch langfristig ein Erfolg ...bin ich fest davon überzeugt.
Das Konzept ist fantastisch , der Akku verbesserungswürdig aber
das Grundgerüst ist jetzt schon sehr gut.
Alles gut durchdacht und mit viel Liebe zum Detail umgesetzt.
Einige Sensoren fehlen noch aber es wird bestimmt eine 2. und 3. Modellreihe geben.
Ja Marc da hast du nicht ganz unrecht aber so war es auch mit dem ersten
iPhone , erst die Apps haben es richtig gut gemacht. Hier ist noch nicht so die richtige
Auswahl im Store jedenfalls hab ich noch nichts bahnbrechendes gefunden.
Grundsätzlich bin ich aber mit der Watch sehr zufrieden.
Was mache ich denn mit einer ganz normalen Uhr , die Zeit ablesen , eventuell noch
das Datum , Mondphase ....das war es auch schon. Auch diese Uhren werden getragen
von vielen . Deshalb glaube ich an den Erfolg weil sie dann doch noch jede Menge mehr
kann als nur --Urzeit--anzeigen.
0
Garak
Garak28.04.15 17:49
Die Apple Watch wird ebenso wenig ein Erfolg wie das iPhone. Oder so erfolgreich wie der Newton
0
Dante Anita28.04.15 18:11
Garak
Die Apple Watch wird ebenso wenig ein Erfolg wie das iPhone. Oder so erfolgreich wie der Newton

Wenn das iPhone kein Erfolg ist, dann weiss ich nicht WAS überhaupt ein Erfolg ist. Der Newton ok, aber das iPhone?
0
nova.b28.04.15 18:29
Wirtschaftlich wird die Uhr aber angesichts der enormen Gewinnmargen für Apple wohl schon ein erfolgreiches Projekt?
0
strellson28.04.15 18:30
Wird für die meisten ein Einmal-Kauf bleiben. Die ersten Wochen wird noch zwanghaft versucht einen Sinn in der schönen neuen Uhr zu finden aber über kurz oder lang landet sie in der Schublade …

Zudem: um sich lediglich über neue Nachrichten, Events, etc informieren zu lassen würde doch eine stromsparende E-Ink Smartwatch viel mehr Sinn machen …
0
iQMac28.04.15 18:35
Ich denke, dass ein Schlüssel in Siri liegt.

Diejenigen, die beim iDevice bislang kein oder kaum Siri verwenden, werden auch auf dem Mikro-Display der Watch nicht rum wischen oder schreiben, etc.

Ich selbst nutze Siri sehr oft am iPhone. Die Watch kommt leider erst Ende Mai. Ob ich Siri dann mit der Watch genauso oft nutze, wie am iPhone?

Schau ma mal.
0
marc_ready28.04.15 18:37
Grolox
Was mache ich denn mit einer ganz normalen Uhr , die Zeit ablesen , eventuell noch
das Datum , Mondphase ....das war es auch schon. Auch diese Uhren werden getragen
von vielen . Deshalb glaube ich an den Erfolg weil sie dann doch noch jede Menge mehr
kann als nur --Urzeit--anzeigen.

Finde ich ein sehr gutes Argument und das könnte mittelfristig zu einem nachhaltigen Erfolg führen. Nur bis dahin ist eben eben wahrscheinlich so wie du sagst wie es beim 1. iPhone war. Ein interessanter Ansatz wäre vielleicht sogar mit den Designs noch weiter in die Breite zu gehen. Auch eine runde Version wäre denkbar. Ich bin jedenfalls sehr gespannt und freue mich die erste Version testen zu können. Bis jetzt habe ich halt noch nicht so das "must-have"-Feeling.
0
Bart S.
Bart S.28.04.15 18:50
Eher wohl kein Erfolg. Von reicher Klunker Klientlel wie Elton John oder Paris Hilton kann so ein Gadget nicht leben. Von 649,00 € bis 1.249,00 € kann sich der Pöbel nicht leisten.
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
0
RyanTedder
RyanTedder28.04.15 19:05
Es wird jetzt nicht Gerade ein Standbein von Apple weil sie für die Breite Masse wohl etwas zu Teuer ist, aber sie wird sich bestimmt trotzdem solide verkaufen. Ich kann jeden verstehen der eine haben möchte, ist einfach tot schick.
0
Ikso
Ikso28.04.15 19:18
Ich trage gerne Uhren, habe auch ein paar mechanische. Die Apple Watch habe im OEZ München anprobieren können, ich finde die Watch sieht etwas hässlich am Hantgelenk aus. Wenn ich irgendwo eine gebrauchte günstige für meine Sammlung finde Ok, aber den vollen Preis dafür werde ich nicht zahlen.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
0
GHS
GHS28.04.15 19:20
Zuerst habe ich mich nur wenig für eine solche Uhr interessiert, da ich seit Jahren keine mehr trage. Nach meinem Herzinfarkt letzte Woche, werde ich mich aber etwas genauer mit den Möglichkeiten auseinandersetzen
Seht die Welt aus anderen Augen.
0
GHS
GHS28.04.15 19:24
nova.b

Wenn du Gewinnmargen von ca. 39% für enorm hältst, frage ich mich, in welcher Welt du lebst
Seht die Welt aus anderen Augen.
0
Stereotype
Stereotype28.04.15 19:25
Bart S.
Eher wohl kein Erfolg. Von reicher Klunker Klientlel wie Elton John oder Paris Hilton kann so ein Gadget nicht leben. Von 649,00 € bis 1.249,00 € kann sich der Pöbel nicht leisten.

Und was kauft der Pöbel heutzutage so?
0
GHS
GHS28.04.15 19:26
Bart S.

Da bin ich froh, dass ich im Gegensatz zu dir kein Pöbel bin 😎
Seht die Welt aus anderen Augen.
0
DarkVamp
DarkVamp28.04.15 19:40
Ich habe die Uhr nichtmal erhalten (Dauert noch 2 Wochen) aber weiss schon was ich damit machen werden (Apps sind bereits auf dem iPhone installiert).

- Blutzuckerwert protokollieren
- Kohlenhydrate bzw. Essen protokollieren
- Emails verwalten

Die drei Dinge nerven mich am iPhone ein wenig und würde das super gerne an der Uhr erledigen.
0
chill
chill28.04.15 19:45
DarkVamp

Für diese drei Dinge braucht man keine Uhr. Zettel und Stift reichen dafür.
MBP M1 256/16 Monterey 12.1 . iPhone 11 128 GB, iOs 15.2
-2
BudSpencer28.04.15 19:49
DarkVamp
- Emails verwalten

Die drei Dinge nerven mich am iPhone ein wenig und würde das super gerne an der Uhr erledigen.

Und dass soll ein winziges Display besser können.
Wunschtraum.
0
klatuu28.04.15 20:07
Vorneweg: Seit meinem ersten Handy habe ich keine Armbanduhr mehr getragen. Fette Uhren sind für mich kein Schmuck sondern was für Poser (meine Meinung), daher war ich auch etwas negativ voreingenommen gegenüber der Apple Watch. Hatte mir die Android Smartwatches (Sony) angesehen und probiert, konnte mich dafür aber nicht erwärmen. Zu klobig.
Seit einem Jahr hatte ich den Misfit Shine Fitnesstrecker am Arm und war damit mehr als zufrieden.
Hatte dann in der ersten Minute die Apple Watch Sport bestellt und ein paar Tage später im Apple Store, die Uhr anprobiert, wie viele andere ja auch. Ich fand die Uhr gar nicht klobig.

Mein Zwischenfazit nach nunmehr fünf Tagen Apple Watch:
- Misfit Shine liegt in der Schublade
- die Apple Watch ist mit unglaublich vielen Details versehen, ein 1.0 Produkt ist was anderes
- Das Display ist fabelhaft !
- Die Uhr passt sich bereits jetzt an
Beispiel: Der Schrittzähler ist extrem genau, nach einigen Tagen auch ohne iPhone
oder.. Die Uhr merkt sich, welches Training man mit welchen Optionen am häufigsten macht und bietet dieses Menü entsprechend an.
- Als Fitnesstracker in Zusammenspiel mit der "Aktivität" App auf dem iPhone sehr, sehr gut. Die Daten sind verdammt genau, da ja bei Trainings in kurzen Abständen die Herzfrequenz gemessen wird.
- Die Motivationshinweise helfen
- Siri funktioniert meiner Meinung nach besser als beim iPhone
- Die Möglichkeit auf Nachrichten kurze Antworten ohne iPhone zu geben ist toll
- Akku ist überhaupt kein Problem, gerade drauf geschaut, noch 58% (heute morgen 5:55 Uhr aufgestanden)
- Navigation funktioniert ebenfalls einwandfrei, habe sowohl Fussgänger, Rad als auch Autonavigation getestet. Die Tapps am Handgelenk lernt man schnell.
- Die Geschwindigkeit der nativen Apps in Ordnung, könnte aber optimiert werden
- Diverse 3.Party Apps sind gut, aber teilweise sehr hakelig, z.B. die DB App. Gut sind z.B. 1-2-3 Tanken , die Cyclemeter oder die SPON App

Mein iPhone bleibt seit Freitag deutlich häufiger in der Tasche, dadurch sinkt auf dem iPhone natürlich auch der Batterieverbrauch deutlich. Mit dem täglichen Aufladen habe ich gar keine Probleme, vor dem Schlafengehen iPhone und Uhr ans Ladegerät, that's it.

Einen Wermutstropfen gibt es.. hab kein Schlaftracking mehr
Nun ja, man kann nicht alles haben.
0
valcoholic
valcoholic28.04.15 20:32
Grolox
Marc da hast du nicht ganz unrecht aber so war es auch mit dem ersten
iPhone , erst die Apps haben es richtig gut gemacht. Hier ist noch nicht so die richtige
Auswahl im Store jedenfalls hab ich noch nichts bahnbrechendes gefunden.

Sehe ich absolut nicht so. Als ich das iPhone das erste Mal in Händen gehalten habe, war das wirklich ein unglaubliches Gefühl. Da war noch nichtmal bekannt, dass es überhaupt etwas wie einen Appstore geben wird und ich wusste schon, das ist etwas wirklich großes.
Also bitte nicht Äpfeln mit SONNEN vergleichen ;D
0
macmuckel
macmuckel28.04.15 20:33
Mittel- bis langfristig wird die Apple Watch bestimmt der Renner.

Ich möchte nicht mehr ohne Smartwatch sein, die Benachrichtigungen am Handgelenk sind einfach zu praktisch.

Derzeit benutze ich aber eine Pebble und warte auf die Pebble Time Steel. Sollte eine künftige Apple Watch die Schwächen nicht mehr haben, die mich aktuell vom Kauf abhalten, kann ich mir gut vorstellen auch bei der Uhr bei Apple zu kaufen...
0
o.wunder
o.wunder28.04.15 20:34
Bart S.
...Von 649,00 € bis 1.249,00 € kann sich der Pöbel nicht leisten.
399€ kostet die kleine und 449€ die große Apple Watch Sport, diese können alle Funktionen und sie sieht wirklich Klasse mit dem Flourelastomerband aus und trägt sich hervorragend, besser als zB mit einem Lederarmband! Die teureren Ausführungen muss man wirklich nicht kaufen, es sei denn man möchte damit auch repräsentieren!
0
Grolox28.04.15 21:28
valcaholic....ich glaube du hast mich da nicht ganz verstanden.
Das erste iPhone war eine Offenbarung , etwas magisches.
So ein Stück Technik war etwas ganz neues , viele haben nach
den Möglichkeiten gefragt. Aber so richtig toll war erst die Kombi
mit den Apps. Ich hatte sehr früh ein iPhone1 das ist heute
genau so mit der Watch. Die Technik ist gut aber kann besser
werden ( Zukunft) so war es auch mit dem Phone. Die Apps
werden es aber mit der Zeit erfolgreich machen, sofern sie
richtig Programmiert werden . Gibt da schon einige Negativbeispiele.
0
Grolox28.04.15 21:38
o. wunder...ich hab jetzt beide Modelle Alu und Edelstahl.
Für ca. 200€ mehr werde ich in jedem Fall die teure Watch
vorziehen. Natürlich kann man über die Preise der Armbänder
streiten die ich zum Teil schon heftig finde.
Aber da gibt es eine nette Sache ...
0
ThomasNF28.04.15 21:40
BudSpencer

Du kannst ja immer noch nicht richtig schreiben.
Gehört meiner Meinung nach dazu, wenn man ernst genommen werden will.
0
ThomasNF28.04.15 21:43
Garak

Hast du was geraucht?
0
Bart S.
Bart S.28.04.15 22:34
o.wunder
Bart S.
...Von 649,00 € bis 1.249,00 € kann sich der Pöbel nicht leisten.
399€ kostet die kleine und 449€ die große Apple Watch Sport, diese können alle Funktionen und sie sieht wirklich Klasse mit dem Flourelastomerband aus und trägt sich hervorragend, besser als zB mit einem Lederarmband! Die teureren Ausführungen muss man wirklich nicht kaufen, es sei denn man möchte damit auch repräsentieren!
Womit willst Du auch damit repräsentieren?

Stereotype
Bart S.
Eher wohl kein Erfolg. Von reicher Klunker Klientlel wie Elton John oder Paris Hilton kann so ein Gadget nicht leben. Von 649,00 € bis 1.249,00 € kann sich der Pöbel nicht leisten.

Und was kauft der Pöbel heutzutage so?
Nachgemachte Lacoste Hemdchen. Katzen!
Was kauft der Pöbel heutzutage? Du stellst Fragen!
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
0
Bart S.
Bart S.28.04.15 22:45
mt news
Wird die Apple Watch ein langfristiger Erfolg?

Es wird eher ein langwristiger Erfolg. He he - diese Wortspielerei musste einfach sein
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
0
3-plus-1
3-plus-129.04.15 06:51
Jetzt ist Goldgräberstimmung: Die Promis kaufen eine Apple-Watch, weil das der aktuelle Hype ist und sie damit Posen wollen, klar. Dann sind da unheimlich viele Journalisten (von großen Magazinen und bis zum kleinen Blogger), die ihre Meinung zur Watch schreiben wollen. Auch die kaufen jetzt. Und zu guter Letzt gibt es dann noch die Entwickler, die ihre App irgendwie auf der Uhr testen wollen, weil sie denken, das JETZT der Kuchen verteilt wird.

Alle die sorgen für einen unglaublichen Absatz. Heute. Danach kommt dann noch ein Aufflammen im Absatz zum Weihnachtsgeschäft, aber spätestens 2016 sehe ich einen Absatzeinbruch, wenn die oben beschriebenen Klientel abgedeckt sind und der normale Endverbraucher den Kunden darstellen müsste, der die Nachfrage nach Apples Watch trägt.

Das erste iPhone war da deutlich anders platziert. Als ich den ersten iPd Touch in der Hand hatte, wußte ich, SO muss mobiles Browsen funktionieren. Alles andere ist Mist. Vielen Anderen ging es ähnlich. Bei der Apple Watch muss man sich schon krampfhaft etwas suchen, wofür man sie braucht.

Klar, aus einem Impuls heraus - und mit genug Geld ausgestattet - mag das ein spannendes Spielzeug für bis zu drei Monate sein. Danach ist dann aber die Luft raus. Ich erinnere mich noch als Fossil die Wrist Watch mit PalmOS vorstellte. Hätte ich - als Palm-IIIx-User - sofort gekauft. Aber bis die dann nach Deutschland kam, hat es EWIG gedauert. Da war die Luft raus und mir war klar, dass das Ding eigentlich nicht nachhaltig von mir genutzt werden würde.

Apple ist da schlauer. Apple schafft es zu liefern so lange das erste Strohfeuer der Begeisterung anhält. Trotzdem glaube ich, dass danach nichts mehr nachfolgt.
0
barabas29.04.15 07:31
Ob oder ob nicht hängt vermutlich davon ab was Apple aus diesem Produkt in Zukunft macht. Der Erfolg hängt in meinen Augen davon ab ob aus diesem ersten Test irgendwann ein erwachsenes Produkt wird und Entwicklungspotenzial gibt es hier sicher noch.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.